Terroristische Vereinigung

Eine terroristische Vereinigung (deutscher Rechtsbegriff seit 1976) oder terroristische Organisation (Vereinte Nationen, Europäische Union) ist eine auf eine längere Dauer angelegte Organisation mehrerer Personen (Terroristen), die durch schwere Straftaten Schrecken (lateinischterror) erzeugen wollen und auf diese Weise versuchen, ihre Ziele zu erreichen. Die Bildung terroristischer Vereinigungen ist in Deutschland und vielen anderen Staaten strafbar.

mehr zu "Terroristische Vereinigung" in der Wikipedia: Terroristische Vereinigung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dschaber al-Bakr stirbt in Leipzig. Dschaber al-Bakr war ein syrischer Staatsbürger, der im Verdacht stand, ein Mitglied der TerrormilizIslamischer Staat zu sein und einen Terroranschlag in Deutschland zu planen.
thumbnail
Gestorben: Norbert Kröcher stirbt in Berlin. Norbert Erich Kröcher, Spitzname Knofo, war ein deutsches Mitglied der terroristischen VereinigungBewegung 2. Juni.
thumbnail
Gestorben: Michael Baumann stirbt in Berlin-Friedrichshain. Michael „Bommi“ Baumann war Mitbegründer der terroristischen VereinigungBewegung 2. Juni. Er war eine der zentralen Figuren der zunehmend gewaltbereiten linksradikalen Szene West-Berlins, die sich am Ende der 1960er Jahre aus der 68er-Bewegung entwickelt hatte. Ende 1971 wurde sein Freund Georg von Rauch bei einem Feuergefecht von der Polizei erschossen. Im Februar 1972 starb erstmals ein Mensch durch eine von Baumann mitgebaute Bombe. Daraufhin löste er sich von der Bewegung 2. Juni. Er wurde polizeilich gesucht und begann eine Flucht durch verschiedene Länder. 1974 rief er seine ehemaligen Kameraden aus dem Untergrund öffentlich zur Beendigung des bewaffneten Kampfes auf, da er diesen als Irrweg erkannt habe. In den 1980er Jahren wurde er gefasst und verbrachte wegen seiner früheren Verbrechen fünf Jahre im Gefängnis. Er lebte zuletzt in Berlin und betätigte sich als Publizist und Vortragender, vor allem zu den Themen Terrorismus und Drogen.
thumbnail
Gestorben: Abdolmalek Rigi stirbt in Teheran. Abdolmalek Rigi, auch Abdolmalik Rigi, war der Führer der sunnitischenterroristischen VereinigungDschundollah in Iran, die in den letzten drei Jahren durch Sprengstoffanschläge bekannt wurde.
thumbnail
Geboren: Dschaber al-Bakr wird in Sa?sa? geboren. Dschaber al-Bakr war ein syrischer Staatsbürger, der im Verdacht stand, ein Mitglied der TerrormilizIslamischer Staat zu sein und einen Terroranschlag in Deutschland zu planen.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Der Spielfilm Der Baader Meinhof Komplex aus dem Jahr 2008 schildert Vorgeschichte und Aktionen der TerrorgruppeRote Armee Fraktion von 1967 bis 1977. Das von Produzent Bernd Eichinger verfasste Drehbuch folgt weitgehend dem gleichnamigen Sachbuch von Stefan Aust (erstmals erschienen Ende 1985. Das Drehbuch verzichtet auf identifikatorische Figuren und einen durchgehenden Handlungsbogen. Unter der Regie von Uli Edel spielten in dem Film -auch in Nebenrollen -einige der bekanntesten deutschen Darsteller mit. Er ist eine der teuersten deutschsprachigen Produktionen und zählte zweieinhalb Millionen Kinobesucher. Die ARD, die den Film kofinanzierte, strahlte ihn ein Jahr nach der Kinopremiere als längeren Fernsehzweiteiler aus. Die Kritik nahm den Film sehr gespalten auf. Sie war uneins darüber, ob er den Zuschauer mitreißt oder unbeteiligt lässt, ob er die RAF-Mitglieder nüchtern darstellt oder mythisch überhöht und ob er Neues zur Debatte über die RAF beiträgt. Wegen der Art der Darstellung einiger realer Personen gab es einige Gerichtsprozesse gegen die Verantwortlichen.

Stab:
Regie: Uli Edel
Drehbuch: Bernd Eichinger
Produktion: Bernd Eichinger
Musik: Peter Hinderthür, Florian Tessloff
Kamera: Rainer Klausmann
Schnitt: Alexander Berner

Besetzung: Martina Gedeck, Hans-Werner Meyer, Jasmin Tabatabai, Volker Bruch, Jan Josef Liefers, Christian Näthe, Martin Glade, Leonie Brandis, Johanna Wokalek, Michael Gwisdek, Thomas Winter, Moritz Bleibtreu, Johannes Suhm, Tom Schilling, Sebastian Blomberg, Simon Licht, Vinzenz Kiefer, Katharina Wackernagel, Bruno Ganz, Heino Ferch, Susanne Bormann, Peter Schneider, Anna Thalbach, Alexandra Maria Lara, Nina Eichinger, Smail Mekki, Daniel Lommatzsch, Andreas Tobias, Annika Kuhl, Stipe Erceg, Niels Bruno Schmidt, Sunnyi Melles, Nadja Uhl, Hannah Herzsprung, Michael Schenk, Britta Hammelstein, Sandra Borgmann, Christian Blümel, Hans Peter Hallwachs, Thomas Thieme, Alexander Held, Hubert Mulzer, Kirsten Block, Hannes Wegener, Bernd Stegemann, Andreas Borcherding, Alexander Grünberg, Albert Mollenkopf

Tagesgeschehen

thumbnail
Pamplona/Spanien: Bei der Explosion einer Autobombe an der privaten Universität Navarra in der Region Navarra werden mindestens 15 Menschen verletzt. Darüber hinaus entstanden erhebliche Sachschäden an den Gebäuden der Universität. Die Polizei macht die baskischeTerrororganisationETA für den Anschlag verantwortlich.
thumbnail
Algier/Algerien: Bei einem Selbstmordattentat der algerischen TerrororganisationAl-Qaida im Maghreb vor einer Polizeischule werden 43 Menschen in den Tod gerissen
thumbnail
Ahmedabad/Gujarat/Indien: Eine Reihe von min. 16 Sprengstoffanschlägen fordert mindestens 45 Tote und über 100 Verletzte. Die Terrorgruppe Indische Mudschaheddin bekennen sich zu den Terroranschlägen.
thumbnail
Berlin: Die ehemalige RAF-TerroristinEva Haule wird nach 21-jähriger Haft aus dem Frauengefängnis Berlin-Neukölln auf Bewährung entlassen.
thumbnail
Dschidda/Saudi-Arabien. Fünf Terroristen dringen mit Schusswaffen und Handgranaten in das Gelände des US-amerikanischen Konsulats ein und nehmen 18 örtliche Angestellte als Geiseln. Beim Sturm durch eine Anti-Terror-Einheit sterben fünf der Geiseln. Vier Sicherheitskräfte und drei Terroristen werden getötet, zwei Terroristen verletzt festgenommen. Zahlreiche Menschen werden verletzt. US-Staatsbürger sind nicht betroffen. Die TerrororganisationAl-Qaida bekennt sich zu dem Anschlag.

"Terroristische Vereinigung" in den Nachrichten