Templerorden

Der Templerorden war ein geistlicher Ritterorden, der von 1118 bis 1312 bestand. Seine Mitglieder werden als Templer, Tempelritter oder Tempelherren bezeichnet. Sein voller Name lautete Arme Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels zu Jerusalem (lateinisch: Pauperes commilitones Christi templique Salomonici Hierosolymitanis).

Der Ritterorden wurde 1118 infolge des Ersten Kreuzzugs gegründet. Er war der erste Orden, der die Ideale des adligen Rittertums mit denen des Mönchtums vereinte, zweier Stände, die bis dahin streng getrennt waren. In diesem Sinne war er der erste Ritterorden und während der Kreuzzüge eine militärische Eliteeinheit. Er unterstand direkt dem Papst. Auf Druck des französischen Königs Philipp IV. wurde der Orden nach einem langwierigen, aufsehenerregenden Prozess (Templerprozess) von Papst Clemens V. am 22. März 1312 auf dem Konzil von Vienne offiziell aufgelöst. In der Folge gab es mehrere Organisationen, die sich auf das Erbe des Templerordens bezogen und teilweise bis heute aktiv sind.

mehr zu "Templerorden" in der Wikipedia: Templerorden

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Kurt Uihlein stirbt in Hannover. Kurt Heinz Uihlein war ein deutscher Tapetenfabrikant, Kaufmann, Unternehmer und Mäzen. Der Honorarkonsul war mehr als vier Jahrzehnte Präsident der von ihm gegründeten Deutsch-Jordanischen Gesellschaft. Auch als Templer und Freimaurer verstand der mehrfach Geehrte sein Lebenswerk in der Hilfe und Zusammenführung von Menschen, galt insbesondere als „Brückenbauer“ zwischen den Menschen der arabischen Welt und dem deutschen Kulturraum.
thumbnail
Geboren: Barbara Frale wird in Viterbo, Italien geboren. Barbara Frale ist eine italienische Historikerin am Vatikanischen Geheimarchiv. Bekannt sind ihre Arbeiten über den Templerorden und das Turiner Grabtuch. Im September 2001 entdeckte sie das Chinon-Pergament wieder, das falsch archiviert war.

1941

thumbnail
Geboren: Manfred Dimde wird geboren. Manfred Dimde ist ein deutscher Publizist und Nostradamusforscher. Neben seiner Tätigkeit in der Pharmaindustrie beschäftigte sich Manfred Dimde mit den Schriften des Nostradamus. Nach ersten Publikationen in den 80er Jahren hierzu setzte er die Veröffentlichungen in dem jährlich erscheinenden Nostradamus-Jahrbuch fort. Für seine Entschlüsselungen stützt er sich eigenem Bekunden zufolge auf in Geheimgesellschaften verwandte Dekodierungsmethoden. Wie Volker Guiard zeigte, gibt er dabei allerdings weder Quellen für seine Methoden an, noch leitet er diese Methoden verständlich her; zudem sei die Willkürlichkeit der Methode so groß, dass immer „sinnvolle“ Ergebnisse erzielt werden können. Da Nostradamus Dimde zufolge auch Templer und Papst der Katharer gewesen sei, publizierte er auch zur Gralsforschung. Insgesamt zielt er bei seinen Interpretationen sehr in die religiöse Richtung; daneben schließt er sich auch oft aktuellen geopolitischen und militärstrategischen Überlegungen der USA an.
thumbnail
Geboren: Johannes von Buttlar wird in Berlin geboren. Johannes von Buttlar ist ein populärwissenschaftlicher Autor, der über 30 Bücher zu den verschiedensten Themen, wie Astrophysik und Altersforschung bis hin zu kontroversen Titeln aus dem Bereich der Esoterik, UFOs und den Tempelrittern verfasste. Seine Bücher erreichen eine Gesamtauflage von über 30 Millionen Exemplaren und erschienen in über 30 Sprachen.
thumbnail
Geboren: Kurt Uihlein wird in Bad Harzburg geboren. Kurt Heinz Uihlein war ein deutscher Tapetenfabrikant, Kaufmann, Unternehmer und Mäzen. Der Honorarkonsul war mehr als vier Jahrzehnte Präsident der von ihm gegründeten Deutsch-Jordanischen Gesellschaft. Auch als Templer und Freimaurer verstand der mehrfach Geehrte sein Lebenswerk in der Hilfe und Zusammenführung von Menschen, galt insbesondere als „Brückenbauer“ zwischen den Menschen der arabischen Welt und dem deutschen Kulturraum.

Persönlichkeiten

1118

thumbnail
Gottfried von Saint-Omer war ein Gründungsmitglied des Templerordens im Jahr (Saint-Omer (Pas-de-Calais))

Naher Osten

1127

thumbnail
Der Templerorden bekommt die päpstliche Approbation.

1118

thumbnail
Neun französische Kreuzritter, unter ihnen Hugo von Payns und Gottfried von Saint-Omer, gründen in Jerusalem die „Arme Ritterschaft Christi vom salomonischen Tempel“ (Templerorden).

1000–1300

1128

thumbnail
Der Templerorden begründet seine erste Niederlassung in Portugal auf der Schenkung der am Mondego gelegenen Burg von Soure durch D. Theresia, die den Templern auch "alle Gebiete zwischen Coimbra und Leiria, die sich noch in der Hand der Ungläubigen befinden" überträgt. Im folgenden Jahr bestätigt Alfons I. den Templern die Schenkung des Castelo de Soure. (Zeittafel Portugal)

Wechselhafte Kämpfe 1003 bis 1211

1128

thumbnail
Der Templerorden begründet seine erste Niederlassung in der am Mondego gelegenen Burg von Soure in Portugal aufgrund einer Schenkung durch D. Theresia, die den Templern auch „alle Gebiete zwischen Coimbra und Leiria, die sich noch in der Hand der Ungläubigen befinden“ überträgt. (Zeittafel Reconquista)

Europa

1139

thumbnail
29. März: Der Templerorden wird durch die Bulle Omne datum optimum durch Innozenz II. bestätigt und direkt dem Papst unterstellt. Dadurch war er von der Steuer befreit, darf selbst Steuern erheben und Geld gegen Zinsen verleihen.
thumbnail
Beim Konzil von Troyes wird die Unabhängigkeit des Templerordens anerkannt.

Kreuzfahrerstaaten

thumbnail
Ein Heer des Königreichs Jerusalem unter Führung von König Balduin III., das um Ritter der Johanniter und Templer verstärkt ist, beginnt mit der Belagerung von Askalon.

Kunst & Kultur

1185

Kultur & Religion:
thumbnail
Baubeginn der Temple Church (Templerkirche) in London (vollendet 1240).

Daten

1243

thumbnail
In einem Prozess in Carcassonne wird er von Mitgliedern des Templerordens wegen der (angeblichen) Zugehörigkeit zu einer Bande angeklagt. (Bernard-Othon de Niort)

Kreuzzüge / Osmanisches Reich

thumbnail
Mamluken erobern die Inselfestung Aruad (Belagerung von Aruad). Damit scheitert der letzte Versuch des Templerordens, einen Stützpunkt im Heiligen Land zu errichten.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
„Schwarzer Freitag“: Alle Mitglieder des Templerordens werden von Guillaume de Nogaret auf Geheiß Philipps des Schönen in ganz Frankreich inhaftiert. Der französische König verlegt sofort seinen Hofstaat in die Templerburg in Paris und bemächtigt sich des Goldvorrats der Templer. Schon am Nachmittag des 13. Oktober beginnt der Propagandafeldzug von Nogaret und Philipp gegen die Templer.

1179

thumbnail
24. bis 30. August: Die Ayyubiden unter Saladin besiegen das Königreich Jerusalem und den Templerorden in der Schlacht an der Jakobsfurt vernichtend. Die gerade erst in Bau befindliche Kreuzfahrerburg Chastellet wird dabei bis auf die Grundmauern zerstört.

1170

thumbnail
Saladin belagert erfolglos die Templerfestung Gaza.

1155

thumbnail
Politik & Weltgeschichte: König Balduin III. von Jerusalem erobert Tartosa von Nur ad-Din zurück und übergibt die Stadt 1157 an den Templerorden.

Religion

1312

thumbnail
22. März: Papst Clemens V. hebt auf dem Konzil von Vienne unter dem Druck von König Philipp dem Schönen von Frankreich den Templerorden auf.
thumbnail
In der Bulle Pastoralis praeminentie fordert Papst Clemens V. die weltlichen Herrscher in Europa auf, die Mitglieder des Templerordens zu verhaften und dessen Eigentum zu beschlagnahmen.

1291

thumbnail
August: Thibaud Gaudin wird 22. und vorletzter Großmeister des Templerordens.

Ereignisse > Religion

thumbnail
Mit der Bulle Ad ea ex quibus cultus erteilt Papst Johannes XXII. die Erlaubnis zur Gründung des portugiesischen Ordens der Christusritter. Die Besitzungen des Templerordens sollen an den neuen Orden übergeben werden. (14. März)
thumbnail
Der letzte Großmeister des aufgelösten Templerordens, Jacques de Molay, und Geoffroy de Charnay werden in Paris als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt, nachdem sie ihre unter Folter erzwungenen Geständnisse der Ketzerei widerrufen haben. (18. März)
thumbnail
Papst Clemens V. verbietet auf dem Konzil von Vienne den Templerorden. Er erfüllt damit einen Wunsch von Frankreichs König Philipp IV. (22. März)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1999

Werk > Sachbuch:
thumbnail
The Templars: The Dramatic History of the Knights Templar, the Most Powerful Military Order of the Crusades (Piers Paul Read)

1993

Werk > Zur Geschichte Frankreichs:
thumbnail
La Tragédie des Templiers. (Georges Bordonove)

1887

Werk:
thumbnail
"Der Untergang des Templerordens", Berlin (Konrad Schottmüller)

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2012

Jahreswidmungen:
thumbnail
700. Jahre Päpstliche Bulle Vox in excelso, Verbots des Templerordens durch Papst Clemens V. am 22. März

Rezeption > Mediale Rezeption der jüngeren und jüngsten Vergangenheit

2014

thumbnail
Assassin’s Creed Unity

2014

thumbnail
Assassin's Creed Rogue

2013

thumbnail
Assassin’s Creed IV: Black Flag

2012

thumbnail
Assassin’s Creed: Liberation

"Templerorden" in den Nachrichten