Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Kent Andersson stirbt. Kent Andersson war ein schwedischer Motorradrennfahrer. Er startete überwiegend in den Klasse bis 125? cm³ und bis 250? cm³.
thumbnail
Gestorben: Kent Andersson stirbt. Kent Andersson war ein schwedischer Motorradrennfahrer. Er startete überwiegend in der Klasse bis 125?cm³ und bis 250?cm³.
thumbnail
Gestorben: Jumpin’ Gene Simmons stirbt in Tupelo, Mississippi. „Jumpin‘“ Gene Simmons war ein US-amerikanischer Country-, Rockabilly- und Rock-’n’-Roll-Musiker. Sein größter Hit war Haunted House. Seinen Beinamen „Jumpin’ Gene“ bekam er aufgrund seiner wilden Bühnenpräsenz.
thumbnail
Gestorben: Mady Saks stirbt in Amsterdam, Nordholland. Mady Saks war eine niederländische Filmregisseurin.
thumbnail
Gestorben: William Gibson (Eishockeyspieler) stirbt in Lethbridge, Alberta. William James „Billy“ Gibson war ein kanadischer Eishockeyspieler. Bei den Olympischen Winterspielen 1952 gewann er als Mitglied der kanadischen Nationalmannschaft die Goldmedaille.
thumbnail
Gestorben: Jumpin’ Gene Simmons stirbt in Tupelo, Mississippi. „Jumpin‘“ Gene Simmons war ein US-amerikanischer Country-, Rockabilly- und Rock’n’Roll-Musiker. Sein größter Hit war Haunted House. Seinen Beinamen „Jumpin’ Gene“ bekam er aufgrund seiner wilden Bühnenpräsenz.
thumbnail
Gestorben: Heinz Rall stirbt in Güglingen. Heinz Rall war ein deutscher Architekt. Er erbaute seit den fünfziger Jahren 22 evangelische Kirchen einschließlich Gemeindezentren sowie zahlreiche Profanbauten, darunter öffentliche Gebäude, Geschäftshäuser, Einkaufszentren, Sportstätten, Bürogebäude und Wohnbauten. Als Stadtbaumeister initiierte er die Stadtkernsanierung der Stadt Güglingen in den siebziger und achtziger Jahren und trieb sie federführend voran. Dabei setzte er sich zusammen mit seiner Frau, der Bildhauerin Ursula Stock, für die Installation von alten und modernen Kunstwerken im Stadtraum ein, zu der eine Vielzahl zeitgenössischer Künstler ihre Beiträge lieferten. Er gründete den Kunstverein Bürgerstiftung Kunst für Güglingen und ermöglichte den Aufbau des Römermuseums Güglingen. Daneben schrieb er als Fachschriftsteller über Kirchenbau und Kunst im öffentlichen Raum und lieferte als Fotograf Beiträge zu den Werkkatalogen seiner Frau Ursula Stock.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In mehreren Ferienorten am Mittelmeer in der Türkei erfolgen Bombenanschläge durch eine separatistische Kurdenorganisation.

Tagesgeschehen

thumbnail
Brüssel/Aachen: Die von den Bauern bei Rindern und Schafen gefürchtete Blauzungenkrankheit, die seit einer Woche auch in Deutschland grassiert, hat nunmehr 38 Höfe im Umfeld von Aachen befallen. Ganz Belgien, von dem die Seuche ihren Ausgang nahm, und Teile Frankreichs sind ebenso wie die Umgebung Aachens zum Sperrgebiet erklärt worden. Neben Nordrhein-Westfalen haben das Saarland und Rheinland-Pfalz Sperrzonen eingerichtet. Die Blauzungenkrankheit hat ihren Ursprung (Serotyp 8) offenbar in Afrika und wird durch Stechmücken übertragen. Für den Menschen ist die Krankheit nach bisherigen Erkenntnissen ungefährlich.
thumbnail
Wuppertal/Deutschland: Der 36-jährige Remscheider Narkosearzt Dino E. des Helios-Klinikum in Barmen gesteht in seiner Funktion als Ausbildungsleiter für den Bereich Rettungswesen vier zum Teil minderjährige männliche Schutzbefohlene mittels des Betäubungsmittels Dormicum wehrlos gemacht und dann missbraucht zu haben. Während den Taten nahm er das Geschehen mit einer Videokamera auf. Die Tat flog auf, nachdem ein Brandmeisteranwärter aus Köln-Weidenpesch während des vorgetäuschten Medikamententests aufwachte und eine Woche später Anzeige erstattete.
thumbnail
Sydney/Australien: Gary Neiwand, australischer Radfahr-Olympiamedaillengewinner (zweimal Silber und Bronze, 1988-2000) wird wegen Belästigung seiner Ex-Freundin Amanda Lamont, deren Mutter, Chef und dessen Angestellten, sowie wegen Diebstahls zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Der vorsitzende Richter Ian Gray bescheinigt Neiwand dennoch offenkundige Depressionsstörungen nach dem Ende seiner sportlichen Karriere, die jedoch dessen Stalking mit zum Teil gestohlenen Handys nicht entschuldigen könnten.
thumbnail
Johannesburg/Südafrika: Südafrika wird voraussichtlich eine Förderung von 11 Millionen $ von der Global Environment Facility (GEF) erhalten, um die Infrastruktur, das Transportwesen und das Müllmanagement für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in den Griff zu kriegen.
thumbnail
Duisburg: Mit der Begegnung Deutschland gegen Japan (3:0) in der Duisburger MSV-Arena beginnen die Spiele der 4. Fußball-WM der Menschen mit Behinderung.
thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Im Zentrum der britischen Hauptstadt London bricht am Nachmittag in einem dreistöckigen Nebengebäude der Königlichen Kunstakademie ein Feuer aus, das von der Feuerwehr erst in den Abendstunden unter Kontrolle gebracht wird. Vorsorglich evakuiert man die umliegenden Gebäude. Der Brand findet seinen Ursprung in den oberen Ausstellungsräumen, die zur Zeit renoviert werden. Die in der eigentlichen Royal Academy befindliche Ausstellung zu den Modellen des italienischen Malers Amedeo Modigliani ist nicht betroffen. Infolge der Absperrungsmaßnahmen bricht rund um das touristische Zentrum und des Piccadilly Circus ein mehrstündiges Verkehrschaos aus.
thumbnail
Passau: Hessens Ministerpräsident Roland Koch möchte die Finanzüberschüsse aus der Bundesagentur für Arbeit teilweise in ein bundesweites Ausbildungsprogramm stecken. Mit dem von ihm vorgeschlagenen 600 Millionen Euro könnte man rund 50.000 Auszubildenden eine Lehre finanzieren.
thumbnail
Haiti/Florida: Der erste Hurrikan der diesjährigen Saison mit Namen „Ernesto“ hinterlässt in Haiti Verwüstungen und ein Todesopfer. In Kuba treffen die Behörden Vorsichtsmaßnahmen. Aufgrund des nahenden Sturms ruft der Gouverneur des US-Bundesstaates Florida, Jeb Bush, den Notstandaus. Evakuierungen und eine weitere Verzögerung des Starts der US-Raumfähre Atlantis sind die Folge.
thumbnail
Mexiko: In Mexiko hat das Wahlgericht zahlreiche Beschwerden gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahl abgelehnt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Perfect Disaster -Wenn die Natur Amok läuft ist eine von der BBC im Jahr 2006 produzierte Mini-Serie im Stile einer fiktiven Dokumentation, die in jeder Episode ein Worst Case Szenario bei einer möglichen Naturkatastrophe durchspielt. Dabei wird in jeder Episode ein anderes Szenario behandelt. Zur Einführung wird jeweils der Alltag ganz normaler Menschen gezeigt, während sich die Katastrophe bereits ankündigt. Zwischendurch kommen Experten zu Wort, zudem schildert ein Sprecher die Ereignisse rund um die Katastrophe. Dabei sind in allen Episoden Großstädte auf der Erde von den Auswirkungen der extremen Wetterlagen betroffen und deren Folgen. In Deutschland wird Perfect Disaster von dem Sender ProSieben ausgestrahlt.

Produktionsjahr(e): 2006
Genre: Dokumentation, Drama, Katastrophen, Fernsehserie

"29.8.2006" in den Nachrichten