Film > Regie

1971

thumbnail
Die Löwen von Petersburg (Leoni di Petersburgo) (Mario Siciliano)

1969

thumbnail
Kreuzfahrt des Grauens (Ore di terrore) (Guido Leoni (Drehbuchautor))

1958

thumbnail
Rascel marine (Guido Leoni (Drehbuchautor))

1957

Film > Regisseur

1974

thumbnail
Les Humphries: Es knallt - und die Engel singen (als Butch Lion) (Roberto Leoni)

Film > Drehbuchautor

1977

Film

2011

thumbnail
Aushilfsgangster (Tower Heist) (Téa Leoni)

2011

thumbnail
Aushilfsgangster (Originaltitel: Tower Heist) ist eine Actionkomödie des Regisseurs Brett Ratner aus dem Jahr 2011, die am 3. November 2011 in den deutschen Kinos angelaufen ist. In den Hauptrollen sind Ben Stiller und Eddie Murphy zu sehen.

Stab:
Regie: Brett Ratner
Drehbuch: Ted Griffin, Jeff Nathanson, Adam Cooper, Bill Collage
Produktion: Brian Grazer, Eddie Murphy, Kim Roth
Musik: Christophe Beck
Kamera: Dante Spinotti
Schnitt: Mark Helfrich

Besetzung: Ben Stiller, Eddie Murphy, Casey Affleck, Alan Alda, Matthew Broderick, Tea Leoni, Michael Peña, Gabourey Sidibe, Judd Hirsch

2011

thumbnail
Spring/Fall (Kurzfilm) (Téa Leoni)

2009

thumbnail
Der Gestank des Erfolges (The Smell of Success) (Téa Leoni)

2008

2008

thumbnail
Wen die Geister lieben (Originaltitel: Ghost Town) ist eine romantische Filmkomödie aus dem Jahr 2008. Regie führte David Koepp, der gemeinsam mit John Kamps auch das Drehbuch verfasste. Die Hauptrollen übernahmen der britische Komiker Ricky Gervais sowie Greg Kinnear und Téa Leoni.

Stab:
Regie: David Koepp
Drehbuch: David Koepp, John Kamps
Produktion: Gary Barber, Roger Birnbaum, Joseph E. Iberti, Gavin Polone, Ezra Swerdlow
Musik: Geoff Zanelli
Kamera: Fred Murphy
Schnitt: Sam Seig

Besetzung: Ricky Gervais, Greg Kinnear, Téa Leoni, Aasif Mandvi, Billy Campbell, Kristen Wiig, Aaron Tveit, Deborah S. Craig, Alan Ruck, Jeff Hiller, Dana Ivey, Michael-Leon Wooley, Bridget Moloney

2007

thumbnail
Drachenläufer (Originaltitel: The Kite Runner) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Marc Forster, das Drehbuch schrieb David Benioff basierend auf dem gleichnamigen Roman von Khaled Hosseini über eine Kindheit in Afghanistan, der über acht Millionen Mal in über 34 Ländern verkauft wurde.

Stab:
Regie: Marc Forster
Drehbuch: David Benioff
Produktion: William Horberg, E. Bennett Walsh, Rebecca Yeldham, Walter F. Parkes
Musik: Alberto Iglesias
Kamera: Roberto Schaefer
Schnitt: Matt Chesse

Besetzung: Khalid Abdalla, Atossa Leoni, Shaun Toub, Sayed Jafar Masihullah Gharibzada, Zekeria Ebrahimi, Ahmad Khan Mahmidzada, Homayoun Ershadi, Nabi Tanha, Elham Ehsas, Abdul Salam Yusoufzai

2007

thumbnail
You Kill Me ist eine US-amerikanische Krimikomödie aus dem Jahr 2007. Regie führte John Dahl, das Drehbuch schrieben Christopher Markus und Stephen McFeely.

Stab:
Regie: John Dahl
Drehbuch: Christopher Markus, Stephen McFeely
Produktion: Carol Baum, Al Corley, Mike Marcus, Eugene Musso, Bart Rosenblatt, Howard Rosenman
Musik: Marcelo Zarvos
Kamera: Jeff Jur
Schnitt: Scott Chestnut

Besetzung: Ben Kingsley, Téa Leoni, Luke Wilson, Dennis Farina, Philip Baker Hall, Bill Pullman, Marcus Thomas, Scott Heindl, Alison Sealy-Smith, Aron Tager, Jayne Eastwood, Al Corley, Erik Fjeldsted, Aaron Hughes, Devin McCracken

2006

thumbnail
Leoni (David Winter)

2005

thumbnail
Dick und Jane (Originaltitel: Fun with Dick and Jane) ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Dean Parisot aus dem Jahr 2005. Die Komödie ist eine Neuverfilmung des Films Das Geld liegt auf der Straße aus dem Jahr 1977 (Originaltitel ebenfalls Fun with Dick and Jane), in dem George Segal und Jane Fonda die Hauptrollen spielten.

Stab:
Regie: Dean Parisot
Drehbuch: Judd Apatow Nicholas Stoller Peter Tolan
Produktion: Peter Bart Jane Bartelme Jim Carrey Max Palevsky
Musik: Theodore Shapiro
Kamera: Jerzy Zieliński
Schnitt: Don Zimmerman

Besetzung: Jim Carrey, Téa Leoni, Alec Baldwin, Richard Jenkins, Angie Harmon, Richard Burgi, Clint Howard, Vincent Curatola, Pavel Lychnikoff, Laurie Metcalf, Ralph Nader

2005

thumbnail
Dick und Jane (Fun with Dick and Jane) (Téa Leoni)

2004

thumbnail
Spanglish ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Regisseur James L. Brooks aus dem Jahr 2004.

Stab:
Regie: James L. Brooks
Drehbuch: James L. Brooks
Produktion: Julie Ansell, James L. Brooks, Maria Kavanaugh, Richard Sakai
Musik: Hans Zimmer
Kamera: John Seale
Schnitt: Richard Marks

Besetzung: Adam Sandler, Téa Leoni, Paz Vega, Cloris Leachman, Shelbie Bruce, Sarah Steele, Ian Hyland, Thomas Haden Church

2004

thumbnail
Tears of Kali ist ein deutscher Horrorfilm aus dem Jahr 2004; das Spielfilmdebüt von Regisseur Andreas Marschall.

Stab:
Regie: Andreas Marschall
Drehbuch: Andreas Marschall
Produktion: Heiner Thimm
Musik: John Panama
Kamera: Heiko Merten
Schnitt: Andreas Marschall

Besetzung: Peter Martell, Adrian Topol, Anja Gebel, Michael Balaun, Cora Chilcott, Ulrich Lenk, Udo Bittner, Leoni Oefelein, Irena-Heliana Jandris, Nuran Celik, Joey Bozatt, Christa Mai, Thomas Otto, Peter Domsch, Marcel Trunsch, Mathieu Carrière, Vroni Kiefer, Sharin Groten, Crisjan Zöllner, Crista Azzola, Alexander Lammers, Magdalena Ritter, Nicole Ludwig, Gabriel Maunsell, Micky Chole, Ebert Leon, Jörg Büttner, Sophia Gobien, Heike Hübner

2004

thumbnail
House of D (Téa Leoni)

2002

thumbnail
Im inneren Kreis (People I Know) (Téa Leoni)

2002

thumbnail
Im inneren Kreis (Originaltitel: People I Know) ist ein US-amerikanisch-deutscher Thriller von Regisseur Daniel Algrant aus dem Jahr 2002.

Stab:
Regie: Daniel Algrant
Drehbuch: Jon Robin Baitz
Produktion: Michael Nozik, Karen Tenkhoff, Leslie Urdang
Musik: Terence Blanchard
Kamera: Peter Deming
Schnitt: Suzy Elmiger

Besetzung: Al Pacino, Kim Basinger, Ryan O'Neal, Téa Leoni, Richard Schiff, Bill Nunn, Robert Klein, Mark Webber, Ramsey Faragallah, Brian McConnachie, Frank Wood, Paulina Porizkova

2002

thumbnail
Hollywood Ending ist eine Filmkomödie von und mit Woody Allen, gedreht 2002 in den USA. Mit dieser Komödie wurden die Internationalen Filmfestspiele von Cannes 2002 eröffnet.

Stab:
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen
Produktion: Letty Aronson
Musik: Neil Moret
Kamera: Wedigo von Schultzendorff
Schnitt: Alisa Lepselter

Besetzung: Woody Allen, Téa Leoni, Treat Williams, George Hamilton, Debra Messing, Tiffani-Amber Thiessen

2001

thumbnail
Jurassic Park III ist ein US-amerikanischer Actionfilm mit Thrillerelementen aus dem Jahr 2001 von Regisseur Joe Johnston. Es ist die Fortsetzung von Jurassic Park aus dem Jahr 1993 und Vergessene Welt: Jurassic Park aus dem Jahr 1997. Im Gegensatz zu den ersten beiden Filmen hatte der dritte Teil keine eigene Buchvorlage, jedoch basieren Figuren und einzelne Szenen lose auf den Romanen DinoPark und Vergessene Welt des Autors Michael Crichton.

Stab:
Regie: Joe Johnston
Drehbuch: Peter Buchman, Alexander Payne, Jim Taylor
Produktion: Larry J. Franco, Kathleen Kennedy
Musik: John Williams, Don Davis
Kamera: Shelly Johnson
Schnitt: Robert Dalva

Besetzung: Sam Neill, William H. Macy, Téa Leoni, Alessandro Nivola, Laura Dern, Trevor Morgan, Michael Jeter, Linda Park, Bruce A. Young, John Diehl, Sarah Danielle Madison, Julio Oscar Mechoso

2000

thumbnail
Family Man -Eine himmlische Entscheidung (The Family Man) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Brett Ratner aus dem Jahr 2000.

Stab:
Regie: Brett Ratner
Drehbuch: David Diamond, David Weissman
Produktion: Marc Abraham, Tony Ludwig, Alan Riche, Howard Rosenman
Musik: Danny Elfman
Kamera: Dante Spinotti
Schnitt: Mark Helfrich

Besetzung: Nicolas Cage, Téa Leoni, Don Cheadle, Jeremy Piven, Saul Rubinek, Josef Sommer, Makenzie Vega, Jake Milkovich, Lisa Thornhill, Harve Presnell, Mary Beth Hurt, Amber Valletta, Francine York, Ruth Williamson

2000

thumbnail
Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (The X-Files, Fernsehserie, Folge 7x19 Hollywood A.D.) (Téa Leoni)

1998

thumbnail
Böse Mädchen kommen in den Himmel (There's No Fish Food In Heaven) (Téa Leoni)

1998

thumbnail
Der Katastrophenfilm Deep Impact erschien im Jahr 1998 in den Kinos. Für die beiden Hollywood-Studios Paramount Pictures und Dreamworks führte Mimi Leder Regie. Der Kinofilm erzählt verschiedene parallel ablaufende Geschichten von Menschen, die alle von einem die Erde treffenden Kometen bedroht werden.

Stab:
Regie: Mimi Leder
Drehbuch: Bruce Joel Rubin Michael Tolkin
Produktion: David Brown Richard D. Zanuck
Musik: James Horner
Kamera: Dietrich Lohmann
Schnitt: Paul Cichocki David Rosenbloom

Besetzung: Robert Duvall, Téa Leoni, Elijah Wood, Leelee Sobieski, Morgan Freeman, Kurtwood Smith, Ron Eldard, Jon Favreau, Blair Underwood, Alexander Baluev, Mary McCormack, Vanessa Redgrave, Maximilian Schell, Laura Innes, Richard Schiff, Charles Martin Smith, Tucker Smallwood, Denise Crosby, Merrin Dungey, James Cromwell

1996

thumbnail
Flirting with Disaster -Ein Unheil kommt selten allein ist eine US-amerikanische Komödie von David O. Russell aus dem Jahr 1996.

Stab:
Regie: David O. Russell
Drehbuch: David O. Russell
Produktion: Dean Silvers, Bob Weinstein, Harvey Weinstein
Musik: Stephen Endelman
Kamera: Eric Alan Edwards
Schnitt: Christopher Tellefsen

Besetzung: Ben Stiller, Patricia Arquette, Téa Leoni, Alan Alda, Mary Tyler Moore, George Segal, Lily Tomlin, Josh Brolin, Richard Jenkins, Celia Weston, Glenn Fitzgerald

1995

thumbnail
Frasier (Fernsehserie, Folge 2x16 The Show Where Sam Shows Up) (Téa Leoni)

1995

thumbnail
Bad Boys -Harte Jungs ist ein Actionfilm des US-amerikanischen Regisseurs Michael Bay aus dem Jahr 1995. Der Film wurde im Jahr 2003 durch Bad Boys II fortgesetzt.

Stab:
Regie: Michael Bay
Drehbuch: Michael Barrie Jim Mulholland Doug Richardson
Produktion: Jerry Bruckheimer Don Simpson
Musik: Yafeu Fula Mark Mancina
Kamera: Howard Atherton
Schnitt: Christian Wagner

Besetzung: Will Smith, Martin Lawrence, Téa Leoni, Tchéky Karyo, Joe Pantoliano, Theresa Randle, Marg Helgenberger, Michael Imperioli, Anna Levine, Lisa Boyle, Kevin Corrigan, Kim Coates, Julio Oscar Mechoso, Nestor Serrano

1994

thumbnail
Pretty Contessa – Falsche Prinzessin sucht wahre Liebe (Pretty Contessa, Fernsehfilm) (Téa Leoni)

1992

thumbnail
Eine Klasse für sich (A League of Their Own) (Téa Leoni)

1989

thumbnail
California Clan (Santa Barbara, Fernsehserie) (Téa Leoni)

1977

thumbnail
Der Mann aus Virginia (Originaltitel: California) ist ein Italowestern aus der Endphase des Genres, den Michele Lupo 1977 inszenierte. Der düstere Film kam am 16. September dieses Jahres auch auf deutsche Kinoleinwände.

Stab:
Regie: Michele Lupo
Drehbuch: Franco Bucceri Nino Ducci Roberto Leoni Mino Roli
Produktion: Manolo Bolognini José Frade
Musik: Gianni Ferrio
Kamera: Alejandro Ulloa
Schnitt: Antonietta Zita

Besetzung: Giuliano Gemma, Raimund Harmstorf, Miguel Bosé, Paola Dominguín, William Berger, Dana Ghia, Cris Avram, Claudio Undari, Romano Puppo, Franco Ressel, Fernando Murolo, Tom Felleghy, Enzo Fiermonte

1976

thumbnail
Le seminariste (Regie: Guido Leoni) (Amedeo Tommasi)

1976

thumbnail
Abrechnung in San Franzisko ist ein italienischer Action-Film aus dem Jahre 1976 mit Roger Moore in der Hauptrolle.

Stab:
Regie: Maurizio Lucidi
Drehbuch: Roberto Leoni Franco Bucceri
Maurizio Lucidi
Produktion: Manolo Bolognini Luigi Borghese
Guglielmo Garroni
Musik: Luis Enríquez Bacalov
Kamera: Aiace Parolin
Schnitt: Renzo Lucidi

Besetzung: Roger Moore, Stacy Keach, Ivo Garrani, Fausto Tozzi, Ennio Balbo, Loretta Persichetti, Pietro Martellanza, Luigi Casellato, Romano Puppo, Rosemarie Lindt

1975

thumbnail
Fighting Killer (Originaltitel: Quei paracul… pi di Jolando e Margherito) ist ein Kriminalfilm, der in italienisch-türkischer Koproduktion 1974 entstand. Regie führte Giulio Giuseppe Negri unter Pseudonym. Im deutschsprachigen Raum wurde er auf Video erstaufgeführt.

Stab:
Regie: Giulio Giuseppe Negri
(als Jerry Mason)Yilmaz Atadeniz
Drehbuch: Giulio Giuseppe NegriBruno Vani
Produktion: Giulio Giuseppe Negri
Bruno VaniIrfan Atasoy
Musik: Elsio Mancuso
Schnitt: Mario G. Corso

Besetzung: Richard Harrison, Gordon Mitchell, Alicia Leoni, Brad Euston, Erol Taş, Feri Cansel, Cesare Nizzica, Luciano Conti, Claudio Cuomo, Enzo Tosi

1974

thumbnail
Amore libero -Free Love ist ein italienischer Spielfilm mit Erotik-Einlagen aus dem Jahr 1974, der fast ausschließlich auf Inseln der Seychellen entstand. Regie führte Pier Ludovico Pavoni. Die Inszenierung ist Laura Gemsers Filmdebüt als Darstellerin; Fabio Frizzi komponierte hierfür die erste eigene Filmmusik.

Stab:
Regie: Pier Ludovico Pavoni
Drehbuch: Mario di Nardo Guido Leoni Enzo Mancini Tomaso Sherman
Pier Ludovico Pavoni
Musik: Fabio Frizzi
Kamera: Fausto Rossi
Schnitt: Franco Fraticelli

Besetzung: Laura Gemser, Enzo Bottesini, Venantino Venantini, Ugo Cardea, Olga Bisera, Ogilvy Chiffon

1971

thumbnail
Ein Fressen für Django (Originaltitel: W Django!) ist ein Italowestern von Edoardo Mulargia, der im deutschen Sprachraum um 12 Minuten gekürzt am 15. September 1972 erstaufgeführt wurde.

Stab:
Regie: Edoardo Mulargia
(als Edward G. Muller)
Drehbuch: Nino Stresa
Produktion: Pino De Martino
Musik: Piero Umiliani
Kamera: Marcello Masciocchi
Schnitt: Cesare Bianchini

Besetzung: Anthony Steffen, Stelio Candelli, Glauco Onorato, Cristea Avram, Donato Castellaneta, Amerigo Leoni, Esmeralda Barros, Simonetta Vitelli, Furio Meniconi, Benito Stefanelli, Riccardo Pizzuti

1968

thumbnail
Carrera -Das Geheimnis der blonden Katze (Originaltitel: El magnifico Tony Carrera) ist ein Kriminalfilm in spanisch-italienisch-deutscher Koproduktion, den José Antonio de la Loma 1968 inszenierte. Im deutschsprachigen Raum war am 13. September 1968 Erstaufführung. Alternativtitel ist Samtpfötchen dreht sein letztes Ding.

Stab:
Regie: José Antonio de la Loma
Drehbuch: Guido Leoni
Produktion: Julian Muro Navarro
Musik: Gianni Marchetti
Kamera: Victor Monreal
Schnitt: Bruno Mattei

Besetzung: Thomas Hunter, Gila von Weitershausen, Fernando Sancho, Walter Barnes, Ini Assmann, Erika Blanc, Alberto Farnese, Gérard Tichy, Dieter Augustin, Antonio Casas, Enzo Fiermonte, Barbara Behrendt

1961

thumbnail
Leoni al sole - Regie: Vittorio Caprioli (Enzo Cannavale)

1955

thumbnail
I pinguini ci guardano – Regie: Guido Leoni (Alba Arnova)

1955

thumbnail
I pinguini ci guardano, Regie: Guido Leoni (Alba Arnova)

1917

thumbnail
Leoni Leo (Alfréd Deésy)

1917

thumbnail
Leoni Leo (Bela Lugosi)

"T��a Leoni" in den Nachrichten