Europa

thumbnail
Wolfgang Wilhelm, Thronfolger in Pfalz-Neuburg, verkündet in der Kirche Sankt Lambertus in Düsseldorf feierlich seine Konversion vom Protestantismus zum Katholizismus. Sein Vater, der regierende Pfalzgraf und Herzog Philipp Ludwig, ist tief erschüttert von dieser Nachricht und beruft den Landtag für den 28. August ein, vermutlich um seinen Sohn zu enterben. Kurz davor, am 22. August, stirbt Philipp Ludwig jedoch überraschend und Wolfgang Wilhelm wird Pfalzgraf und Herzog, womit das Land von der Protestantischen Union zur Katholischen Liga wechselt.

"25.5.1614" in den Nachrichten