Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Rudolf Vierhaus stirbt in Berlin. Rudolf Vierhaus war ein deutscher Historiker, der schwerpunktmäßig die Frühe Neuzeit erforschte. Seit 1964 lehrte er als Professor an der neugegründeten Ruhr-Universität Bochum. Ab 1971 war er Direktor am Göttinger Max-Planck-Institut für Geschichte. Er wurde bekannt durch seine Forschungen zur Aufklärung.
thumbnail
Gestorben: Rudolf Vierhaus stirbt in Berlin. Rudolf Vierhaus war ein deutscher Historiker. Er wurde bekannt durch seine Forschungen zur Aufklärung.
thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Ilya Zhitomirskiy, russischer Softwareentwickler, Mitgründer der Open-Source-Software Diaspora (13. November)
thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Rudolf Vierhaus, deutscher Historiker (13. November)
thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Volker Rittberger, deutscher Politikwissenschaftler (13. November)

Musik

Nummer 1 Hit > Rum > :
thumbnail
Lykke Li - I Follow Rivers
Nummer 1 Hit > S > :
thumbnail
Kim Dong-ryul - KimdongrYULE
Nummer 1 Hit > S > :
thumbnail
T-ara - Cry Cry
Nummer 1 Hit > Spanien > Singles:
thumbnail
Pablo Alborán - Perdóname
Nummer 1 Hit > britische Charts > Singles:
thumbnail
Rihanna feat. Calvin Harris - We Found Love
Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
thumbnail
Susan Boyle - Someone to Watch over Me

Tagesgeschehen

thumbnail
Zchinwali/Südossetien: Bei der Präsidentschaftswahl in dem nur von Russland, Nicaragua, Venezuela und Nauru anerkannten Staat erhält Anatoli Bibilow 25,44 % der abgegebenen Wählerstimmen, während Alla Dschiojewa 25,37 % erhält. Anatoli Bibilow und Alla Dschiojewa werden sich am 27. November einer Stichwahl stellen. Bei einem zeitgleich abgehaltenen Referendum zum Status des Russischen votierte die Mehrheit für den Status als Amtssprache neben dem Ossetischen.

"13.11.2011" in den Nachrichten