Themse

Die Themse (englischRiver Thames [tɛmz]; in der Antike lateinischTamesis (bei Tacitus auch lateinischTamesa) oder altgriechischΤάμεσαTámesa bei den griechischen Geographen) ist ein durch Südengland fließender Fluss, der London mit der Nordsee (Mündung) verbindet. Nach dem Severn ist die Themse mit 346 km der zweitlängste Fluss in Großbritannien.

Trotz ihrer Bekanntheit und ihrer Flusslänge wird die Themse meist nicht zu den großen europäischen Flüssen gezählt. Der mittlere Abfluss in Kingston upon Thames beträgt 66 m³/s, dies ist weniger als zum Beispiel die Wasserführung der Ruhr oder der Ems. Weil sie – auch im Stadtgebiet Londons – durchaus breit ist, fließt sie sehr langsam.

mehr zu "Themse" in der Wikipedia: Themse

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Guy Maunsell stirbt in Irland. Guy Anson Maunsell war der britische Bauingenieur, der im Zweiten Weltkrieg die Maunsell Forts entwarf, die zur Verteidigung der englischen Ostküste in den Mündungen der Flüsse Themse und River Mersey aufgestellt wurden.
thumbnail
Gestorben: Emile Claus stirbt in Astene. Emile Claus war ein belgischer Maler. Er schuf zunächst erfolgreich Porträts und Genrebilder im akademischen Stil, bevor er sich in den 1890er Jahren wiederholt in Paris aufhielt und sich die Malweise der französischen Impressionisten aneignete. Zu den Hauptwerken des Künstlers zählen Landschaftsansichten seiner flämischen Heimat und Gemälde mit Motiven der Themse, die während seines Londoner Exils entstanden. Claus gilt als ein Wegbereiter des Luminismus und als ein Hauptvertreter des Impressionismus in Belgien.
thumbnail
Gestorben: John Wolfe-Barry stirbt. Sir John Wolfe-Barry war ein englischer Bauingenieur des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Sein bekanntestes Bauwerk ist die Tower Bridge über die Themse in London. Er war der jüngste Sohn des Architekten Charles Barry, der unter anderem den Palace of Westminster entworfen hatte. 1898 legte er sich den Beinamen Wolfe zu.
thumbnail
Geboren: Guy Maunsell wird in Indien geboren. Guy Anson Maunsell war der britische Bauingenieur, der im Zweiten Weltkrieg die Maunsell Forts entwarf, die zur Verteidigung der englischen Ostküste in den Mündungen der Flüsse Themse und River Mersey aufgestellt wurden.
thumbnail
Geboren: Emile Claus wird in Sint-Eloois-Vijve geboren. Emile Claus war ein belgischer Maler. Er schuf zunächst erfolgreich Porträts und Genrebilder im akademischen Stil, bevor er sich in den 1890er Jahren wiederholt in Paris aufhielt und sich die Malweise der französischen Impressionisten aneignete. Zu den Hauptwerken des Künstlers zählen Landschaftsansichten seiner flämischen Heimat und Gemälde mit Motiven der Themse, die während seines Londoner Exils entstanden. Claus gilt als ein Wegbereiter des Luminismus und als ein Hauptvertreter des Impressionismus in Belgien.

Religion

597 n. Chr.

thumbnail
Frühjahr: Augustinus landet mit seinen Begleitern, von Papst Gregor dem Großen nach England geschickt, auf der Insel Thanet an der Themse-Mündung. Der König von Kent, Æthelberht lädt sie ein, ihren Sitz in Canterbury zu nehmen. Augustinus gründet noch im gleichen Jahr die Abtei St. Augustinus. Æthelberht selbst wird vermutlich um 601 getauft.

Europa

thumbnail
In der Zweiten Seeschlacht von Schooneveld gelingt es den niederländischen Schiffen im Dritten Englisch-Niederländischen Krieg, die an die Küste ihres Landes herangeführte englisch-französische Flotte in die Themse zurückzudrängen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1873

Werk:
thumbnail
John Stuart Mill, aufgestellt an der Uferpromenade der Themse in London (John Henry Foley)

1852

Werk:
thumbnail
Die Themse mit dem Customhouse (Carl Emanuel Conrad)

Ereignisse

thumbnail
In London wird am Ufer der Themse ein ägyptischer Obelisk aufgestellt, einer der Nadeln der Kleopatra. Den Obelisken hatte Muhammad Ali Pascha im Jahr 1819 Großbritannien geschenkt, doch die Transportkosten wollte jahrzehntelang niemand tragen.
thumbnail
Mit der Albert Bridge eröffnet London eine Verbindung zwischen den beiden Stadtteilen Chelsea und Battersea über die Themse.

527 n. Chr.

thumbnail
Gründung des Königreiches von Essex nördlich der Themse durch Angelsachsen unter Æscwine

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
Auf Anregung von Sir Joseph Bazalgette nimmt die kostenlose Woolwich-Fähre unter der Aufsicht des Metropolitan Board of Works ihren Betrieb über die Themse in London auf. (23. März)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Greenwich-Fußgängertunnel unter der Themse, der die beiden Londoner Boroughs Greenwich und Tower Hamlets verbindet, wird eröffnet.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Während einer Lustfahrt des englischen Königs Georg I. auf der Themse wird Georg Friedrich Händels Wassermusik uraufgeführt.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Ein Sturm von Osten, der die Themse zurückstaut führt unter anderem zu einem Dammbruch in London. Teile der Stadt stehen unter Wasser. Menschen sterben, viele sind obdachlos.
Katastrophen:
thumbnail
Der britische Ausflugsdampfer Princess Alice kollidiert auf der Themse mit einem Kohlenfrachter und sinkt in vier Minuten. 640 Menschen sterben. Es handelt sich um das bis heute schwerste Schifffahrtsunglück in britischen Inlandgewässern.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1977

Preisträger > Roman:
thumbnail
Toni Morrison, Song of Solomon (National Book Critics Circle Award)

Tagesgeschehen

thumbnail
London/England. In der Themse wird ein Wal gesichtet. Das Tier hatte sich in den Fluss verirrt (mehr). Trotz aller Rettungsversuche stirbt er zwei Tage später durch übermäßigen Stress (mehr).

Sport

thumbnail
156. Boat Race auf der Themse zwischen den Ruder-Achtern der Universitäten von Oxford und Cambridge. Der Achter von Cambridge holte den Sieg in 17:37 Min.; insgesamt steht es 80:75 Siege für Cambridge.
thumbnail
Rudern: Auf der Themse findet das 156. Boat Race statt. Cambridge gewinnt mit einer Zeit von 17:35 Minuten und baut damit den Gesamtstand auf 80 zu 75 Siegen gegen Oxford aus.

2009

thumbnail
Rudern: 29. März -Auf der Themse in London findet das 155. Boat Race zwischen den Achter-Mannschaften der Universitäten von Oxford und Cambridge statt. Oxford gewinnt mit einer Zeit von 17:53 Minuten.

"Themse" in den Nachrichten