Thomas Fritsch (Schauspieler)



Leben




Thomas Fritsch ist der Sohn des Schauspielers Willy Fritsch und der Tänzerin und Schauspielerin Dinah Grace (eigentl. Ilse Schmidt). Bei Kriegsende flüchtete die Familie nach Hamburg, wo Fritsch nach der Mittleren Reife bei Eduard Marks, dem Leiter der Schauspielklasse der Hochschule für Musik und Theater Hamburg studierte, ferner noch Gesang- und Ballettunterricht nahm. Es war Gustaf Gründgens, der dem damals 16-Jährigen zu einer Schauspielkarriere riet. Fritsch hatte sein Debüt 1963 am Stadttheater Heidelberg, 1965 wurde er am Frankfurter „Kleinen Theater am Zoo“ engagiert.Noch während der Schauspielschule wurde Fritsch für den Film entdeckt. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen Julia, Du bist zauberhaft, Das schwarz-weiß-rote Himmelbett und Das große Liebesspiel. Er spielte an der Seite der damals bekanntesten Filmschauspielerinnen wie Lilli Palmer, Hildegard Knef, Daliah Lavi, Marie Versini etc. Mit seinem berühmten Vater stand er dreimal vor der Kamera: Das gibt's doch zweimal, Andere Zeiten – andere Sitten und in dem Spielfilm Das hab ich von Papa gelernt.Auch als Schlagersänger versuchte er sich und zierte in den 1960er Jahren als Teenager-Idol mehrmals das Cover der Jugendzeitschrift Bravo. Mehrfach arbeitete er mit der Liedermacherin Suzanne Doucet zusammen.In späteren Jahren profilierte sich Thomas Fritsch immer mehr als Theaterschauspieler. In den 1980er Jahren bewarb er die Praline Mon Chéri, des italienischen Herstellers Ferrero....

mehr zu "Thomas Fritsch (Schauspieler)" in der Wikipedia: Thomas Fritsch (Schauspieler)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Thomas Fritsch (Schauspieler) wird in Dresden geboren. Thomas Fritsch ist ein deutscher Film- und Fernsehschauspieler, Synchronsprecher und Schlagersänger.

thumbnail
Thomas Fritsch (Schauspieler) ist heute 73 Jahre alt. Thomas Fritsch (Schauspieler) ist im Sternzeichen Steinbock geboren.

Musik

1971

Diskografie > Single:
thumbnail
Der Draht in der Sonne / Coverversion des von Glen Campbell interpretierten Liedes Wichita Lineman aus dem Jahr 1968

1970

Diskografie > Single:
thumbnail
Fieberhaft/Sag der Babette, daß ich sie liebe (EMI)

1969

Diskografie > Single:
thumbnail
Ich träum' heut Nacht von dir/Du bist zu jung (EMI)

1968

Diskografie > Single:
thumbnail
Sei mal treu/Ruf mich an (Columbia)

1968

Diskografie > Single:
thumbnail
21 wird Susann/Verzeih den Fehler (EMI)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Preis für Synchron für herausragende männliche Synchronarbeit in Second Chance - Alles wird gut

1977

Ehrung:
thumbnail
Bravo Otto (Bronze)

1965

Ehrung:
thumbnail
Bravo Otto (Silber)

1964

Ehrung:
thumbnail
Bravo Otto (Gold)

1963

Ehrung:
thumbnail
Ernst-Lubitsch-Preis für seine Rolle in Das Schwarz-weiß-rote Himmelbett

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

Film > als Synchronsprecher:
thumbnail
2 Guns... als Papi Greco

2013

Film > als Synchronsprecher:
thumbnail
Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe... als Macon Ravenwood

2013

Film > als Synchronsprecher:
thumbnail
Nachtzug nach Lissabon... als Raimund Gregorius

2012

Film > als Synchronsprecher:
thumbnail
3D-Animationsserie – Der kleine Prinz... als Fuchs

2012

Film > als Synchronsprecher:
thumbnail
Diablo 3 Barbar männlich

"Thomas Fritsch (Schauspieler)" in den Nachrichten