2014 - Ereignisse > Politik:
Am 31. Dezember Teil-Abzug der Internationalen Schutztruppen (ISAF) aus Afghanistan. (2010er)
2014 - Voraussichtliche Ereignisse:
Dezember 2014 Abzug der Internationalen Schutztruppen (ISAF) in Afghanistan.
03.04.2013 - Tagesgeschehen:
Farah/Afghanistan: Bei einem Taliban-Angriff auf den Magistrate Court Farah sterben mindestens 44 Menschen.
27.02.2013 - Tagesgeschehen:
Naw Abad/Afghanistan: In der Provinz Ghasni werden 17 Menschen, darunter zehn Polizisten, erschossen.
24.02.2013 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Präsident Hamid Karsai ordnet den Rückzug der US Army aus den Unruheprovinzen Wardak und Logar an.
02.12.2012 - Tagesgeschehen:
Dschalalabad/Afghanistan: Bei einem Anschlag der Taliban auf einen US-Stützpunkt kommen 13 Menschen ums Leben.
29.11.2012 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Bei einem Bombenanschlag in der Provinz Urusgan werden zehn Personen getötet.
11.11.2012 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei Bombenexplosionen in den Provinzen Chost, Helmand und Kandahar werden 19 Menschen getötet.
25.10.2012 - Tagesgeschehen:
Maymana/Afghanistan: In der Provinz Faryab werden bei einem Gefecht mit Sicherheitskräften der hochrangige Taliban-Kommandeur Mullah Jaar Mohammed und 24 seiner Söldner getötet
18.10.2012 - Tagesgeschehen:
Ghunday Kalay/Afghanistan: Talibanführer und Schatten-Gouverneur der Provinz Kundus Mullah Abdul Rahman wurde von der Kommando Spezialkräfte festgenommen.
09.10.2012 - Tagesgeschehen:
Faizabad/Afghanistan: Die Bundeswehr hat das Camp in Nordafghanistan verlassen und nach acht Jahren Präsenz an die Afghanen übergeben.
08.09.2012 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag im Diplomatenviertel vor der NATO Zentrale werden sechs Menschen getötet und vier verletzt.
15.04.2012 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Die Taliban starten eine Reihe von Angriffen auf Regierungsgebäude, Botschaften und Militärbasen im ganzen Land.
22.02.2012 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Nach Koran-Verbrennungen durch Angehörige der US-Armee kommt es landesweit zu Unruhen.
2012 - Geschichte > Neuzeit > 21. Jahrhundert:
Im Februar verbrannten fünf US-Soldaten in Afghanistan mehrere Koran-Exemplare. Diese waren zuvor im Militärgefängnis Bagram als geheimes Kommunikationsmittel unter den Gefangenen verwendet worden. Um dies zu unterbinden, wurden die Bücher eingezogen und in einem Büro verwahrt. Dort seien die Bücher aber versehentlich in den Müll gewandert, so die Ermittler des US-Militärs. Arbeiter in der Mülldeponie Bagrams bemerkten die Verbrennung des religiösen Buches. In Afghanistan kam es daraufhin zu gewalttätigen Protesten, bei denen rund 40 Menschen ums Leben kamen. Der amerikanische Präsident Obama entschuldigte sich daraufhin bei der afghanischen Bevölkerung. ? Hauptartikel: Unruhen nach Koran-Verbrennungen in Afghanistan im Februar (Bücherverbrennung)
25.12.2011 - Tagesgeschehen:
Taloqan/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag kommen mindestens 20 Menschen ums Leben und mehr als 50 weitere werden verletzt.
26.11.2011 - Tagesgeschehen:
Islamabad/Pakistan: Bei einem Angriff der US-Armee auf den Militärposten Salala nahe der Grenze zu Afghanistan kommen mindestens 24 Menschen ums Leben und mehr als 13 weitere werden verletzt.
29.10.2011 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag kommen mindestens 17 Menschen ums Leben.
27.08.2011 - Tagesgeschehen:
Islamabad/Pakistan: Bei mehreren Angriffen afghanischerTaliban auf Kontrollpunkte der Armee kommen mindestens 25 Menschen ums Leben.
06.08.2011 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Beim Abschuss eines US-amerikanischen Kampfhubschraubers durch Taliban im Osten des Landes kommen 38 Menschen ums Leben.
22.06.2011 - Tagesgeschehen:
Washington, D.C./Vereinigte Staaten: Präsident Barack Obama gibt bekannt, dass 10.000 in Afghanistan stationierte Soldaten noch im Jahr 2011 abgezogen werden sollen.
07.05.2011 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Bei Angriffen der Taliban kommen mindestens 23 Menschen ums Leben und mehr als 40 weitere werden verletzt.
01.04.2011 - Tagesgeschehen:
Mazār-i Scharif/Afghanistan: Nach antiamerikanischen Demonstrationen kommt es zu Ausschreitungen, bei denen zwölf Menschen getötet werden; darunter sieben Mitarbeiter der Vereinten Nationen.
21.02.2011 - Tagesgeschehen:
Kunduz/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag in einem Regierungsgebäude kommen mindestens 30 Menschen ums Leben und mehr als 40 weitere werden verletzt.
19.02.2011 - Tagesgeschehen:
Dschalalabad/Afghanistan: Bei der Erstürmung einer Bankfiliale durch Taliban kommen mindestens 38 Menschen ums Leben und mehr als 71 weitere werden verletzt.
12.02.2011 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Bei einem Angriff der Taliban auf das Polizeihauptquartier kommen mindestens 19 Menschen ums Leben und mehr als 49 weitere werden verletzt.
11.02.2011 - Tagesgeschehen:
Amsterdam/Niederlande: Das Portraitfoto einer verstümmelten jungen Afghanin von der südafrikanischen Fotografin Jodi Bieber wird als Pressefoto des Jahres ausgezeichnet.
07.01.2011 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Bei mehreren Anschlägen der Taliban in der Provinz Kandahar kommen mindestens 22 Menschen ums Leben und mehr als 23 weitere werden verletzt.
23.12.2010 - Tagesgeschehen:
Islamabad/Pakistan: Bei Gefechten zwischen Soldaten und Taliban an der Grenze zu Afghanistan kommen mindestens 35 Menschen ums Leben.
10.12.2010 - Tagesgeschehen:
Lashkar Gah/Afghanistan: Bei einem Bombenanschlag in der Provinz Helmand kommen mindestens 15 Menschen ums Leben.
18.09.2010 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Parlamentswahl
28.08.2010 - Tagesgeschehen:
Dschalalabad/Afghanistan: Bei zwei Angriffen der Taliban auf Stützpunkte der NATO-Schutztruppe ISAF im Osten des Landes kommen mindestens 13 Menschen ums Leben.
21.08.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Überfall von Taliban auf Bauarbeiter und anschließenden Gefechten kommen mindestens 75 Menschen ums Leben.
06.08.2010 - Tagesgeschehen:
Badachschan/Afghanistan: Zehn Mitarbeiter der Hilfsorganisation International Assistance Mission, darunter acht Ausländer, werden ermordet aufgefunden.
05.08.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei zwei Anschlägen der Taliban im Osten des Landes kommen mindestens zwölf Menschen ums Leben.
01.08.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Als erste westliche Armee beginnen die niederländischen Streitkräfte mit dem Abzug ihrer 1950 ISAF-Soldaten.
23.07.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Raketenangriff im Süden des Landes kommen nach Angaben der Regierung mindestens 40 Zivilisten ums Leben.
04.07.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: US-General David Petraeus übernimmt als Nachfolger von Stanley A. McChrystal das Oberkommando über die NATO-geführte internationale Schutztruppe (ISAF).
09.06.2010 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Bei einem Bombenanschlag auf eine Hochzeitsfeier kommen mindestens 40 Menschen ums Leben und mehr als 74 weitere werden verletzt.
07.06.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei Angriffen der Taliban kommen mindestens zehn Soldaten der NATO-Schutztruppe ISAF ums Leben.
02.06.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Präsident Hamid Karzai eröffnet eine Konferenz zur künftigen Entwicklung des Landes. Als Reaktion darauf kommt es zu mehreren Anschlägen durch die Taliban.
18.05.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Anschlag kommen mindestens 18 Menschen ums Leben und mehr als 47 weitere werden verletzt.
17.05.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Am Hindukusch stürzt ein Passagierflugzeug der Pamir Airways mit 44 Menschen an Bord ab.
12.02.2010 - Tagesgeschehen:
Helmand/Afghanistan: Beginn der bisher größten Operation Muschtarak seit Beginn des Afghanistan-Krieges 2001 mit 12.500 ISAF-Soldaten und 2500 Soldaten der Afghanischen Nationalarmee gegen etwa 400 bis 1000 Taliban.
08.02.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Lawinenabgang durch einen Schneesturm werden zahlreiche Fahrzeuge auf einem 3,5 Kilometer langen Abschnitt der Salangstraße verschüttet, wobei mindestens 166 Menschen ums Leben kommen.
28.01.2010 - Tagesgeschehen:
London/Vereinigtes Königreich: Konferenz über die Zukunft Afghanistans.
18.01.2010 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Angriff der Taliban auf das Regierungsviertel werden zwölf Menschen getötet und 71 weitere verletzt, während Präsident Hamid Karzai 14 seiner Minister vereidigt. Infolgedessen kündigt der Präsident die Überprüfung des Sicherheitsplanes für die Hauptstadt an.
31.12.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei zwei Terroranschlägen auf der Forward Operating Base Chapman in der Provinz Khost und im Süden Kandahars sterben 13 Menschen.
22.12.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Präsident Hamid Karzai fordert die Taliban anlässlich eines Besuchs von NATO-Generalsekretär Rasmussen zu Friedensverhandlungen auf; nur dann könnten die NATO-Truppen das Land früher verlassen.
19.12.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Der wiedergewählte Präsident Hamid Karzai legt dem Parlament seine neue Kabinettsliste vor und erklärt die Bekämpfung von Korruption und Missmanagement in der Regierung zur Aufgabe der nächsten fünf Jahre andauernden Legislaturperiode. Am 2. Januar 2010 werden 17 der von Hamid Karzai 24 vorgeschlagenen Minister vom Parlament mit den Vorwürfen der Unfähigkeit oder Korruption abgelehnt.
07.12.2009 - Tagesgeschehen:
Asadabad/Afghanistan: Bei einem NATO-Luftangriff werden mehr als 20 Aufständische getötet, darunter der Taliban-Befehlshaber Nur Akbar.
01.12.2009 - Tagesgeschehen:
Washington D.C./Vereinigte Staaten: Barack Obama gibt bekannt, dass weitere 30.000 US-amerikanische Soldaten nach Afghanistan geschickt werden sollen.
24.11.2009 - Tagesgeschehen:
Islamabad/Pakistan: Aufständische zerstören vier Tanklastzüge mit Brennstoff für die ausländischen Truppen in Afghanistan. Ein Fahrer der Tanklastwagen wird dabei getötet, nach dem Angriff, zu dem es an der Grenze der Provinzen Belutschistan und Sindh kommt, werden Transporte für die ausländischen Streitkräfte auf dieser Route vorübergehend ausgesetzt.
24.11.2009 - Tagesgeschehen:
Chost/Afghanistan: Bei einem Attentat werden zehn Zivilisten getötet.
19.11.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Hamid Karzai wird für eine zweite Amtszeit als Präsident vereidigt.
16.11.2009 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Dutzende Kämpfer der radikal-islamischer Taliban stürmen im Süden des Landes einen Polizeiposten und töten dabei mindestens acht afghanische Sicherheitskräfte.
09.11.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei der Großoffensive der NATO im Norden des Landes werden mindestens 130 Aufständische getötet.
06.11.2009 - Tagesgeschehen:
Karlsruhe/Deutschland: Der Bundesanwaltschaft werden Akten zum Luftangriff der ISAF in Afghanistan vom 4. September 2009 auf zwei von Taliban entführte Tanklastzüge vorgelegt. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden verweist hierzu auf eine mögliche Zuständigkeit aufgrund Verstößen gegen das deutsche Völkerstrafgesetzbuch.
04.11.2009 - Tagesgeschehen:
Lashkar Gah/Afghanistan: Bei einem Überfall in der Provinz Helmand werden fünf britische Soldaten getötet. Ihre Einheit befand sich an einer Kontrollstelle der Polizei.
02.11.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Nach der Absage der Stichwahl infolge des Verzichts von Herausforderer Abdullah Abdullah wird Amtsinhaber Hamid Karzai von der Wahlkommission zum Sieger erklärt.
28.10.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Überfall auf das von UN-Mitarbeitern genutzte Gästehaus „Serena-Hotel“ werden zehn Menschen getötet, darunter sechs Mitarbeiter der Vereinten Nationen
20.10.2009 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Präsident Hamid Karzai kündigt für den 7. November 2009 eine Stichwahl zwischen ihm und seinem Herausforderer Abdullah Abdullah an, ohne die offiziellen Ergebnisse des ersten Wahlganges der Präsidentschaftswahl vom 20. August 2009 bekanntzugeben, die heftig umstritten sind.
18.10.2009 - Tagesgeschehen:
Sistan/Iran: Bei einem Selbstmordanschlag auf die paramilitärischen Revolutionsgarden im Grenzgebiet zu Afghanistan sterben 42 Menschen und 28 weitere werden verletzt. Unter den Toten sind mindestens sechs führende Kommandeure der Revolutionsgarde, unter anderem General Nur Ali Schuschtari der Pasdaran-Bodentruppen. Zum Anschlag bekennt sich die sunnitische „Dschundallah“ (Brigade Gottes), die schon mehrere Autobomben gezündet hat. Der Iran macht die Vereinigten Staaten für den Anschlag verantwortlich.
17.10.2009 - Tagesgeschehen:
Pakistan: Die Armee beginnt als Reaktion mehrerer Anschläge der Taliban in der an Afghanistan grenzenden Stammesregion Waziristan eine Großoffensive gegen die radikal-islamischen Taliban. Bei der Offensive an drei Fronten werden für sechs bis acht Wochen 30.000 Soldaten eingesetzt.
08.10.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei der Explosion einer Autobombe kommen mindestens zwölf Menschen ums Leben und über 80 weitere werden verletzt.
05.10.2009 - Tagesgeschehen:
Nuristan/Afghanistan: Die NATO startet nach einem massiven Taliban-Angriff auf ISAF-Soldaten eine Offensive gegen die Taliban.
04.09.2009 - Politik & Weltgeschehen:
Bei einem von der deutschen Bundeswehr angeordneten Luftangriff bei Kunduz in Afghanistan auf zwei von Taliban entführte Tanklastzüge sterben bis zu 142 Menschen, darunter auch Zivilisten. In der Folge kommt es zu einer politischen Affäre in Deutschland.
25.08.2009 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Bei einer Anschlagsserie mit fünf gleichzeitig gezündeten Autobomben kommen mindestens 40 Menschen ums Leben und 60 weitere werden verletzt.
20.08.2009 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Bei der Präsidentschaftswahl gibt es Berichte über Wahlfälschungen und Einschüchterungsversuche gegenüber den Wählern.
09.08.2009 - Tagesgeschehen:
Helmand/Afghanistan: Ein britischer Soldat wird im Süden bei einer Bombenexplosion getötet. Die Zahl der im August in Afghanistan getöteten ausländischen Soldaten steigt damit auf 20.
07.08.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Angriff der Taliban auf eine Patrouille der NATO werden im Süden des Landes drei Soldaten getötet. Die Nationalität der Opfer teilt das Bündnis nicht mit.
06.08.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei der Explosion eines Sprengsatzes kommen 21 Menschen ums Leben und sechs weitere werden verletzt. Die Bombe war im Süden des Landes am Straßenrand deponiert.
03.08.2009 - Tagesgeschehen:
Herat/Afghanistan: Bei einem Bombenanschlag auf einen Polizeikonvoi im Westen des Landes kommen zehn Menschen ums Leben.
30.07.2009 - Tagesgeschehen:
Helmand/Afghanistan: Bei einem Bombenanschlag auf ein Militärfahrzeug im Süden des Landes sind vier afghanische Soldaten ums Leben gekommen.
20.07.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Bombenanschlag im Osten des Landes sterben vier US-Soldaten.
02.07.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Trotz einer massiven Militäroffensive gelingt es den Taliban, einen US-Soldaten zu entführen.
23.06.2009 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan: Drei deutsche Soldaten werden bei einem Nahkampf getötet.
20.06.2009 - Tagesgeschehen:
Waziristan/Pakistan: Ein vor sieben Monaten in Afghanistan von den Taliban verschleppter Reporter entkommt laut einem Bericht der New York Times zusammen mit einem afghanischen Kollegen seinen Entführern. David S. Rohde und Tahir Ludin seien in der Region Nord-Waziristan in Pakistan in einem Gebäude, in dem sie gefangen gehalten wurden, über eine Mauer geklettert. Ein pakistanischer Soldat habe sie dann zu einem nahegelegenen Stützpunkt geführt, hieß es. Der 41-jährige Rohde reiste im November nach Kabul, um an einem Buch über die Geschichte der amerikanischen Intervention in Afghanistan zu arbeiten, er wurde dann in der südlich von Kabul gelegenen Provinz Logar am 10. November entführt.
17.04.2009 - Tagesgeschehen:
Dschalalabad/Afghanistan: Zwei Erdbeben der Stärke 5,5 und 5,1 erschüttern den Osten des Landes, dabei sterben mindestens 21 Menschen.
17.02.2009 - Tagesgeschehen:
Washington D. C./Vereinigte Staaten: Die US-Regierung beschließt die Entsendung von 17.000 zusätzlichen Soldaten nach Afghanistan (ISAF).
16.02.2009 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ernennt den Diplomaten Bernd Mützelburg zum Sondergesandten für die Region Afghanistan und Pakistan.
11.02.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einer Serie von drei nahezu zeitgleichen Anschlägen auf Regierungsgebäude, die von acht Selbstmordattentätern durchgeführt wurden, sterben mindestens 26 Menschen und 55 weitere werden verletzt.
17.01.2009 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Ein Selbstmordattentäter sprengt sich vor der Deutschen Botschaft in die Luft und tötet fünf Menschen und verletzt mehr als 20 weitere.
28.12.2008 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei zwei Anschlägen im Grenzgebiet von Afghanistan und Pakistan kommen mehr als 40 Menschen ums Leben. Ein Bombenanschlag in einer als Wahllokal genutzten Schule im pakistanischen Swat-Tal fordert 27 Menschenleben und in der afghanischen Provinz Khost tötet ein Selbstmordattentäter 16 Menschen, darunter 14 Kinder.
07.12.2008 - Tagesgeschehen:
Peschawar/Pakistan: Mehr als 300 Taliban greifen zwei Verladestationen der NATO ISAF-Mission an und zünden dort 146 Lastkraftwagen mit Nachschub für die Truppen in Afghanistan an, ein Sicherheitsmann wird dabei erschossen.
01.12.2008 - Tagesgeschehen:
Helmand/Afghanistan: Bei einem Selbstmordattentat kommen mindestens zehn Menschen ums Leben.
20.10.2008 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag der Taliban auf eine ISAF-Einheit in Norden Afghanistans werden zwei Bundeswehrsoldaten und fünf Kinder getötet.
19.08.2008 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei Kampfhandlungen zwischen französischen Einheiten und Talibanmilizen kommen zehn französische Soldaten ums Leben.
06.08.2008 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan: Ein Attentäter sprengt sich in der Nähe einer Bundeswehrstreife in die Luft. Dabei werden drei Soldaten verletzt, einer stirbt im Oktober 2009 an den Spätfolgen.
15.06.2008 - Tagesgeschehen:
Pakistan/Islamabad: Die pakistanische Regierung warnt vor einer Verletzung der Grenzen zu Afghanistan.
27.04.2008 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Der afghanische Präsident Hamid Karsai ist nur knapp einem Attentat, bei der Gedenkfeier zum 16. Jahrestag des Rückzugs der sowjetischen Truppen entgangen. Nach Angaben des afghanischen Verteidigungsministeriums wurden bei dem Attentat der Taliban zwei Parlamentsabgeordnete verwundet.
17.02.2008 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Beim schlimmsten Selbstmordanschlag in der Geschichte des Landes werden in der Stadt Kandahar mindestens 80 Menschen getötet und 90 weitere verletzt.
16.01.2008 - Tagesgeschehen:
Berlin/Kabul: 250 Soldaten einer schnellen Eingreiftruppe der Bundeswehr sollen im April 2008 etwa 250 Soldaten der Norwegische Streitkräfte (Quick Reaction Force) im Norden Afghanistans (ISAF) ablösen. Dabei kann es auch zu Kampfhandlungen gegen die aufständischen Taliban kommen.
06.11.2007 - Tagesgeschehen:
Baghlan/Afghanistan: Bei einer Zuckerfabrik nördlich von Kabul wurde ein Anschlag auf eine Gruppe afghanischer Parlamentarier verübt, welche den Wiederaufbau besichtigen wollten. Mehr als 30 Menschen sind ums Leben gekommen.
03.11.2007 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Bundeskanzlerin Merkel besucht den Afghanischen Präsidenten, dort sagt sie, dass die Truppe im Norden bleiben werde und, dass Deutschland Polizeihilfe leisten werde. Bei diesem Afghanistanbesuch besucht sie auch die deutsche Afghanistan-Schutztruppe.
10.10.2007 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Der in Afghanistan entführte deutsche Bauingenieur Rudolf Blechschmidt wird nach 85 Tagen in Gefangenschaft freigelassen. Im Gegenzug wurden afghanische Gefangene freigelassen.
09.10.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Die Geiselnehmer des in Afghanistan entführten deutschen Bauingenieurs Rudolf B., veröffentlichten ein neues Geiselvideo. Der deutsche Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sagte: „Was das neue Video angeht, können wir noch keine Bewertung abgeben“.
08.10.2007 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan: Auf ein Bundeswehrlager wird ein Anschlag verübt. Es wird niemand verletzt.
06.10.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Gegen eine NATO-Schutztruppe wird ein Anschlag verübt. Mindestens fünf Zivilisten und ein Soldat werden getötet.
05.10.2007 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan: Auf deutsche Soldaten wurde ein Anschlag verübt. Alle drei Bundeswehrsoldaten und ein Dolmetscher wurden schwer verletzt.
20.09.2007 - Tagesgeschehen:
Berlin: Die Bundesregierung hat sich im Parlament deutlich für eine Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan ausgesprochen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier rechtfertigt dabei die Zusammenlegung der Mandate für die Beteiligung an „ISAF“ und den Einsatz der Tornados. Bis auf die Linksfraktion befürworten alle Fraktionen die Verlängerung.
30.08.2007 - Tagesgeschehen:
Südkorea und Afghanistan: Die letzten sieben südkoreanischen Geiseln werden sechs Wochen nach Beginn des Geiseldramas von den radikalislamischen Taliban freigelassen. Bereits am Mittwochabend wurden zwölf weitere der ursprünglich 23 Geiseln freigelassen.
15.08.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul, Afghanistan: Bei einem Anschlag auf deutsche Polizeibeamte in Kabul wurden drei Männer getötet und einer schwer verletzt.
10.08.2007 - Tagesgeschehen:
Seoul, Südkorea u. Ghasni/Afghanistan: Diplomatische Vertreter Südkoreas und der Taliban treffen sich erstmals persönlich zu Gesprächen bezüglich der Freilassung der vor drei Wochen verschleppten 21 Geiseln.
23.07.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: In Afghanistan werden zwei deutsche Bauingenieure sowie 22 koreanische Bürger entführt (Geiselnahme von Ausländern). Eines der beiden deutschen Entführungsopfer stirbt.
06.07.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: In einem ehemaligen Militärgefängnis auf einem sowjetischen Militärgelände wird ein Massengrab gefunden. Bei den Opfern handelt es sich vermutlich um afghanische Zivilisten, die den Sowjets eine Zusammenarbeit verweigerten. Die Menschen wurden zum Teil durch Kopfschüsse getötet, zum Teil wurden sie bei lebendigem Leibe in den Räumen des Gefängnisses eingemauert.
22.06.2007 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble warnt vor der gesteigerten Gefahr von radikalislamischen Terroranschlägen auf dem Gebiet der Bundesrepublik. Diese sei insbesondere durch den deutschen Einsatz im Afghanistan so hoch einzuschätzen wie in der Zeit um den 11. September 2001. Der Präsident des Bundeskriminalamtes bestätigt indessen die Festnahme von drei deutschen Islamisten in Pakistan.
17.06.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem der schwersten Anschläge in Afghanistan seit dem Sturz der Taliban kommen mehr als 35 Personen ums Leben. Wenige Stunden nach dem Attentat auf einen Bus, der mit Polizeiausbildern besetzt war, bekennt sich die Taliban zu der Tat.
31.05.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Radikal-islamische Taliban bekennen sich zum Abschuss eine Hubschraubers der NATO vom Vortag und geben die Zahl der Opfer mit 35 Toten (7) deutlich höher an.
23.05.2007 - Tagesgeschehen:
Washington, D.C./USA: US-Präsident George W. Bush erringt im monatelangen Streit um die Finanzierung des Irak-Kriegs einen Etappensieg gegen die demokratische Mehrheit im Kongress, indem diese widerstrebend auf die Forderung nach einem konkreten Termin für den Truppenabzug verzichtet. Zwar bewilligen sie die von Bush geforderten zusätzlichen 100 Milliarden Dollar für die Einsätze im Irak und in Afghanistan, fordern aber im Gegenzug die erste Erhöhung der Mindestlöhne seit einem Jahrzehnt sowie weitere 20 Milliarden Dollar für die Beseitigung von Hurrikan-Schäden, das Agrarwesen und eine Verbesserung des Gesundheitswesens für Veteranen und Kinder aus armen Familien.
19.05.2007 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan: Bei einem Selbstmordanschlag im nordafghanischen Kundus werden drei deutsche Soldaten getötet und zwei verwundet.
15.05.2007 - Tagesgeschehen:
Peshawar/Pakistan: Bei einem Selbstmordattentat auf ein Hotel in Pakistan werden 24 Menschen getötet. Die Explosion ereignet sich in der Eingangshalle des Hotels, das von vielen Afghanen besucht wird.
14.05.2007 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Der Militärchef der Taliban, Mullah Dadullah, stirbt bei einem Gefecht mit afghanischen Regierungs- und NATO-Truppen in der Provinz Kandahar im Süden von Afghanistan.
20.04.2007 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Die sechs Tornado-Aufklärungsflugzeuge der deutschen Bundeswehr in Afghanistan sind einsatzfähig. Von nun an werden täglich maximal zwei Einsätze mit je zwei Maschinen geflogen.
03.04.2007 - Tagesgeschehen:
Bagdad/Irak: Ein zweites Ultimatum der Kidnapper einer 61-jährigen Deutschen und ihres Sohns setzt die deutsche Bundesregierung erneut unter Zeitdruck. Falls die Bundeswehr ihre Truppen nicht innerhalb von zehn Tagen aus Afghanistan abziehe, würden die beiden getötet. Ein erstes Ultimatum war bereits am 10. März gestellt worden und ohne Auswirkung verstrichen.
21.02.2007 - Tagesgeschehen:
Rom/Italien: Nach einer Abstimmungsniederlage im Parlament wegen der Stationierung italienischer Soldaten im Afghanistan reicht Ministerpräsident Romano Prodi seinen Rücktritt ein.
07.02.2007 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Die deutsche Bundesregierung spricht sich für eine Entsendung von Tornado-Aufklärungsflugzeugen nach Afghanistan aus. Bestätigt nun auch der Bundestag diese Entscheidung, könnten die Flugzeuge ab April zur Unterstützung der NATO-Partner in das Kriegsgebiet verlegt werden. Der SPD-Fraktionschef Peter Struck interpretiert den geplanten Einsatz als eindeutigen „Kampfeinsatz“: „Wir sind in Afghanistan, um die Regierung Karsai im Kampf gegen die Taliban zu unterstützen.“
06.02.2007 - Tagesgeschehen:
Bagdad/Irak: Die beiden deutschen Staatsangehörigen Hannelore Krause und ihr Sohn Sinan werden von irakischen Geiselnehmern entführt. Sie flehen in zwei Videobotschaften an die deutsche Bundesregierung um den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan. Sonst würden die beiden Geiseln getötet. In Deutschland appellieren Politiker und Organisationen um die Freilassung der Verschleppten.
11.01.2007 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: In der südafghanischen Provinz Helmand werden nach Angaben des Polizeichef Mohammad Nabi Mullahchail bei einem NATO-Angriff auf Stellungen der Taliban 16 Zivilisten und 13 Taliban getötet. Ein Sprecher der britischen Truppen behauptet hingegen, dass nach gegenwärtigen Angaben alle Getöteten zu den Taliban gehören.
2007 - Mitgliedstaaten:
Afghanistan? Afghanistan (Südasiatische Vereinigung für regionale Kooperation)
2007 - Politik & Weltgeschehen:
9. März: Der Deutsche Bundestag beschließt die Entsendung von Tornados nach Afghanistan. Daraufhin kommt es zu Terrorwarnungen der al-Qaida im Internet.
20.11.2006 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem Besuch des britischen Premierministers Tony Blair beim afghanischen Präsidenten Hamid Karzai suchte er überraschend auch Truppeneinheiten in der Provinz Helmand auf, um die Wichtigkeit des Kampfs gegen die Taliban zu betonen: „Hier, in diesem außergewöhnlichen Stück Wüste, wird die Zukunft der Weltsicherheit im frühen 21. Jahrhundert entschieden.“ Seit Anfang 2006 starben 36 britische Soldaten bei Kämpfen in Afghanistan.
30.10.2006 - Tagesgeschehen:
Pakistan: Dem Militär gelingt ein wichtiger Schlag gegen den Terrorismus an der Grenze zu Afghanistan. Bei einem Luftangriff auf ein Taliban-Ausbildungszentrum in der Koranschule (Medresa) von Chingai nahe der Stadt Char im Nordwesten Pakistans werden nach Armeeangaben die meisten der 70-80 Extremisten getötet. In Chingai heißt es jedoch, die Opfer seien unschuldige Zivilpersonen. Insgesamt kommen etwa 80 Menschen ums Leben.
30.09.2006 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem schweren Selbstmordanschlag vor dem afghanischen Innenministerium sind mindestens 12 Menschen (darunter zwei Frauen und ein Kind) getötet und über 50 Menschen verletzt worden. Die radikal-islamische Taliban hat sich zu dem Attentat bekannt
28.09.2006 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Durch einen Beschluss des NATO-Rats, zukünftig auch das deutsche Kontingent der Afghanistan-Schutztruppe ISAF stärker im umkämpften Osten einzubeziehen, wächst der Druck, sich in den gefährlichen Regionen zu engagieren. Verteidigungsminister Franz Josef Jung hingegen möchte weiterhin den Einsatz der deutschen Truppen weiterhin auf Nordafghanistan und Kabul beschränken
22.09.2006 - Tagesgeschehen:
Warschau/Polen: Der polnische Premierminister Lech Kaczynski entlässt seinen Stellvertreter und bisherigen Landwirtschaftsminister Andrzej Lepper, da dessen linkspopulistische Partei „Selbstverteidigung“ die Regierung bereits am Vortag in der Konfrontation über den Haushalt und die Aufstockung polnischer NATO-Truppen in Afghanistan verlassen hatte
08.09.2006 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Bei einem schweren Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt nahe der US-Botschaft am verkehrsreichen Massud-Kreisverkehr werden mindestens 16 Menschen getötet. Der Wagen des Attentäters hat nach Angaben von Augenzeugen das Fahrzeug eines US-Konvois gerammt.
15.06.2006 - Tagesgeschehen:
Kabul, Afghanistan: Mehr als 11.000 Soldaten der USA und ihren Verbündeten starten in Afghanistan die größte Militäroffensive seit dem Sturz der Taliban im Dezember 2001. Die Großoffensive „Mountain Trust“ wird laut Einschätzung der US-Streitkräfte den ganzen Sommer über andauern und sich gegen Stützpunkte der Taliban richten. Truppen der Bundeswehr sind nicht an dem Einsatz beteiligt.
05.06.2006 - Tagesgeschehen:
Somalia: Nach wochenlangen Kämpfen mit über 350 Toten erobert die „Miliz der Islamischen Gerichte“ die Hauptstadt Mogadischu. Erst heuer hatten sich einige Kriegsherrn, die seit 1991 um die Herrschaft kämpfen, in der „Antiterror-Allianz“ ARPCT verbündet, die Bevölkerung traut aber eher den Islamisten, hinter denen der moslemische Klerus steht. Die USA sind nun besorgt, dass Somalia - wie seinerzeit Afghanistan - zum „sicheren Hafen“ für Terrorgruppen werden könnte.
19.05.2006 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: In der Nähe von Kandahar gab es bei Kämpfen zwischen Taliban und der Polizei (unterstützt von US-Soldaten) über 100 Tote.
18.05.2006 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Bei Selbstmordanschlägen der afghanischen Taliban sterben über 83 Menschen.
15.04.2006 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: In einem Feuergefecht werden 41 Taliban-Rebellen getötet, die afghanische Polizei verliert 6 Männer. (nimemsn)
03.04.2006 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Die Staatsführung versichert anlässlich des Gerichtsverfahrens gegen den Christen Abdul Rahman, dass eine Neuordnung der gesetzlichen Vorgangsweise bei moslemischen Konvertiten im Gange ist. Im Jahr 2002 war in die afghanische Rechtsordnung wieder die Scharia eingeführt worden. (ORF) Für die von Menschenrechts-Gruppen geforderte Änderungen im Grundgesetz sei es aber noch zu früh.
11.01.2006 - Tagesgeschehen:
Guantánamo/USA. Ungeachtet der anhaltenden Kritik an den Haftbedingungen, Dauer und dem ungeklärten völkerrechtlichen Status der Gefangenen im US-Gefangenen-Lager Guantánamo haben die USA die Prozesse gegen zwei Inhaftierte wieder aufgenommen. Dem 19-jährigen Jemeniten Ali Hamsa Ahmad el Bahlul wird vorgeworfen, als Mitglied des Terrornetzwerks Al-Qaida an der Vorbereitung von Terrorakten beteiligt gewesen zu sein. Der heute 19-Jährige soll während eines Kampfes in Afghanistan einen US-Militärarzt mit einer Handgranate getötet haben. Sein Vater, in Pakistan getötet, gehörte nach US-Angaben zu den wichtigsten Geldgebern Al-Qaidas.
10.01.2006 - Tagesgeschehen:
Berlin/USA. Die Bundesregierung der Vereinigten Staaten hat nach der Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel das umstrittene Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba verteidigt. Außenamtssprecher Sean McCormack erklärte am Montag in Washington, D. C., Guantánamo sei aus einem ganz bestimmten Grund errichtet worden: „Es hält Leute, die sehr gefährlich sind, von der zivilisierten Gesellschaft fern”. Sollten die Häftlinge freigelassen werden, würden sie ihren Kampf sofort wieder aufnehmen, sagte McCormack. Die USA halten in dem Gefängnis an der Ostspitze von Kuba derzeit 520 „Terrorverdächtige” fest, die meisten von ihnen aus Afghanistan oder Pakistan. Viele von ihnen sind seit Jahren ohne Anklage oder anwaltlichen Beistand inhaftiert. Washington betrachtet sie als „feindliche Kombattanten”, denen nicht die Rechte von Kriegsgefangenen eingeräumt werden.
14.11.2005 - Tagesgeschehen:
Wien: Die bis Mittwoch anberaumte internationale Islamkonferenz beginnt. Für die Sicherheit der rund 500 Teilnehmer sind 600 zusätzliche Polizisten und Sondereinheit Cobra im Dienst. Als gefährdet gelten u. a. die Präsidenten des Irak und Afghanistans.
03.11.2005 - Tagesgeschehen:
EU/USA. Nach einem Bericht der „Washington Post“ unterhält der US-Geheimdienst CIA mehrere Geheimgefängnisse für hochrangige Terrorverdächtige in Osteuropa und Asien. Zu den acht Standorten des verborgenen Gefängnissystems wurden neben Thailand und Afghanistan auch „mehrere Demokratien in Osteuropa“ genannt. Die Namen der osteuropäischen Länder hielt die Zeitung nach eigenen Angaben auf Bitten von US-Vertretern zurück. Diese fürchten demnach, dass nach einem Bekanntwerden der Gefängnisstandorte es zu Anschlagsversuchen kommen könnte. Auf diese Medienberichte hin hat sich nun die EU-Kommission eingeschaltet. Man werde die Berichte prüfen, versicherte ein Sprecher von EU-Justizkommissar Franco Frattini in Brüssel. Dabei handle es sich um eine „heikle Angelegenheit“, denn die EU habe keine direkten Kompetenzen in diesem Bereich.
18.09.2005 - Tagesgeschehen:
Kabul: In Afghanistan finden erstmals seit über 30 Jahren Parlamentswahlen statt. Eine Quote von einem Viertel der Mandate sind für Frauen reserviert. Zu dieser Wahl haben erstmals in Afghanistan auch Frauen das aktive und passive Wahlrecht. Mit einem Ergebnis wird nicht vor Anfang Oktober gerechnet, die Wahlbeteiligung liegt nur bei ungefähr 50 %.
05.09.2005 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan: Auf der Suche nach einem von den Taliban entführten und vermutlich getöteten Parlamentskandidaten haben US-geführte Truppen 13 mutmaßliche Aufständische getötet und über 40 weitere festgenommen. Wie der Gouverneur der Südprovinz von Kandahar, Assadullah Chaled mitteilt, wurden bei Bombardements der Bergregion von Ghorak 13 Menschen getötet.
29.08.2005 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Erstmals seit dem Sturz des Taliban-Regimes ist die Opium-Produktion in Afghanistan in diesem Jahr gesunken. Die Anbaufläche sei im Vergleich zu 2004 um 21 Prozent zurückgegangen, der Gesamtertrag um 2,4 Prozent, sagte der UN-Beauftragte Antonio Maria Costa der Nachrichtenagentur AFP in Kabul. Dennoch bleibe Afghanistan mit einem Weltmarktanteil von 87 % der Hauptproduzent von Opium, aus dem Heroin gewonnen wird. Die Anbaufläche von Opium in Afghanistan hatte noch 2004 um 64 % zugenommen, die Menge des Opiums um 15 %. Die Zahlen beruhen auf Hochrechnungen, für die 2.200 Dörfer besucht und Satellitenbilder ausgewertet wurden.
16.08.2005 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Im Norden Afghanistans kommen 17 spanische Militärangehörige bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben.
25.06.2005 - Tagesgeschehen:
Kunduz/Afghanistan. Bei einer Explosion in einem Munitionslager im Nordosten Afghanistans kommen zwei Angehörige des ISAF-Kontingents der deutschen Bundeswehr und fünf Zivilisten ums Leben, weitere Personen wurden teils schwer verletzt.
01.06.2005 - Tagesgeschehen:
Kandahar/Afghanistan. Bei einem Bombenattentat werden mindestens 45 Menschen getötet oder verletzt.
22.02.2005 - Katastrophen:
Nach anhaltenden Schneefällen werden bei mehreren Lawinen im pakistanischen und indischen Teils Kaschmirs sowie Afghanistan mehr als 1.000 Menschen getötet.
05.02.2005 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Das Wrack des seit zwei Tagen vermissten Passagierflugzeuges der Kam Air mit 104 Menschen an Bord wird 30 Kilometer südöstlich von Kabul entdeckt. Nach Regierungsangaben gibt es keine Überlebenden des Absturzes.
04.02.2005 - Tagesgeschehen:
Pakistan/Afghanistan. Ein Passagierjet der Gesellschaft Kam Air verschwindet von Radar der Fluglotsen. An Bord der Maschine sind 104 Menschen, darunter 3 Amerikaner. MSNBC berichtet.
29.01.2005 - Terroranschläge:
Durch eine Landmine der Taliban sind in Südwestafghanistan neun Soldaten getötet worden
19.12.2004 - Tagesgeschehen:
Maivand/Afghanistan. Bei einem Überfall auf einen Militärposten werden 6 Menschen getötet und vier weitere verletzt.
07.12.2004 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Hamid Karzai wird als Staatspräsident Afghanistans vereidigt.
17.11.2004 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Das entwicklungspolitische Kinderhilfswerk terre des hommes stellt den „Weltreport Kindersoldaten“ vor. Laut diesem Bericht mehrerer Kinder- und Menschenrechtsorganisationen werden Kinder in mindestens 20 aktuellen Konflikten als Kindersoldaten missbraucht. Unter anderem in: Afghanistan, Burundi, DR Kongo, Kolumbien, Elfenbeinküste, Irak, Nahost, Sri Lanka, Sudan und Uganda.
03.11.2004 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Bei der Präsidentenwahl wird der Amtsinhaber Hamid Karsai jetzt im Amt bestätigt.
26.10.2004 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Laut dem ARD-Magazin "Kontraste" seien in von den USA geführten Gefängnissen in Afghanistan Folterexzesse an der Tagesordnung, die jene bereits bekanntgewordenen im Irak nochmals in ihrer Brutalität übertreffen. Der Bericht wurde von unabhängigen Menschenrechtsorganisationen bestätigt.
24.10.2004 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Amtsinhaber Hamid Karsai hat die Präsidentenwahl in Afghanistan gewonnen. Nach Auszählung von 94 % der Stimmen liegt er mit 54,6 % auf Platz 1. Sein größter Herausforderer Junus Kanuni kommt auf etwa 16 %.
10.10.2004 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Zum ersten Mal überhaupt wird in Afghanistan ein Präsident gewählt. Trotz schwerer organisatorischer Probleme wird die Wahl von internationalen Beobachtern als noch akzeptabel angesehen. Das Ergebnis wird für den 30. Oktober erwartet.
09.10.2004 - Politik & Weltgeschehen:
Die Präsidentschaftswahlen in Afghanistan werden von Unregelmäßigkeiten begleitet. Später wird der amtierende Präsident Hamid Karzai mit 55,4 % der Stimmen zum Sieger erklärt
30.09.2004 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan. Bei einem Granaten-Angriff auf das deutsche Lager im nordafghanischen Kundus werden fünf Soldaten - drei Deutsche und zwei Schweizer - verletzt. Unterdessen verlängert der Deutsche Bundestag den Einsatz der ISAF-Soldaten aus der Bundesrepublik um ein weiteres Jahr bis Oktober 2005.
25.09.2004 - Terroranschläge & Kriege:
Im Süden Afghanistans werden bei mehreren Anschlägen neun Soldaten von (vermutlich) Taliban-Kämpfer getötet
30.08.2004 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Ein Anschlag auf ein Gebäude einer US-Sicherheitsfirma in der Hauptstadt Kabul forderte mindestens sieben Menschenleben und viele Verletzte.
28.08.2004 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Bei einem Bombenanschlag auf eine Schule in der südafghanischen Provinz Paktia starben zehn Menschen, darunter neun Kinder.
28.07.2004 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) stellt nach 24 Jahren ihre Tätigkeit in Afghanistan ein. MSF wirft der Koalition unter US-amerikanischer Führung die Gefährdung der Helfer durch Instrumentalisierung und Missbrauch humanitärer Hilfe vor. So wurden z. B. Afghanen mittels Flugblättern dazu aufgefordert, Informationen über die Taliban und Al-Qaida zu liefern um weiterhin humanitäre Hilfe zu erhalten. Erst im Juni wurden in Afghanistan fünf MSF-Mitarbeiter in einem Hinterhalt getötet.
16.06.2004 - Tagesgeschehen:
Kundus/Afghanistan. Am Morgen ereignete sich in der nordafghanischen Stadt Kundus ein Bombenanschlag auf einen Militärkonvoi der ISAF, als dieser einen Basar der Provinzhauptstadt passierte. Bei dem Anschlag starben drei Passanten und der afghanische Fahrer. Im Fahrzeug befanden sich zwei deutsche Soldaten.
02.06.2004 - Terroranschläge & Kriege:
In Afghanistan werden fünf Mitarbeiter der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen in einem Hinterhalt ermordet
02.06.2004 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Fünf Mitarbeiter der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) wurde auf einer Fahrt zwischen Khairkhana und Qala-I-Naw in der Provinz Badghis in einem Hinterhalt ermordet. MSF sieht als eine der Ursachen für diesen Angriff die bereits mehrfach verurteilte Instrumentalisierung humanitärer Hilfe durch die Koalitionstruppen unter US-amerikanischer Führung, so wurden z. B. Flugblätter verteilt, die Afghanen auffordern, Informationen über die Taliban und Al-Qaida zu liefern, um weiterhin humanitäre Hilfe zu erhalten.
19.04.2004 - Politik & Weltgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Bundesaußenminister Joschka Fischer reist nach Afghanistan.
05.04.2004 - Politik & Weltgeschehen:
Das Auswärtige Amt unterstützt das Minensuchhunde-Zentrum (MDC) in Afghanistan mit 1,9 Millionen Euro
21.01.2004 - Tagesgeschehen:
Deutschland, Afghanistan. Das deutsche auswärtige Amt finanziert zwei Justizaufbauprojekte des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (Heidelberg) in Afghanistan
04.01.2004 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Die afghanische Loya Dschirga verabschiedet die neue afghanische Verfassung.
28.12.2003 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Mindestens sechs Menschen starben bei einem Attentat im Stadtteil Khwaja westlich des Flughafens, darunter wahrscheinlich auch Angehörige der afghanischen Geheimpolizei.
21.12.2003 - Tagesgeschehen:
Rhodos/Griechenland. Vor der Küste der Insel sank ein mit 60 Personen besetztes Flüchtlingsboot, nur einer überlebte. Die Flüchtlinge stammten aus dem Irak, Jordanien und Afghanistan
16.12.2003 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Der afghanische Präsident Hamid Karsai setzt sich für eine Bekämpfung der Korruption ein. Zu diesem Zweck will er eine Aufsichtsbehörde gründen. Während die Ratsversammlung Loja Dschirga tagte, schlugen in Kabul drei Raketen ein. Dabei wurde niemand verletzt.
12.11.2003 - Politik:
Das deutsche Auswärtige Amt unterstützt die Winternothilfe in Afghanistan mit 1,2 Mio. Euro
03.11.2003 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Die afghanische Regierung hat den Entwurf für eine neue Verfassung vorgelegt. Der Entwurf sieht den Namen 'Islamische Republik Afghanistan' vor- Der Entwurf muss nun von der Loja Dschirga ratifiziert werden.
25.10.2003 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Im Osten Afghanistans wurden bei einem Überfall 2 CIA-Agenten getötet.
24.10.2003 - Politik:
Deutschland verstärkt sein Engagement in Afghanistan und richtet im Herbst 2003 zwei Außenstellen der Botschaft Kabul in Kundus und Herat ein
17.10.2003 - Politik:
Das deutsche Auswärtiges Amt unterstützt Frauenprojekte in Kandahar/Afghanistan, mit 1 Mio. Euro
09.10.2003 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Bei Kämpfen zwischen den Truppen des usbekischen Generals Abdul Rashid Dostum und des tadschikischen Kriegsherrn Mohammed Atta sind in Afghanistan 70 Menschen gestorben. Inzwischen wurde durch den afghanischen Innenminister Ali Ahmad Dschalali und dem britischen Botschafter Ron Nash ein Waffenstillstand zwischen den beiden Warlords ausgehandelt.
11.08.2003 - Politik:
Die NATO übernimmt die Kontrolle über afghanische Militäreinheiten.
08.08.2003 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Kanzleramt und Verteidigungsministerium einigen sich auf die Ausweitung des Afghanistan-Einsatzes. Die Bundeswehr soll für Wiederaufbauarbeiten in die Stadt Kundus (ca. 200 Kilometer nordwestlich von Kabul) entsandt werden.
03.07.2003 - Tagesgeschehen:
Paris/Frankreich. Das Bamiyan-Tal (Afghanistan) und die antike assyrische Hauptstadt Assur (Irak) wurden in die UNESCO-Liste des gefährdeten Weltkulturerbes aufgenommen.
07.06.2003 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan. Bei einem Bombenanschlag auf einen Bus der ISAF sterben 4 Soldaten der Bundeswehr, etwa 30 Menschen werden (zum Teil schwer) verletzt
29.05.2003 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. In Kabul kam ein deutscher Stabsgefreiter ums Leben, als er zusammen mit einem Hauptfeldwebel auf eine Mine fuhr.
26.05.2003 - Tagesgeschehen:
Türkei. Beim Absturz einer ukrainischen Yak-42 unweit der Stadt Trabzon sterben die 12 Besatzungsmitglieder und alle an Bord befindlichen 62 spanischen Soldaten, die von einem Einsatz in Afghanistan in ihre Heimat zurückflogen.
25.05.2003 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Kanada wird die Leitung der ISAF von Deutschland übernehmen.
21.05.2003 - Tagesgeschehen:
Afghanistan. Vor der US-Botschaft in Kabul wurden von dort stationierten US-Soldaten vier afghanische Soldaten tödlich verletzt, ein weiterer verwundet.
11.04.2003 - Tagesgeschehen:
NATO. Ranghohe Militärs wollen die ISAF-Mission in Afghanistan unter NATO-Kommandantur stellen. Rechtliche Grundlage erscheint aber fraglich.
10.02.2003 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Deutschland und die Niederlande übernehmen das Kommando der Internationalen Schutztruppen in AfghanistanISAF.
2003 - Film:
Mō Hitotsu no Afghanistan: Kabul Nikki 1985-nen (もうひとつのアフガニスタン カーブル日記 1985年, dt. „Noch einmal Afghanistan: Kabul-Tagebuch 1985“) (Noriaki Tsuchimoto)
21.12.2002 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Während eines Erkundungsfluges kommen beim Absturz ihres CH-53-Hubschraubers sieben deutsche Soldaten ums Leben.
22.08.2002 - Politik & Weltgeschehen:
Einweihung der Polizeiakademie in Kabul, Afghanistan durch Präsident Hamid Karzai und Innenminister Taj Mohammad Wardak
13.06.2002 - Politik & Weltgeschehen:
Erste Ratsversammlung aller afghanischen Stammesführer in Kabul, Afghanistan
17.04.2002 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Zwei F-16 der United States Air Force beschießen fälschlicherweise ihre kanadischen Verbündeten. Vier kanadische Soldaten werden getötet.
12.04.2002 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Bei einem Erdbeben der Stärke 5,9 im Hindukusch sterben 50 Menschen.
18.03.2002 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
US-General Tommy R. Franks erklärt die seit 1. März laufende Operation Anaconda mit dem Ziel, 500 bis 1000 im Osten Afghanistans vermutete al-Qaida- und Taliban-Kämpfer zu töten, für beendet und bezeichnet sie als vollen Erfolg, was von einigen militärischen Beobachtern allerdings angezweifelt wird. (18. März)
01.03.2002 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Im Osten Afghanistans beginnt die bis zum 18. März dauernde Operation Anaconda mit dem Ziel, 500 bis 1000 dort vermutete al-Qaida- und Taliban-Kämpfer zu töten. (1. März)
13.02.2002 - Politik & Weltgeschehen:
Deutschland übernimmt führende Rolle beim Aufbau der Polizei in Afghanistan
08.02.2002 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Der Taliban-Außenminister Wakil Ahmed Mutawakil stellt sich der Übergangsregierung. Diese übergibt ihn der US-Armee.
04.01.2002 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Innenminister Junis Kanumi schließt ein Abkommen mit dem britischen Kommandanten John McColl über die Stationierung der rund 5.000 Mann starken ISAF-Truppe. Zunächst gilt ihr Mandat nur für die Hauptstadt.
01.01.2002 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Hamid Karzai übernimmt die Übergangsregierung.
2002 - Geschichte > Ergebnisse, Einsätze, Hilfeleistungen:
2002 bis heute: Kontingente im Rahmen der Internationalen Sicherheitstruppe in AfghanistanISAF (ABC-Abwehrregiment 750)
2002 - Geschichte > Einsätze:
2002 bis heute ISAF Einsatz in Afghanistan (Mittleres Transporthubschrauberregiment 25)
2002 - Katastrophen:
25. März: Erdbeben der Stärke 6,1 in der Region Hindukusch, Afghanistan, ca. 1000 Tote
22.12.2001 - Tagesgeschehen:
Kabul/Afghanistan: Hamid Karsai wird zum Chef der Übergangsregierung ernannt.
07.10.2001 - Tagesgeschehen:
Afghanistan und Vereinigte Staaten: Als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September beginnen die USA und ihre Verbündeten, der Koalition der Willigen mit der Operation Enduring Freedom. Erstes Ziel werden die Taliban in Afghanistan.
07.10.2001 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Die USA und ihre Verbündeten beginnen mit der Operation Enduring Freedom, dem Krieg gegen Afghanistan und die dort herrschenden Taliban, begründet als Folge der Terroranschläge am 11. September in den USA. (7. Oktober)
05.08.2001 - Politik & Weltgeschehen:
Taliban schließen eine Shelter Now International Agentur in Afghanistan und nehmen 24 Mitarbeiter fest, da diese versucht hätten, Muslime zum Christentum zu missionieren. Diese Tätigkeit kann in Afghanistan mit dem Tode bestraft werden
22.05.2001 - Tagesgeschehen:
Afghanistan: Die Taliban erwägen, Hindus in Afghanistan zum Tragen einer Markierung zu verpflichten.
12.03.2001 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Die jahrhundertealten Buddha-Statuen von Bamiyan in Afghanistan werden durch Taliban-Milizen auf Anordnung von Mullah Mohammed Omar trotz internationalen Protests gesprengt, nachdem vorher der Beschuss mit Waffen die vorsätzliche Zerstörung der Figuren in den Augen der Religionskrieger ungenügend vollbracht hat. (12. März)
2001 - Auszeichnungen:
Deutscher Kritikerpreis für Auslandsberichterstattung aus Tschetschenien, Afghanistan und anderen Krisengebieten sowie für ihre Zeit als Leiterin des ARD-Studios Moskau (Sonia Seymour Mikich)
2001 - Einsätze:
in Afghanistan: Einsatz gegen die Taliban im Norden von Afghanistan. (Special Air Service)
2001 - Veröffentlichungen:
„Moorhühner und Moneten. Kriegsführung in Afghanistan – und was man daraus nicht lernt“. In: SZ, 23. November (Navid Kermani)
2001 - Internationale Bündnisse:
ISAF NATO-Einsatz in Afghanistan : Von Juni 2002 bis Februar 2003 stand der Einsatz unter türkischer Leitung. Derzeit sind 1795 türkische Soldaten im Einsatz. Von Februar bis August 2005 stand das Kommando erneut für sechs Monate unter türkischer Führung. (Türkische Streitkräfte)
2001 - Ereignisse:
Der Krieg der USA gegen die Taliban in Afghanistan nach den Terroranschlägen vom 11. September in den USA beginnt am 7. Oktober. (2000er)
2001 - Politik & Weltgeschehen:
12. März: Die UNESCO bestätigt, dass Taliban die beiden größten aus dem 5. Jahrhundert n. Chr. stammenden Buddha-Statuen der Welt, die Buddha-Statuen von Bamiyan in Afghanistan zerstört haben.
20.08.1998 - Politik & Weltgeschehen:
Operation Infinite Reach: Als Vergeltung für die Bombenanschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania greift die US-Luftwaffe überraschend Ziele in Afghanistan und Sudan an. Mit von Kriegsschiffen abgefeuerten Marschflugkörpern wird auch die Asch-Schifa-Arzneimittelfabrik im sudanesischen al-Chartum Bahri zerstört.
08.08.1998 - Politik & Weltgeschehen:
Iran. Die iranischen Diplomaten in Afghanistan werden ermordet
30.05.1998 - Katastrophen:
Ein Erdbeben der Stärke 6,6 in Tadschikistan und Afghanistan; etwa 4.000 Tote werden gezählt.
04.02.1998 - Katastrophen:
Bei einem Erdbeben der Stärke 6,1 in Tadschikistan und Afghanistan gibt es ca. 2.300 Tote.
27.09.1996 - Politik & Weltgeschehen:
Der frühere afghanische Staatschef Mohammed Nadschibullah wird von Taliban-Kämpfern in Kabul hingerichtet.
1995 - Ehrung:
Fernsehpreis des ICHR (International Centre for Humanitarian Reporting) für Kriegsberichterstattung Afghanistan (Claus Richter)
12.11.1993 - Politik & Weltgeschehen:
In Afghanistan ist nach 100 Jahren von 1893 bis 1993 die Durand-Linie der Briten abgelaufen
1992 - Diskografie > Studioalbum:
Revenge Of The Goldfish (Inspiral Carpets)
15.02.1989 - Politik & Weltgeschehen:
Der im Mai des Vorjahres begonnene sowjetische Truppenrückzug aus Afghanistan ist abgeschlossen
15.05.1988 - Politik & Weltgeschehen:
Die UdSSR beginnt mit dem Rückzug aus Afghanistan.
01.05.1986 - Politik & Weltgeschehen:
Afghanistan: Mohammed Nadschibullah löst Babrak Karmal als Generalsekretär der DVPA ab
01.09.1984 - Politik & Weltgeschehen:
In Afghanistan verüben Widerstandskämpfer einen Anschlag auf den Flughafen Kabul und töten 42 Menschen, meist Afghanen und Sowjetbürger, unter ihnen viele Frauen und Kinder.
21.07.1980 - Politik & Weltgeschehen:
Der sowjetische Staats- und Parteichef Leonid Breschnew eröffnet in Moskau die 22. Olympischen Sommerspiele, bei denen 57 Nationen wegen der Krise um Afghanistan fernbleiben. Unter ihnen sind die Bundesrepublik Deutschland, Japan und die USA.
19.07.1980 - Sport:
bis 3. August: Die XXII. Olympischen Sommerspiele finden in Moskau statt, Boykott durch westliche Staaten wegen des sowjetischen Einmarsches in Afghanistan.
22.06.1980 - Politik & Weltgeschehen:
Die Sowjetunion gibt einen Teilabzug ihrer Truppen aus Afghanistan bekannt.
05.04.1980 - Politik & Weltgeschehen:
Die Sowjetunion und Afghanistanratifizieren einen Vertrag über die Stationierung sowjetischer Soldaten in Afghanistan.
20.02.1980 - Politik & Weltgeschehen:
Der US-amerikanische Präsident Carter entscheidet sich definitiv für einen Olympiaboykott der Spiele in Moskau, nachdem die UdSSR ein Ultimatum zum Rückzug der Streitkräfte aus Afghanistan hat verstreichen lassen.
05.01.1980 - Politik & Weltgeschehen:
Die USA verhängen wegen des Einmarsches in Afghanistan Sanktionen gegen die Sowjetunion
14.09.1979 - Politik:
Afghanistan. Amin stürzt Präsident Taraki
1979 - Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
Sowjetische Truppen marschieren in Afghanistan ein. Sie wollen im Bürgerkrieg den kommunistischen Kräften im Lande helfen. (25. Dezember)
27.04.1978 - Politik & Weltgeschehen:
Afghanistan. Militärputsch gegen Mohammed Daoud Khan. Taraki wird neuer Präsident und Hafizullah Amin zweiter Mann im Staat.
24.08.1973 - Politik & Weltgeschehen:
König Mohammed Sahir Schah von Afghanistan dankt ab.
17.07.1973 - Politik & Weltgeschehen:
In Afghanistan putscht Mohammed Daoud Khan und ruft die Republik aus; am folgenden Tag wird er zum Präsidenten ausgerufen
01.10.1964 - Politik & Weltgeschehen:
Afghanistan. Die neue demokratische Verfassung tritt in Kraft
1963 - Politik & Weltgeschehen:
9. März: Afghanistan. Rücktritt von Premierminister Mohammad Daud
18.04.1961 - Politik & Weltgeschehen:
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Afghanistan. In Kraft seit dem 14. Juni 1963
18.02.1956 - Politik & Weltgeschehen:
Afghanistan unterzeichnet ein neues Wirtschaftshilfeabkommen mit den USA.
21.06.1955 - Politik:
Afghanistan. 2. Transitabkommen mit der UdSSR. Inhalt: Ausbau der Salang-Straße und des Flusshafens am Amu Darya u. a.
17.07.1950 - Asien & Russland:
Afghanistan. 1. Transit-Abkommen mit der UdSSR.
1949 - Datum unbestimmt:
In Afghanistan erklären die Afghanen die Durand-Linie für ungültig, als der Staat Pakistan entstand und fordern ihre besetzten Gebiete zurück
04.11.1946 - Politik & Weltgeschehen:
Gründung der UNESCO durch die Gründungsstaaten: Australien, Brasilien, Republik China, Dänemark, Dominikanische Republik, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Kanada, Libanon, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Saudi-Arabien, Südafrika, Türkei und USA. Im gleichen Jahr werden auch Polen, Bolivien, Syrien, Haiti, Schweden, Island, Afghanistan, Peru, die Philippinen und Belgien Mitglied der UNESCO.
08.07.1937 - Türkei / Naher Osten:
Saadabad-Abkommen zwischen der Türkei, dem Irak, dem Iran und Afghanistan, in dem auch ein koordiniertes Vorgehen bei der Bekämpfung der Kurden vereinbart wird.
1934 - Mitglieder und Nichtmitglieder > Spätere Mitglieder:
Afghanistan (Völkerbund)
24.06.1929 - Politik & Weltgeschehen:
Erneuerung des ausgelaufenen Neutralitäts- und Nichtangriffsvertrages zwischen der UdSSR und Afghanistan (Laufzeit 5 Jahre)
31.08.1926 - Politik & Weltgeschehen:
Neutralitäts- und Nichtangriffsvertrag zwischen der UdSSR und Afghanistan (Laufzeit drei Jahre)
28.02.1921 - Europa:
Freundschaftsvertrag zwischen der RSFSR und Afghanistan, der militärische und politische Abkommen mit Dritten ausschließt. Kabul erhält von Moskau finanzielle und technische Hilfe.
10.08.1919 - Asien:
Vertrag von Rawalpindi. Afghanistan wird unabhängig von Großbritannien.
24.01.1916 - Weitere Ereignisse weltweit:
Ein deutsch-afghanischer Freundschafts- und Handelsvertrag sichert Afghanistan die Anerkennung seiner Souveränität zu.
31.08.1907 - Asien:
Im Vertrag von Sankt Petersburg stimmen Großbritannien und Russland ihre Interessensphären in Zentralasien ab. Persien wird in drei Zonen aufgeteilt. Afghanistan wird zur britischen Einflusszone, Tibet zur neutralen Zone erklärt. Die Ansprüche Chinas werden anerkannt.
12.11.1893 - Asien:
Teilung Afghanistans durch den damaligen Außenminister der Britisch-Indischen Verwaltung „Sir Henry M. Durand“ für 100 Jahre von 1893 bis 1993, das auch Durand-Linie genannt wird.
1801 - Politik & Weltgeschehen:
Der Name Afghanistan ist offiziell zum ersten Mal schriftlich in einem Vertrag verankert.
1747 - Asien:
Gründung des ersten selbständigen Staates der Afghanen (ab 1801 auch Afghanistan genannt) durch Ahmad Shah Durrani.
507 n. Chr. - Religion & Kultur:
Die kleinere der Buddha-Statuen von Bamiyan in Afghanistan wird erschaffen.
326 v. Chr. - Alexanderzug:
Indienfeldzug Alexanders des Großen: Von Arachosien (heute: Afghanistan) aus wendet er sich ostwärts über den Chaiber-Pass zum Indus, wo er die Festung Aornos einnimmt. Während er das Gebiet westlich des Flusses als Provinz Gandhara seinem Reich einverleibt und Nikanor unterstellt, zieht er über den Fluss nach Taxila (beim heutigen Islamabad), wo er von König Omphis empfangen wird.

"Afghanistan" in den Nachrichten