Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg[Anm. 1] ist eine romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner, welche auf der traditionellen Volksballade Tannhauser und dem Sängerkrieg auf der Wartburg aufbaut. Die Oper thematisiert den Zwiespalt zwischen heiliger und profaner Liebe und die Erlösung durch Liebe – ein Leitthema, welches sich auch durch viele von Wagners späten Werken zieht.

mehr zu "Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" in der Wikipedia: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

Bayreuther Festspiele

1930

thumbnail
Landgraf (Tannhäuser), , Gurnemanz (Ivar Andrésen)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Hans Sotin wird in Dortmund geboren. Hans Sotin ist ein deutscher Opernsänger (Bass), der sich auf der Bühne vor allem als Wagner-Sänger einen Namen gemacht hat (Gurnemanz, König Marke, Hunding, Landgraf,...) und in den 1970er Jahren häufig in Bayreuth sang, doch auch als Sarastro international gefragt ist.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1955

Fachwechsel und Karriere:
thumbnail
Tannhäuser (Tannhäuser), Metropolitan Opera New York ; auch schon Bayreuth 1954. (Ramón Vinay)

1954

Fachwechsel und Karriere:
thumbnail
Tannhäuser (Tannhäuser), Bayreuther Festspiele (Ramón Vinay)

1860

Literatur:
thumbnail
Während der in Paris herrschenden Wagner-Begeisterung publiziert Charles Baudelaire eine längere Étude sur Richard Wagner et Tannhäuser.

1845

Leben:
thumbnail
Tichatschek mit der Schröder-Devrient in der Uraufführung des Tannhäuser (Josef Tichatschek)

1845

Leben:
thumbnail
Tichatschek mit der Schröder-Devrient in der Uraufführung des Tannhäuser (Joseph Tichatschek)

Gestaltung der Bände > Nummerierung > Bibliografische Erfassung der Bandnummerierung

1914

thumbnail
– Richard Wagner: Tannhäuser (99/1) (Insel-Bücherei)

Kunst & Kultur

2002

thumbnail
Inszenierung: Tannhäuser – Bayreuther Festspiele (Philippe Arlaud)

1861

thumbnail
Musik & Theater: März: Die Erstaufführung der Pariser Fassung von Richard Wagners Oper Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg, die von Pierre-Louis Dietsch als Dirigent geleitet wird, gerät zu einem derartigen Fiasko, dass die Produktion nach nur drei Aufführungen abgesetzt werden muss. Hauptgrund dafür ist, dass Wagner bei der Bearbeitung seiner Oper als Zugeständnis an den Geschmack des französischen Publikums zwar eine Balletteinlage eingebaut hat, aber untypischerweise gleich zu Beginn der Oper, und nicht wie in französischen Opern in dieser Zeit üblich, im zweiten Akt. Schon vor der Aufführung ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Wagner und dem Dirigenten gekommen.

1861

thumbnail
Uraufführungen: Tannhäuser (Pariser Version) von Richard Wagner (Pariser Oper)
thumbnail
Musik & Theater: Die Uraufführung der Oper Tannhäuser von Richard Wagner findet am Königlich Sächsischen Hoftheater (Semperoper) in Dresden statt. Joseph Tichatschek singt die Titelrolle, Wilhelmine Schröder-Devrient die Rolle der Venus.

1845

thumbnail
Uraufführungen: Richard Wagner: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg, 19.? Oktober (Semperoper)

"Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg" in den Nachrichten