Tierschicksale

Tierschicksale ist der Titel eines Gemäldes des 1916 im Ersten Weltkrieg gefallenen expressionistischen Malers Franz Marc aus dem Jahr 1913. Es gehört zu seinen bekanntesten Werken. Der von Marc vorgesehene Titel auf einer Aquarellstudie lautete Die Bäume zeigten ihre Ringe, die Tiere ihre Adern. Rückseitig beschriftete Marc diese mit dem Text „Und alles Sein ist flammend Leid“ als apokalyptische Vision des folgenden Weltkriegs. Von Marcs Freund, dem Maler Paul Klee, stammt die aktuelle Namengebung. Das Gemälde ist im Bestand des Kunstmuseum Basel.

mehr zu "Tierschicksale" in der Wikipedia: Tierschicksale

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1913

Expressionismus in der Malerei und Grafik > Künstlervereinigungen:
thumbnail
Franz Marc:Tierschicksale , Kunstmuseum Basel (Expressionismus)

1913

Ausgewählte Werke:
thumbnail
Tierschicksale, Öl auf Leinwand, 195? ×? 263,5? cm, Kunstmuseum Basel, Basel (Franz Marc)

Kunst & Kultur

2012

Ausstellung:
thumbnail
Bilder, Briefe, Noten LXXIV, , Autorengalerie 1, München (Younhee Yang)

"Tierschicksale" in den Nachrichten