Taejo

Taejo (* 1335; † 1408), geboren als Yi Seong-gye, war der Begründer der Joseon-Dynastie und König des koreanischen Königreiches Joseon von 1392 bis 1398.

Als General kämpfte er für Goryeo gegen die Mongolen und Wokou und erlangte dabei beträchtlichen Einfluss. 1388 erhielt er den Auftrag, die hinter dem Yalu gelegene Provinz Liaodong (südlicher Teil von Liaoning, China) für Goryeo zurückzuerobern, die inzwischen an die chinesische Ming-Dynastie gefallen war. Aufgrund der Aussichtslosigkeit dieses Vorhabens zog er jedoch seine Truppen zurück und beschloss, stattdessen die königliche Regierung zu stürzen.

mehr zu "Taejo" in der Wikipedia: Taejo

Asien

1392

thumbnail
Am 17. Juli gründet Yi Song-gye die Joseon-Dynastie in Korea, die bis 1910 Bestand haben wird. Die zuvor herrschende Goryeo-Dynastie hatte er zuvor mit Hilfe der Chinesen besiegt.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Seoul wird unter König Taejo endgültig Hauptstadt von Korea.

Geboren & Gestorben

1408

Gestorben:
thumbnail
Taejo stirbt. Taejo, geboren als Yi Seong-gye, war der Begründer der Joseon-Dynastie und König des koreanischen Königreiches Joseon von 1392 bis 1398.

1335

Geboren:
thumbnail
Taejo wird geboren. Taejo, geboren als Yi Seong-gye, war der Begründer der Joseon-Dynastie und König des koreanischen Königreiches Joseon von 1392 bis 1398.

"Taejo" in den Nachrichten