Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, deutsch Republik Türkei) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien. Das Land ist seit seiner Gründung im Jahr 1923 als Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches laizistisch und kemalistisch ausgerichtet. Der Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk leitete eine Modernisierung der Türkei durch gesellschaftliche und rechtliche Reformen nach dem Vorbild verschiedener europäischer Nationalstaaten ein. Der türkische Staat wird planmäßig bis zu den Wahlen im November des Jahres 2019 als parlamentarische Republik organisiert sein. Danach wird das Regierungssystem zu einem Präsidialsystem geändert. Nach einem Putschversuch im Juli 2016 haben die türkische Regierung und der Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan den Ausnahmezustand verhängt.

Geographisch wird das Land meist in sieben Regionen aufgeteilt. Die Türkei hat gut 79,8 Millionen Einwohner (2016) auf einer Fläche von 783.562 km². Im Ballungsraum von Istanbul lebt knapp ein Fünftel der türkischen Bevölkerung, daneben gibt es weitere Millionenstädte wie die Hauptstadt Ankara, Izmir, Bursa, Adana, Gaziantep, Konya, Antalya und Diyarbakır. Der Grad der Urbanisierung lag 2015 bei etwa 73 Prozent. In der Türkei gibt es 16 UNESCO-Welterbestätten und zahlreiche Naturschutzgebiete.

mehr zu "Türkei" in der Wikipedia: Türkei

Preisträger > Europäischer Preis für Menschenrechte

2004

thumbnail
Levent Korkut, Präsident von Amnesty International Türkei (Europäischer Kulturpreis)

Internationaler Erfolg

2008

thumbnail
„3.Platz“, 2. Qualifikationsturnier zu Olympia , GR, hinter Şeref Eroğlu, Türkei, und Aleksandr Kazakevich (LTU) (Marcus Thätner)

1960

thumbnail
Goldmedaille, OS in Rom, mit Siegen über Juan Rolon, Argentinien, Kurt Böse, Kanada, Karl Bruggmann, Schweiz, Muhamad Bashir, Pakistan, Ake Karlsson, Schweden, Imam-Ali Habibi, Iran und ?smail Ogan, Türkei (Douglas Blubaugh)

1960

thumbnail
Goldmedaille, OS in Rom, mit Siegen über Juan Rolon, Argentinien, Kurt Böse, Kanada, Karl Bruggmann, Schweiz, Muhamad Bashir, Pakistan, Ake Karlsson, Schweden, Imam-Ali Habibi, Iran und İsmail Ogan, Türkei (Douglas Blubaugh)

1958

thumbnail
1. Platz bei der Weltmeisterschaft in Budapest, mit Siegen über Laz?r Bujor, Rumänien, Anton Geesink, Niederlande und Hamit Kaplan, Türkei sowie Unentschieden gegen Ljutwi Dschiber Achmedow, Bulgarien und János Reznák, Ungarn; (Iwan Gawrilowitsch Bogdan)

1958

thumbnail
1. Platz bei der Weltmeisterschaft in Budapest, mit Siegen über Lazăr Bujor, Rumänien, Anton Geesink, Niederlande und Hamit Kaplan, Türkei sowie Unentschieden gegen Ljutwi Dschiber Achmedow, Bulgarien und János Reznák, Ungarn; (Iwan Gawrilowitsch Bogdan)

Sportlicher Erfolg

2008

thumbnail
Weltmeister im Wörter merken, Weltmeister im Namen merken und Mannschaftsweltmeister in Manama (Bahrain), Best International Competitor bei der UK Open in London, 1. Platz im Namen merken bei der Memoriad in Istanbul (Boris Konrad)

Ehrung

2008

thumbnail
Honorarprofessur der Pamukkale-Universität, Türkei (Hans Köchler)

2000

thumbnail
Turkei? Türkei: Ministry of Foreign Affairs Distinguished Service Award (İhsan Doğramacı)

1999

thumbnail
Turkei? Türkei: Health and Education Award for Merit (İhsan Doğramacı)

1984

thumbnail
Ehrendoktorin der Uluda?-Universität in der türkischen Stadt Bursa (Liselotte Funcke)

1984

thumbnail
Ehrendoktorin der Uludağ-Universität in der türkischen Stadt Bursa (Liselotte Funcke)

Internationale Erfolge

2008

thumbnail
„3.Platz“, 2. Qualifikationsturnier zu Olympia , GR, hinter ?eref Ero?lu, Türkei, und Aleksandr Kazakevich (LTU) (Marcus Thätner)

Wappen, Titel, Orden und Ehrungen > Ehrung

2013

thumbnail
Turkei? Türkei Republik Türkei Staatsorden ( Türkiye Cumhuriyeti Devlet Ni?an?) (Carl XVI. Gustaf)

2013

thumbnail
Turkei? Türkei Staatsorden (Devlet Nişanı) (Carl XVI. Gustaf)

Preisträger

2014

1998

thumbnail
Meral Danis-Bestas (*? 1967), türkische Anwältin (Menschenrechtspreis der Stadt Weimar)

1998

thumbnail
zwölf MenschenrechtsverteidigerInnen, die für die weltweite Menschenrechtsbewegung stehen: Binta Jammeh-Sidibe (Gambia), Andreas Kossi Ezuke (Togo), Yanette Bautista (Kolumbien), Heberth Hernando Ruiz Ríos (Kolumbien), Waldo Albarracín (Bolivien), Wei Jingsheng (VR China), Medha Patkar (Indien), Mukhtar Pakpahan (Indonesien), Ak?n Birdal , Juri Schadrin (Russland), Mohamed Mandour (Ägypten), Karima Hammache (Algerien) (Amnesty International Menschenrechtspreis)

1997

thumbnail
Sezgin Tanrikulu und Senal Sarihan, Türkei (Robert F. Kennedy Human Rights Award)

"Türkei" in den Nachrichten