Theorie der hohlen Erde

Die Theorie der hohlen Erde war eine wissenschaftliche Theorie aus dem 17. Jahrhundert, der zufolge die Erde nicht ein massiver Kugelkörper, sondern eine Hohlkugel sei, der Erdkern und (größtenteils) der Erdmantel also nicht existierten. Das Erdinnere sollte demnach durch verschiedene Öffnungen, zum Beispiel große Öffnungen im Bereich der Pole, zugänglich sein. Obwohl wissenschaftlich durch neuere Erkenntnisse widerlegt und verworfen, blieb die Theorie der hohlen Erde, wie auch die Idee eines Innenweltkosmos Gegenstand pseudowissenschaftlicher und verschwörungstheoretischer Mutmaßungen und beliebtes Motiv in fantastischer Literatur.

mehr zu "Theorie der hohlen Erde" in der Wikipedia: Theorie der hohlen Erde

Leider keine Ereignisse zu "Theorie der hohlen Erde"

"Theorie der hohlen Erde" in den Nachrichten