The Guardian

The Guardian [ðə ˈgɑːdɪən] ist eine britische Tageszeitung, die 1821 gegründet wurde und bis 1959 als The Manchester Guardian bekannt war. The Guardian wird von der Guardian News & Media Ltd. veröffentlicht, deren Eigentümer die Scott Trust Ltd. ist, die als Stiftung das Hauptziel verfolgt, die journalistische und finanzielle Unabhängigkeit des Guardians zu sichern. Seit 1993 ist auch die Sonntagszeitung The Observer Teil von Guardian News & Media Ltd. Der Hauptsitz liegt im Londoner Stadtteil Kings Cross.

Am 30. Mai 2015 übernahm Katharine Viner die Chefredaktion von Alan Rusbridger.

mehr zu "The Guardian" in der Wikipedia: The Guardian

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Pinise Saul stirbt in London. Pinise Saul war eine südafrikanische Sängerin, die der Guardian als „Königin des Afro-Jazz“ bezeichnete.
thumbnail
Gestorben: Tommy Hindley stirbt. Thomas Valentine Hindley, genannt Tommy Hindley, war ein englischer Sportfotograf. Er wurde bekannt durch seine Bilder von Grand-Slam-Tennisturnieren. Er fotografierte bei den Olympischen Spielen von 1980 bis 2012. Regelmäßig nahm er auch als Fotoberichterstatter bei Fußball-Weltmeisterschaften teil. Seine Bilder erschienen im Guardian, im Observer und in vielen anderen Publikationen. Eine ständige Ausstellung seiner Bilder ist im All England Lawn Tennis and Croquet Club zu sehen.
thumbnail
Gestorben: Edward Said stirbt in New York City. Edward (William) Said, eigentlich Edward Wadie Said, war ein US-amerikanischer Literaturtheoretiker und -kritiker palästinensischer Herkunft. Die britische Tageszeitung Guardian zählt Saids Buch „Orientalismus“ zu den hundert bedeutendsten Sachbüchern. Er galt als Fürsprecher der Palästinenser in den USA.
thumbnail
Gestorben: William Ernest Bowman stirbt. William Ernest Bowman, war Ingenieur und Schriftsteller. Das bekannteste und bis heute aufgelegte Werk des Hobby-Bergsteigers ist die 1956 erschienene Satire Die Besteigung des Rum Doodle (The Ascent of Rum Doodle), die sich an Bill Tilmans Bericht über die Expedition auf den Nanda Devi anlehnt. Bowman parodiert darin den relativ pompösen Schreibstil, der britische Expeditionsberichte im Zeitraum von 1930 bis 1950 kennzeichnete. Die britische Zeitung The Guardian nahm die Satire im Jahr 2009 in ihren Literaturkanon 1000 Novels everyone must read (1000 Romane, die jeder gelesen haben muss) auf.
thumbnail
Geboren: Owen Jones (Journalist) wird in Sheffield geboren. Owen Jones ist ein britischer Journalist, Autor und Aktivist der politischen Linken. Er schreibt regelmäßig Kolumnen für The Guardian and New Statesman, in der Vergangenheit auch für The Independent.

Nachlass und postume Würdigungen

1980

thumbnail
würdigten Kunstkritiker amerikanischer Zeitungen wie der Evening Tribune nach Sichtung der Filmbiografie die Gemälde Nelas als „von völliger, brillantfarbiger Eigenständigkeit“ und rühmten ihr „intuitives Verstehen archetypischer Bildgleichnisse für den Kreislauf von Leben und Tod“. Artikel über Nela und ihrem Werk erschienen unter anderem in Großbritannien (The Times, Financial Times, The Guardian), den USA (Los Angeles Times, San Diego Union, Readers Hollywood) und Österreich (Kurier, Neue Kronenzeitung, Salzburger Nachrichten). (Cornelia Fischer)

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Großbritannien. Laut der britischen Tageszeitung The Guardian kommt die Iraq Survey Group zu dem Schluss, dass es im Irak keine Massenvernichtungswaffen gibt. Der Abschlussbericht der Kommission soll in zwei Wochen veröffentlicht werden.

stop > §Zeitungsartikel > §The Guardian

2007

thumbnail
Review: The Shock Doctrine, The Guardian, 15. September (John N. Gray)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

Veröffentlichungen:
thumbnail
Colin Bennetts, Immoral and illogical in The Guardian, 9. August 2002, abgerufen am 2. Oktober

2011

Einzelnachweise:
thumbnail
Obituary, The Guardian, 23 October (Sue Lloyd)

2007

Ausgewählte Veröffentlichungen > Über John G Morris:
thumbnail
Picture Perfectionist. Article by Robin Stummer. The Guardian, January 8,. page 7. (John G. Morris)

2005

Veröffentlichungen:
thumbnail
Alone by the fire in the dead of winter…, Rezension von Nicholas Lezard im Guardian, 1. Januar (Gary Lachman)

2002

Veröffentlichungen:
thumbnail
Auszug im Guardian, 12. Januar (Robert Baer)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrung:
thumbnail
Die Leser der Zeitung The Guardian nominierten Alemu als überragende Leistungsträgerin Afrikas (Bethlehem Alemu)

2009

Ehrung:
thumbnail
Green Community Hero des Energy Saving Trust und des Guardian (Rob Hopkins)

2007

Ehrung:
thumbnail
wurde er nach einer Umfrage im Auftrag der Tageszeitung Guardian unter 4.000 Briten von einer Jury aus zehn Experten zum bedeutendsten lebenden Genie gewählt („world's top 10 living geniuses“). (Albert Hofmann)

Artikel

2014

thumbnail
At last, a law to stop almost anyone from doing almost anything. Artikel vom 6. Januar In: Guardian. Abgerufen am 11. April (George Monbiot)

"The Guardian" in den Nachrichten