2014 - Ehrung:
American Film Institute Award: Nominierung in der Kategorie Film des Jahres für Her (Vincent Landay)
2013 - Ehrung:
AFI Award: Auszeichnung in der Kategorie Film des Jahres für Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (David Womark)
2013 - Ehrung:
AFI Awards: Auszeichnung in der Kategorie Film des Jahres für Django Unchained (Pilar Savone)
2012 - Ehrung:
AFI Award: Auszeichnung in der Kategorie Film des Jahres für Midnight in Paris (Letty Aronson)
2012 - Ehrung:
Publikumspreis für den bahnbrechendsten Film, American Film Institute Awards (Nairobi Half Life)
2012 - Ehrung:
AFI Award: Auszeichnung in der Kategorie Film des Jahres für The Help (Michael Barnathan)
2012 - Film:
Der Cop und der Snob (Folge 1×01 Spinnenkuss) (Laura Osswald)
2012 - Ehrung:
AFI Award für The Tree of Life (Dede Gardner)
2011 - Film:
J. Edgar ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Clint Eastwood aus dem Jahr 2011. Der Film eröffnete das 25. AFI Fest 2011 in Los Angeles am 3. November 2011 und kam in der folgenden Woche am 9. November 2011 in den USA in die Kinos.

Stab:
Regie: Clint Eastwood
Drehbuch: Dustin Lance Black
Produktion: Clint Eastwood Brian Grazer Robert Lorenz Ron Howard
Musik: Clint Eastwood
Kamera: Tom Stern
Schnitt: Joel Cox Gary D. Roach

Besetzung: Leonardo DiCaprio, Armie Hammer, Naomi Watts, Damon Herriman, Jeffrey Donovan, Judi Dench, Ed Westwick, Josh Lucas, Ken Howard, Stephen Root, Geoffrey Pierson, Lea Thompson, Gunner Wright, Jessica Hecht, Christian Clemenson, Christopher Shyer
2010 - Auszeichnungen:
American Film Institute Award: Auszeichnung in der Kategorie Film des Jahres für Oben (Jonas Rivera)
2009 - Ehrung:
Preis des American Film Institutes für das Lebenswerk (Michael Douglas)
2009 - Ehrung:
Fernsehpreis des American Film Institute (Fernsehprogramm des Jahres) (The Big Bang Theory)
2009 - Ehrung:
American Film Institute Award für den Film des Jahres Michael Clayton (Sydney Pollack)
2008 - Ehrung:
wurde der Film vom American Film Institute auf Platz 8 der 10 besten Gangsterfilme aller Zeiten gewählt. (Der öffentliche Feind)
2008 - Rezeption > Ehrung:
AFI Award – Breaking Bad
2008 - Ehrung:
AFI Award ? „Bester Schauspieler“ (postum für The Dark Knight) (Heath Ledger)
2008 - Ehrung:
AFI Award − „Bester Schauspieler“ (postum für The Dark Knight) (Heath Ledger)
2008 - Ehrung:
Platz 9 in der vom American Film Institute erschienenen Liste der 10 besten Fantasyfilme aller Zeiten (Der Dieb von Bagdad (1940))
2008 - Ehrung:
Das American Film Institute wählt den Film auf Platz 2 der 10 besten Gangsterfilme aller Zeiten. (Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia)
2008 - Rezeption > Ehrung:
In der vom American Film Institute erschienenen Liste der 10 besten Zeichentrick Filme aller Zeiten, schaffte es der Film auf Rang 2. (Pinocchio (1940))
2007 - Auszeichnungen:
Franklin J. Schaffner Award vom American Film Institute (Gary Winick)
2005 - Ehrung > Film- und Fernsehpreise:
AFI Film Award für Good Night, and Good Luck. (Bester Film) (George Clooney)
2005 - Ehrung:
Publikumspreis vom American Film Institute (AFI) für C.R.A.Z.Y. – Verrücktes Leben als bester Kinofilm. (Jean-Marc Vallée)
2005 - Ehrung > als Regisseur/Drehbuchautor:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (George Lucas)
2004 - Soloausstellungen:
Galerie Le Relais, Baden-Baden, Deutschland (Helen Berman)
2004 - Ehrung:
AFI Award für den besten Darsteller in einer Nebenrolle (Somersault – Wie Parfum in der Luft) (Erik Thomson)
2004 - Ehrung:
AFI Fest, Grand Jury Prize für Fernando Eimbcke (Mexican Kids – Temporada de patos)
29.06.2003 - Gestorben:
Katharine Hepburn stirbt in Old Saybrook, Connecticut. Katharine Houghton Hepburn war eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie wurde viermal mit dem Oscars als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet und ist damit Rekord-Oscarpreisträgerin in den Schauspielerkategorien. Das American Film Institute wählte sie zur größten amerikanischen Filmschauspielerin des 20.?Jahrhunderts.
2003 - Ehrung:
Platz 4 der größten amerikanischen Filmschurken des American Film Institute (Margaret Hamilton)
2003 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Findet Nemo
2003 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Robert De Niro)
2002 - Ehrung:
– Er erhielt den „AFI Life Achievement Award“ des American Film Institute. Hanks ist damit der jüngste Künstler, der jemals mit diesem Preis für das Lebenswerk ausgezeichnet wurde. (Tom Hanks)
2002 - Ehrung:
AFI Film Award für The Royal Tenenbaums (Gene Hackman)
2001 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Odyssee im Weltraum (1968)
2001 - Ehrung:
American Film Institute: Platz 100 der 100 besten "Spannungsfilme" aller Zeiten (Robin Hood, König der Vagabunden)
2001 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Der Herr der Ringe – Die Gefährten
2001 - Ehrung:
Gewinnerin des Kurzfilmpreises beim FilmfestivalAFI-Fest für Kuscheldoktor (Anja Jacobs)
2001 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Shrek – Der tollkühne Held
2001 - Personen > Trainer:
Eugen Hach – Juli 1999 bis Oktober (Alemannia Aachen)
2000 - Ehrung:
Franklin J. Schaffner Award des American Film Institute (Terrence Malick)
2000 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Harrison Ford)
1999 - Ehrung:
American Film Institute (AFI Life Achievement Award) (Dustin Hoffman)
1999 - Ehrung:
Das American Film Institute wählte Stewart auf Platz 3 der größten männlichen US-Filmlegenden (hinter Humphrey Bogart und Cary Grant). (James Stewart)
1998 - Ehrung:
wählte das American Film Institute den Film auf Platz 6 der 100 besten Filme aller Zeiten. (2007 auf Platz 10) (Der Zauberer von Oz (1939))
1998 - Ehrung:
landete er bei einer Wahl zum besten amerikanischen Film des American Film Institute auf dem 7. Platz. (Die Reifeprüfung)
1998 - Rezeption > Ehrung:
Der Song (When You Wish Upon a Star...) schaffte es in der vom American Film Institute zusammengestellten Liste der 100 besten Filmsongs auf Platz 7. (Pinocchio (1940))
1998 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Der Soldat James Ryan
1998 - Steuerreformen in Deutschland > Umgesetzte Steuerreformen:
Abschaffung der Gewerbekapitalsteuer zum 1. Januar (Steuerreform)
1998 - Ehrung:
Aufgeführt auf der Liste der 100 besten amerikanischen Filme (Platz 5), die vom American Film Institute (AFI) zusammengestellt wurde. In der gleichnamigen Liste von 2007 erreichte der Film Rang 7. (Lawrence von Arabien (Film))
1998 - Ehrung:
Platz 11 in der Liste der 100 witzigsten amerikanischen Filmkomödien aller Zeiten (Frühling für Hitler)
1998 - Ehrung:
landete der Film in der vom American Film Institute zusammengestellten Liste der 100 besten Filme aller Zeiten auf Rang 55. 2007 konnte sich der Film in der selbigen Liste bis auf Platz 40 verbessern. (The Sound of Music)
1997 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Titanic
1997 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Martin Scorsese)
1997 - Werk:
Sarmiento y sus fantasmas ISBN 950-08-1817-5 (Félix Luna)
1996 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Jerry Maguire – Spiel des Lebens
1995 - Auszeichnungen:
Maya Deren Independent Film and Video Artists Award des American Film Institute (Richard Leacock)
1995 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Toy Story
1995 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Die üblichen Verdächtigen
1994 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Pulp Fiction
1994 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Der König der Löwen
1993 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Schindlers Liste
1993 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Und täglich grüßt das Murmeltier
1993 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Schlaflos in Seattle
1993 - Ehrung:
AFI Award (Beste Hauptrolle) für seine Darstellung in Das Piano (The Piano) (Harvey Keitel)
06.05.1992 - Gestorben:
Marlene Dietrich stirbt in Paris. Marlene Dietrich; eigentlich Marie Magdalene Dietrich war eine gebürtige deutsche Schauspielerin und Sängerin. Sie nahm 1939 die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten an. Marlene Dietrich gilt als Hollywood- und Stilikone und ist eine der wenigen deutschsprachigen Künstlerinnen des 20.?Jahrhunderts, die auch international Ruhm erlangten. Das American Film Institute wählte sie 1999 unter die 25 größten weiblichen Leinwandlegenden aller Zeiten. Typisch für sie waren ihre langen Beine, ihre tiefe rauchig-erotische Stimme und die von ihr getragenen Hosenanzüge; durch sie wurde das Kleidungsstück in den 1930er Jahren für Frauen salonfähig.
1992 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Eine Frage der Ehre
1992 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Erbarmungslos
1992 - Verschiedenes:
wurde The Birth of a Nation in die National Film Registry der Vereinigten Staaten aufgenommen. Das American Film Institute setzte ihn 1998 auf Platz 44 der 100 besten amerikanischen Filme. Bei Entertainment Weekly kam der Film 2006 auf einer Liste der kontroversesten Filme aller Zeiten auf Platz 7. (Die Geburt einer Nation)
1991 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Terminator 2 – Tag der Abrechnung
1991 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Die Schöne und das Biest
1991 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Kirk Douglas)
15.04.1990 - Gestorben:
Greta Garbo stirbt in New York. Greta Garbo war eine schwedisch-US-amerikanische Filmschauspielerin. Sie gilt als Hollywood-Ikone und wurde vom American Film Institute im Jahr 1999 auf Platz 5 der 25?größten weiblichen Leinwandlegenden aller Zeiten gewählt. Aufgrund ihrer zeitlosen Schönheit und ihrer geheimnisvollen Ausstrahlung erhielt sie von der Presse Beinamen wie „die Göttliche“ oder „schwedische Sphinx“.
20.01.1990 - Gestorben:
Barbara Stanwyck stirbt in Santa Monica, Kalifornien. Barbara Stanwyck war eine US-amerikanische Schauspielerin. Bei einer Umfrage des American Film Institutes aus dem Jahr 1999 wurde sie auf Platz 11 der größten weiblichen Filmstars gewählt.
1990 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia
1990 - Ehrung:
Nominierung für den AFI Award mit The Big Steal (John Wilkinson (Tontechniker))
1989 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Feld der Träume
1989 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Harry und Sally
1989 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Gregory Peck)
1988 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Ein Schrei in der Dunkelheit
1988 - Ehrung:
Life Achievement Award als Preis für sein Lebenswerk vom American Film Institute (Jack Lemmon)
1988 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Annies Männer
1988 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Big 1988
22.06.1987 - Gestorben:
Fred Astaire stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Fred Astaire war ein US-amerikanischer Tänzer, Choreograf, Sänger und Schauspieler. Seine Karriere in Film, Fernsehen und Theater umspannte insgesamt 76 Jahre. Gemeinsam mit Ginger Rogers bildete er in zehn Tanzfilmen ein weltbekanntes Leinwandpaar. Er gilt als prägende Gestalt in der Entwicklung des Tanz- und Musicalfilmes. Besonders berühmt wurde er auch für seine Stepptanznummern. Fred Astaire wurde vom American Film Institute auf Rang 5 der Liste der 25 größten männlichen Filmlegenden gewählt.
1987 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Mondsüchtig
1987 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute. (Barbara Stanwyck)
1986 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Freiwurf
1986 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Blue Velvet
1985 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Zurück in die Zukunft
1985 - Ehrung:
Life Achievement Award des American Film Institutes. (Gene Kelly)
1983 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Scarface
1983 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute, Life Achievement Award der Directors Guild of America (John Huston)
29.08.1982 - Gestorben:
Ingrid Bergman stirbt in London. Ingrid Bergman war eine schwedische Schauspielerin. Die dreifache Oscar-Preisträgerin gilt allgemein als eine der bedeutendsten und populärsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte. Das American Film Institute wählte Ingrid Bergman auf den vierten Platz der größten amerikanischen Filmschauspielerinnen des 20. Jahrhunderts.
12.08.1982 - Gestorben:
Henry Fonda stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Henry Jaynes Fonda, war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Er gilt als einer der bedeutendsten US-amerikanischen Charakterdarsteller. So wurde er vom American Film Institute in der Liste der 25 größten männlichen Filmlegenden aller Zeiten auf Rang 6 gewählt. Er ist der Vater von Jane Fonda und Peter Fonda sowie der Großvater von Bridget Fonda.
1982 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Blade Runner
1982 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
1982 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
E.T. – Der Außerirdische
12.11.1981 - Gestorben:
William Holden stirbt in Santa Monica, Kalifornien. William Holden war ein US-amerikanischer Filmschauspieler, der 1954 mit dem Oscar als Bester Hauptdarsteller für seine Rolle im Film Stalag 17 ausgezeichnet wurde. Er spielte Hauptrollen in Filmklassikern wie Boulevard der Dämmerung, Die Brücke am Kwai und The Wild Bunch. Das American Film Institute wählte ihn 1999 auf Platz 25 der größten männlichen Leinwandlegenden des US-amerikanischen Films.
1981 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Fred Astaire)
1981 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Reds
1980 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (James Stewart)
1980 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Wie ein wilder Stier
1980 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Wahnsinn ohne Handicap
1979 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Kramer gegen Kramer
1979 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Vier irre Typen – Wir schaffen alle, uns schafft keiner
1979 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
1979 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Alfred Hitchcock)
1978 - Ehrung:
AFI Life Achievement Award des American Film Institute (Henry Fonda)
1978 - Ehrung:
Nominierung für den AFI Award mit Die Ballade von Jimmie Blacksmith (Gerry Humphreys (Tontechniker))
1977 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung
1977 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Der Stadtneurotiker
1976 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Rocky
1974 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Chinatown
1974 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Der Pate – Teil II
26.01.1973 - Gestorben:
Edward G. Robinson stirbt in Los Angeles/Kalifornien. Edward G. Robinson, geboren als Emanuel Goldenberg, war ein amerikanischer Schauspieler. Nach einer Karriere am Theater in New York schaffte er in den frühen 1930er Jahren den Durchbruch zum Star in Hollywood als Gangster Rico Bandello im Film Little Caesar. Obwohl er vor allem als bedeutender Gangsterdarsteller in Erinnerung geblieben ist, verkörperte er auch eine lange Reihe von anderen Figuren in Filmen wie Frau ohne Gewissen, Gangster in Key Largo, Die zehn Gebote und Soylent Green. Robinson spielte in über hundert Filmen; er erhielt einen Ehrenoscar und wird auf der Liste der fünfzig größten amerikanischen Filmstars aller Zeiten des American Film Institute auf Rang 24 geführt.
1972 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Der Pate
1971 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Harold und Maude
1971 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
McCabe & Mrs. Miller
1971 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Uhrwerk Orange
1969 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
The Wild Bunch – Sie kannten kein Gesetz
1969 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Zwei Banditen
1968 - Film:
2001: Odyssee im Weltraum (Originaltitel: 2001: A Space Odyssey) ist ein Science-Fiction-Film aus dem Jahre 1968, der auf der Kurzgeschichte The Sentinel von Arthur C. Clarke basiert und ursprünglich Journey Beyond the Stars heißen sollte. Er entstand unter der Regie von Stanley Kubrick in England. Dieser entwickelte in Zusammenarbeit mit Clarke auch das Drehbuch. Aus der Zusammenarbeit entstand auch Clarkes Roman 2001. Clarke selbst beschreibt, dass die Arbeit an beiden Werken (Drehbuch und Roman) miteinander verzahnt war und oft Änderungen des Einen in das Andere einflossen und gibt an, dies sei ein „stimulierender, aber ziemlich teurer Weg , einen Roman zu schreiben“. Der Roman weicht in Details vom Film ab und ist deutlich ausführlicher. Clarke bezog sich bei Abweichungen in weiteren Teilen der Reihe auf den Film. Das renommierte American Film Institute wählte ihn auf Platz 1 der besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten. Im Jahr 1984 wurde unter der Regie von Peter Hyams die Fortsetzung 2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen veröffentlicht.

Stab:
Regie: Stanley Kubrick
Drehbuch: Stanley Kubrick, Arthur C. Clarke
Produktion: Stanley Kubrick
Musik: György Ligeti, Richard Strauss : Also sprach Zarathustra, Johann Strauß : An der schönen blauen Donau
Kamera: Geoffrey Unsworth
Schnitt: Ray Lovejoy

Besetzung: Keir Dullea, Gary Lockwood, William Sylvester, Douglas Rain, Robert Beatty, Leonard Rossiter, Margaret Tyzack, Sean Sullivan
1967 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Bonnie und Clyde
1967 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Kaltblütig
1965 - Film:
Das American Film Institute wird gegründet.
1964 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Cat Ballou – Hängen sollst du in Wyoming
1962 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Wer die Nachtigall stört
1962 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Lawrence von Arabien
1961 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Haie der Großstadt
1961 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Das Urteil von Nürnberg
16.11.1960 - Gestorben:
Clark Gable stirbt in Los Angeles. William Clark Gable war ein US-amerikanischer Schauspieler. Zwischen 1923 und 1960 drehte er über 80 Filme. Er gewann den Oscar als bester Hauptdarsteller 1935 für seinen Auftritt in Es geschah in einer Nacht. Er spielte ebenfalls die Rolle des Rhett Butler in Vom Winde verweht aus dem Jahre 1939. Das American Film Institute wählte Gable in der „Liste der 25 größten männlichen Filmlegenden aller Zeiten“ auf Rang 7.
05.11.1960 - Gestorben:
Ward Bond stirbt in Dallas, Texas. Ward Bond war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Er übernahm regelmäßig Nebenrollen in Filmen von John Ford oder an der Seite von John Wayne. Häufig war er als raubeiniger Westerner, Soldat oder Polizist zu sehen. Als das American Film Institute 1997 bzw. 2007 die Liste der 100 besten amerikanischen Filme aufstellte, wirkte Bond in jeweils sieben Filmen dieser Liste mit – häufiger als jeder andere Darsteller.
1960 - Film:
Psycho ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Alfred Hitchcock aus dem Jahre 1960. Der für vier Oscars nominierte Film gilt als eines von Hitchcocks zentralen Werken und ist ein bedeutender Klassiker des amerikanischen Kinos. Das American Film Institute wählte Psycho im Jahr 2001 auf den ersten Rang der 100 besten amerikanischen Thriller.

Stab:
Regie: Alfred Hitchcock
Drehbuch: Joseph Stefano
Produktion: Alfred Hitchcock
für Shamley Productions
Musik: Bernard Herrmann
Kamera: John L. Russell
Schnitt: George Tomasini

Besetzung: Anthony Perkins, Vera Miles, John Gavin, Janet Leigh, Martin Balsam, John McIntire, Simon Oakland, Frank Albertson, Patricia Hitchcock, Vaughn Taylor, Lurene Tuttle, John Anderson, Mort Mills, Ted Knight, Virginia Gregg
1960 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Spartacus
1959 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Der unsichtbare Dritte
1959 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Anatomie eines Mordes
1959 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Ben Hur
1958 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Vertigo – Aus dem Reich der Toten
14.01.1957 - Gestorben:
Humphrey Bogart stirbt in Los Angeles. Humphrey DeForest Bogart war ein amerikanischer Filmschauspieler. Mit seinen Darstellungen harter, erfahrener, oftmals zynischer und konsequent einem inneren Moralkodex folgender Charaktere wurde er zu einer der schauspielerischen Ikonen des 20. Jahrhunderts. 1999 wählte ihn das American Film Institute zum „größten männlichen amerikanischen Filmstar aller Zeiten“.
1957 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gerichtsdramen:
Die zwölf Geschworenen
1957 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres:
Zeugin der Anklage (Originaltitel: Witness for the Prosecution) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Billy Wilder aus dem Jahr 1957. Der in London spielende Gerichtskrimi ist eine Adaption des gleichnamigen Theaterstücks der Schriftstellerin Agatha Christie aus dem Jahr 1953. Im Mittelpunkt steht eine Ausländerin (dargestellt von Marlene Dietrich), die versucht, ihren wegen Mordes angeklagten Mann (Tyrone Power) als titelgebende Zeugin der Anklage durch eine vermeintliche Falschaussage zu retten. Der Film errang 1958 sechs Oscar-Nominierungen und wurde 2008 vom American Film Institute in seine Liste der „besten Gerichtsdramen aller Zeiten“ aufgenommen.

Stab:
Regie: Billy Wilder
Drehbuch: Larry Marcus
Billy Wilder Harry Kurnitz
Produktion: Arthur Hornblow Jr. Edward Small
Musik: Matty Malneck
Kamera: Russell Harlan
Schnitt: Daniel Mandell

Besetzung: Charles Laughton, Tyrone Power, Marlene Dietrich, Elsa Lanchester, John Williams, Henry Daniell, Ian Wolfe, Torin Thatcher, Una O’Connor, Philip Tonge, Francis Compton, Norma Varden, Ruta Lee
1956 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Der schwarze Falke
1956 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Die Dämonischen
1956 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Die zehn Gebote
1954 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Ein Herz und eine Krone
1954 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Bei Anruf Mord
1954 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Das Fenster zum Hof
1952 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Zwölf Uhr mittags
1951 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Mein großer Freund Shane
1951 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Science-Fiction-Filme:
Der Tag, an dem die Erde stillstand
1950 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Mein Freund Harvey
1950 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Cinderella
1949 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Sprung in den Tod
1949 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Ehekrieg
1949 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Der dritte Mann
1948 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Red River
1947 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Das Wunder von Manhattan
1946 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Ist das Leben nicht schön?
1944 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Laura
1944 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Kleines Mädchen, großes Herz
16.01.1942 - Gestorben:
Carole Lombard stirbt am Potosi Mountain, Nevada, jeweils Vereinigte Staaten. Carole Lombard war eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie wurde in den 1930er-Jahren vor allem durch ihre Rollen in Screwball-Komödien berühmt, bei ihrem Tod durch einen Flugzeugabsturz zählte sie zu Hollywoods größten und bestbezahlten Stars. Das American Film Institute wählte Lombard unter die 25 größten weiblichen Filmlegenden Amerikas.
1942 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Bambi
1942 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Sportfilme:
Der große Wurf
1941 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Kriminalfilme:
Die Spur des Falken
1940 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Pinocchio
1940 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Der Dieb von Bagdad
1940 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Die Nacht vor der Hochzeit
1940 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Fantasia
1939 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Westernfilme:
Ringo
1939 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Vom Winde verweht
1939 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
Das zauberhafte Land
1937 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Zeichentrickfilme:
Schneewittchen und die sieben Zwerge
1934 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Es geschah in einer Nacht
1933 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Fantasyfilme:
King Kong und die weiße Frau
1932 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Scarface
1931 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Der kleine Caesar
1931 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Gangsterfilme:
Der öffentliche Feind
1931 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Romantische Komödien:
Lichter der Großstadt
1930 - "10 Greatest Films in 10 Classic Genres" – Die 10 bedeutendsten Filme in 10 klassischen Genres > Leinwandepen:
Im Westen nichts Neues
17.04.1918 - Geboren:
William Holden wird als William Francis Beedle junior in O’Fallon, Illinois geboren. William Holden war ein US-amerikanischer Filmschauspieler, der 1954 mit dem Oscar als Bester Hauptdarsteller für seine Rolle im Film Stalag 17 ausgezeichnet wurde. Er spielte Hauptrollen in Filmklassikern wie Boulevard der Dämmerung, Die Brücke am Kwai und The Wild Bunch. Das American Film Institute wählte ihn 1999 auf Platz 25 der größten männlichen Leinwandlegenden des US-amerikanischen Films.
29.08.1915 - Geboren:
Ingrid Bergman wird in Stockholm geboren. Ingrid Bergman war eine schwedische Schauspielerin. Die dreifache Oscar-Preisträgerin gilt allgemein als eine der bedeutendsten und populärsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte. Das American Film Institute wählte Ingrid Bergman auf den vierten Platz der größten amerikanischen Filmschauspielerinnen des 20. Jahrhunderts.
06.10.1908 - Geboren:
Carole Lombard wird als Jane Alice Peters in Fort Wayne, Indiana geboren. Carole Lombard war eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie wurde in den 1930er-Jahren vor allem durch ihre Rollen in Screwball-Komödien berühmt, bei ihrem Tod durch einen Flugzeugabsturz zählte sie zu Hollywoods größten und bestbezahlten Stars. Das American Film Institute wählte Lombard unter die 25 größten weiblichen Filmlegenden Amerikas.
16.07.1907 - Geboren:
Barbara Stanwyck wird in Brooklyn, New York City, New York geboren. Barbara Stanwyck war eine US-amerikanische Schauspielerin. Bei einer Umfrage des American Film Institutes aus dem Jahr 1999 wurde sie auf Platz 11 der größten weiblichen Filmstars gewählt.
12.05.1907 - Geboren:
Katharine Hepburn wird in Hartford, Connecticut geboren. Katharine Houghton Hepburn war eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie wurde viermal mit dem Oscars als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet und ist damit Rekord-Oscarpreisträgerin in den Schauspielerkategorien. Das American Film Institute wählte sie zur größten amerikanischen Filmschauspielerin des 20.?Jahrhunderts.
18.09.1905 - Geboren:
Greta Garbo wird in Stockholm als Greta Lovisa Gustafsson geboren. Greta Garbo war eine schwedisch-US-amerikanische Filmschauspielerin. Sie gilt als Hollywood-Ikone und wurde vom American Film Institute im Jahr 1999 auf Platz 5 der 25?größten weiblichen Leinwandlegenden aller Zeiten gewählt. Aufgrund ihrer zeitlosen Schönheit und ihrer geheimnisvollen Ausstrahlung erhielt sie von der Presse Beinamen wie „die Göttliche“ oder „schwedische Sphinx“.
16.05.1905 - Geboren:
Henry Fonda wird in Grand Island, Nebraska geboren. Henry Jaynes Fonda, war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Er gilt als einer der bedeutendsten US-amerikanischen Charakterdarsteller. So wurde er vom American Film Institute in der Liste der 25 größten männlichen Filmlegenden aller Zeiten auf Rang 6 gewählt. Er ist der Vater von Jane Fonda und Peter Fonda sowie der Großvater von Bridget Fonda.
08.04.1903 - Geboren:
Ward Bond wird in Benkelman, Nebraska geboren. Ward Bond war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Er übernahm regelmäßig Nebenrollen in Filmen von John Ford oder an der Seite von John Wayne. Häufig war er als raubeiniger Westerner, Soldat oder Polizist zu sehen. Als das American Film Institute 1997 bzw. 2007 die Liste der 100 besten amerikanischen Filme aufstellte, wirkte Bond in jeweils sieben Filmen dieser Liste mit – häufiger als jeder andere Darsteller.
27.12.1901 - Geboren:
Marlene Dietrich wird in Schöneberg, heute Ortsteil von Berlin geboren. Marlene Dietrich; eigentlich Marie Magdalene Dietrich war eine gebürtige deutsche Schauspielerin und Sängerin. Sie nahm 1939 die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten an. Marlene Dietrich gilt als Hollywood- und Stilikone und ist eine der wenigen deutschsprachigen Künstlerinnen des 20.?Jahrhunderts, die auch international Ruhm erlangten. Das American Film Institute wählte sie 1999 unter die 25 größten weiblichen Leinwandlegenden aller Zeiten. Typisch für sie waren ihre langen Beine, ihre tiefe rauchig-erotische Stimme und die von ihr getragenen Hosenanzüge; durch sie wurde das Kleidungsstück in den 1930er Jahren für Frauen salonfähig.
01.02.1901 - Geboren:
Clark Gable wird in Cadiz, Ohio geboren. William Clark Gable war ein US-amerikanischer Schauspieler. Zwischen 1923 und 1960 drehte er über 80 Filme. Er gewann den Oscar als bester Hauptdarsteller 1935 für seinen Auftritt in Es geschah in einer Nacht. Er spielte ebenfalls die Rolle des Rhett Butler in Vom Winde verweht aus dem Jahre 1939. Das American Film Institute wählte Gable in der „Liste der 25 größten männlichen Filmlegenden aller Zeiten“ auf Rang 7.
25.12.1899 - Geboren:
Humphrey Bogart wird in New York geboren. Humphrey DeForest Bogart war ein amerikanischer Filmschauspieler. Mit seinen Darstellungen harter, erfahrener, oftmals zynischer und konsequent einem inneren Moralkodex folgender Charaktere wurde er zu einer der schauspielerischen Ikonen des 20. Jahrhunderts. 1999 wählte ihn das American Film Institute zum „größten männlichen amerikanischen Filmstar aller Zeiten“.
17.07.1899 - Geboren:
James Cagney wird in New York City geboren. James Francis Cagney, Jr. war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Als hartgesottener Gangster in Klassikern wie Der öffentliche Feind oder Sprung in den Tod erlangte Cagney Berühmtheit. Er war jedoch auch als Tänzer und Komödiant erfolgreich, so gewann er für seinen Auftritt als Showmann in Yankee Doodle Dandy den Oscar als Bester Hauptdarsteller. Vom American Film Institute wurde er in der Liste der 25 größten männlichen Filmlegenden aller Zeiten auf Rang 8 gewählt. Charlton Heston nannte Cagney „eine der signifikantesten Figuren einer Generation, als der amerikanische Film dominierte“. ("...one of the most significant figures of a generation when American film was dominant")
10.05.1899 - Geboren:
Fred Astaire wird in Omaha, Nebraska geboren. Fred Astaire war ein US-amerikanischer Tänzer, Choreograf, Sänger und Schauspieler. Seine Karriere in Film, Fernsehen und Theater umspannte insgesamt 76 Jahre. Gemeinsam mit Ginger Rogers bildete er in zehn Tanzfilmen ein weltbekanntes Leinwandpaar. Er gilt als prägende Gestalt in der Entwicklung des Tanz- und Musicalfilmes. Besonders berühmt wurde er auch für seine Stepptanznummern. Fred Astaire wurde vom American Film Institute auf Rang 5 der Liste der 25 größten männlichen Filmlegenden gewählt.
12.12.1893 - Geboren:
Edward G. Robinson wird in Bukarest/Rumänien geboren. Edward G. Robinson, geboren als Emanuel Goldenberg, war ein amerikanischer Schauspieler. Nach einer Karriere am Theater in New York schaffte er in den frühen 1930er Jahren den Durchbruch zum Star in Hollywood als Gangster Rico Bandello im Film Little Caesar. Obwohl er vor allem als bedeutender Gangsterdarsteller in Erinnerung geblieben ist, verkörperte er auch eine lange Reihe von anderen Figuren in Filmen wie Frau ohne Gewissen, Gangster in Key Largo, Die zehn Gebote und Soylent Green. Robinson spielte in über hundert Filmen; er erhielt einen Ehrenoscar und wird auf der Liste der fünfzig größten amerikanischen Filmstars aller Zeiten des American Film Institute auf Rang 24 geführt.
1873 - Werk:
Twinkling Star, Serenade for the piano-forte (Friedrich Wink)
1000 - Die Ausgangslage:
Geschütze (Schlacht im Reichswald)

"American Film Institute" in den Nachrichten