Theaterhaus Stuttgart

Theaterhaus
Bild: Andreas Feucht

Das Theaterhaus Stuttgart ist ein Theater und Veranstaltungsort im Norden Stuttgarts im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel. Pro Jahr besuchen über 300.000 Besucher rund 1.000 Veranstaltungen im Theaterhaus; rund 150 dieser Termine sind eintrittsfrei. Damit ist das Theaterhaus das bestbesuchte Haus seiner Art in Deutschland. Neben den Aufführungen seiner beiden Ensembles für Tanz und Schauspiel gibt es Gastspiele mit Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Comedy, Kabarett, Pop- und Rockmusik, Lesungen, Jazz, Klassik und Neue Musik.



Geschichte




Der gemeinnützige Verein Theaterhaus Stuttgart e.V. wurde 1984 von Werner und Gudrun Schretzmeier sowie Peter Grohmann im Stadtteil Wangen in den Räumen einer leer stehenden Glasfabrik gegründet. Der Spielbetrieb begann am 29. März 1985. Dem stetig wachsenden Angebot an kulturellen Veranstaltungen und dem damit verbundenen Anstieg der Zuschauerzahlen wurde 2003 durch den Umzug in die Rheinstahlhallen nahe dem Stuttgarter Pragsattel Rechnung getragen. Dazu wurde das denkmalgeschützte Gebäude zu einem Kultur- und Sportzentrum umgebaut. Das 12.500 m² große Areal diente zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl.Das Haus bietet in vier Veranstaltungshallen und zusätzlich vermietbaren Räumen eine Gesamtkapazität von nahezu 2000 Sitzplätzen. Neben den Veranstaltungssälen beherbergt das Gebäude Proberäume, Werkstätten, ein Restaurant, Büroräume und ein zweistöckiges Foyer. Das künstlerische Programm wird zudem durch ein Sportangebot ergänzt, wofür eine separate Sporthalle zur Verfügung steht.2007 gründete Eric Gauthier die Compagnie Gauthier Dance. Sie hatte 2008 mit Six Pack Premiere am Theaterhaus. Seitdem residiert Gauthier Dance hier als feste Compagnie.

mehr zu "Theaterhaus Stuttgart" in der Wikipedia: Theaterhaus Stuttgart

Sport

1972

Teilnahme an Fußball-Wettbewerben > Teilnahmen an Fußball-Asienmeisterschaften:
thumbnail
– 1992 – nicht angetreten (Myanmarische Fußballnationalmannschaft)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Hans-Peter-Stihl-Preis:
thumbnail
Werner Schretzmeier, Chef des Theaterhaus Stuttgart (Hans Peter Stihl)

Wichtigste Szenografien

2005

thumbnail
– Märchen aus dem Koffer, Theaterreise nach Hans Christian Andersen: Bühne und Ausstattung; Theaterhaus Stuttgart (Sylvia Wanke)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

thumbnail
Komposition > Vokalkomposition > a cappella: Stimme und Tod. Musik für 7? Stimmen (Vokalisen). Dauer: 35’. UA 12.? Februar 2011 Stuttgart (éclat-Festival; Theaterhaus; Neue Vocalsolisten Stuttgart) (Nikolaus Brass)

2009

thumbnail
Komposition > Kammermusik > Duos: Nachschrift. Kommentar für Viola und Violoncello. Dauer: 7’. UA 4.? Februar 2010 Stuttgart (Theaterhaus, Saal T? 3; Klaus Peter Werani , Hanno Simons ) (Nikolaus Brass)

2007

thumbnail
Filmographie und Engagements > Engagement: Theaterhaus Stuttgart, Burgfestspiele Bad Vilbel (Markus Frank)

2006

thumbnail
Komposition > Kammermusik > Septette: abgewandt. Musik für Hörende. Dauer: 20’. UA 13.? Februar 2007 Stuttgart (éclat-Festival; Theaterhaus, Saal T2; Ensemble Ascolta). Konzertmitschnitt (HR) (Nikolaus Brass)

2003

thumbnail
Werke: Geschichte, Operette a cappella (Theaterhaus Stuttgart, März 2004). Libretto: Galin Stoev, nach Witold Gombrowicz (Oscar Strasnoy)

Video Installationen

2013

thumbnail
Tschick, Theaterhaus Stuttgart, Regie: Nils Daniel Finckh (Alexander du Prel)

Eigene Produktionen

2014

thumbnail
y 2015: Tour in Europa mit der eigenen Produktion VIDA, in über 70 Venues, wie Musical Dome Köln, Colloseum Essen, Philharmonie München, Theaterhaus Stuttgart, World Forum Den Haag, Kampnagel Hamburg (Nicole Nau)

2012

thumbnail
Tango Puro Argentino y más! künstlerische Leitung, Kostümdesign und Tanz. Premiere im Centro Cultural Borges, Buenos Aires am 17. Juni und Europatournee Berlin Tipizelt, Theaterhaus Stuttgart, Konzerttheater Coesfeld (Nicole Nau)

Kunst & Kultur

2014

thumbnail
Theater: Gespenster von Henrik Ibsen, Theaterhaus Stuttgart (Robert Stadlober)

2014

thumbnail
Auftritte als Choreograf und Tänzer: y 2015: Tour in Europa mit der eigenen Produktion VIDA, in über Venues wie beispielsweise Musical Dome Köln, Colloseum Essen, Philharmonie München, Theaterhaus Stuttgart, World Forum Den Haag, Kampnagel Hamburg (Luis Pereyra)

2013

thumbnail
Theater: Tschick, Regie: Nils Daniel Finckh, Theaterhaus Stuttgart (Pheline Roggan)

2012

thumbnail
Auftritte als Choreograf und Tänzer: Tango Puro Argentino y más! künstlerische Leitung, Choreographie und Künstler. Premiere im Centro Cultural Borges, Buenos Aires 17. Juni und Europatournee Berlin Tipizelt, Theaterhaus Stuttgart, Konzerttheater Coesfeld (Luis Pereyra)

2001

thumbnail
Theaterrolle: Nibbio in I Furiosi von Sebastian Nübling und Daniel Wahl Regie S. Nübling am Theaterhaus Stuttgart

"Theaterhaus Stuttgart" in den Nachrichten