Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Pina Bausch stirbt in Wuppertal. Pina Bausch, geborene Philippina Bausch, war eine deutsche Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin und Ballettdirektorin des nach ihr benannten Tanztheaters in Wuppertal. In den 1970er-Jahren wurde Pina Bausch mit ihrer Entwicklung des Tanztheaters zu einer Kultfigur der internationalen Tanzszene. Sie gilt in der Fachwelt als die bedeutendste Choreografin der Gegenwart.
thumbnail
Gestorben > 21. Jahrhundert: Pina Bausch, deutsche Tänzerin und Choreografin, Tanzpädagogin und Ballettdirektorin (30. Juni)
thumbnail
Gestorben: Pina Bausch stirbt in Wuppertal. Pina Bausch, geborene Philippine Bausch, war eine deutsche Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin und Ballettdirektorin des nach ihr benannten Tanztheaters in Wuppertal. In den 1970er-Jahren wurde Pina Bausch mit ihrer Entwicklung des Tanztheaters zu einer Kultfigur der internationalen Tanzszene. Sie gilt in der Fachwelt als die bedeutendste Choreografin der Gegenwart.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Das angerufene deutsche Bundesverfassungsgericht akzeptiert den Vertrag von Lissabon über die EU-Reform, verlangt jedoch für das Begleitgesetz Nachbesserungen hinsichtlich der Rechte für Bundestag und Bundesrat.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Der Yemenia-Flug 626 endet beim Anflug auf die Komoren mit dem Absturz über dem Indischen Ozean, wobei 152 der 153 Insassen sterben.

Tagesgeschehen

thumbnail
Karlsruhe/Deutschland: Das Bundesverfassungsgericht entscheidet über den Vertrag von Lissabon. Das Gericht erklärt, dass der EU-Vertrag von Lissabon mit dem Grundgesetz vereinbar ist.
thumbnail
Minnesota/Vereinigte Staaten: Nach mehreren Nachzählungen entscheidet das Oberste Gericht des Bundesstaates in Minnesota, dass der Demokrat Al Franken die Wahl vom 4. November 2008 mit einem Vorsprung von 312 der insgesamt 2.9 Millionen Stimmen vor dem Republikaner und Amtsinhaber Norm Coleman gewonnen hat, wodurch der 60. Senatssitz an die Demokraten fällt, die damit die erforderliche Mehrheit der 100 Sitze im US-Senat erreichen, die erforderlich ist, um sogenannte Filibuster zu verhindern.
thumbnail
Bagdad/Irak: Die US-Streitkräfte ziehen sich aus den größeren Städten zurück und übergeben die dortige Kontrolle an die irakischen Streitkräfte. Die irakische Regierung erklärt daraufhin den 30. Juni zum neuen Nationalfeiertag. Bis 2011 sollen alle US-Streitkräfte das Land verlassen.
thumbnail
Moroni/Komoren: Flug YI 626 der Fluggesellschaft Yemenia stürzt brennend mit 153 Personen (142 Passagiere, 11 Besatzungsmitglieder) in den indischen Ozean. Die Maschine vom Typ Airbus A310-324 befand sich im Landeanflug auf den Flughafen von Moroni. Bisher wurde ein Überlebender gerettet.

"30.6.2009" in den Nachrichten