Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Stan Winston wird in Richmond, Virginia, USA geboren. Stan Winston war ein US-amerikanischer Experte für Spezialeffekte und Make-up-Design, der durch seine Arbeit in zahlreichen Hollywood-Produktionen bekannt wurde. Zu seinen Kreationen gehören die Geschöpfe aus den Terminator-, Predator- und Jurassic-Park-Filmen.
thumbnail
Geboren: Robert Metcalfe wird in Brooklyn, New York geboren. Robert Metcalfe gilt als der Erfinder des Ethernet.
thumbnail
Geboren: Herménégilde Chiasson wird in Saint-Simon, New Brunswick geboren. Herménégilde Chiasson, ONB ist ein kanadischer Künstler. Er gehört zu den bedeutendsten Künstlern der französischsprachigen Minderheit der Akadier. Unter anderem war er als Dichter, Schriftsteller, Film- und Theaterregisseur, Fotograf und als Drehbuchautor tätig. Von August 2003 bis September 2009 war Chiasson Vizegouverneur der Provinz New Brunswick und repräsentierte als solcher das Staatsoberhaupt, Königin Elisabeth II., auf Provinzebene.
thumbnail
Geboren: Robert Metcalfe wird in Brooklyn, New York geboren. Robert Melancton Metcalfe gilt als der Erfinder des Ethernet.
thumbnail
Gestorben: Alfredo Cortês stirbt in Oliveira de Azeméis, Distrikt Aveiro, Portugal. Alfredo Ferreira Cortês war ein portugiesischer Dramatiker. Er war ein bedeutender Vertreter des Naturalismus und des Volkstheaters in Portugal in der ersten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts.
thumbnail
Geboren: Léon Krier wird in Luxemburg geboren. Léon Krier ist ein Architekt, Architekturtheoretiker und Stadtplaner aus Luxemburg. Er ist einer der bedeutendsten Vertreter der neorationalistischen und neoklassizistischen Architektur des späten 20. Jahrhunderts, vor allem durch seine provokanten theoretischen Beiträge zum Thema Städtebau und Stadtplanung. Sein Bruder Rob Krier ist ebenfalls ein bedeutender Architekt der Postmoderne.

"7.4.1946" in den Nachrichten