Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hertha Sturm stirbt. Hertha Sturm war eine deutsche Rundfunkjournalistin, Kommunikationspsychologin und Medienpädagogin.
thumbnail
Gestorben: Garth Boesch stirbt. Garth Vernon Boesch war ein kanadischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1937 bis 1950 unter anderem für die Toronto Maple Leafs in der National Hockey League gespielt hat.
thumbnail
Gestorben: Paul Leyhausen stirbt in Windeck. Paul Leyhausen war ein deutscher Zoologe und Verhaltensforscher. Er erforschte in den 1960er- und 1970er-Jahren in einer Außenstelle des Max-Planck-Instituts für Verhaltensphysiologie in Wuppertal speziell das Verhaltensrepertoire von Katzen.
thumbnail
Gestorben: Frank Sinatra stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Francis Albert „Frank“ Sinatra war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer. Seine Übernamen waren Ol’ Blue Eyes und, wegen seiner charakteristischen Stimme, The Voice. Er begann seine musikalische Karriere in der Swing-Ära als Sänger in den Orchestern von Harry James und Tommy Dorsey. Mit Künstlerkollegen wie Dean Martin und Sammy Davis Jr. gehörte er dem sogenannten Rat Pack an. Seine international erfolgreichen Hits, darunter Strangers in the Night, My Way und New York, New York, bescherten Sinatra Weltruhm; seine Alben wurden mehr als 150 Millionen Mal verkauft.
thumbnail
Gestorben: Frank Sinatra stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Francis Albert Sinatra, wegen seiner bemerkenswerten blauen Augen oftmals auch Ol’Blue Eyes genannt, war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer. Aufgrund seiner charakteristischen Stimme erhielt er den Beinamen The Voice. Er gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Popularmusik des 20. Jahrhunderts.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart: Celebrity Deathmatch ist eine satirische Fernsehsendung, die unter Verwendung der sogenannten Claymation-Technik das Wrestling parodierte, indem Prominente gegeneinander in den Ring geschickt wurden, wobei der Kampf meistens mit dem Tod des Verlierers oder dem Tod beider endet. Erschaffen wurde die Serie von Eric Fogel. Sie wurde von MTV ausgestrahlt, vom 14. Mai 1998 bis zum 20. Oktober 2002, und umfasste 75 Episoden. Dabei gab es eine Sondersendung, die nicht zu den übrigen Episoden gezählt wird, mit dem Namen „Celebrity Deathmatch Hits Germany“, welche am 21. Juni 2001 ausgestrahlt wurde.

Genre: Comedy, Wrestling
Idee: Eric Fogel

"14.5.1998" in den Nachrichten