Thomas Alva Edison

Thomas Alva Edison (* 11. Februar 1847 in Milan, Ohio; † 18. Oktober 1931 in West Orange, New Jersey) war ein US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik. Seine Verdienste gründen in erster Linie auf der Marktfähigkeit seiner Erfindungen, die er mit Geschick zu einem ganzen System von Stromerzeugung, Stromverteilung und innovativen elektrischen Konsumprodukten verbinden konnte. Edisons grundlegende Erfindungen und Entwicklungen in den Bereichen elektrisches Licht, Telekommunikation sowie Medien für Ton und Bild hatten einen großen Einfluss auf die allgemeine technische und kulturelle Entwicklung. In späteren Jahren gelangen ihm wichtige Entwicklungen der Verfahrenstechnik für die Bereiche Chemie und Zement. Seine Organisation der industriellen Forschung prägte die Entwicklungsarbeit späterer Unternehmen.

Die Leistung von Edison bei der Elektrifizierung New Yorks und der Einführung von Elektrolicht markiert den Beginn der umfassenden Elektrifizierung der industrialisierten Welt. Diese epochale Veränderung ist insbesondere mit seinem Namen verbunden.

mehr zu "Thomas Alva Edison" in der Wikipedia: Thomas Alva Edison

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Thomas Alva Edison stirbt in West Orange, New Jersey. Thomas Alva Edison war ein US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik. Seine Verdienste gründen in erster Linie auf der Marktfähigkeit seiner Erfindungen, die er mit Geschick zu einem ganzen System von Stromerzeugung, Stromverteilung und innovativen elektrischen Konsumprodukten verbinden konnte. Edisons grundlegende Erfindungen und Entwicklungen in den Bereichen elektrisches Licht, Telekommunikation sowie Medien für Ton und Bild hatten einen großen Einfluss auf die allgemeine technische und kulturelle Entwicklung. In späteren Jahren gelangen ihm wichtige Entwicklungen der Verfahrenstechnik für die Bereiche Chemie und Zement. Seine Organisation der industriellen Forschung prägte die Entwicklungsarbeit späterer Unternehmen.
thumbnail
Geboren: Thomas Alva Edison wird in Milan, Ohio geboren. Thomas Alva Edison war ein US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik. Seine Verdienste gründen in erster Linie auf der Marktfähigkeit seiner Erfindungen, die er mit Geschick zu einem ganzen System von Stromerzeugung, Stromverteilung und innovativen elektrischen Konsumprodukten verbinden konnte. Edisons grundlegende Erfindungen und Entwicklungen in den Bereichen elektrisches Licht, Telekommunikation sowie Medien für Ton und Bild hatten einen großen Einfluss auf die allgemeine technische und kulturelle Entwicklung. In späteren Jahren gelangen ihm wichtige Entwicklungen der Verfahrenstechnik für die Bereiche Chemie und Zement. Seine Organisation der industriellen Forschung prägte die Entwicklungsarbeit späterer Unternehmen.

thumbnail
Thomas Alva Edison starb im Alter von 84 Jahren. Thomas Alva Edison war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Thomas Alva Edison wird ein Patent auf den Phonographen, eine Apparatur zur Aufnahme und Wiedergabe von Schall, erteilt.

Wirtschaft

thumbnail
Der von Thomas Alva Edison erfundene Guckapparat Kinetoskop wird in New York City vorgeführt.
thumbnail
Thomas Alva Edison erhält das Patent für die Erfindung des 35-mm-Films.
thumbnail
Thomas Alva Edison erhält das US-Patent Nummer 223898 auf seine Erfindung einer besseren Glühlampe.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Thomas Alva Edison lässt sein Kinetoskop patentieren, einen Vorläufer des Filmprojektors.
thumbnail
In Paris wird die erste internationale Elektrizitätsausstellung gezeigt. Die Besucher sind von den von Thomas Alva Edison gemeinsam mit Sigmund Bergmann entwickelten Glühlampen fasziniert.
thumbnail
Thomas Alva Edison gründet das Magazin Science.
thumbnail
Thomas A. Edison bringt zum ersten Mal eine Glühbirne dauerhaft zum Leuchten.

1878

thumbnail
Thomas Edison entwickelte in den USA die Glühbirne.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1914

Erfindungen, Innovationen, Nachwirkungen > Erfindung und Entwicklung > Ausgewählte Erfindungen:
thumbnail
Nickel-Eisen-Akkumulator

1911

Erfindungen, Innovationen, Nachwirkungen > Erfindung und Entwicklung > Ausgewählte Erfindungen:
thumbnail
Diamond Disc (Schallplattenformat)

1903

Erfindungen, Innovationen, Nachwirkungen > Erfindung und Entwicklung > Ausgewählte Erfindungen:
thumbnail
Drehrohrofen für die Zementproduktion

1902

Erfindungen, Innovationen, Nachwirkungen > Erfindung und Entwicklung > Ausgewählte Erfindungen:
thumbnail
schwarze Wachswalze (Gold Moulded Record)

1900

Erfindungen, Innovationen, Nachwirkungen > Erfindung und Entwicklung > Ausgewählte Erfindungen:
thumbnail
Wiederaufladbare galvanische Zelle

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1977

thumbnail
Ehrungen: Verleihung des Grammy Trustees Award

1929

thumbnail
Ehrungen: Feiern anlässlich des 50. Jahrestags der Erfindung der praktisch nutzbaren Glühlampe. Henry Ford ließ das Menlo-Park-Labor rekonstruieren und Thomas Edison wiederholte in Anwesenheit des amerikanischen Präsidenten Herbert Hoover und bekannten Persönlichkeiten, unter ihnen Marie Curie, die historische Glühlampenvorführung vom 21. Oktober 1879. Das Ereignis wurde vom Radio übertragen; Sonderbriefmarken und mit ihnen versehene Ersttagsbriefe trugen dazu bei, dass die Veranstaltung ein nationales Ereignis in den USA wurde. (In Deutschland, wo zu jener Zeit Heinrich Göbel für den Erfinder der praktisch nutzbaren Glühlampe gehalten wurde, reagierten Verbände der Elektroindustrie mit einer Feier in dessen Geburtsstadt Springe am 14. September , wenige Wochen vor dem Ereignis in den USA.)

1928

thumbnail
Ehrungen: Verleihung der „Special-Congressional-Medal“ an Edison (hohe Auszeichnung der USA)

1922

thumbnail
Ehrung: Verleihung der Ehren-Doktorwürde der Rutgers-Universität an Edison

1922

thumbnail
Ehrungen: Verleihung der Ehrendoktorwürde der Rutgers University an Edison

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

thumbnail
Film: Thomas Ammann: Meilensteine der frühen Kommunikation. DVD. Drehbuch: Susanne Päch. Kamera: Johannes Kirchlechner. Reihe: P. M. Wissensedition. Meilensteine, 3. o. J. , 60 Min.,

1940

thumbnail
Film: Der junge Edison ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1940. Mickey Rooney spielt das junge Genie Thomas Alva Edison, dessen Erfindungen später um die Welt gingen und das 20. Jahrhundert revolutionierten.

Stab:
Regie: Norman Taurog
Drehbuch: Hugo Butler Bradbury Foote Dore Schary
Produktion: John W. Considine Jr.
Musik: Edward Ward
Kamera: Sidney Wagner
Schnitt: Elmo Veron

Besetzung: Mickey Rooney, Fay Bainter, George Bancroft, Virginia Weidler, Eugene Pallette, Victor Kilian, Bobby Jordan, J. M. Kerrigan, Lloyd Corrigan, John Kellogg, Clem Bevans, Eily Malyon

1908

thumbnail
Film: Thomas Edison gründet die Motion Picture Patents Company zur Kontrolle der Produktion und Verbreitung von Filmen und damit verbundener Patente.
thumbnail
Film: Der Stop-Motion-Animationsfilm The Enchanted Drawing von J. Stuart Blackton wird von Thomas Alva Edison veröffentlicht.

1895

thumbnail
Film: In Großbritannien entwickeln Robert W. Paul und der Fotograf Birt Acres eine Filmkamera und einen Projektor nach dem Vorbild des Kinetographen von Thomas Alva Edison. Am 30. März filmen sie damit erstmals den jährlichen Ruderwettbewerb der Universitäten Oxford und Cambridge.

"Thomas Alva Edison" in den Nachrichten