Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Philipp II. (Spanien) stirbt im Palast El Escorial bei Madrid. Philipp II. aus dem Haus Habsburg erbte als ältester und einzig überlebender legitimer Sohn Karls?V. (Karl?I. von Spanien) und Isabellas von Portugal 1556 das Königreich Spanien, dessen amerikanische Kolonien, die Niederlande, die Freigrafschaft Burgund, die Königreiche Sizilien und Neapel, das Königreich Sardinien und das Herzogtum Mailand. 1580 wurde er als Philipp?I. auch König von Portugal. Philipp war wie sein Vater ein gläubiger Mann und sah sich als König berufen, den Katholizismus mit allen Mitteln in den von ihm regierten Ländern durchzusetzen und den immer stärker werdenden Protestantismus zurückzudrängen. Zu Beginn seiner Regierung war die Macht Spaniens auf dem Höhepunkt ihrer Entfaltung, am Ende seines Lebens begann aber bereits der schnelle Abstieg der Großmacht.
thumbnail
Gestorben: Philipp II. (Spanien) stirbt im Palast El Escorial bei Madrid. Philipp II. erbte als ältester und einzig überlebender legitimer Sohn Karls?V. (Karl?I. von Spanien) und Isabellas von Portugal 1556 das Königreich Spanien, dessen amerikanische Kolonien, die Niederlande, die Freigrafschaft Burgund, die Königreiche Sizilien und Neapel, das Königreich Sardinien und das Herzogtum Mailand. 1580 wurde er als Philipp?I. auch König von Portugal. Philipp war wie sein Vater ein gläubiger Mann und sah sich als König berufen, den Katholizismus mit allen Mitteln in den von ihm regierten Ländern durchzusetzen und den immer stärker werdenden Protestantismus zurückzudrängen. Zu Beginn seiner Regierung war die Macht Spaniens auf dem Höhepunkt ihrer Entfaltung, am Ende seines Lebens begann aber bereits der schnelle Abstieg der Großmacht.

Frankreich / Spanien / Portugal

thumbnail
Philipp II. von Spanien (1556–1598) und Portugal (1581–1598) stirbt 71-jährig in El Escorial in Madrid. Sein Sohn Philipp III. wird sein Nachfolger.

"13.9.1598" in den Nachrichten