Terminator 2 – Tag der Abrechnung

Terminator 2 – Tag der Abrechnung (Originaltitel: Terminator 2: Judgment Day) ist ein Science-Fiction-Film von James Cameron aus dem Jahr 1991 und die Fortsetzung des Films Terminator aus dem Jahr 1984.

Terminator 2, auch einfach als T2 bekannt, war der erste Film, dessen Produktion über 100 Millionen US-Dollar kostete. Er spielte weltweit etwa 520 Millionen US-Dollar ein.

mehr zu "Terminator 2 – Tag der Abrechnung" in der Wikipedia: Terminator 2 – Tag der Abrechnung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Richard Patrick wird in Bay Village, Ohio geboren. Richard Patrick ist ein US-amerikanischer Sänger und Mitglied der Band Filter und war bis 1992 Gitarrist bei Nine Inch Nails. Er ist der Bruder von Robert Patrick, dem Schauspieler, der unter anderem in Terminator 2: Judgment Day und in The Faculty mitwirkte.
thumbnail
Geboren: Robert Patrick wird in Marietta, Georgia geboren. Robert Patrick ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Produzent. Bekannt geworden ist er unter anderem in der Rolle des T-1000 in Terminator 2 – Tag der Abrechnung. Robert Patricks Bruder ist der Musiker Richard Patrick.
thumbnail
Geboren: Linda Hamilton wird in Salisbury, Maryland geboren. Linda Hamilton ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie ist vor allem durch die Rolle der Sarah Connor in den Filmen Terminator und Terminator 2 – Tag der Abrechnung bekannt geworden.

Harley-Davidson in den Medien

1991

thumbnail
In Terminator 2 – Tag der Abrechnung gibt es einen sehr bekannten Stunt mit einer Harley-Davidson Fat-Boy - einen Sprung vom Straßenniveau hinunter in die Regenwasserkanäle von Los Angeles.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1992

Preisträger > Goldene Leinwand:
thumbnail
Terminator 2 – Tag der Abrechnung – Hot Shots! – Die Mutter aller Filme – Bernard und Bianca im Känguruhland – HookBasic Instinct (Goldene Leinwand)

Verschiedenes

1996

thumbnail
drehte James Cameron zusammen mit John Bruno für die Universal Studios eine Attraktion basierend auf den Terminator-Filmen. T2 3-D: Battle Across Time täuscht dem Besucher vor, er befände sich bei einer Vorführung der Entwicklungsfirma Cyberdyne. Geschehnisse auf der Leinwand, die mit den Originaldarstellern Schwarzenegger, Hamilton, Patrick und Furlong gedreht wurden, wechseln sich scheinbar nahtlos mit Ereignissen um den und im Zuschauerraum ab. Der Film war James Camerons erste Auseinandersetzung mit der 3D-Technik.

1992

thumbnail
hatte Robert Patrick einen Cameo-Auftritt als T-1000 in der Komödie Wayne’s World, ebenso 1993 in Last Action Hero.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Terminator: Die Erlösung (Original: Terminator Salvation) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs Joseph „McG” McGinty Nichol, der am 21. Mai 2009 in den USA und am 4. Juni 2009 in den deutschen Kinos anlief. Der vierte Teil der Terminator-Reihe ist zugleich eine Fortsetzung als auch Vorgeschichte zu Terminator (1984), Terminator 2 -Tag der Abrechnung (1991) und Terminator 3 -Rebellion der Maschinen (2003). Christian Bale spielt John Connor, den Anführer der Menschheit im Kampf gegen die Maschinen, Sam Worthington als Marcus Wright einen Terminator.

Stab:
Regie: McG
Drehbuch: John Brancato, Michael Ferris, David C. Wilson (Drehbuchautor)
Produktion: Moritz Borman, Derek Anderson, Victor Kubicek, Jeffrey Silver
Musik: Danny Elfman
Kamera: Shane Hurlbut
Schnitt: Conrad Buff IV

Besetzung: Christian Bale, Anton Yelchin, Sam Worthington, Bryce Dallas Howard, Moon Bloodgood, Common, Helena Bonham Carter, Jadagrace Berry, Michael Ironside, Roland Kickinger, Jane Alexander
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Die US-amerikanische Fernsehserie Terminator: The Sarah Connor Chronicles (abgekürzt: Terminator: S.C.C., übersetzt: Terminator: Die Sarah-Connor-Chroniken) basiert auf den beiden ersten Kinofilmen der Terminator-Serie: Terminator und Terminator 2 -Tag der Abrechnung und führt die Geschichte von Sarah Connor und ihrem Sohn John, dem zukünftigen Führer der Widerstandsbewegung, fort. Die Handlungen des dritten Kinofilms Terminator 3 -Rebellion der Maschinen und des vierten Kinofilms Terminator: Die Erlösung spielen keine Rolle.

Genre: Science Fiction, Action, Drama
Idee: Josh Friedman
Musik: Bear McCreary

Besetzung: Lena Headey, Thomas Dekker, Summer Glau, Richard T. Jones, Brian Austin Green, Owain Yeoman, Garret Dillahunt, Shirley Manson, Leven Rambin, Mackenzie Brooke Smith, Dean Winters

2003

thumbnail
Film: Terminator 3 -Rebellion der Maschinen ist ein Science-Fiction-Film von Regisseur Jonathan Mostow aus dem Jahr 2003. Es ist die Fortsetzung der Filme Terminator (1984) und Terminator 2 -Tag der Abrechnung (1991).

Stab:
Regie: Jonathan Mostow
Drehbuch: Michael Ferris John D. Brancato
Produktion: Mario Kassar, Hal Lieberman, Joel B. Michaels, Andrew G. Vajna, Colin Wilson
Musik: Marco Beltrami
Kamera: Don Burgess Ben Seresin
Schnitt: Neil Travis Nicolas De Toth

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Nick Stahl, Claire Danes, Kristanna Loken, David Andrews, Mark Famiglietti, Earl Boen, Moira Harris, Chopper Bernet, Christopher Lawford, Carolyn Hennesy, Jay Acovone, M. C. Gainey

1992

thumbnail
Film: MTV Movie Awards: Terminator 2 -Tag der Abrechnung von James Cameron

1991

thumbnail
Film (Spezialeffekte / Maske / Puppenspieler): Terminator 2 – Tag der Abrechnung (Terminator 2: Judgment Day) (Shane Mahan)

"Terminator 2 – Tag der Abrechnung" in den Nachrichten