Zeitsprung

15.12.1657 - Geboren:
Michel-Richard Delalande, französischer Komponist (+ 1726)
02.12.1657 - Geboren:
Johann Werner von Veyder, Weihbischof und Generalvikar in Köln (+ 1723)
26.11.1657 - Geboren:
William Derham wird in Stoulton, Worcestershire geboren. William Derham war ein englischer Geistlicher und Naturphilosoph.
23.11.1657 - Gestorben:
Günther von Passow stirbt in Güstrow. Günther von Passow war ein deutscher Jurist, mecklenburgischer Gutsbesitzer und Geheimer Rat.
20.11.1657 - Gestorben:
Menasse ben Israel stirbt in Middelburg, Niederlande. Menasse ben Israel war ein sephardischer Jude, Gelehrter, Diplomat, Schriftsteller, Kabbalist, Drucker und Verleger. Er ist auch unter dem hebräischen Akronym MB"Y bekannt.
18.11.1657 - Gestorben:
Otto (Lippe-Brake) stirbt in Blomberg. Otto von Lippe-Brake war Graf zu Lippe-Brake.
16.11.1657 - Geboren:
Juliane Louise von Ostfriesland wird in Aurich geboren. Juliane Louise Prinzessin von Ostfriesland war die älteste Tochter des Fürsten Enno Ludwig von Ostfriesland und seiner zweiten Frau Justine Sophie von Barby.
13.11.1657 - Geboren:
Elias Hesse wird in Ottendorf bei Sebnitz geboren. Elias Hesse war ein deutscher Asienreisender des 17. Jahrhunderts, der einen Bericht über seine Reise nach Südostasien (Ostindien) hinterließ.
11.11.1657 - Gestorben:
Lorenz Stephani stirbt in Sternberg. Lorenz Stephani, auch: Laurentius Stephani war ein deutscher Jurist und Rechtsgelehrter.
11.11.1657 - Geboren:
Guido von Starhemberg wird in Graz geboren. Graf Guido von Starhemberg war ein kaiserlicher österreichischer Feldherr.
10.11.1657 - Gestorben:
Giovanni Monaldeschi stirbt in Fontainebleau. Marchese Giovanni Monaldeschi, auch Gian Rinaldo Monaldesco, war ein Bediensteter und Günstling der schwedischen Königin Christina. Er wurde auf ihren Befehl hin während ihres zweiten Aufenthalts in Frankreich getötet.
10.11.1657 - Zweiter Nordischer Krieg:
Schwedens vormalige Königin Christina lässt ihren früheren Günstling und Stallmeister Giovanni Monaldeschi unter dem Vorwurf des Hochverrats im französischen Schloss Fontainebleau töten.
07.11.1657 - Gestorben:
Mario Bettini stirbt in Bologna. Mario Bettini war ein italienischer Jesuit, Astronom und Mathematiker.
06.11.1657 - Zweiter Nordischer Krieg:
Der Vertrag von Bromberg bestätigt im Wesentlichen die Inhalte des Vertrags von Wehlau.
06.11.1657 - Geboren:
Heinrich Brandanus Gebhardi wird in Braunschweig geboren. Heinrich Brandanus Gebhardi war ein Orientalist und evangelischer Theologe. Zur Zeit der dänischen Besetzung des nördlichen Vorpommerns war er Generalsuperintendent von Schwedisch-Pommern. Er gilt als einer der Wegbereiter des Pietismus an der Universität Greifswald.
26.10.1657 - Geboren:
Philipp (Sachsen-Merseburg-Lauchstädt) wird in Merseburg geboren. Philipp von Sachsen-Merseburg war Angehöriger einer Seitenlinie der albertinischen Wettiner und Herzog von Sachsen-Merseburg-Lauchstädt. Er war der fünfte Sohn des Herzogs Christian? I. von Sachsen-Merseburg und dessen Gemahlin Christiana, einer Tochter des Herzogs Philipp von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg.
22.10.1657 - Gestorben:
Johann Benedikt Carpzov I. stirbt in Leipzig. Johann Benedikt Carpzov I. war ein deutscher lutherischer Theologe.
22.10.1657 - Gestorben:
Johann Benedikt Carpzov I., deutscher evangelischer Theologe (* 1607)
12.10.1657 - Gestorben:
Johann Pöpping stirbt in Lübeck. Johann Pöpping war Jurist und Ratsherr der Hansestadt Lübeck.
02.10.1657 - Geboren:
Franz Michael von Boltenstern wird in Wolgast als Franz Michael Bolte geboren. Franz Michael von Boltenstern war ein deutscher Jurist und Direktor des königlich schwedischen Hofgerichts in Greifswald.
29.09.1657 - Geboren:
Heinrich (Sachsen-Weißenfels-Barby) wird in Halle geboren. Heinrich von Sachsen-Weißenfels war von 1680 bis 1728 Herzog von Sachsen-Weißenfels-Barby sowie kursächsischer General und entstammte einer Seitenlinie der albertinischen Wettiner. Auch „Heinrich zu Barby“ genannt.
28.09.1657 - Gestorben:
Emilia Secunda Antwerpiana von Oranien-Nassau stirbt in Landsberg. Emilia Secunda Antwerpiana war eine Tochter des Fürsten Wilhelms I. von Oranien und seiner dritten Frau Charlotte de Bourbon-Montpensier und durch Ehe Pfalzgräfin von Zweibrücken-Landsberg.
26.09.1657 - Gestorben:
Olimpia Maidalchini stirbt in San Martino al Cimino. Olimpia Maidalchini-Pamphilj war eine bedeutende Person in der Papstgeschichte um die Mitte des 17. Jahrhunderts.
24.09.1657 - Geboren:
Maria Anna Lindmayr wird in München geboren. Maria Anna Josefa Lindmayr war eine deutsche Karmelitin und Mystikerin.
23.09.1657 - Gestorben:
Joachim Jungius stirbt in Hamburg. Joachim Jungius war ein deutscher Mathematiker, Physiker und Philosoph.
19.09.1657 - Zweiter Nordischer Krieg:
Vertrag von Wehlau, Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg wechselt im zweiten Nordischen Krieg auf die Seite Polens.
12.09.1657 - Gestorben:
Anton Köhler stirbt in Lübeck. Anton Köhler war ein Bürgermeister der Hansestadt Lübeck.
11.09.1657 - Geboren:
Johann Sinapius, schlesischer Gelehrter (Historiker) (+ 1725)
01.09.1657 - Gestorben:
Arnold Vinnius stirbt. Arnold Vinnius, auch Vinnen war einer der bedeutendsten Juristen des 17. Jahrhunderts in den Niederlanden.
19.08.1657 - Gestorben:
Frans Snyders stirbt in Antwerpen. Frans Snyders war ein flämischer Maler.
16.08.1657 - Gestorben:
Bogdan Chmelnizki, ukrainischer Hetman, Anführer des nach ihm benannten antipolnischen Aufstands
12.08.1657 - Geboren:
Eberhard Werner Happel, deutscher Schriftsteller (+ 1690)
06.08.1657 - Gestorben:
Bohdan Chmelnyzkyj stirbt in Tschyhyryn. Bohdan Chmelnyzkyj war ein ukrainischer Kosakenhetman und der Gründer des ersten Kosakenstaates. Er ist bekannt für einen erbitterten Kampf gegen die Herrschaft Polen-Litauens und den Anschluss seines Staates an das Zarentum Russland.
01.08.1657 - Geboren:
Louis Thomas von Savoyen-Carignan wird in Paris geboren. Louis Thomas von Savoyen-Carignan, Graf von Soissons war ein Offizier des französischen und österreichischen Heeres und der älteste Bruder des Feldherren Prinz Eugen von Savoyen.
28.07.1657 - Gestorben:
Martin Milag stirbt in Dessau. Martin Milag, auch: Martinus Milagius war ein Jurist und Diplomat in fürstlich-anhaltischen Diensten.
25.07.1657 - Geboren:
Philipp Heinrich Erlebach, barocker Komponist
17.07.1657 - Gestorben:
Eleonore Marie von Anhalt-Bernburg stirbt in Strelitz. Eleonore Marie von Anhalt-Bernburg war eine Prinzessin von Anhalt-Bernburg und durch Heirat Herzogin von Mecklenburg-Güstrow.
15.07.1657 - Geboren:
Kaspar Waldmann wird in Innsbruck geboren. Kaspar Waldmann war ein österreichischer Maler des Barock, der zu den frühen Meistern der Freskenmalerei in Tirol zählt.
12.07.1657 - Geboren:
Friedrich Wilhelm III. (Sachsen-Altenburg) wird in Altenburg geboren. Friedrich Wilhelm III. von Sachsen-Altenburg war der letzte Herzog von Sachsen-Altenburg. Mit seinem Tode starb die Linie Sachsen-Altenburg aus.
11.07.1657 - Geboren:
Friedrich I., König von Preußen (+ 1713)
11.07.1657 - Geboren:
Friedrich I. (Preußen) wird in Königsberg geboren. Friedrich I. in Preußen war seit 1701 der erste König in Preußen und Markgraf von Brandenburg, Erzkämmerer und Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches. Von seiner Inthronisierung als Kurfürst 1688 bis zur Königskrönung nannte er sich Friedrich III.
07.07.1657 - Gestorben:
Joachim Friedrich von Blumenthal stirbt in Halberstadt. Joachim Friedrich von Blumenthal (seit 1646 Freiherr von Blumenthal) war ein Staatsmann in brandenburgischen und dann in kaiserlichen Diensten. Er übte nach seiner Rückkehr in den brandenburgischen Dienst eine zeitweise führende politische Rolle als Verfechter einer brandenburgisch-kaiserlichen Zusammenarbeit aus, ehe er gestürzt wurde.
26.06.1657 - Gestorben:
Sibylle Margarethe von Brieg stirbt in Danzig. Sibylle Margarethe, geborene Herzogin in Schlesien, zur Liegnitz und Brieg , verheiratete Reichsgräfin von Dönhoff war Prinzessin von Brieg aus dem Liegnitzer Zweig der Schlesischen Piasten und eine wichtige Person in der Geschichte der deutschen Barockliteratur.
26.06.1657 - Gestorben:
Tobias Michael stirbt in Leipzig. Tobias Michael war ein deutscher Komponist und Thomaskantor.
26.06.1657 - Gestorben:
Tobias Michael, deutscher Komponist und Thomaskantor (* 1592)
14.06.1657 - Geboren:
Cornelius Cruys wird in Stavanger, Dänemark-Norwegen geboren. Cornelius Cruys (auch Krøys, Kreutz, Cruijs oder Крюйс),, eigentlich Niels Olsen (Olufsen, Roulofsen), war ein norwegisch-niederländischer Admiral im Dienste des russischen Zaren.
07.06.1657 - Zweiter Nordischer Krieg:
Der polnische König Kasimir IV. Jagiello zieht in die durch Kauf erworbene Ordensburg Marienburg ein. Der Hochmeister des mit ihm verfeindeten Deutschen Ordens flieht nach Königsberg.
03.06.1657 - Gestorben:
William Harvey, englischer Arzt und Anatom, Entdecker des Blutkreislaufs und Wegbereiter der modernen Physiologie (* 1578)
03.06.1657 - Geboren:
Manuel de Egüés wird in San Martín del Río, Provinz Teruel geboren. Manuel de Egüés war ein spanischer Komponist.
25.05.1657 - Geboren:
Victoria Tugendreich von Kanitz wird auf Gut Gießmannsdorf als Victoria Tugendreich von Kyaw geboren. Victoria Tugendreich von Kanitz war eine schlesische und sächsische Adlige aus dem Geschlecht derer von Kyaw, die sich durch zahlreiche Stiftungen in den Orten Hainewalde, Spitzkunnersdorf und Oderwitz verdient machte.
10.05.1657 - Gestorben:
Gustaf Horn stirbt in Skara. Gustaf Karlsson Horn, Graf von Björneborg war ein schwedischer Feldherr im Dreißigjährigen Krieg.
08.05.1657 - Geboren:
Martino Altomonte, italienischer Maler (+ 1745)
08.05.1657 - Geboren:
Martino Altomonte wird in Neapel geboren. Martino Altomonte, eigentlich Martin Hohenberg war ein Barockmaler. Er gilt gemeinsam mit Johann Michael Rottmayr als Begründer der selbständigen Barockmalerei im heutigen österreichischen Raum.
05.05.1657 - Geboren:
Johann Bergmüller (1657) wird in Leuterschach geboren. Johann Bergmüller war Kistler, Tischler, Schreiner, Menuisier und Kunsthandwerker. Er war der Bruder des Andreas Bergmüller und der Vater von Johann Georg Bergmüller. Bergmüller siedelte um 1683 nach Türkheim über. Dort betrieb er zeitlebens eine Schreinerwerkstatt und ein kleines Anwesen. Er widmete sich vor allem dem Altar- und Kanzelbau.
29.04.1657 - Gestorben:
Jacques Stella stirbt in Paris. Jacques Stella war ein französisch-flämischer Maler, Graveur und Holzschnitzer des Barock. Auch bekannt als Jacques Stalard, Jacques Stallard, Jacques Star, C. Stella, Jacques Stellaert und Jacques de Stella.
28.04.1657 - Geboren:
Carlo IV. Borromeo wird geboren. Carlo IV. Borromeo Arese, 15. Graf Arona, 5. Markgraf von Angera war ein italienischer Adliger in Diensten der Habsburger und des Heiligen Römischen Reiches. Er war unter anderem Vizekönig von Neapel und erster Plenipotentiar von Reichsitalien.
25.04.1657 - Geboren:
Emmerich Thököly, Anführer eines Aufstands gegen die habsburgische Herrschaft und Fürst von Siebenbürgen (+ 1705)
22.04.1657 - Geboren:
Johann Osiander (1657–1724) wird in Tübingen geboren. Johann(es) Osiander war ein deutscher Philologe, Diplomat und lutherischer Theologe.
22.04.1657 - Deutsches Reich:
Infolge des Testaments von Johann Georg I. entstehen mit dem Freundbrüderlichen Hauptvergleich die sächsischen Sekundogenitur-Herzogtümer Sachsen-Weißenfels, Sachsen-Merseburg und Sachsen-Zeitz.
20.04.1657 - West- & Südeuropa:
Im Englisch-Spanischen Krieg kommt es zur Seeschlacht von Santa Cruz: Der englische Admiral Robert Blake besiegt bei Santa Cruz de Tenerife eine spanische Flotte.
16.04.1657 - Geboren:
Otto Friedrich von der Groeben wird in Napratten bei Heilsberg im Ermland geboren. Otto Friedrich von der Groeben war ein Soldat und Forschungsreisender im Dienste Brandenburg-Preußens und anderer europäischer Staaten. Im Jahre seines Todes bekleidete er den Rang eines Generalleutnants im Dienst des polnischen Königs.
11.04.1657 - Gestorben:
Bonaventura Honegger stirbt in Muri. Bonaventura I. Honegger war ein Schweizer Benediktinermönch. Von 1654 bis zu seinem Tod war er Abt des Klosters Muri in den Freien Ämtern (im heutigen Kanton Aargau).
08.04.1657 - Gestorben:
Philipp von Mansfeld stirbt in Raab. Philipp Graf von Mansfeld-Vorderort zu Bornstedt war Offizier im Dreißigjährigen Krieg. Er kämpfte zunächst auf Seiten der Schweden und Protestanten, wurde gefangen genommen, konvertierte zum Katholizismus und trat in kaiserliche Dienste. Er baute an der Ostsee eine Flotte auf und kämpfte später an verschiedenen Kriegsschauplätzen. Zuletzt stand er im Rang eines Feldmarschalls und war Kommandeur der ungarischen Stadt Győr.
06.04.1657 - Geboren:
Christian Michael Stever wird in Rostock geboren. Christian Michael Stever war ein deutscher Jurist und Erster Bürgermeister von Rostock.
02.04.1657 - Gestorben:
Jean-Jacques Olier stirbt in Paris. Jean-Jacques Olier war ein französischer katholischer Priester und Gründer der Kongregation der Sulpizianer und des Priesterseminars St. Sulpice in Paris. Er gilt als großer Erneuerer des religiösen Lebens im Frankreich des 17. Jahrhunderts.
02.04.1657 - Gestorben:
Ferdinand III., deutscher Kaiser 1637–1657 (* 1608)
02.04.1657 - Gestorben:
Johann VIII. (Sayn-Wittgenstein-Hohenstein) stirbt. Johann VIII. zu Sayn-Wittgenstein-Wittgenstein, ab 1651 Graf zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein kämpfte mehrere Jahre im Dreißigjährigen Krieg als schwedischer Obrist.
02.04.1657 - Deutsches Reich:
Thronwechsel im Deutschen Reich. Auf Kaiser Ferdinand III. folgt sein Sohn Leopold I.. Wahl und Krönung erfolgen im nächsten Jahr.
02.04.1657 - Gestorben:
Ferdinand III. (HRR) stirbt in Wien. Ferdinand III., geboren als Ferdinand Ernst, Erzherzog von Österreich aus dem Hause Habsburg, war von 1637 bis zu seinem Tode 1657römisch-deutscher Kaiser, zudem bereits seit 1625 bzw. 1627 König von Ungarn, Kroatien und Böhmen.
25.03.1657 - Geboren:
Johann Baptist Adolph wird in Liegnitz, Schlesien geboren. Johann Baptist Adolph war ein Jesuit und Bühnendichter des Wiener Jesuitentheaters (Ordensdrama). Er verfasste religiöse Schau- und Lustspiele (5 Bände, handschriftlich).
24.03.1657 - Geboren:
Arai Hakuseki wird in Edo geboren. Arai Hakuseki war neokonfuzianischer Gelehrter, Ökonom, Dichter und Berater des Shōgun Tokugawa Ienobu. Hakuseki war ein Pseudonym, der eigentliche Vorname lautete Kimiyoshi (君美) bzw. in respektvoller Lesung Kinmi. Bekannt ist er vor allem deswegen, weil er in seinen Schriften ein Gesetz postulierte, das Ökonomen unter dem Namen Qualitätstheorie des Geldes oder Greshamsches Gesetz kennen. Des Weiteren schrieb er Bücher zum Shintō (Koshitsū, Koshitsū wakumon und Tōga) sowie geschichtliche und geographische Werke. Auch hinterließ er zahlreiche Gedichte im chinesischen Stil.
19.03.1657 - Geboren:
Jean Leclerc wird in Genf geboren. Jean Leclerc war ein Schweizer Theologe und Philologe.
18.03.1657 - Gestorben:
Diederich von dem Werder stirbt auf Rittergut Reinsdorf bei Köthen, seit 1950 Ortsteil von Görzig, Anhalt. Diederich von dem Werder war ein deutscher Übersetzer, Epiker und Kirchenlieddichter. Er übermittelte, vor allem durch die Übersetzung von Torquato Tasso, die erste deutsche Stanzendichtung, die neuere italienische Barockliteratur in den deutschen Sprachraum.
18.03.1657 - Geboren:
Johann Baal wird in Karlstadt geboren. Johann Baal (auch Pater Marianus Baal) war ein deutscher Komponist des Barock.
16.03.1657 - Geboren:
Johann Wilhelm Vogel wird in Ernstroda geboren. Johann Wilhelm Vogel war ein deutscher Ostindien-Fahrer, Berginspektor und Schriftsteller.
13.03.1657 - Gestorben:
Lothar Dietrich von Bönninghausen stirbt. Lothar Dietrich Freiherr von Bönninghausen war kaiserlicher Feldmarschalleutnant im Dreißigjährigen Krieg.
06.03.1657 - Geboren:
Auguste Magdalene von Hessen-Darmstadt wird in Darmstadt geboren. Auguste Magdalene von Hessen-Darmstadt war eine deutsche Adlige und Dichterin.
03.03.1657 - Geboren:
Samuel Faber wird in Altdorf bei Nürnberg geboren. Samuel Faber war Rektor des Aegidianums in Nürnberg und nebenbei schriftstellerisch tätig.
02.03.1657 - Geboren:
Franz Anton (Hohenzollern-Haigerloch) wird auf Schloss Sigmaringen geboren. Franz Anton von Hohenzollern-Haigerloch war regierender Graf von Hohenzollern-Haigerloch.
02.03.1657 - Geboren:
Zacharias Steinel wird in Schneeberg geboren. Zacharias Steinel war evangelischer Geistlicher und zehnter Pfarrer der Muttergemeinde der heutigen Stadt Neusalza-Spremberg, Spremberg.
01.03.1657 - Geboren:
Nikolaus Pálffy (Palatin) wird geboren. Nikolaus Pálffy von Erdöd, war ab 1718 k.k Generalfeldmarschall und ab 1714 Palatin von Ungarn.
01.03.1657 - Geboren:
Samuel Werenfels wird in Basel geboren. Samuel Werenfels war ein Schweizer reformierter Theologe.
24.02.1657 - Gestorben:
Rudolf von Colloredo stirbt in Prag. Rudolf Hieronymus Eusebius von Colloredo-Waldsee war ein böhmischer Adliger und der Bruder von Hieronymus von Colloredo-Waldsee.
20.02.1657 - Gestorben:
Jakob von Weiher stirbt. Jakob von Weiher (polnisch Jakub Wejher, auch Weyher, Waier, Weier) war 1643–1657 Woiwode von Marienburg und Gründer der Stadt Wejherowo (deutsch Neustadt in Westpreußen, früher Weyersfrey).
19.02.1657 - Gestorben:
Evert van Aelst stirbt in Delft. Evert van Aelst war ein holländischer Stilllebenmaler des so genannten Goldenen Zeitalters. Er war der Onkel des Malers Willem van Aelst.
19.02.1657 - Gestorben:
Reinhard Bake, evangelischer Theologe und Pfarrer am Magdeburger Dom (* 1587)
13.02.1657 - Kultur:
Uraufführung des musikalischen Dramas Oronte von Johann Caspar Kerll in München
11.02.1657 - Geboren:
Bernard le Bovier de Fontenelle, französischer Schriftsteller (+ 1757)
11.02.1657 - Geboren:
Bernard le Bovier de Fontenelle wird in Rouen geboren. Bernard le Bovier de Fontenelle war ein einflussreicher und vielseitiger französischer Schriftsteller und Aufklärer. Fontenelle (wie er in der Literaturgeschichte ausschließlich genannt wird) zählt neben Pierre Bayle zu den bedeutendsten französischen Frühaufklärern.
10.02.1657 - Gestorben:
Sebastian Stoskopff stirbt in Idstein. Sebastian Stoskopff war ein elsässischer Maler. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Stilllebenmaler seiner Zeit. Seine Arbeiten, die ab 1930 wiederentdeckt wurden, gaben Pokale, Becher und vor allem Gläser wieder. In der Malerei Stoskopffs ist die Reduktion auf wenige Objekte, die für das frühe französische Stillleben kennzeichnend ist, wieder zu erkennen. Seine Hauptwerke hängen in Straßburg (Musée de l’Œuvre Notre-Dame) und Saarbrücken.
09.02.1657 - Gestorben:
David Behme stirbt in Bernstadt. David Behme war ein deutscher Pfarrer und Kirchenlieddichter.
08.02.1657 - Gestorben:
Laura Mancini stirbt in Paris. Laura Mancini war eine der sogenannten Mazarinetten (französisch: Mazarinettes) und wurde durch Heirat mit Louis I. de Bourbon Herzogin von Mercœur.
05.02.1657 - Geboren:
Michael Grass der Jüngere wird in Wolgast geboren. Michael Grass der Jüngere war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer.
02.02.1657 - Gestorben:
Nicole (Lothringen) stirbt in Paris. Nicole war Herzogin von Lothringen und Bar vom 1. August 1624 bis zum 21. November 1625. Sie war die Tochter von Herzog Heinrich II. und Margarita Gonzaga.
27.01.1657 - Geboren:
Johann Heinrich von Berger wird in Gera geboren. Johann Heinrich von Berger war ein deutscher Jurist
22.01.1657 - Gestorben:
Niels Aagaard, dänischer Schriftsteller und Gelehrter (* 1612)
22.01.1657 - Gestorben:
Aegidius Strauch I. stirbt in Dresden. Aegidius Strauch war ein deutscher lutherischer Theologe.
21.01.1657 - Geboren:
Francesco Cupani wird in Mirto geboren. Francesco Cupani war ein italienischer Arzt, Theologe und Botaniker.
18.01.1657 - Geboren:
Heinrich Casimir II. (Nassau-Dietz) wird in Den Haag geboren. Reichsfürst Heinrich Casimir von Nassau-Dietz war ein deutscher Reichsfürst und Statthalter in den Niederlanden.
17.01.1657 - Geboren:
Pieter van Bloemen wird in Antwerpen geboren. Pieter van Bloemen, genannt Stendardo, war ein flämischer Maler.
12.01.1657 - Gestorben:
Carol von Bose stirbt in Schweinsburg. Carol von Bose (auch Carolus oder Karl von Bose genannt) war ein kursächsischer Oberst, seit 1649 kurfürstlich-sächsischer Landeshauptmann und Amtshauptmann der Ämter Zwickau, Werdau und Stollberg. Er besaß im Zwickauer Einzugsgebiet Netzschkau, Mylau, Elsterberg und Crimmitschau sowie in Breitungen achtundzwanzig Rittergüter. Zu seiner Zeit war er der reichste Edelmann Sachsens und wurde von Kaiser Ferdinand III. in den Reichsgrafenstand erhoben..
11.01.1657 - Geboren:
Elizabeth van der Woude wird in Niedorp geboren. Elizabeth van der Woude war eine niederländische Reisende und Autorin.
04.01.1657 - Geboren:
Sébastien Rasles wird geboren. Sébastien Rasles, auch Sebastian Rale oder Sebastian Rasle,, war ein jesuitischer Missionar und Lexikograph, der bei den Östlichen Abenaki lebte und sein Leben im Kolonialkrieg zwischen Frankreich und Großbritannien verlor.
01.01.1657 - Geboren:
Johann von Bacmeister wird in Rostock geboren. Johann von Bacmeister , auch: von Backmeister, Johannes von Bacmeister war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Reichshofrat.
1657 - Geboren:
Johann Carl Trumler wird in Eggenburg geboren. Johann Carl Trumler war 1713 Dombaumeister im Stephansdom und kaiserlicher Hof-Steinmetzmeister. Er wird in den Schriften auch als Trummer bezeichnet.
1657 - Geboren:
Joseph Vivien wird in Lyon geboren. Joseph Vivien war ein französischer Porträtist, der vor allem durch Pastellmalerei hervortrat.
1657 - Geboren:
24. März: Arai Hakuseki, neokonfuzianischer Gelehrter, Ökonom und Dichter (+ 1725)
1657 - Geboren:
Hattori Dohō wird in Iga, Präfektur Mie geboren. Hattori Dohō oder Hattori Tohō war ein japanischer Haikai-Dichter. Sein wirklicher Name war Hattori Yasuhide (服部 保英).
1657 - Geboren:
01. März: Samuel Werenfels, reformierter Theologe (+ 1740)
1657 - Geboren:
Andreas Trost wird in Deggendorf, Bayern geboren. Andreas Trost war ein Kupferstecher, der durch seine Kupferstiche, die als Motive Schlösser, Städte oder Burgen aufweisen, bekannt wurde.
1657 - Geboren:
Antonio del Giudica wird in Neapel geboren. Antonio del Giudica, Herzog von Giovinazzo, Fürst von Cellamare war Spross eines süditalienischen Adelsgeschlechts und Militär und Diplomat im Dienste spanischer Könige.
1657 - Geboren:
Hattori Dohō, japanischer Dichter (+ 1730)
1657 - Geboren:
Beschir Agha wird geboren. Hadschi Beschir Agha (türkisch: Hacı Beşir Ağa) oder Beshir Agha war ein politisch äußerst einflussreicher Obereunuch (Kızlar Ağası) am Sultanshof zu Istanbul (Topkapı-Palast). Er stammte aus Schwarzafrika und wurde in Kairo und Istanbul ausgebildet. Er war Chef des sultanlichen Harems und Verwalter der Frommen Stiftungen in Mekka und Medina (DNB). Er ist Stifter zahlreicher öffentlicher Einrichtungen, darunter dreier öffentlicher Bibliotheken und einer Moschee. Er war Besitzer einer wertvollen Privatbibliothek und eines Gestüts.
1657 - Geboren:
Giuseppe Nicola Nasini wird in Siena geboren. Giuseppe Nicola Nasini;
1657 - Gestorben:
Edward Hopkins stirbt. Edward Hopkins war ein amerikanischer Siedler und mehrmals der Gouverneur der Colony of Connecticut.
1657 - Gestorben:
Katib Çelebi stirbt in Istanbul. Kâtib Çelebi, Muṣṭafa Ibn ʿabd Allāh oder auch Hâcci Halfa war ein osmanischer Polyhistor. Er schrieb in Arabisch und Türkisch, übersetzte aber auch Werke aus dem Französischen und Lateinischen.
1657 - Gründung:
Die Cham Paper Group Holding AG (bis Juni 2008 Industrieholding Cham AG) mit Sitz in Cham ist eine im Bereich Spezialpapier international tätige Schweizer Unternehmensgruppe. Sie beschäftigt 651 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von 309.3 Millionen Schweizer Franken. Das Unternehmen ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.
1657 - Gestorben:
Bartolomeo Bianco stirbt in Genua. Bartolomeo Bianco war ein italienischer Architekt des Barock.
1657 - Gestorben:
Andreas Duncker der Jüngere stirbt in Braunschweig. Andreas Duncker, genannt Andreas Duncker der Jüngere, war ein deutscher Buchdrucker, Verleger und Ratsherr in Braunschweig.
1657 - Gestorben:
David Bailly stirbt in Leiden. Der niederländische Maler David Bailly war ein Sohn des Malers Pieter Bailly und widmete sich vor allem der Porträtmalerei. Daneben entstanden Vanitas-Stillleben.
1657 - Katastrophen:
In Braunschweig wütet die Pest, die in den Jahren 1657/1658 laut Kirchenbüchern 5420 Todesopfer fordert.
1657 - Kultur:
Der Maler Rembrandt van Rijn (16061669), muss sein Renaissance-Haus verlassen, das er am 5. Januar 1639 käuflich erworben hatte. Es lag in der heutigen Jodenbreestraat, der damaligen Hauptstraße des Amsterdamer jüdischen Viertels.
1657 - Wissenschaft:
Otto von Guericke führt am Hof des Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg seine Magdeburger Halbkugeln ein weiteres Mal vor.
1657 - Wissenschaft:
Christiaan Huygens entwickelt erste Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung.
1657 - Zweiter Nordischer Krieg:
Mai: Vom ostpreußischen Hafen Pillau aus sticht zum ersten Mal die brandenburgische Flotte in See.
1657 - Kultur:
Der Codex Manesse, eine berühmte Liederhandschrift, taucht in Paris wieder auf.
1657 - Gestorben:
26. März: Jonkheer Jacob van Eyck, niederländischer Musiker (* ~1590)
1657 - Gestorben:
Ludwig von Schmidberg stirbt in Lehrensteinsfeld. Ludwig von Schmidberg war eine Militärperson im Dreißigjährigen Krieg. In schwedischen Diensten war er 1631/32 Stadtkommandant von Heilbronn, später wurde er in französischen Diensten Feldmarschall und schließlich Oberbefehlshaber über alle französisch besetzten Orte in Deutschland. Er erwarb 1649 Güter in der Gegend um Heilbronn, so dass er nach seiner Entlassung aus französischem Dienst ab 1651 Ortsherr von Lehrensteinsfeld war, das seiner Familie noch bis 1778 gehörte.
1657 - Gestorben:
Albert III. Keuslin stirbt in Salzburg. Albert III. Keuslin war Abt des Stiftes St. Peter in Salzburg. Nachfolger nach dem Tod Keuslins 1657 wurde Amand Pachler.
1657 - Gestorben:
Willem Ysbrandsz. Bontekoe stirbt in Hoorn. Willem Ysbrandszoon Bontekoe war ein niederländischer Seefahrer, Kaufmann und Reiseschriftsteller, der in den Diensten der Niederländischen Ostindien-Kompanie stand.
1657 - Geboren:
Andrea Tirali wird in Venedig geboren. Andrea Tirali war ein italienischer Ingenieur und Architekt, der vor allem in Venedig und im Veneto tätig war. Als Architekt, beeinflusst von der Baukunst Andrea Palladios und Baldassare Longhenas, vereinigt er in seinen Bauten Elemente des Barock und des Klassizismus.
1657 - Gestorben:
Orazio Ferraro stirbt in Castelvetrano. Orazio Ferraro, genannt auch Orazio da Giuliana war ein Maler und Stuckateur des Barock auf Sizilien.
1657 - Gestorben:
Albrecht von Hembsen stirbt in Tallinn. Albrecht von Hembsen war ein in Estland arbeitender Porträtmaler des Barock.
1657 - Gestorben:
Georg von Winterfeld stirbt in Freyenstein. Georg von Winterfeld war kurbrandenburgischer Geheimer Rat, Landvogt der Neumark, Komtur zu Schievelbein, Senior bzw. Herrenmeister des Johanniterordens. Als Herr der Herrschaften Dallmin, Neuhausen, Freyenstein, Vahrnow, Neuendorf, Kehrberg, Klein Linde usw. einschließlich aller Kirchenpatronate, hohe und niedere Gerichtsbarkeit, hohe und niedere Jagd zählte er zu den einflussreichsten und vermögendsten Herren Brandenburgs.
1657 - Gestorben:
Johann Mathias Prücklmayer stirbt. Johann Mathias Prücklmayer (auch Prickhelmayer) Freiherr von und zu Goldegg, Doktor der Rechte, geheimer Rat und Hofkanzler, wurde 1640 unter die niederösterreichischen Rittergeschlechter aufgenommen und 1648 zum Freiherrn von Goldegg erhoben.
1657 - Gestorben:
Lazzaro Mocenigo stirbt in der Ägäis. Lazzaro Mocenigo war ein venezianischer Admiral. Er stammte aus der venezianischen Patrizierfamilie Mocenigo.
1657 - Gestorben:
David Bailly, Maler
1657 - Gestorben:
Johann Wilhelm Dilich stirbt. Johann Wilhelm Dilich war zwischen 1628 und 1657 als Ingenieur und Stadtbaumeister in Frankfurt am Main tätig.
1657 - Gestorben:
Ján

"1657" in den Nachrichten