Thomas Brussig

Thomas Brussig (* 19. Dezember 1964 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor.

mehr zu "Thomas Brussig" in der Wikipedia: Thomas Brussig

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Thomas Brussig wird , nach anderen Quellen 1965 , in Ost-Berlin geboren. Thomas Brussig ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor.

thumbnail
Thomas Brussig ist heute 53 Jahre alt. Thomas Brussig ist im Sternzeichen Schütze geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

Literatur:
thumbnail
Thomas Brussig -Helden wie wir

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
"Writer in residence" in Rio de Janeiro

2012

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Comedy-Preis für "Stankowskis Millionen"

2008

Ehrung:
thumbnail
Quirinus-Kuhlmann-Preis für versehentlich komische Literatur

2003

Ehrung:
thumbnail
Aufenthaltsstipendium der Stiftung Kulturfonds im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

2002

Ehrung:
thumbnail
New-York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds und des Deutschen Hauses der NYU

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Stankowskis Millionen ist ein deutscher Fernsehfilm von Regisseurin Franziska Meyer Price aus dem Jahr 2011. Er wurde am 3. Oktober 2011 im ZDF erstausgestrahlt.

Stab:
Regie: Franziska Meyer Price
Drehbuch: Johannes W. Betz Thomas Brussig
Produktion: Klaus Bassiner Michael Lehmann Sibylle Maddauss Heike Streich
Musik: Thomas Klemm
Kamera: Peter Ziesche
Schnitt: Simone Klier

Besetzung: Wolfgang Stumph, Christian Tramitz, Jörg Schüttauf, Petra Kleinert, Gustav-Peter Wöhler, Sky Dumont, Floriane Daniel, Gerit Kling, Karin Thaler, Frederick Lau, Laura Syniawa, Susanne Bormann, Christian Kahrmann

2005

thumbnail
Film: NVA ist eine Filmkomödie aus dem Jahr 2005 von Regisseur Leander Haußmann, der zusammen mit Thomas Brussig auch das Drehbuch schrieb. Der Film karikiert das Leben in der Nationalen Volksarmee (abgekürzt: NVA) in der Endphase der DDR.

Stab:
Regie: Leander Haußmann
Drehbuch: Thomas BrussigLeander Haußmann
Produktion: Claus Boje
Musik: Paul Lemp Marcel Blatti
Kamera: Frank Griebe
Schnitt: Hansjörg Weißbrich

Besetzung: Kim Frank, Oliver Bröcker, Detlev Buck, Jasmin Schwiers, Annika Kuhl, Ignaz Kirchner, Maxim Mehmet, Robert Gwisdek, Philippe Graber, Daniel Zillmann, Torsten Michaelis, Uwe Dag Berlin, Ralf Dittrich

2004

thumbnail
Film: Heimat 3 -Chronik einer Zeitenwende ist der dritte Teil der Heimat-Trilogie des Regisseurs Edgar Reitz. Der Film wurde 2002/2003 gedreht und besteht aus sechs Teilen mit jeweils 100 bis 133 Minuten Lauflänge.

Stab:
Regie: Edgar Reitz
Drehbuch: Edgar Reitz, Thomas Brussig
Produktion: Robert Busch
Musik: Nikos Mamangakis, Michael Riessler
Kamera: Thomas Mauch, Christian Reitz
Schnitt: Susanne Hartmann

Besetzung: Salome Kammer, Henry Arnold, Michael Kausch, Matthias Kniesbeck, Constance Wetzel, Nicola Schößler, Patrick Maier, Larissa Iwlewa, Uwe Steimle, Heiko Senst, Tom Quaas, Peter Schneider, Julia Prochnow, Karen Hempel, Antje Brauner, Pfarrer Karl-August Dahl, Bertold Korner, Christel Schäfer, Frank Wünsche, Caspar Arnhold, Kersten Hanke

2003

thumbnail
Film: Herr Lehmann ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2003. Er basiert auf dem gleichnamigen Romandebüt von Sven Regener.

Stab:
Regie: Leander Haußmann
Drehbuch: Sven Regener
Produktion: Claus Boje
Musik: Charlotte Goltermann
Kamera: Frank Griebe
Schnitt: Peter R. Adam

Besetzung: Christian Ulmen, Detlev Buck, Katja Danowski, Janek Rieke, Annika Kuhl, Hartmut Lange, Martin Olbertz, Uwe-Dag Berlin, Michael Beck, Michael Gwisdek, Stephan Baumecker, Tim Fischer, Karsten Speck, Margit Bendokat, Adam Oest, Sven Martinek, Bernhard Schütz, Fabian Oscar Wien, Heidi Züger, Christoph Waltz, Thomas Brussig, Pepe Danquart

1999

thumbnail
Film: Helden wie wir ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 1999. Es ist eine Literaturverfilmung des gleichnamigen Romans Helden wie wir von Thomas Brussig aus dem Jahr 1995.

Stab:
Regie: Sebastian Peterson
Drehbuch: Markus Dittrich Thomas Brussig
Sebastian Peterson
Produktion: Gerhard von Halem Alfred Holighaus Hanno Huth
Musik: Ingo Ludwig Frenzel
Kamera: Peter Przybylski
Schnitt: Petra Jurowski

Besetzung: Daniel Borgwardt, Xenia Snagowski, Adrian Heidenreich, Luca Lenz, Kirsten Block, Udo Kroschwald, Volkmar Kleinert, Dietmar Huhn, Ulrich Wenzke, Gojko Mitić, Joachim Lätsch

"Thomas Brussig" in den Nachrichten