Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Paul Stastny wird in Québec City, Québec geboren. Paul Stastny ist ein in Kanada geborener US-amerikanischer Eishockeyspieler slowakischer Abstammung. Zurzeit spielt er für die Colorado Avalanche in der National Hockey League auf der Position des Centers. Er stammt aus einer sehr erfolgreichen Eishockeyfamilie; sein Vater Peter ist seit 1998 Mitglied der Hockey Hall of Fame, seine beiden Onkel Anton und Marián waren ebenfalls erfolgreich in der NHL unterwegs.
thumbnail
Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000: Chadschimurat Magomedowitsch Akkajew, russischer Gewichtheber (27. März)
thumbnail
Geboren: Dustin Byfuglien wird in Minneapolis, Minnesota geboren. Dustin Byfuglien ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den Winnipeg Jets in der National Hockey League unter Vertrag steht.
thumbnail
Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000: Dario Baldauf, österreichischer Fußballspieler (27. März)
thumbnail
Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000: Paul Meijer, niederländischer Rennfahrer (27. März)
thumbnail
Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000: Anton Ameltschenko, weißrussischer Fußballspieler (27. März)
thumbnail
Gestorben: Ingeborg Hoffmann (Schauspielerin) stirbt in Rom. Ingeborg Hoffmann war eine deutsche Schauspielerin und die erste Ehefrau des Schriftstellers Michael Ende.
thumbnail
Gestorben: Richard Adolf Strigl stirbt in München. Richard Adolf Strigl war Professor für Kirchenrecht an mehreren deutschsprachigen Universitäten.
thumbnail
Gestorben > 20. Jahrhundert: Hans Kossatz, deutscher Karikaturist, Comiczeichner und Illustrator (27. März)
thumbnail
Gestorben: Hanns Koren stirbt in Graz. Hanns Koren war ein steirischer Professor an der Universität Graz, österreichischer Nationalratsabgeordneter, Begründer des steirischen herbstes und beschäftigte sich mit Volkskunde. Er war Schüler von August Musger, dem Erfinder der Zeitlupe.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Bei einem Terroranschlag am Flughafen Wien-Schwechat werden drei vor dem Schalter der israelischen Fluggesellschaft El Al wartende Passagiere getötet und mehr als 30 teils schwer verletzt. Am selben Tag werden bei einem Terroranschlag am Flughafen Rom-Fiumicino 16 Personen getötet und 80 verletzt.

"27.3.1985" in den Nachrichten