Zeitsprung

29.06.922 n. Chr. - Exponierte Ereignisse:
Im Westfrankenreich wird Robert von Neustrien von einer Adelsopposition zu König Karl III. zum Gegenkönig gewählt.
922 n. Chr. - Europa:
Erzbischof Heriger von Mainz baut die Hofkapelle (Amt) zur königlichen Kanzlei aus.
922 n. Chr. - Europa:
Der Islam wird offizielle Religion in Wolgabulgarien
922 n. Chr. - Gestorben:
26. März: Mansur al-Halladsch, islamischer Mystiker (* um 858)
922 n. Chr. - Geboren:
um 922: Konrad der Rote, Herzog in Lothringen
922 n. Chr. - Geboren:
Mieszko I. wird /945 geboren. Mieszko I. aus der Herrscherfamilie der Piasten war der erste historisch nachweisbare Fürst der Polanen und ab etwa 960 Herzog von Polen. Der Name "Piasten" bezieht sich auf ihren legendären Stammvater Piast.
922 n. Chr. - Europa:
Der byzantinische Kaiser Romanos I. Lakapenos, Schwiegervater Konstantins VII., erlässt ein Dekret zur Sicherung des bäuerlichen Kleingrundbesitzes.
922 n. Chr. - Europa:
Herzog Robert von Franzien erhebt sich mit den Herzögen von Burgund und Lothringen gegen König Karl III. und lässt sich am 29. Juni in St. Remy bei Reims zum König krönen.
922 n. Chr. - Europa:
König Heinrich I. gründet die Kaufmannssiedlung Goslar und lässt Quedlinburg zur bevorzugten Pfalz ausbauen.
922 n. Chr. - Stadtgründung:
922Quedlinburg, erste urkundliche Erwähnung
922 n. Chr. - Europa:
König Eduard I. von Wessex gliedert Essex und East-Anglia seinem Reich an und unterwirft die Kleinkönige von Wales und Cornwall.
922 n. Chr. - Europa:
König Heinrich I. von Sachsen beruft mit König Karl III. der Einfältige von Westfranken eine gesamtfränkische Synode nach Koblenz ein.
922 n. Chr. - Europa:
König Karl III. von Westfranken wird von den Großen des Landes gestürzt und zieht sich auf seine Hausgüter in Lothringen zurück. Er ruft die verhassten Normannen zur Hilfe und verliert dadurch viele Anhänger.
922 n. Chr. - Europa:
Zar Simeon I. von Bulgarien zieht erneut gegen Byzanz und stößt bis zum Bosporus vor.

"922" in den Nachrichten