Therese von Sachsen-Hildburghausen

Therese Charlotte Luise Friederike Amalie von Sachsen-Hildburghausen (auch Therese von Bayern; * 8. Juli 1792 in Seidingstadt; † 26. Oktober 1854 in München) war eine Prinzessin von Sachsen-Hildburghausen und durch ihre Heirat mit Ludwig I. seit 1825 Königin von Bayern.

Therese, evangelisch aufgewachsen in der „großzügigen, europäisch orientierten Gesellschaft des alten Reiches“, heiratete, beinahe Gemahlin Napoleons, 1810 den bayerischen Kronprinzen Ludwig. Trotz der Repressalien gegen die evangelische Kirche während des Ultramontanismus in ihrer neuen Heimat blieb sie bis zu ihrem Lebensende ihrer Konfession treu.

mehr zu "Therese von Sachsen-Hildburghausen" in der Wikipedia: Therese von Sachsen-Hildburghausen

Europa

thumbnail
In München heiraten Therese von Sachsen-Hildburghausen und der bayerische Kronprinz Ludwig. Die Hochzeitsfeier auf der Theresienwiese endet mit einem Pferderennen, aus dessen späteren jährlichen Folgeveranstaltungen das Oktoberfest erblüht.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Therese von Sachsen-Hildburghausen stirbt in München. Therese Charlotte Luise Friederike Amalie von Sachsen-Hildburghausen war eine Prinzessin von Sachsen-Hildburghausen und durch ihre Heirat mit Ludwig I. seit 1825 Königin von Bayern.
Geboren:
thumbnail
Therese von Sachsen-Hildburghausen wird in Seidingstadt geboren. Therese Charlotte Luise Friederike Amalie von Sachsen-Hildburghausen war eine Prinzessin von Sachsen-Hildburghausen und durch ihre Heirat mit Ludwig I. seit 1825 Königin von Bayern.

thumbnail
Therese von Sachsen-Hildburghausen starb im Alter von 62 Jahren. Therese von Sachsen-Hildburghausen war im Sternzeichen Krebs geboren.

"Therese von Sachsen-Hildburghausen" in den Nachrichten