Fachhochschule Köln

Die TH Köln (Technische Hochschule Köln, bis 2015 Fachhochschule Köln) ist mit mehr als 25.000 Studenten und 420 Professoren die größte Fachhochschule in Deutschland und hat ihren Hauptsitz in der Kölner Südstadt am Römerpark. Die TH Köln bietet insgesamt rund 90 Bachelor- und Masterstudiengänge in Voll-, Teilzeit und als duales Studium an. Der internationale Name lautet TH Köln – University of Applied Sciences.



Geschichte




Die Hochschule wurde am 1. August 1971 unter dem Namen Fachhochschule Köln gegründet und gehört somit zu den Fachhochschulen der ersten Gründungswelle in Deutschland und zu den ersten Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Gründungsrektor war Johann Atrops. Wie damals üblich, wurden vorhandene Ausbildungseinrichtungen zu einer FH verbunden. Dies waren:
  • Staatliche Ingenieurschule für Maschinenwesen Köln I
  • Staatliche Ingenieurschule für Maschinenwesen Köln II
  • Staatliche Ingenieurschule für Bauwesen Köln (vormalige Baugewerkschule Köln)
  • Kölner Werkschulen
  • Höhere Fachschule für Sozialarbeit Köln
  • Höhere Wirtschaftsfachschule der Stadt Köln
  • Höhere Fachschule für Dolmetscher und Übersetzer Köln
  • Deutsche Versicherungsakademie Köln
  • Staatliche Höhere Fachschule für Photographie Köln
  • Einige Vorgänger-Einrichtungen lassen sich bis zur 1833 gegründeten „Königlichen Provinzial-Gewerbeschule“ zurückverfolgen.1983 kam noch die „Abteilung Gummersbach“ (heute: „Campus Gummersbach“) hinzu. Ursprünglich 1963 als „Staatliche Ingenieurschule für Maschinenwesen“ gegründet, war die Abteilung seit 1971 ein Teil der Fachhochschule Siegen-Gummersbach (später Universität/Gesamthochschule Siegen, heute Universität Siegen).Am 3. April 1995 wurde die Fachhochschule für Bibliotheks- und Dokumentationswesen (bis 1982 „Bibliothekar-Lehrinstitut des Landes Nordrhein-Westfalen“) als 22. Fachbereich „Bibliotheks- und Dokumentationswesen“ eingegliedert (heute in der „Fakultät 03“ integriert).Zum Hauptgebäude und Sitz der Verwaltung wurde das repräsentative 1907 für die damalige Handelshochschule Köln errichtete Gebäude bestimmt, die 1919 in die Universität zu Köln aufging. Diese nutzte das Gebäude bis 1934. Danach zog hier die Gauleitung des Gaus Köln-Aachen der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei, ein. Nach dem Kriege hatte u.a. die Lufthansa hier bis 1969 ihren Deutschlandsitz. Das Gebäude steht seit 1985 unter Denkmalschutz....

    mehr zu "Fachhochschule Köln" in der Wikipedia: Fachhochschule Köln

    Geboren & Gestorben

    thumbnail
    Gestorben: Johann Atrops stirbt. Johann Ludwig Atrops war Professor für Bauingenieurwesen und Gründungsrektor der Fachhochschule Köln.
    thumbnail
    Geboren: Wiebke Ullmann wird in Wiesbaden geboren. Wiebke Ullmann ist eine deutsche Leichtathletin und startet für den TSV Bayer 04 Leverkusen. Ihre Spezialdisziplin ist 400 Meter. Neben ihrer sportlichen Karriere studiert sie Verfahrenstechnik an der FH Köln. Bei einer Größe von 1,70 Meter wiegt Ullmann 54 Kilogramm.

    1966

    thumbnail
    Geboren: Gunnar Heydenreich wird in Haldensleben geboren. Gunnar Heydenreich ist ein deutscher Restaurator und Kunsthistoriker. Er lehrt als Professor für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft am Cologne Institute of Conservation Sciences der Fachhochschule Köln.

    1959

    thumbnail
    Geboren: Christoph Seeßelberg wird geboren. Christoph Seeßelberg ist ein deutscher Professor für Baustatik und Stahlbau und seit dem 1.? Oktober 2012 Präsident der Fachhochschule Köln.

    1958

    thumbnail
    Geboren: Ursula Georgy wird in Köln geboren. Ursula Georgy ist seit 2000 Professorin für Informationsmarketing an der Fachhochschule Köln, Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften.

    Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

    1989

    Werk:
    thumbnail
    Rektoratskette für den Rektor der Fachhochschule Köln (Wilhelm Nagel (Goldschmied))

    1903

    Werk > Bauten und Entwürfe:
    thumbnail
    Wettbewerbsentwurf „zur Erlangung von Vorentwürfen für ein eigenes Heim der am 1. Mai 1901 eröffneten Handelshochschule“ in Köln (prämiert mit dem 1. Preis), Ausführung 1905–1907 (so genannte Alte Universität, heute Sitz der Fachhochschule Köln) (Ernst Vetterlein)

    "Fachhochschule Köln" in den Nachrichten