Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Juan Camilo Mouriño stirbt in Mexiko-Stadt. Juan Camilo Mouriño Terrazo war ein mexikanischer Politiker der Partido Acción Nacional (PAN) und seit dem 15. Januar 2008 Minister des Innern im Kabinett von Präsident Felipe Calderón.
thumbnail
Gestorben: Konrad Kotowski wird. März 1940 in Berlin. Konrad Kotowski, vereinzelt auch Kotowsky war ein deutscher Kameramann und Dozent für Kameraführung.
thumbnail
Gestorben: Juan Camilo Mourino stirbt in Mexiko-Stadt. Juan Camilo Mouriño Terrazo war ein mexikanischer Politiker der Partido Acción Nacional (PAN) und seit dem 15. Januar 2008 Minister des Innern im Kabinett von Präsident Felipe Calderón.
thumbnail
Gestorben: Colin Dunwoodie stirbt in Frankfurt am Main. Colin Dunwoodie war ein britischer Musiker des Modern Jazz; er spielte Alt-, Sopran- und Tenorsaxophon, Klarinette und Flöte sowie ab den 1990er Jahren auch Bassklarinette.
thumbnail
Gestorben: Konrad Kotowski stirbt in Berlin. Konrad Kotowski, vereinzelt auch Kotowsky war ein deutscher Kameramann und Dozent für Kameraführung.

Tagesgeschehen

thumbnail
Mexiko-Stadt/Mexiko: Der mexikanische Innenminister Juan Camilo Mouriño und ein Strafverfolger sowie sechs weitere Menschen werden Opfer eines Anschlages.
thumbnail
Vereinigte Staaten: Der US-amerikanische Automobilmarkt bricht nach Angaben der Konzernleitung von General Motors im Oktober 2008 komplett ein.
thumbnail
Hannover/Deutschland: Beim Brand eines Reisebusses auf der A 2 zwischen den Anschlussstellen 41 Garbsen und 42 Hannover-Herrenhausen kommen 20 Menschen ums Leben.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Im Auswärtigen Amt wird das Buch Operation Fernsehen vom Forschungsverbund SED-Staat vorgestellt. Die Studie untersucht den Einfluss der Stasi auf die elektronischen Medien in Ost- und Westdeutschland.

Politik & Weltgeschehen

Wahlen:
thumbnail
Präsidentschaft- und Parlamentswahlen in Palau

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Auf der Autobahn 2 bei Hannover geht ein Reisebus in Flammen auf. 20 der 36 Insassen kommen in dem Inferno ums Leben.

"4.11.2008" in den Nachrichten