Theater in der Josefstadt

Das Theater in der Josefstadt im 8. Wiener Gemeindebezirk, Josefstadt, ist das älteste bestehende Theater Wiens. Es wird mit Zuschüssen der öffentlichen Hand von einem privaten Rechtsträger geführt.

mehr zu "Theater in der Josefstadt" in der Wikipedia: Theater in der Josefstadt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Helmuth Lohner stirbt in Wien. Helmuth Lohner, auch Helmut Lohner, war ein österreichischer Schauspieler und Theaterregisseur. Er spielte von 1990 bis 1994 den Jedermann bei den Salzburger Festspielen und war von 1997 bis 2006 Direktor des Theaters in der Josefstadt.
thumbnail
Geboren: Florian Carove wird in Wien geboren. Florian Carove ist ein österreichischer Schauspieler. Neben diversen Film und Fernsehgagements ist er derzeit freischaffender Theaterschauspieler. Engagements führten ihn bisher an das Theater in der Josefstadt, Garage X Theater Petersplatz, Stadttheater Klagenfurt, Theater der Jugend (Wien), Schauspielhaus Wien, Berliner Ensemble, Théâtre des Mathurins, Royal Lyceum Theatre Edinburgh und an das Sydney Opera House.
thumbnail
Geboren: Herbert Föttinger wird in Wien geboren. Herbert Föttinger ist ein österreichischer Schauspieler und Theaterregisseur. Er ist Direktor des Theaters in der Josefstadt.
thumbnail
Geboren: Fritz Hammel wird in Linz geboren. Fritz Hammel ist ein österreichischer Theater-, Film- und Fernsehschauspieler und Regisseur. Hammel hatte Engagements unter anderem bei den Bregenzer Festspielen, den Salzburger Festspielen, am Linzer Landestheater, am Landestheater Innsbruck, am Theater in der Josefstadt und am Wiener Volkstheater.
thumbnail
Geboren: Helmuth Lohner wird in Wien geboren. Helmuth Lohner, auch Helmut Lohner, war ein österreichischer Schauspieler und Theaterregisseur. Er spielte von 1990 bis 1994 den Jedermann bei den Salzburger Festspielen und war von 1997 bis 2006 Direktor des Theaters in der Josefstadt.

H

1784

thumbnail
Hörlgasse, 1870 benannt nach dem Juristen und Bürgermeister Josef Georg Hörl (1722–1806); er war 1773–1804 Bürgermeister von Wien und beriet ab 1778 Kaiser Joseph II. bei der Reorganisation der Verwaltung. In Hörls Amtszeit fiel die Errichtung des Allgemeinen Krankenhauses , des Theaters in der Josefstadt (1788) und des Theaters an der Wien (1798–1801). Mit 31 Dienstjahren war er der am längsten amtierende Bürgermeister von Wien. Sein Nachfolger war Stephan Edler von Wohlleben; siehe die Wohllebengasse im 4.? Bezirk Wieden. (Liste der Straßennamen von Wien/Alsergrund)

K

1804

thumbnail
Kornhäuselgasse, 1920 benannt nach dem Architekten Joseph Kornhäusel (1782–1860); er gilt als herausragender Architekt der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und als einer der wichtigsten österreichischen Vertreter des Klassizismus, den er mit lokalen Traditionen verbindet. Kornhäusel erbaute u.a. die Kornhäusel-Villa , das Theater in der Josefstadt (1822) und den Kornhäuselturm (1825–1827). Weiters leitete er den Ausbau des Stift Klosterneuburg (1834–1842). Siehe auch Klosterneuburger Straße. (Liste der Straßennamen von Wien/Brigittenau)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Ferenc Molnárs Schauspiel Liliom wird in der Inszenierung von Alfred Polgar am Theater in der Josefstadt zu einem Publikumserfolg.

S

1858

thumbnail
Stegmayergasse (Altmannsdorf), 1922 benannt nach der Künstlerfamilie Stegmayer. Matthäus Stegmayer (1771–1820) war Schauspieler, u.? a. am Theater in der Josefstadt (ab 1792), am Freihaustheater (ab 1796) und am Hofburgtheater (ab 1801). Daneben war er als Bühnenschriftsteller, Librettist, Komponist und Chorleiter tätig. 1804 gründete er eine Notenleih- und Kopieranstalt, und 1816–1820 leitete er den Hoftheater-Musikverlag. Sein Sohn Karl Stegmayer (1800–1862) war im Hauptberuf Montanist und verfasste mehrere Schriften über Bergbau und Hüttenwesen. Daneben betätigte er sich als Schriftsteller und schrieb u.a historische Melodramen, Schauerdramen und Bergmannslieder. Sein Bruder Ferdinand Josef Stegmayer (1801–1863) war Dirigent am Theater in der Josefstadt (ab 1848), Chormeister des Wiener Männergesang-Vereins (1849–1856), sowie Kapellmeister am Hofoperntheater (1859–1860) und am Carltheater (1860–1861). Bedeutung erlangte er vor allem durch die Gründung der Wiener Singakademie. Ein weiterer Bruder, Wilhelm Stegmayer (*? 1805) ist als Schauspieler in Kinderrollen überliefert, danach verliert sich seine Spur. (Liste der Straßennamen von Wien/Meidling)

Adaption

1921

thumbnail
Der Rosen-Rote-Reigen. Parodie. Uraufführung 26. März im Theater in der Josefstadt. (Reigen (Drama))

Zitate

1949

Film, Theater, Rezitation > Theater:
thumbnail
Ben Alexander in Mein Herz ist im Hochland von William Saroyan; Regie: Rudolf Steinboeck, Theater in der Josefstadt (Oskar Werner)

Musik

1971

Diskografie > Single:
thumbnail
– Stones of Years (A-Seite), A Time and a Place (B-Seite) (Emerson, Lake and Palmer)

Träger des Gertrud-Eysoldt-Rings

1998

thumbnail
Jutta Lampe für ihre Darstellung der Agathe und Ellen Seegast in Botho Strauß‘ Stück Die Ähnlichen in der Inszenierung von Peter Stein am Theater in der Josefstadt in Wien (Gertrud-Eysoldt-Ring)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Rezeptionsgeschichte und Verfilmungen: ist die Bühnenfassung der Traumnovelle von Igor Bauersima im Theater in der Josefstadt uraufgeführt worden.

2004

thumbnail
Rollenauswahl: Ninon de Hauteville - „Moral“, Theater in der Josefstadt Wien (Nina C. Gabriel)

2003

thumbnail
Regie: Der Hausmeister von Harold Pinter, Theater in der Josefstadt (Alexander Waechter)

1999

thumbnail
Film: Sonny Boys – Aufzeichnung aus dem Theater in der Josefstadt mit Otto Schenk und Helmuth Lohner, Regie: Gernot Friedel (Neil Simon)

1996

thumbnail
Regie: Potasch und Perlmutter von Montague Marsden Glass/Charles Klein, Kammerspiele Theater in der Josefstadt Übersetzung und Bearbeitung von Alexander Waechter

Neuzeitliche Aufführungen

2004

thumbnail
Theater in der Josefstadt Wien, Regie: Herbert Föttinger, Musikalische Einrichtung: Michael Rüggeberg, mit Helmuth Lohner, Otto Schenk, Marianne Nentwich (Kampl)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

thumbnail
Ehrung: Nominierung für den Nestroy-Theaterpreis für "Beste Regie" für Kasimir und Karoline von Ödön von Horvath, Theater in der Josefstadt (Georg Schmiedleitner)

2009

thumbnail
Preise und Auszeichnungen: Nestroy-Nominierung für die Beste Nebenrolle als Carlos Homenides in Floh im Ohr am Theater in der Josefstadt (Michael Dangl)

2009

thumbnail
Ehrung: Nestroy-Theaterpreis-Nominierung als Beste Schauspielerin für die Rolle der Edith in Besuch bei dem Vater am Theater in der Josefstadt (Tatja Seibt)

2009

thumbnail
Ehrung: Nestroy für die Beste Nebenrolle als Constantia in Der Talisman am Theater in der Josefstadt (Sona MacDonald)

2006

thumbnail
Ehrung: Nestroypreis, Nominierung als bester Nachwuchsschauspieler als Gwendolen in Oscar Wilde's Bunbury, Regie: Hans Hollmann, Theater in der Josefstadt, Wien (Florian Carove)

Drama

2013

thumbnail
Jägerstätter (Uraufführung Theater in der Josefstadt) (Felix Mitterer)

1991

thumbnail
Ein Jedermann. (Uraufführung Theater in der Josefstadt Wien) (Felix Mitterer)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

thumbnail
Aufführungsgeschichte > Lesungen und Hörspielfassungen: Lesung von Erwin Steinhauer am Wiener Theater in der Josefstadt und an anderen Orten, darunter Reichenau an der Rax (Die letzten Tage der Menschheit)

2014

thumbnail
Theaterstücke: "Die Schüsse von Sarajevo", Theater in der Josefstadt (Alexander Strobele)

2014

thumbnail
Künstlerische Arbeiten > Theaterrolle: Vicomte Valmont in Quartett (Heiner Müller) am Theater in der Josefstadt, Regie: Hans Neuenfels (Helmuth Lohner)

2013

thumbnail
Werkübersicht: Aus Liebe. Theaterstück. Uraufführung am 16. Mai im Theater in der Josefstadt. (Peter Turrini)

2013

thumbnail
Werkübersicht: Aus Liebe. Theaterstück. Uraufführung am 16. Mai im Theater in der Josefstadt (Peter Turrini)

Kirchliche Einrichtungen > Stiftungen > Rechtsfähige selbständige Stiftungen

Kunst & Kultur

2014

thumbnail
Film > Als Theaterautor: Eine dunkle Begierde. Regie: Christopher Hampton, deutsche Übersetzung von Daniel Kehlmann, uraufgeführt am 27. November im Theater in der Josefstadt

2014

thumbnail
Theater: Quartett - Merteuil, am Theater in der Josefstadt (Elisabeth Trissenaar)

2014

thumbnail
Theaterproduktionen: Die Schüsse von Sarajevo (nach Milo Dor), Theater in der Josefstadt (Milan Dor)

2013

thumbnail
Inszenierung: Hochzeit auf Italienisch – Filumena Marturano/frei nach Eduardo De Filippo/Bearbeitung: Thomas Birkmeir (UA)/Theater in der Josefstadt/Wien;

2013

thumbnail
Theaterrolle: Franziska Jägerstätter in Jägerstätter von Felix Mitterer, Theater in der Josefstadt/Theatersommer Haag (Gerti Drassl)

"Theater in der Josefstadt" in den Nachrichten