Tilmann Buddensieg

Tilmann Buddensieg (* 21. Juni 1928 in Berlin; † 2. September 2013 in München) war ein deutscher Kunsthistoriker.

mehr zu "Tilmann Buddensieg" in der Wikipedia: Tilmann Buddensieg

Mitgliedschaften

1992

Mitgliedschaft:
thumbnail
–1999 Mitglied des Beirates der Stiftung Einstein Forum Potsdam, seit

Akademische Grade

1995

thumbnail
Honorarprofessur Humboldt Universität Berlin

1974

1956

thumbnail
Dr. phil. Köln

1955

thumbnail
Elève titulaire der École des Hautes Études Paris

1955

thumbnail
Diplomé der École du Louvre Paris

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Tilmann Buddensieg stirbt in München. Tilmann Buddensieg war ein deutscher Kunsthistoriker.
Geboren:
thumbnail
Tilmann Buddensieg wird in Berlin geboren. Tilmann Buddensieg war ein deutscher Kunsthistoriker.

thumbnail
Tilmann Buddensieg starb im Alter von 85 Jahren. Tilmann Buddensieg wäre heute 89 Jahre alt. Tilmann Buddensieg war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Stipendien und Fellowships

1974

thumbnail
Fellow am Kings College in Cambridge

1969

thumbnail
Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Italien 1960–1962 und

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1987

Veröffentlichungen:
thumbnail
Wissenschaften in Berlin, 3 Bände. Gebr. Mann Verlag, Berlin

1985

Veröffentlichungen:
thumbnail
Keramik in der Weimarer Republik 1919–1933, Electa, Mailand 1984 und Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

1984

Veröffentlichungen:
thumbnail
Industriekultur. Peter Behrens und die AEG, Gebr. Mann Verlag, Berlin 1979, 4. Aufl. 1994. Engl. Ausgabe MIT Press, Cambridge/Mass

1984

Veröffentlichungen:
thumbnail
Villa Hügel. Das Wohnhaus Krupp in Essen, Siedler Verlag, Berlin

1981

Veröffentlichungen:
thumbnail
Die nützlichen Künste, Quadriga Verlag, Berlin

"Tilmann Buddensieg" in den Nachrichten