Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Heike-Melba Fendel wird in Köln geboren. Heike-Melba Fendel ist eine deutsche Künstler- und PR-Agentin, Journalistin und Buchautorin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und politische Wissenschaften und ist seit 1985 als Journalistin im Bereich der Themen Film und Frauen tätig. 1991 gründete sie mit zwei Partnerinnen die Veranstaltungs-, PR- und Künstleragentur Barbarella Entertainment GmbH, deren alleinige Inhaberin und Geschäftsführerin sie seit 1994 ist. Daneben arbeitet sie als Moderatorin bei Veranstaltungen überwiegend im Bereich Film und trat in einigen Filmen als Darstellerin auf. 2009 wurde ihr Roman Nur die veröffentlicht.
thumbnail
Geboren: Eduard Uvíra wird in Opava, Tschechoslowakei geboren. Eduard Uvíra ist ein ehemaliger tschechisch-deutscher Eishockeyspieler und jetziger -trainer. Sein Sohn Sebastian Uvira ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.
thumbnail
Geboren: Stef Bos wird in Veenendaal, Niederlande geboren. Stef Bos ist ein niederländischer Sänger, Liedermacher und Schauspieler.
thumbnail
Geboren: Caroline Bliss wird in Hammersmith, London als Carol Gatehouse geboren. Caroline Bliss ist eine britische Schauspielerin. Sie wurde besonders bekannt durch die Rolle der Miss Moneypenny in den beiden James-Bond-Filmen Der Hauch des Todes (1987) und Lizenz zum Töten (1989). In beiden Filmen spielte Timothy Dalton den Geheimagenten James Bond. Caroline Bliss ersetzte damit die langjährige Moneypenny-Darstellerin Lois Maxwell. Im Jahre 1995 wurde Caroline Bliss im James-Bond-Film GoldenEye durch die Schauspielerin Samantha Bond ersetzt.
thumbnail
Geboren: Heike-Melba Fendel wird in Köln geboren. Heike-Melba Fendel ist eine deutsche Künstler- und PR-Agentin, Journalistin und Buchautorin. Sie studierte Germanistik, Geschichte und politische Wissenschaften. 1991 gründete Fendel die Veranstaltungs-, PR- und Künstleragentur Barbarella Entertainment GmbH, deren Inhaberin und Geschäftsführerin sie seither ist. Sie lebt in Köln und Berlin.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Casablanca, Marokko. Absturz einer tschechischen Iljuschin Il-18

"12.7.1961" in den Nachrichten