Synthese (Chemie)

In der Chemie bezeichnet die Synthese (von griechischsynthesis ‚Zusammenstellung‘) den Vorgang, bei dem aus Elementen eine Verbindung oder aus einfach gebauten Verbindungen ein komplizierter zusammengesetzter neuerStoff hergestellt – manchmal auch: dargestellt – wird. Als Darstellung wird die beispielhafte Herstellung einer Verbindung im Labormaßstab, aber auch die Herstellung eines Elements in reiner Form bezeichnet.

Eine Synthese ist also mehr als das (physikalische) Vermischen von zwei oder mehr Stoffen. Aus einer neu synthetisierten Verbindung können die Ausgangsstoffe durch rein physikalische Vorgänge nicht wieder gewonnen werden, im Gegensatz zu einer Mischung.

mehr zu "Synthese (Chemie)" in der Wikipedia: Synthese (Chemie)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Luis Federico Leloir stirbt in Buenos Aires. Luis Federico Leloir war ein argentinischer Biochemiker, der 1970 den Nobelpreis für Chemie für seine Entdeckung der Zuckernukleotide und ihre Bedeutung für die Synthese von Kohlenhydraten erhielt.

1978

thumbnail
Gestorben: Loring Coes Jr. stirbt. Loring Coes, Jr. war ein US-amerikanischer Chemiker. Er stellte als Erster eine Hochdruckmodifikation von Quarzsynthetisch her, die später nach ihm benannt wurde, das Coesit.
thumbnail
Gestorben: Otto Liebknecht stirbt in Berlin. Otto Liebknecht war ein deutscher Chemiker. Er entwickelte unter anderem ein erfolgreiches Verfahren zur Herstellung des Bleichmittels Natriumperborat. Als Chefchemiker des Unternehmens Degussa machte Liebknecht mit insgesamt 58 Patenten auf synthetische Verfahren auf sich aufmerksam. Folglich wurde er auf eine Professur an der Universität Berlin berufen und war in Forschung und Lehre ein bekannter Vertreter des Fachs organische Chemie während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
thumbnail
Geboren: Ulf Pindur wird in Bad Darkau geboren. Ulf Pindur ist ein deutscher Apotheker und Lebensmittelchemiker. Sein Arbeitsgebiet ist die Synthese und Analyse neuer Wirkstoffe mit genselektiver Bindung gegen Krebserkrankungen.
thumbnail
Geboren: Yoshito Kishi wird in Nagoya, Japan geboren. Yoshito Kishi ist ein ehemaliger Morris-Loeb-Professor für Chemie an der Harvard University. Er ist bekannt für seine Arbeiten auf dem Gebiet der organischen Synthese und der Totalsynthese von Naturstoffen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1913

thumbnail
Gründung: Die Dottikon ES Holding AG mit Sitz in Dottikon ist ein international tätiges Schweizer Unternehmen, das auf chemische sicherheitskritische Reaktionen spezialisiert ist und sich auf die Exklusivsynthese von Feinchemikalien für Pharmaunternehmen und chemische Industrien konzentriert. Zur Produktpalette der Dottikon ES gehören kundenspezifische Pharmawirkstoffe und Zwischenprodukte sowie selbstentwickelte Industriechemikalien. Das Unternehmen beschäftigt rund 425 Mitarbeiter und erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2010/11 einen Nettoumsatz von 36,0 Millionen Schweizer Franken und einen Reinverlust von 2,3 Millionen Schweizer Franken. Die Dottikon ES Holding ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Nobelpreise:
thumbnail
Chemie: Richard F. Heck, Ei-ichi Negishi und Akira Suzuki „für Palladium-katalysierte Kreuzkupplungen in organischerSynthese

1902

Nobelpreisträger > Für Forschungen an der Universität:
thumbnail
Emil Fischer (Chemie: Traubenzucker-Synthese) (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Tagesgeschehen

thumbnail
Stockholm/Schweden: Der Nobelpreis für Chemie geht an den US-amerikanischen Chemiker Richard F. Heck und die beiden Japaner Ei-ichi Negishi und Akira Suzuki „für Palladium-katalysierte Kreuzkupplungen in organischerSynthese“.

"Synthese (Chemie)" in den Nachrichten