Tōhoku-Erdbeben 2011

Das Tōhoku-Erdbeben 2011 (jap.平成23年(2011年)東北地方太平洋沖地震,Heisei 23-nen (2011-nen) Tōhoku-chihō taiheiyō-oki jishin, dt. „Erdbeben an der Pazifik-Küste vor der Tōhoku-Region 2011“ bzw. 東日本大震災, Higashi-Nihon daishinsai, dt. „Große Erdbebenkatastrophe Ost-Japans“) war ein großes Seebeben vor der Sanriku-Küste der japanischen Region Tōhoku. Es ereignete sich am 11. März 2011 um 14:46:23 Uhr Ortszeit (06:46:23 Uhr MEZ). Das Epizentrum lag vor der Küste der Präfektur Miyagi etwa 370 Kilometer nordöstlich von Tokio und 130 km östlich von Sendai und löste eine Tsunami-Flutwelle aus, die große Teile der Küste verwüstete.

mehr zu "Tōhoku-Erdbeben 2011" in der Wikipedia: Tōhoku-Erdbeben 2011

Sport

2011

thumbnail
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Tokio, Japan wurde wegen des Tōhoku-Erdbebens abgesagt und später in die russische Hauptstadt Moskau (24. April -1. Mai) verlegt

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Rundfunk: 11. März -Das Tōhoku-Erdbeben nahe der Ostküste von Honshū (Japan) erreicht eine Magnitude von 9,0. Hörfunk und Fernsehen in aller Welt berichten ausführlich über dieses Ereignis, insbesondere über die Nuklearkatastrophe von Fukushima.

2011

thumbnail
Film: The Tsunami and the Cherry Blossom ist ein Dokumentar-Kurzfilm von Lucy Walker aus dem Jahr 2011. Er behandelt die Überlebenden des Tōhoku-Erdbebens 2011 und das traditionelle Kirschblütenfest kurz nach der Katastrophe.

Stab:
Regie: Lucy Walker
Produktion: Kira Carstensen, Lucy Walker, Charleen Manca, Nicole Visram, Tim Case, Charles V. Salice
Musik: Moby
Kamera: Aaron Phillips
Schnitt: Aki Mizutani

2011

thumbnail
Rundfunk: 05. März -Der Musikantenstadl feiert den 30. Jahrestag seiner Erstausstrahlung. Die Jubiläumssendung, die ursprünglich für den 12. März im Ersten und ORF eins vorgesehen war, wird aufgrund der Erdbeben- und Reaktorkatastrophe in Japan von der ARD und dem ORF auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Politik & Weltgeschehen

2011

thumbnail
Nach dem Tōhoku-Erdbeben kommt es im japanischen Kernkraftwerk Fukushima I zu einer folgenschweren Unfallserie. Weitere Stör- oder Unfälle ereignen sich in den Kernkraftwerken Onagawa, Tōkai und Fukushima II.

Natur & Umwelt

2011

Naturereignisse:
thumbnail
11. März: Das Tōhoku-Erdbeben nahe der Ostküste von Honshū (Japan) erreicht eine Magnitude von 9,0. Es löst einen schweren Tsunami aus, der über die Nordostküste Japans hinwegfegt. Insgesamt gibt es über 15.000 Tote, über 8.000 werden noch vermisst.

Tagesgeschehen

thumbnail
Tokio/Japan: Premierminister Naoto Kan tritt fünfeinhalb Monate nach dem Tōhoku-Erdbeben und der Nuklearkatastrophe von Fukushima als Parteivorsitzender zurück und kündigt an, die Amtsgeschäfte als Regierungschef am 30. August an seinen Nachfolger zu übergeben.

"Tōhoku-Erdbeben 2011" in den Nachrichten