Zeitsprung

27.12.1654 - Gestorben:
Theodor Zwinger, Pfarrer und Theologieprofessor (* 1597)
25.12.1654 - Gestorben:
Anton Matthäus jun., deutscher Rechtswissenschaftler (* 1601)
24.12.1654 - Geboren:
Andreas Gärtner (sorbisch Handrij Zahrodnik), kurfürstlich-sächsischer Modellmeister, Naturwissenschaftler und Erfinder (+ 1727 )
15.12.1654 - Geboren:
Johann Theodor Jablonski, deutscher Pädagoge und Lexikograf (+ 1731)
06.12.1654 - Geboren:
Heinrich Rüdiger von Ilgen, brandenburgisch-preußischer Staatsminister und Diplomat (+ 1728)
30.11.1654 - Gestorben:
John Selden stirbt in Whitefriars. John Selden war ein englischer Universalgelehrter. Er verfasste rechtswissenschaftliche und philosophische Werke, erforschte die jüdische Rechtsgeschichte und beschäftigte sich mit antiken und orientalischen Artefakten. Von seinen Zeitgenossen, u.a. John Milton, wurde er als einer der herausragendsten und vielseitigsten Gelehrten erachtet.
30.11.1654 - Gestorben:
John Selden, englischer Universalgelehrter (* 1584)
28.11.1654 - Politik & Weltgeschehen:
Erster Stader Vergleich zwischen Schweden und Bremen über Beendigung des Ersten Bremisch-Schwedischen Krieges und Abgrenzung von Gebieten.
27.11.1654 - Geboren:
Friedrich Rudolph Ludwig von Canitz wird in Berlin geboren. Friedrich Rudolf Ludwig Freiherr von Canitz war ein Diplomat und Dichter.
21.11.1654 - Geboren:
Gottlob Friedrich Seligmann wird in Hainewalde geboren. Gottlob Friedrich Seligmann, auch: Seeligmann war ein deutscher lutherischer Theologe.
20.11.1654 - Geboren:
(Taufe): Johann Philipp Bendeler, deutscher Organist und Orgeltheoretiker (+ 1709)
09.11.1654 - Geboren:
Christoph Weigel der Ältere wird in Redwitz, Egerland geboren. Christoph Weigel der Ältere war ein deutscher Kupferstecher, Kunsthändler und Verleger.
07.11.1654 - Gestorben:
Hans Zacharias von Rochow stirbt in Heidelberg. Hans Zacharias II. von Rochow (auch Rochau) war ein deutscher Geheimrat, Kanzler und Premierminister.
05.11.1654 - Geboren:
Christian Liebe wird in Freiberg geboren. Christian Siegmung Liebe (auch Lieben bzw. Lieber) war ein deutscher Komponist und Organist des Barock.
30.10.1654 - Gestorben:
Go-Kōmyō stirbt. Go-Kōmyō war der 110. japanische Tennō, der von 14. November 1643 bis 30. Oktober1654 regierte.
26.10.1654 - Geboren:
Giovanni Maria Lancisi wird in Rom geboren. Giovanni Maria Lancisi war ein italienischer Mediziner und Naturforscher.
18.10.1654 - Geboren:
Johann Friedrich (Brandenburg-Ansbach) wird in Ansbach geboren. Johann Friedrich von Brandenburg-Ansbach war Markgraf des fränkischen Fürstentums Ansbach von 1667 bis 1686.
16.10.1654 - Gestorben:
Hercule de Rohan stirbt. Hercule de Rohan war ab 1594 Herzog von Montbazon, Pair von Frankreich, Fürst von Guéméné und Graf von Rochefort. Er war als Sohn von Louis VI. de Rohan und Léonore de Rohan, Gräfin von Rochefort, ein Angehöriger des Hauses Rohan.
15.10.1654 - Geboren:
Ulrich Christoph von Stille wird in Salzwedel geboren. Ulrich Christoph von Stille war ein königlich preußischer Generalleutnant und Kommandant der Festung Magdeburg, sowie Erbherr auf Fretzdorf, Herzsprung und Christdorf (Wittstock/Dosse).
12.10.1654 - Gestorben:
Carel Fabritius, holländischer Maler und bedeutender Schüler Rembrandt van Rijns (* 1622)
12.10.1654 - Katastrophen:
Bei der hinterher als Delfter Donnerschlag bekannt gewordenen Explosion eines Pulverlagers im niederländischen Delft sterben vermutlich 1.200 Menschen und werden Tausende verletzt. Die Stadt wird verwüstet, etwa 500 Häuser werden schwer in Mitleidenschaft gezogen.
30.09.1654 - Geboren:
Caspar March (1654–1706) wird in Berlin geboren. Caspar March, auch Kaspar Marche oder Marchius, war ein deutscher Mediziner.
30.09.1654 - Geboren:
Heinrich Rüdiger von Ilgen wird in Petershagen geboren. Heinrich Rüdiger Ilgen, ab 1701 von Ilgen, war ein kurbrandenburgischer bzw. königlich preußischer Staatsmann. Er gehörte zu den bedeutendsten brandenburgischen Diplomaten des 17. und 18. Jahrhunderts.
29.09.1654 - Gestorben:
Georg Johann II. (Pfalz-Lützelstein) stirbt. Georg Johann II. von Pfalz-Lützelstein-Guttenberg war Pfalzgraf von Guttenberg und seit 1611 auch Pfalzgraf von Lützelstein.
24.09.1654 - Gestorben:
Louis de Lorraine, duc de Joyeuse stirbt in Paris. Louis de Lorraine-Guise, kurz auch nur Louis de Guise genannt, war von 1647 bis 1654Herzog von Joyeuse von 1653 bis 1654Herzog von Angoulême sowie im Jahr 1654Fürst von Joinville. Er war der Sohn von Charles de Lorraine, duc de Guise und seiner Frau Henriette Catherine de Joyeuse.
15.09.1654 - Gestorben:
Cornelis Bicker stirbt in Amsterdam. Cornelis Bicker van Swieten, Heer van Swieten, war ein Politiker Hollands und Amsterdams.
10.09.1654 - Gestorben:
Georg König stirbt in Altdorf. Georg König war ein deutscher lutherischer Theologe.
09.09.1654 - Gestorben:
Petrus Claver stirbt in Cartagena, Kolumbien. Petrus Claver, eigentlich Pere Claver i Socobano, war ein spanischer Jesuit, Missionar und Priester. Er ist der Schutzheilige Kolumbiens und gilt seit 1985 als Patron der Menschenrechte.
09.09.1654 - Gestorben:
Johannes Fortmann stirbt in Wernigerode. Johannes Fortmann war ein deutscher evangelischer Theologe und gekrönter Poet.
07.09.1654 - Gestorben:
Axel Oxenstierna, schwedischer Kanzler (* 1583)
07.09.1654 - Gestorben:
Michael Brüggemann stirbt Schmolsin. Michael Brüggemann, auch unter dem Namen Pontanus bekannt, war ein deutscher lutherischer Theologe.
06.09.1654 - Gestorben:
Christian I. (Pfalz-Birkenfeld-Bischweiler) stirbt in Neuenstein. Christian I. von Pfalz-Birkenfeld-Bischweiler war ab 1630 Pfalzgraf von Bischweiler.
31.08.1654 - Gestorben:
Olaus Wormius stirbt in Kopenhagen. Olaus Wormius, latinisiert für Olaf Wurm, war der Reichs-Archivar von Dänemark und gilt als einer der Begründer der skandinavischen Archäologie.
28.08.1654 - Gestorben:
Axel Oxenstierna stirbt in Stockholm. Greve (Graf) Axel Gustafsson Oxenstierna af Södermöre Aussprache war ein schwedischer Kanzler.
24.08.1654 - Kultur:
Aufgrund eines starken Unwetters an diesem Tag dichtet der Lyriker Andreas Gryphius sein Sonett Auf das grausame Ungewitter.
24.08.1654 - Geboren:
Zacharias Stampeel wird in Salzwedel geboren. Zacharias Stampeel war ein deutscher lutherischer Theologe, Pädagoge und Bibliothekar.
23.08.1654 - Geboren:
Detlev von Reventlow (Propst) wird geboren. Detlev von Reventlow war Propst der Klöster in Preetz und Schleswig.
17.08.1654 - Geboren:
Hans Haubold von Einsiedel wird auf Schloss Wolkenburg, Sachsen geboren. Hans Haubold von Einsiedel war ein kursächsischer Hofbeamter und Besitzer mehrerer Güter. Er war königlich-polnischer und kursächsischer Kammerherr, Marschall des Kurprinzen (1689), Oberhofmeister der verwitweten Königin-Kurfürstin Anna Sophie, zuletzt Geheimer Rat in Dresden.
14.08.1654 - Geboren:
Ferdinand Karl Weinhart wird in Innsbruck geboren. Ferdinand Karl Weinhart war ein österreichischer Mediziner und Hochschullehrer.
12.08.1654 - Geboren:
Johann Christoph Raßler wird in Konstanz geboren. Johann Christoph Raßler, auch Christoph Rassler, Christophorus Raslerus, war ein deutscher Jesuit, Theologe und Gelehrter.
11.08.1654 - Gestorben:
Jakob Fabricius (Theologe) stirbt in Stettin. Jakob Fabricius war ein lutherischer Theologe und Kirchenliederdichter, der als Hofprediger des Herzogs Bogislaw XIV. von Pommern, Feldprediger des schwedischen Königs Gustav II. Adolf, Generalsuperintendent von Hinterpommern und als Texter des Chorals Verzage nicht, du Häuflein klein (Evangelisches Gesangbuch Nr. 249) über seine pommersche Heimat hinaus große Bedeutung hatte.
10.08.1654 - Geboren:
Bernard Nieuwentijt wird in West-Graftdijk geboren. Bernard Nieuwentijt war ein niederländischer Philosoph und Mathematiker.
09.08.1654 - Gestorben:
Remigius Winckel stirbt in Groß-Steinheim. Remigius Winckel war von 1636/1637 bis 1643 Abt des Klosters Sponheim, daneben stand er als Titularabt dem Kloster Disibodenberg vor. 1643 wurde ihm außerdem der Titel eines Abtes von Hornbach in der Pfalz zuerkannt. In den Jahren 1646 bis 1654 war Winckel Abt des Benediktinerklosters in Münsterschwarzach.
03.08.1654 - Geboren:
Karl (Hessen-Kassel) wird in Kassel geboren. Karl von Hessen-Kassel aus dem Haus Hessen war von 1670 bis zu seinem Tod Landgraf von Hessen-Kassel.
29.07.1654 - Wissenschaft & Technik:
Beginn des Briefwechsels zwischen Blaise Pascal und Pierre de Fermat zum Teilungsproblem, der als Geburtsstunde der Stochastik gilt.
25.07.1654 - Geboren:
Agostino Steffani wird in Castelfranco Veneto, Venetien geboren. Agostino Steffani war ein italienischer Komponist, Diplomat und katholischer Titularbischof.
23.07.1654 - Gestorben:
Orazio Grassi stirbt in Rom. Orazio Grassi war ein Jesuit, italienischer Mathematiker, Astronom und Architekt. Grassi war Zeitgenosse Galileo Galileis, mit dem er sich in Streitschriften über die Natur von Kometen austauschte. 1619 erschien sein Traktat Libra astronomica et philosophica unter dem Pseudonym Lotario Sarsi Sigenzano, in dem er Galilei angriff. Galilei antwortete 1623 mit seinem Il Saggiatore. Pietro Redondi sah in dieser Auseinandersetzung den eigentlichen Ursprung für den späteren Prozess gegen Galilei, was aber von den meisten Historikern bestritten wird.
14.07.1654 - Gestorben:
William Forbes stirbt an der Schanze Burg. William Forbes war ein schottischer Soldat in schwedischen Diensten.
14.07.1654 - Gestorben:
William Forbes, Soldat und Söldner (* 1614)
09.07.1654 - Geboren:
Reigen (Tennō) wird geboren. Reigen war der 112. Tennō von Japan. Er regierte von 1663 bis 1687. Er war ein Sohn des Go-Mizunoo-tennō und dessen Gemahlin Fujiwara Kuniko.
09.07.1654 - Gestorben:
Ferdinand IV. (HRR) stirbt in Wien. Ferdinand IV., geboren als Ferdinand Franz, aus dem Haus Habsburg war von 1653 bis 1654römisch-deutscher König sowie ab 1646 König von Böhmen und ab 1647 König von Ungarn und Kroatien.
09.07.1654 - Geboren:
Reigen, 112. Tennō von Japan (+ 1732)
06.07.1654 - Gestorben:
Oelgard von Passow stirbt in Lübz. Oelgard von Passow, geborene von Pentz (dänisch: Øllegaard Hartvigsdatter von Pentz), verwitwete von Barnewitz war Kammerzofe am dänischen Hof und später Kreditgeberin und Mäzenin in Mecklenburg.
01.07.1654 - Geboren:
Louis II. Joseph de Bourbon, duc de Vendôme wird in Paris geboren. Louis II. Joseph de Bourbon, oft auch der Große Vendôme (französisch: le Grand Vendôme) genannt, war Herzog von Vendôme und Beaufort und ein französischer General.
27.06.1654 - Gestorben:
Johann Valentin Andreae, deutscher Schriftsteller (* 1586)
27.06.1654 - Gestorben:
Johann Valentin Andreae stirbt in Stuttgart. Johann Valentin Andreae war ein deutscher Theologe, Schriftsteller und Mathematiker mit großem Einfluss auf den württembergischen Protestantismus. Er gilt als einer der Urheber der Rosenkreuzer-Legende. Kirchenhistoriker sehen in ihm einen Vorboten der Aufklärung und Vorläufer des Pietismus.
23.06.1654 - Geboren:
Sophia von Sachsen-Weißenfels (1654–1724) wird in Halle geboren. Sophia (auch Sophie) von Sachsen-Weißenfels war eine geborene Prinzessin von Sachsen-Weißenfels und -Querfurt aus dem Hause der albertinischen Wettiner und durch Heirat Fürstin von Anhalt-Zerbst.
23.06.1654 - Geboren:
Gregor Anton Oginski wird geboren. Gregor Anton Oginski, lit.Grigalius Antanas Oginskis, poln. Grzegorz Antoni Ogiński, russ. Григо́рий Анто́ний Оги́нский, war ein polnisch-litauischer Hetman und General-Gouverneur des Herzogtums Samogitien ab 1698.
16.06.1654 - Politik & Weltgeschehen:
Abdankung der Königin Christine von Schweden zugunsten ihres kriegerischen Vetters Karl X. Gustav. Hintergrund des Thronverzichts ist die Sympathie der Königin für den in Schweden bekämpften katholischen Glauben.
10.06.1654 - Gestorben:
Alessandro Algardi stirbt in Rom. Alessandro Algardi war ein italienischer Bildhauer und Baumeister. Er gilt neben Bernini als Hauptmeister der römischen Barockskulptur.
07.06.1654 - Politik & Weltgeschehen:
König Ludwig XIV. von Frankreich wird nach der Niederschlagung der Fronde-Aufstände zum sichtbaren Zeichen der Wiederherstellung der alten Ordnung in der Kathedrale von Reims gesalbt und gekrönt.
31.05.1654 - Gestorben:
Hippolyt Guarinoni stirbt in Hall in Tirol. Hippolyt Guarinoni (auch: Hippolytus Guarinonius) war ein Arzt und Universalgelehrter, der in Hall in Tirol praktizierte. Als Vertreter eines militanten Katholizismus veranlasste er maßgeblich die Erbauung der Karlskirche in Volders und begründete den antisemitischen Anderl von Rinn-Kult.
23.05.1654 - Geboren:
Nicodemus Tessin der Jüngere wird in Stockholm geboren. Graf Nicodemus Tessin der Jüngere war einer der wichtigsten Architekten Schwedens um 1700. Er war Sohn des schwedischen Hofarchitekten Nicodemus Tessin des Älteren. Nicodemus Tessin der Jüngere war Hofarchitekt ab 1676, Stockholmer Stadtarchitekt von 1682 bis 1715 und königlicher Rat ab 1712. Sein Sohn Graf Carl Gustaf Tessin war einer der einflussreichsten schwedischen Politiker seiner Zeit.
21.05.1654 - Gestorben:
Elizabeth Poole stirbt. Elizabeth Poole oder Pole war eine englische Siedlerin, die die Stadt Taunton im heutigen US-Bundesstaat Massachusetts gründete. Sie ist die erste bekannte Gründerin einer Stadt in den Vereinigten Staaten.
20.05.1654 - Politik & Weltgeschehen:
Das Herzogtum Kurland und Semgallen errichtet auf der Karibikinsel Tobago eine Kolonie.
18.05.1654 - Geboren:
Ernst Glück wird in Wettin geboren. Ernst Glück war ein deutscher Theologe und Bibelübersetzer.
17.05.1654 - Politik & Weltgeschehen:
Die Verabschiedung des Reichstags zu Regensburg 1653/54, der unter Kaiser Ferdinand III. erstmals nach dem Dreißigjährigen Krieg zusammengetreten ist, geht als Jüngster Reichsabschied in die Geschichte ein.
06.05.1654 - Geboren:
Friedrich Wilhelm von Kyaw wird in Strahwalde bei Löbau geboren. Friedrich Wilhelm Freiherr von Kyaw, auch Kyau war ein brandenburgischer und sächsischer Generalleutnant, Kommandant der Festung Königstein und Satiriker.
04.05.1654 - Geboren:
Kangxi wird in Peking geboren. Kangxi war der zweite chinesische Kaiser der Qing-Dynastie und regierte seit dem 7.? Februar? 1661 über China. Sein Geburtsname war Aixin Jueluo Xuanye (chinesisch? 愛新覺羅玄燁? Àixīn Juéluó Xuányè) mandschurisch ᡧᡝ
03.05.1654 - Geboren:
Jacques Abbadie, französischer Theologe und Schriftsteller (+ 1727)
22.04.1654 - Geboren:
Johann Riedel (Bildhauer) wird Wildgrub bei Freudenthal geboren. Johann Riedel S.J. war ein deutscher Bildhauer und Ordensmitglied der Jesuiten.
05.04.1654 - Friedensschlüsse:
Friede von Westminster, zwischen England und den Niederlanden
05.04.1654 - Gestorben:
Jacobus Trigland der Ältere stirbt in Leiden. Jacobus Trigland der Ältere war ein niederländischer reformierter Theologe.
02.04.1654 - Geboren:
Henri d’Harcourt wird geboren. Henri d’Harcourt, Marquis de Beuvron et de Thary-Harcourt (seit 1700 duc) war Marschall von Frankreich, Pair von Frankreich und bevollmächtigter Gesandter in Spanien.
01.04.1654 - Geboren:
Nicolaus Ludwig Esmarch wird in Klixbüll geboren. Nicolaus Ludwig Esmarch war ein deutscher Lyriker und evangelischer Theologe.
29.03.1654 - Geboren:
Giacomo del Pò wird in Rom geboren. Giacomo del Pò war ein italienischer Maler des Spätbarock.
28.03.1654 - Geboren:
Sophie Amalie Moth wird in Kopenhagen geboren. Sophie Amalie Moth war die Mätresse des dänisch-norwegischen Königs Christian? V.? (*? 1646? ;?
27.03.1654 - Gestorben:
Theodor Zwinger der Jüngere stirbt in Basel. Theodor Zwinger der Jüngere, auch Theodor II. Zwinger zur Unterscheidung von seinem Neffen, dem Botaniker und Mediziner Theodor Zwinger III. (1658-1724), war ein reformierter Pfarrer und Theologie-Professor. Von 1630 bis zu seinem Tod wirkte er als Antistes der Basler Kirche.
24.03.1654 - Geboren:
Andreas Gärtner wird in Quatitz geboren. Andreas Gärtner war ein kurfürstlich-sächsischer Modellmeister in Dresden, Naturwissenschaftler und Erfinder.
18.03.1654 - Geboren:
Catharina Charlotta De la Gardie wird /55 geboren. Catharina Charlotta Gräfin De la Gardie war die Ehefrau des venezianischen Generalissimus und Kriegshelden Otto Wilhelm Graf von Königsmarck, den sie am 9. Februar 1682 heiratete.
17.03.1654 - Geboren:
Friedrich August (Württemberg-Neuenstadt) wird in Neuenstadt am Kocher geboren. Friedrich August war Herzog von Württemberg und zweiter in der Seitenlinie Württemberg-Neuenstadt.
16.03.1654 - Geboren:
Johann Christoph Ettner wird in Glogau geboren. Johann Christoph Ettner war ein deutscher Mediziner und Romanautor der Barockzeit.
15.03.1654 - Geboren:
Johann Theodor Jablonski wird wahrscheinlich in Danzig geboren. Johann Theodor Jablonski, evang., war ein deutscher Pädagoge und Lexikograf.
12.03.1654 - Geboren:
Giuseppe Passeri wird in Rom geboren. Giuseppe Passeri war ein italienischer Architekt, Kirchenmaler und Porträtist des klassizistischen Barock in Rom.
11.03.1654 - Geboren:
Heinrich Georg Neuss wird in Elbingerode geboren. Heinrich Georg Neuss war ein deutscher Kirchenlieddichter und Pastor.
02.03.1654 - Geboren:
Johann Adolf von Anhalt-Zerbst wird in Zerbst geboren. Johann Adolf von Anhalt-Zerbst aus dem Geschlecht der Askanier war ein Prinz von Anhalt-Zerbst, Militär und Kirchenlieddichter.
21.02.1654 - Gestorben:
Jacob Kockert stirbt in Lübeck. Jacob Kockert, auch Köckert war ein deutscher evangelisch-lutherischer Theologe, Klassischer Philologe, Pädagoge und Bibliothekar.
19.02.1654 - Geboren:
Jakob Wolf (Rektor) wird in Wittstock/Dosse geboren. Jakob Wolf war ein deutscher Pädagoge.
17.02.1654 - Gestorben:
Michael Lohr stirbt in Dresden. Michael Lohr war ein deutscher Komponist.
08.02.1654 - Gestorben:
Luca Ferrari stirbt in Padua. Luca Ferrari war ein italienischer Maler.
03.02.1654 - Geboren:
Pietro Antonio Fiocco wird in Venedig geboren. Pietro Antonio Fiocco (auch Pierre-Antoine) war ein italienischer Komponist und Kapellmeister, der in den habsburgischen Niederlanden wirkte.
01.02.1654 - Geboren:
Johann Andreas Danz wird in Sundhausen geboren. Johann Andreas Danz war ein lutherischer Theologe und Orientalist.
28.01.1654 - Geboren:
Christoph Sonntag (Theologe) wird in Weida geboren. Christoph Sonntag war ein deutscher evangelisch-lutherischer Theologe, Professor an der Universität Altdorf und Dichter mehrerer Kirchenlieder.
20.01.1654 - Geboren:
Michiel de Swaen wird in Dünkirchen geboren. Michiel de Swaen gilt als der bedeutendste niederländischsprachige Autor Frankreichs.
20.01.1654 - Geboren:
Filoteo Zassi wird in Mezzojuso bei Palermo geboren. Filoteo Pietro Zassi OSBM war Titularerzbischof und Apostolischer Vikar.
19.01.1654 - Politik & Weltgeschehen:
Vertrag von Perejaslaw: Die Saporoger Kosaken, die durch den erfolgreichen Chmelnyzkyj-Aufstand die polnische Herrschaft in der Ukraine beendet haben, unterstellen ihr Land dem russischen Zaren.
12.01.1654 - Geboren:
Johann Maximilian von Humbracht wird in Frankfurt am Main geboren. Johann Maximilian von Humbracht war ein Frankfurter Politiker und Genealoge.
10.01.1654 - Gestorben:
Nicholas Culpeper stirbt in Spittalfields. Nicholas Culpeper war ein englischer Apotheker und Arzt des 17. Jahrhunderts.
10.01.1654 - Gestorben:
Georg Winckler (Kaufmann) stirbt. Georg Winckler war ein Leipziger Kaufmann, der zum Ursprung einer im Leipziger Raum verbreiteten Adelsfamilie wurde.
06.01.1654 - Gestorben:
Dominikus Tschudi stirbt in Baden. Dominikus I. Tschudi war ein Schweizer Benediktinermönch. Von 1644 bis zu seinem Tod war er Abt des Klosters Muri in den Freien Ämtern (im heutigen Kanton Aargau).
04.01.1654 - Gestorben:
Johannes Major stirbt in Jena. Johannes Major war ein deutscher lutherischer Theologe.
04.01.1654 - Gestorben:
Johann Adolf Tassius stirbt in Hamburg. Johann(es) Adolf Tassius (eigentlich Tasch(e), fälschlich auch Tasse) war ein deutscher Mathematiker, Naturforscher und Professor am Akademischen Gymnasium in Hamburg.
03.01.1654 - Gestorben:
Matsunaga Teitoku stirbt ebd.. Matsunaga Teitoku war ein japanischer Gelehrter und Haikai-Dichter. Sein wirklicher Name war Matsunaga Katsuguma (松永 勝熊), er schrieb aber auch unter den Namen Shōyuken (逍遊軒) und Chōzumaru (長
03.01.1654 - Gestorben:
Matsunaga Teitoku, japanischer Dichter und Gelehrter (* 1571)
02.01.1654 - Gestorben:
Antoine Brun (Diplomat) stirbt in Den Haag. Antoine Brun war Anwalt in Dole. Als Diplomat nahm er als spanischer Gesandter für Burgund bei den Verhandlungen zum Westfälischen Frieden teil.
1654 - Geboren:
David Nieto wird in Venedig geboren. David Nieto war Arzt, Philosoph und von 1701 bis 1728 Rabbiner (Chacham) der sefardischen Gemeinde in London.
1654 - Geboren:
18. März: Catharina Charlotte de la Gardie, Ehefrau des Otto Wilhelm Graf von Königsmarck (+ 1697)
1654 - Geboren:
Joachim-Joseph d’Estaing wird in Ravel geboren. Joachim-Joseph d’Estaing de Saillans war von 1693 bis 1742 Bischof von Saint-Flour.
1654 - Geboren:
André Brue wird in La Ciotat, Frankreich geboren. André Brue (auch als Bruson) war Generaldirektor der französischen Senegalkompanie (Compagnie Royale du Sénégal) im 17.? Jahrhundert.
1654 - Geboren:
Johann Andreas Eisenmenger wird in Mannheim geboren. Johann Andreas Eisenmenger war Professor für hebräische Sprache an der Universität Heidelberg. Er gilt als ein Wegbereiter des neuzeitlichen Antisemitismus.
1654 - Geboren:
Antonio Bellucci wird Pieve di Soligo/Treviso geboren. Antonio Bellucci war ein italienischer Maler des Rokoko. Bekannt war Bellucci für seine Arbeiten in England, Deutschland und Österreich. Bellucci malte in Dalmatien bei Domenico Difnico und studierte in Venedig, wo er durch Andrea Celesti, Pietro Liberi und Antonio Zanchi beeinflusst wurde.
1654 - Geboren:
Andreas Schweimb wird in Dedeleben bei Halberstadt geboren. Andreas Schweimb war ein Orgelbaumeister der Barockzeit. Er wirkte im letzten Viertel des 17. Jahrhunderts in Einbeck. Orgeln aus seiner Werkstatt finden sich vor allem im niedersächsischen Raum.
1654 - Geboren:
Johann Kayser wird in Lippstadt geboren. Johann Kayser war ein westfälischer Dichter, lutherischer Prediger und Gymnasiallehrer.
1654 - Geboren:
Pier Francesco Tosi (Geburtsdatum unbekannt), italienischer Sänger, Komponist und Autor (+ 1732)
1654 - Geboren:
Pierre de Varignon wird in Caen geboren. Pierre de Varignon (auch Pierre Varignon) war ein französischer Wissenschaftler, Mathematiker und Physiker.
1654 - Geboren:
Polycarp Marci wird , getauft 24.? Februarjul./ 6.? März? greg. in Leipzig geboren. Polycarp Marci war ein deutscher Jurist und Librettist.
1654 - Geboren:
11. März: Heinrich Georg Neuss, deutscher Kirchenlieddichter (+ 1716)
1654 - Geboren:
Reichardt Fux (Geburtsdatum unbekannt), österreichischer Steinmetz und Bildhauer (+ 1699)
1654 - Geboren:
Lochen Dharmaśrī wird geboren. Lochen Dharmaśrī oder Minling Lochen Dharmashri war ein Geistlicher und bedeutender Gelehrter der Mindrölling-Tradition, einer Unterschule der Nyingma-Schule des tibetischen Buddhismus und Bruder des großen Tertön Terdag Lingpa (1646-1714), des Gründers von Mindrölling (smin grol gling), des Gründungsklosters in Dranang (Zhanang) im Regierungsbezirk Shannan (Lhoka) in Tibet.
1654 - Geboren:
16. März: Andreas Acoluthus, deutscher Orientalist und Sprachforscher (+ 1704)
1654 - Geboren:
Philipp van Dievoet wird in Brüssel geboren. Philipp van Dievoet war ein belgischer Goldschmied und Berater von König Ludwig XIV.
1654 - Geboren:
September: Vincent Lübeck, deutscher Komponist des Barock (+ 1740)
1654 - Gestorben:
Jacob Ørn, dänischer Musiker und Komponist (Geburtsdatum unbekannt)
1654 - Gestorben:
Jomtow Lipmann Heller stirbt in Krakau, Polen. Jomtow Lipmann Heller war Talmudist und Rabbiner in Wien, Prag und Krakau, schrieb u. a. Tossefot Jomtow, einen Mischna-Kommentar, häufig mit dem Text der Mischna-Ausgaben zusammengedruckt (ergänzt den Kommentar Bertinoros; diese „Zusätze“, Tosafot Jom Tob, wurden zuerst 1617 in Prag gedruckt).
1654 - Stadtgründung:
1654Johanngeorgenstadt, Gründung als Exulantenstadt
1654 - Historische Karten & Ansichten:
Eglisau1654
1654 - Politik & Weltgeschehen:
Der Russisch-Polnische Krieg beginnt, als das Zarentum Russland infolge des Bündnisschlusses von Perejaslaw den Saporoger Kosaken in der Ukraine zu Hilfe kommt, die seit sechs Jahren gegen die polnische Oberherrschaft kämpfen.
1654 - Wissenschaft & Technik:
2. SCOTIA ANTIQUA
1654 - Wissenschaft & Technik:
Joan Blaeu gibt den ersten Atlas von Schottland heraus.
1654 - Wissenschaft & Technik:
3. SCOTIA REGNUM
1654 - Wissenschaft & Technik:
Blaeus Atlas von Schottland - Auszug
1654 - Wissenschaft & Technik:
1. INSULAE ALBION ET HIBERNIA
1654 - Wissenschaft & Technik:
Die Wirkungen von Luftdruck und Vakuum werden dem Regensburger Reichstag von Otto von Guericke durch die „Magdeburger Halbkugeln“ demonstriert.
1654 - Kultur:
Rembrandt van Rijn: Portrait des Jan Six
1654 - Gründung:
Die Privatbrauerei Friedrich Düll ist eine mittelständische Brauerei und stellt Bier und andere Getränke unter dem Namen Krautheimer her. Sie liegt im Pfarrdorf Krautheim, einem Ortsteil der unterfränkischen Stadt Volkach im Weinlandkreis Kitzingen.
1654 - Gestorben:
Edward Misselden stirbt. Edward Misselden war ein englischer Kaufmann und Autor ökonomischer Schriften, die als kennzeichnend gelten für das Zeitalter des Merkantilismus.
1654 - Gestorben:
Francisco Pacheco del Río stirbt in Sevilla. Francisco Pacheco del Río, auch genannt Francisco Pacheco war ein spanischer Maler, Kunsttheoretiker und Dichter.
1654 - Gestorben:
Jacques Lemercier stirbt in Paris. Jacques Lemercier (auch: Le Mercier) war ein französischer Architekt, Ingenieur, Urbanist und Gartengestalter.
1654 - Gestorben:
Francisco Correa de Arauxo, andalusischer Organist und Komponist (* 1584)
1654 - Gestorben:
İslâm III. Giray stirbt. İslâm III. Giray war ab 1644 Khan des Krimkhanats.
1654 - Gestorben:
24. März: Samuel Scheidt, deutscher Komponist (* 1587)
1654 - Gründung:
Orkla ist ein norwegischer Mischkonzern mit Hauptsitz in Oslo. Das Unternehmen ist an der Osloer Börse im OBX Index gelistet.
1654 - Gestorben:
Thomas Willeboirts stirbt in Antwerpen. Thomas Willeboirts war ein flämischer Historienmaler.
1654 - Gestorben:
İslâm III. Giray, Khan des Krimkhanats (* 1604)

"1654" in den Nachrichten