Taxila

Taxila (griechische Form des Namens; eigentlich Sanskrit, तक्षशिला, f. Takṣaśilā, Takshashila; wörtl: „Hügel des Taksha“, Pali: Takkasilā) war die historische Hauptstadt des Reiches Gandhara, das sich über die östlichen Gebiete des heutigen Afghanistan und den Nordwesten Pakistans erstreckte. Taxila erlebte seine Blütezeit vom fünften vorchristlichen bis zum fünften Jahrhundert unserer Zeit. Seit 1980 werden die archäologischen Stätten des früheren Taxila von der UNESCO als Weltkulturerbe gelistet.

mehr zu "Taxila" in der Wikipedia: Taxila

Politik & Weltgeschehen

326 v. Chr.

Alexanderzug:
thumbnail
Indienfeldzug Alexanders des Großen: Von Arachosien (heute: Afghanistan) aus wendet er sich ostwärts über den Chaiber-Pass zum Indus, wo er die Festung Aornos einnimmt. Während er das Gebiet westlich des Flusses als Provinz Gandhara seinem Reich einverleibt und Nikanor unterstellt, zieht er über den Fluss nach Taxila (beim heutigen Islamabad), wo er von König Omphis empfangen wird.

"Taxila" in den Nachrichten