Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Colette Besson, französische Leichtathletin, Olympiasiegerin (9. August)
thumbnail
Gestorben: Matthew McGrory stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Matthew McGrory war ein US-amerikanischer Schauspieler, der durch seine extreme Körpergröße bekannt war.
thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Maria de la Esperanza von Borbón-Sizilien und Orleans-Bragança, spanische Adlige (9. August)
thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Dorris Bowdon, US-amerikanische Schauspielerin (9. August)
thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Nikolai Georgijewitsch Putschkow, russischer Eishockeytorhüter (9. August)

Tagesgeschehen

thumbnail
Cape Canaveral/Vereinigte Staaten. Die Landung der Discovery (STS-114) musste nach Kalifornien verlegt werden. Grund: Die Wolken über Cape Canaveral ließen dort keine Landung zu. Die Raumfähre landete sicher, wie vorgesehen, um 14:11 Uhr (MESZ).
thumbnail
Moskau/Russland. Der inhaftierte Ölunternehmer Michail Chodorkowski muss sich die Gefängniszelle künftig mit zehn weiteren Insassen teilen. Chodorkowski, einst der reichste Mann in Russland, war am Dienstag in eine Gemeinschaftszelle verlegt worden und könne künftig nicht mehr über Fernsehen und Zeitungen verfügen, teilten Vertraute mit. Das Gefängnis Matrosskaja Tischina nannte keine Begründung für die veränderten Haftbedingungen. Gerüchte besagen, er hätte im Gefängnis den Russischen Präsidenten Wladimir Putin kritisiert.
thumbnail
Karlsruhe/Deutschland. Im Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe begann heute die mündliche Verhandlung über die Organstreitverfahren zweier Bundestagsabgeordneter gegen die Auflösung des Bundestages durch Bundespräsident Horst Köhler am 21. Juli 2005. (Wikinews-Artikel)
thumbnail
Genua/Italien. Nach dem Zwangsabstieg des FC Genua in die 3. Liga verwüsteten frustrierte „Fans“ auch am Dienstagmorgen die Innenstadt und den Bahnhof der Stadt. Nur unter entschiedenem Polizeieinsatz konnten die rund 2000 Hooligans, die PKWs umwarfen, die Ordnungshüter mit Steinen bombardierten und Müllcontainer in Brand setzten, aus der Innenstadt gedrängt werden. Genua hat vor einem Zivilgericht einen Teilerfolg erreicht, der Genueser Richter Alvaro Vigotti untersagte dem Verband, einen verbindlichen Spielplan für die kommende Saison festzulegen.
thumbnail
Rio de Janeiro/Brasilien. Größter Bankraub in der Geschichte Brasiliens. Rund 150 Millionen Real (ca. 55 Millionen Euro) Beute. (= 3,5 t Geldscheine). Vor drei Monaten haben sechs bis zehn Männer ein Haus in der Nähe der Bank gemietet. Nachdem das Haus renoviert war, eröffneten die Männer einen Gartenfachmarkt. So wunderte es die Anwohner auch nicht weiter, dass regelmäßig Erde aus dem Haus abtransportiert wurde. Renovierung und Geschäft dienten den Mietern jedoch nur als Vorwand, um einen 70 Meter langen Tunnel zur Bank zu graben.

"9.8.2005" in den Nachrichten