Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Gino Luzzatto wird in Padua geboren. Gino Luzzatto war einer der bedeutendsten italienischen Wirtschaftshistoriker. Zunächst als Lehrer in Süditalien tätig, lehrte er an einem Wirtschaftsinstitut in Triest und wechselte 1922 von dort an die Universität Venedig, deren Rektor er wurde. Bereits 1906 war er der Sozialistischen Partei beigetreten. Nach der Machtübernahme durch die Faschisten Mussolinis konnte Luzzatto nur noch unter Schwierigkeiten publizieren. 1925 wurde er mehrere Monate in Haft genommen, 1938 aufgrund der italienischen Rassegesetze – Luzzatto entstammte einer jüdischen Familie – gegen seinen Willen pensioniert. Nach Kriegsende wurde er wieder Rektor und führte das Institut bis 1953.
thumbnail
Gestorben: Karl Theodor Krafft stirbt in Regensburg. Karl Theodor Gustav Julius Krafft war deutscher Kirchenrat und Doktor der Philologie. Im Jahre 1877 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde der Stadt Regensburg verliehen.
thumbnail
Geboren: John B. Watson wird nahe Greenville, South Carolina geboren. John Broadus Watson war ein US-amerikanischer Psychologe, der die psychologische Schule des Behaviorismus begründete.
thumbnail
Geboren > 19. Jahrhundert: Gino Luzzatto, italienischer Wirtschaftshistoriker (9. Januar)
thumbnail
Gestorben: Viktor Emanuel II. stirbt in Rom. Viktor Emanuel II., mit vollem Namen Vittorio Emanuele Maria Alberto Eugenio Ferdinando Tommaso di Savoia, ital. Vittorio Emanuele II. aus dem Hause Savoyen war von 1849 bis 1861 König von Sardinien-Piemont.
thumbnail
Gestorben: Karl Theodor Krafft stirbt in Regensburg. Karl Theodor Gustav Julius Krafft war ein deutscher Kirchenrat. Im Jahre 1877 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde der Stadt Regensburg verliehen.
thumbnail
Gestorben > 19. Jahrhundert: Viktor Emanuel II., König von Sardinien-Piemont und Italien (9. Januar)

Europa

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Umberto I. folgt seinem verstorbenen Vater Viktor Emanuel II. als König von Italien.

Balkan/Osmanisches Reich

thumbnail
Im Russisch-Osmanischen Krieg gelingt den Russen die Gefangennahme einer osmanischen Armee am umkämpften Schipkapass, was den Siegern ein Vorrücken nach Rumelien gestattet.

"9.1.1878" in den Nachrichten