Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Emil Steinberger wird in Luzern geboren. Emil Steinberger ist ein Schweizer Kabarettist, Schriftsteller, Regisseur und Schauspieler, der seit den 1970ern einem breiten Publikum in Deutschland und der Schweiz dank seiner TV-Sketche als Emil bekannt ist.
thumbnail
Geboren: Justo Tejada wird in Barcelona geboren. Justo Tejada Martínez ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler.
thumbnail
Geboren: Leszek Drogosz wird in Kielce geboren. Leszek Melchior „Lech“ Drogosz war ein polnischer Boxer. Er war dreifacher Europameister der Amateure und Gewinner der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom im Weltergewicht.
thumbnail
Geboren: Emil Steinberger wird in Luzern geboren. Emil Steinberger ist ein Schweizer Kabarettist, Schriftsteller, Regisseur und Schauspieler, der seit den 1970ern einem breiten Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz dank seiner TV-Sketche als Emil bekannt ist.
thumbnail
Geboren: Michael Lane (Wrestler) wird in Washington, D.C. geboren. Michael Lane ist ein US-amerikanischer Wrestler und Schauspieler.
thumbnail
Gestorben: Heinrich Lisson stirbt in Berlin. Heinrich Lisson, geboren als Heinrich Nischwitz war ein deutscher Schauspieler, Aufnahmeleiter, Filmproduzent und Filmregisseur.
thumbnail
Gestorben: Georg von Breunig stirbt in München. Georg Breunig, seit 1907 Ritter von Breunig war ein bayerischer Finanzbeamter und Politiker. Unter anderem war er Staatsminister der Finanzen.
thumbnail
Gestorben: Wladimir von Pachmann stirbt in Rom. Wladimir von Pachmann, auch de Pachmann oder Pachmann war ein russischer Pianist mit deutschen oder österreichischen, möglicherweise auch jüdischen Wurzeln. Pachmann war sowohl für sein besonders sensibles Chopin-Spiel berühmt als auch für sein ungewöhnliches Verhalten auf der Bühne und bei anderen öffentlichen Auftritten.
thumbnail
Gestorben: Georg von Breunig stirbt in München. Georg Ritter von Breunig war ein bayerischer Finanzbeamter und Politiker. Unter anderem war er Staatsminister der Finanzen.

Religion

thumbnail
Papst Pius XI. erklärt in der Bulle Quod nuper das Jahr 1933 zum außerordentlichen Jubeljahr.

"6.1.1933" in den Nachrichten