TeGenero

TeGenero war ein Biotechnologieunternehmen in Würzburg. Es hatte 15 Angestellte und war seit April 2002 eine Aktiengesellschaft. Die TeGenero GmbH wurde im Jahr 2000 als Spin-off der Medizinischen Fakultät der Würzburger Universität gegründet, sie erhielt 14 Millionen Euro an Risikokapital.

Das erste Produkt von TeGenero war der Antikörper TGN1412, der beim ersten klinischen Test im März 2006 an Menschen bei den sechs Probanden lebensgefährliche Nebenwirkungen auslöste.

mehr zu "TeGenero" in der Wikipedia: TeGenero

Wissenschaft & Technik

Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
thumbnail
Bei einer klinischen Studie des von der Firma TeGenero entwickelten Antikörpers TGN1412 an sechs Menschen im Londoner Northwick Park Krankenhaus kommt es zu einem so genannten schwerwiegenden unerwünschten Ereignis. Die Probanden schweben tagelang in Lebensgefahr. (13. März)

"TeGenero" in den Nachrichten