Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu

TRT-Sendezentrum in Ankara, mit dem Porträt des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk
Bild: AxG at en.wikipedia
Lizenz: PD ineligible

Ehemaliges TRT-Logo
Bild: AxG at en.wikipedia
Lizenz: PD ineligible

"TRT-Radiohaus" in Istanbul
Bild: AxG at en.wikipedia
Lizenz: PD ineligible

TRT-Studios in der Mesuriyet-Straße in Istanbul
Bild: AxG at en.wikipedia
Lizenz: PD ineligible

Logo der EBU

Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu (TRT; deutsch: Türkische Hörfunk- und Fernsehanstalt) ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkgesellschaft der Türkei.

Die TRT wurde 1963 als öffentlich-rechtlicher Sender nach dem Vorbild der britischen BBC gegründet. Bis 1993 existierte offiziell ein Staatsmonopol auf die Ausstrahlung von Radio- und Fernsehprogrammen. 1968 wurde das erste Fernsehprogramm eingerichtet. Zurzeit konkurrieren 16 private landesweite Fernsehprogramme mit den Programmen der TRT, außerdem 15 regionale und über 200 lokale Fernsehsender.

mehr zu "Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu" in der Wikipedia: Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu

Rundfunk, Film & Fernsehen

1970

Rundfunk:
thumbnail
April -Der türkische Fernsehsender TRT nimmt seinen Betrieb in vollem Umfang auf. Es handelt sich um die ersten Fernsehsendungen die in der Türkei einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden, da Fernsehgeräte vielfach kaum erschwingliche Luxusartikel darstellen. Selbst Ballungsräume wie İzmir und Istanbul bleiben bis weit in die 1970er-Jahre unversorgt.
Rundfunk:
thumbnail
In der Türkei wird die öffentlich-rechtliche Rundfunkgesellschaft TRT ins Leben gerufen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Ehrung:
thumbnail
Internationaler Kinderhörspielpreis des Türkischen Rundfunks TRT für Das Gespenst von Canterville nach Oscar Wilde (Judith Lorentz)

Tagesgeschehen

thumbnail
Ankara/Türkei: Im Rahmen politischer Reformen beginnt der staatliche Rundfunksender TRT mit der Ausstrahlung eines kurdischen Fernsehprogrammes.

"Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu" in den Nachrichten