25.07.2016 - Gestorben:
Tim LaHaye stirbt in San Diego, Kalifornien. Timothy F. LaHaye war ein evangelikaler Buchautor und Pastor einer Megachurch der Southern Baptists in Kalifornien. Er wurde bekannt durch die Left Behind-Romane (deutscher Titel: Finale – Die letzten Tage der Erde) über die Apokalypse, die er mit Jerry B. Jenkins schrieb. Er veröffentlichte insgesamt mehr als 50 Bücher, zuerst eher Sachbücher zu Persönlichkeitsbildung und Beziehungsfragen, später Science Fiction aus evangelikaler Perspektive. Er war auch Gründer des konservativen Council for National Policy.
2012 - Film:
Jesus liebt mich ist ein deutscher Spielfilm von und mit Florian David Fitz aus dem Jahr 2012. Die Romantik komödie basiert frei auf Motiven von David Safiers gleichnamigen 2008 erschienenen Roman und erzählt von Marie, gespielt von Jessica Schwarz, die sich kurz nach ihren gescheiterten Heiratsplänen in Gottes Sohn Jeshua verliebt. Dieser wiederum ist auf die Erde gekommen, um die bevorstehende Apokalypse einzuleiten. In weiteren Rollen sind Henry Hübchen, Hannelore Elsner, Peter Prager, Palina Rojinski, Nicholas Ofczarek und Michael Gwisdek zu sehen.

Stab:
Regie: Florian David Fitz
Drehbuch: Florian David Fitz
Produktion: Steffi Ackermann Thomas Peter Friedl Nico Hofmann Patrick Zorer
Musik: Marcel Barsotti
Kamera: Stefan Unterberger
Schnitt: Mona Bräuer

Besetzung: Jessica Schwarz, Florian David Fitz, Henry Hübchen, Hannelore Elsner, Nicholas Ofczarek, Peter Prager, Palina Rojinski, Marc Benjamin Puch, Michael Gwisdek, Johannes Allmayer, Christine Schorn
2010 - Film:
3faltig ist eine österreichisch-deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2010. Der Film erzählt die Geschichte des Heiligen Geistes, der in Begleitung von Jesus Christus und einer toten Gogo-Tänzerin die Erde vor der Apokalypse zu retten versucht. Regie führte Harald Sicheritz, die Hauptrollen spielen Christian Tramitz und Matthias Schweighöfer. Der Film wurde in Österreich am 21. Oktober 2010 veröffentlicht, in Deutschland am 17. Februar 2011.

Stab:
Regie: Harald Sicheritz
Drehbuch: Murmel Clausen Hermann Bräuer Christian Tramitz
Produktion: Kurt J. Mrkwica (MR Film )
Andreas Kamm
Andreas Fallscheer
Sebastian Brummer
Musik: Lothar Scherpe
Kamera: Thomas Kiennast
Schnitt: Paul Sedlacek

Besetzung: Christian Tramitz, Matthias Schweighöfer, Roland Düringer, Adele Neuhauser, Alfred Dorfer, Julia Hartmann, Michael Schweighöfer, Raimund Wallisch, Hannes Ringlstetter, Karl Fischer, Jana Podlipná, Stefanie Dvorak, Christian Ulmen, Volker Michalowski
2008 - Film:
2012: Doomsday ist ein US-amerikanischer SciFi-Mockbuster des Regisseurs Nick Everhart aus dem Jahr 2008 auf den 2009 erschienenen Blockbuster 2012 von Roland Emmerich. Die äußerst niedrig budgetierte Direct-to-DVD-Produktion basiert auf der These, wonach 2012 nach dem Ende der Langen Zählung des Maya-Kalenders der Weltuntergang, die Apokalypse, eintreten werde. Wie in anderen Filmen von Faith Films sollen auch hier christliche Botschaften auf Trashniveau erzählt werden.

Stab:
Regie: Nick Everhart
Drehbuch: Nick Everhart
Produktion: David Michael Latt
Musik: Ralph Rieckermann
Kamera: Mark Atkins
Schnitt: Nick Everhart, Kate Noonan

Besetzung: Cliff De Young, Dale Midkiff, Ami Dolenz, Danae Nason, Joshua Lee, Sara Tomko, Caroline Amiguet, Shirley Raun, Louis Graham
04.06.2007 - Serienstart - Deutschland:
Jericho ist eine post-apokalyptischeFernsehserie, produziert von CBS, die darstellt, wie Menschen der heutigen Gesellschaft (2006) in der fiktiven amerikanischen Kleinstadt Jericho, Kansas (laut einer Aussage in der ersten Folge knapp 5000 Einwohner), kurz nach einem Angriff mit Kernwaffen leben und überleben.

Episoden: 29
Genre: Science Fiction, Drama
Produktion: Jon Turteltaub, Stephen Chbosky, Carol Barbee
Musik: David Nessim Lawrence

Besetzung: Michael Gaston, Kenneth Mitchell, Pamela Reed, Skeet Ulrich, Gerald McRaney, Lennie James, Sprague Grayden, Shoshannah Stern, Brad Beyer, Esai Morales, Ashley Scott, Erik Knudsen, Christopher Wiehl
20.09.2006 - Serienstart:
Jericho ist eine post-apokalyptischeFernsehserie, produziert von CBS, die darstellt, wie Menschen der heutigen Gesellschaft (2006) in der fiktiven amerikanischen Kleinstadt Jericho, Kansas (laut einer Aussage in der ersten Folge knapp 5000 Einwohner), kurz nach einem Angriff mit Kernwaffen leben und überleben.

Episoden: 29
Genre: Science Fiction, Drama
Produktion: Jon Turteltaub, Stephen Chbosky, Carol Barbee
Musik: David Nessim Lawrence

Besetzung: Michael Gaston, Kenneth Mitchell, Pamela Reed, Skeet Ulrich, Gerald McRaney, Lennie James, Sprague Grayden, Shoshannah Stern, Brad Beyer, Esai Morales, Ashley Scott, Erik Knudsen, Christopher Wiehl
25.03.2006 - Serienstart - Deutschland:
Revelations -Die Offenbarung (Original: Revelations) ist eine US-amerikanische Miniserie des Senders NBC aus dem Jahre 2005 mit einem Genremix aus Mystery, Drama und Thriller. Sie behandelt das Thema der Apokalypse, der Titel der Serie ist entsprechend an das Buch der Offenbarung des Johannes im Neuen Testament der Bibel angelehnt.

Genre: Mystery
Produktion: Lesli Linka Glatter, David Semel, Lili Fini Zanuck
Idee: Mark Kruger, David Seltzer
Musik: Joseph Vitarelli

Besetzung: Bill Pullman, Natascha McElhone, Michael Massee, Mark Rendall, Martin Starr, Chelsey Coyle
Nebenfiguren: George Buza, Bruce Jarchow, Helmut Krauss, Sanam Afrashteh, Eva Mannschott, Dana Elcar, Teri Hatcher, John Anderson, Bruce McGill, Michael Des Barres, Cuba Gooding Jr., Jack Scanlon, Stefanie Schmid, Gabrielle Odinis, Michael Schumacher, Horst Kotterba, Harry Blank, Volker Lechtenbrink, Johannes Brandrup, Emilia Schüle, Linos Hecht, Maria Ehrich, Sophie Bäumer, Lukas Schust, Udo Walz, Gila von Weitershausen, Michael Mendl, Hartmut Becker, Holger Mahlich, Timothy Webber, Adrian McMorran, Justine Bateman, Currie Graham, Ty Olsson, Jason O’Mara, Scott Elrod, Nicholas Lea, Kelli Williams, Catherine Burdon, Shadia Simmons, Kit Weyman, Charlie Barnett, Belinda Montgomery, Martin Ferrero, Pam Grier, Dennis Farina, Danny Sapani, Alex Reid, Michael Obiora, Craig Parkinson, Ruth Negga, Matthew McNulty, Gwyneth Keyworth, Amy Beth Hayes, Klaus Guth, Gisela Schneeberger, Alexander Hegarth, Wolfgang Fierek, Ruth Drexel, Gustl Bayrhammer, Walter Sedlmayr, Tami Roman, Brian J. White, Jordan Belfi, Jacob Vargas, David Blue, Eric Winter, Kevin Weisman, Dimo Sofianos, Brigitte Sofianos, Phaidon Sofianos, Ivy Sofianos, George O. Gore, Michael Michele, Fatima Faloye, José Pérez, Lisa Vidal, Jose Zuniga, Frank Pellegrino, Lee Wong, Jim Moody, Victor Colicchio, John Costelloe, Dana Eskelson, Leslie Silva, Sebastian Roché, James Saito, Andrea Händler, Erika Mottl, Gerold Rudle, Catherine Oborny, Herbert Steinböck, Peter Fröhlich, Gerhard Dorfer, Angelo Muscat, Peter Swanwick, Leo McKern, Kenneth Griffith, Patrick Cargill, Colin Gordon, Mary Morris, Peter Wyngarde, Alexis Kanner, Paul Eddington, Henry Darrow, J. P. Manoux, Brenda Song, Kay Panabaker, Vivi Bach, Helmut Brasch, Wolfgang Büttner, Hans Epskamp, Sigurd Fitzek, Herbert Fleischmann, Erich Fritze, Norbert Gastell, Kunibert Gensichen, Konrad Georg, Reinhard Glemnitz, Alexander Hegarth, Albert Hehn, Ursula Herwig, Alfons Höckmann, Christine Isensee, Gerhard Jentsch, Nino Korda, Erwin Linder, Rolf von Nauckhoff, Wolf Petersen, Lieselotte Quilling, Wolf Rahtjen, Willy Schäfer, Sigfrit Steiner, Emil Stöhr, Maurice Teynac, Margot Trooger, Herwig Walter, Frankie Ryan Manriquez, David Henrie, Bobb'e J. Thompson, Rose Abdoo, Lil J, Ashley Eckstein, Andrea Edwards, Jordyn Colemon, Anne-Marie Johnson, Jodi Shilling, Wesley Mann, Ernie Sabella, Johari Johnson, Amy Hill, Adrienne Bailon, Dan Mott, Staci Lynn Fletcher, Joshua Harto, Rhyon Nicole Brown, Mary Jo Catlett, Sydney Park, Karly Rothenberg, Rachel G. Fox, Brian George, Angell Conwell, David Joyner, Christel Khalil, Eddie Vee, Shane Lyons, Camrin Pitts, Brian Sites, Jeremy Ray Valdez, Jesus Maldonado, Niner Parikh, Destiny Edmond, Judyann Elder, Juliette Goglia, Jordan Moseley, Matthew A. Thomas, Michael Copon, Ryan Hansen, Columbus Short, Ben Ziff, James Michael McCauley, Devika Parikh, Erica Rivera, Giovonnie Samuels, Kym Whitley, Steve Hytner, Shon Little, Felicitas Ruhm, Imo Heite, Katja Flint, Brigitte Karner, Imo Heite, Jan Kurbjuweit, Jane Tilden, Heiner Lauterbach, Heinz Hoenig, Rolf Zacher, Martin Lüttge, Tilo Prückner, Hanno Pöschl, Fritz Müller-Scherz, Gunter Berger, Georg Marischka, Michael Schreiner, Ilhan Emirli, Tobin Bell, John Rhys-Davies, Fred Durst, Fionnula Flanagan, Alexa Nikolas, Orla Brady, Caryn Green, Clémence Poésy
13.04.2005 - Serienstart:
Revelations -Die Offenbarung (Original: Revelations) ist eine US-amerikanische Miniserie des Senders NBC aus dem Jahre 2005 mit einem Genremix aus Mystery, Drama und Thriller. Sie behandelt das Thema der Apokalypse, der Titel der Serie ist entsprechend an das Buch der Offenbarung des Johannes im Neuen Testament der Bibel angelehnt.

Genre: Mystery
Produktion: Lesli Linka Glatter, David Semel, Lili Fini Zanuck
Idee: Mark Kruger, David Seltzer
Musik: Joseph Vitarelli

Besetzung: Bill Pullman, Natascha McElhone, Michael Massee, Mark Rendall, Martin Starr, Chelsey Coyle
Nebenfiguren: George Buza, Bruce Jarchow, Helmut Krauss, Sanam Afrashteh, Eva Mannschott, Dana Elcar, Teri Hatcher, John Anderson, Bruce McGill, Michael Des Barres, Cuba Gooding Jr., Jack Scanlon, Stefanie Schmid, Gabrielle Odinis, Michael Schumacher, Horst Kotterba, Harry Blank, Volker Lechtenbrink, Johannes Brandrup, Emilia Schüle, Linos Hecht, Maria Ehrich, Sophie Bäumer, Lukas Schust, Udo Walz, Gila von Weitershausen, Michael Mendl, Hartmut Becker, Holger Mahlich, Timothy Webber, Adrian McMorran, Justine Bateman, Currie Graham, Ty Olsson, Jason O’Mara, Scott Elrod, Nicholas Lea, Kelli Williams, Catherine Burdon, Shadia Simmons, Kit Weyman, Charlie Barnett, Belinda Montgomery, Martin Ferrero, Pam Grier, Dennis Farina, Danny Sapani, Alex Reid, Michael Obiora, Craig Parkinson, Ruth Negga, Matthew McNulty, Gwyneth Keyworth, Amy Beth Hayes, Klaus Guth, Gisela Schneeberger, Alexander Hegarth, Wolfgang Fierek, Ruth Drexel, Gustl Bayrhammer, Walter Sedlmayr, Tami Roman, Brian J. White, Jordan Belfi, Jacob Vargas, David Blue, Eric Winter, Kevin Weisman, Dimo Sofianos, Brigitte Sofianos, Phaidon Sofianos, Ivy Sofianos, George O. Gore, Michael Michele, Fatima Faloye, José Pérez, Lisa Vidal, Jose Zuniga, Frank Pellegrino, Lee Wong, Jim Moody, Victor Colicchio, John Costelloe, Dana Eskelson, Leslie Silva, Sebastian Roché, James Saito, Andrea Händler, Erika Mottl, Gerold Rudle, Catherine Oborny, Herbert Steinböck, Peter Fröhlich, Gerhard Dorfer, Angelo Muscat, Peter Swanwick, Leo McKern, Kenneth Griffith, Patrick Cargill, Colin Gordon, Mary Morris, Peter Wyngarde, Alexis Kanner, Paul Eddington, Henry Darrow, J. P. Manoux, Brenda Song, Kay Panabaker, Vivi Bach, Helmut Brasch, Wolfgang Büttner, Hans Epskamp, Sigurd Fitzek, Herbert Fleischmann, Erich Fritze, Norbert Gastell, Kunibert Gensichen, Konrad Georg, Reinhard Glemnitz, Alexander Hegarth, Albert Hehn, Ursula Herwig, Alfons Höckmann, Christine Isensee, Gerhard Jentsch, Nino Korda, Erwin Linder, Rolf von Nauckhoff, Wolf Petersen, Lieselotte Quilling, Wolf Rahtjen, Willy Schäfer, Sigfrit Steiner, Emil Stöhr, Maurice Teynac, Margot Trooger, Herwig Walter, Frankie Ryan Manriquez, David Henrie, Bobb'e J. Thompson, Rose Abdoo, Lil J, Ashley Eckstein, Andrea Edwards, Jordyn Colemon, Anne-Marie Johnson, Jodi Shilling, Wesley Mann, Ernie Sabella, Johari Johnson, Amy Hill, Adrienne Bailon, Dan Mott, Staci Lynn Fletcher, Joshua Harto, Rhyon Nicole Brown, Mary Jo Catlett, Sydney Park, Karly Rothenberg, Rachel G. Fox, Brian George, Angell Conwell, David Joyner, Christel Khalil, Eddie Vee, Shane Lyons, Camrin Pitts, Brian Sites, Jeremy Ray Valdez, Jesus Maldonado, Niner Parikh, Destiny Edmond, Judyann Elder, Juliette Goglia, Jordan Moseley, Matthew A. Thomas, Michael Copon, Ryan Hansen, Columbus Short, Ben Ziff, James Michael McCauley, Devika Parikh, Erica Rivera, Giovonnie Samuels, Kym Whitley, Steve Hytner, Shon Little, Felicitas Ruhm, Imo Heite, Katja Flint, Brigitte Karner, Imo Heite, Jan Kurbjuweit, Jane Tilden, Heiner Lauterbach, Heinz Hoenig, Rolf Zacher, Martin Lüttge, Tilo Prückner, Hanno Pöschl, Fritz Müller-Scherz, Gunter Berger, Georg Marischka, Michael Schreiner, Ilhan Emirli, Tobin Bell, John Rhys-Davies, Fred Durst, Fionnula Flanagan, Alexa Nikolas, Orla Brady, Caryn Green, Clémence Poésy
1994 - Film:
Apex (Originaltitel: A.P.E.X.) ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film mit einem Endzeitszenario des Regisseurs Phillip J. Roth aus dem Jahr 1994.

Stab:
Regie: Phillip J. Roth
Drehbuch: Phillip J. Roth, Ronald Schmidt
Produktion: Talaat Captan
Musik: Jim Goodwin
Kamera: Mark W. Gray
Schnitt: Daniel Lawrence

Besetzung: Richard Keats, Mitchell Cox, Lisa Ann Russell, Marcus Aurelius, Adam Lawson
1991 - Gründung:
The Ark war eine schwedische Rockband, die 1991 in Rottne in der Nähe von Växjö von Lars „Leari“ Ljungberg, Mikael Jepson, Martin Olsson und Ola Svensson gegründet wurde. Der Pfarrerssohn Ola (der 1996 seinen Familiennamen zu Salo änderte, was zusammen mit dem Vornamen ein Palindrom ergibt) glaubte zu dieser Zeit, dass die Apokalypse nah sei und es deswegen an der Zeit wäre, so viele Menschen wie möglich zu retten zu versuchen. Das beste Mittel dazu hierfür ist in seiner Einschätzung eine Arche, daher kommt der Bandname.
1982 - Gründung:
Voivod ist eine kanadische Metal-Band. Die musikalische Ausrichtung variierte im Laufe der Zeit zwischen Thrash Metal und Progressive Metal mit Einflüssen aus Industrial und Elektro. Auf Grund der Verwendung von Technologie-Themen wie Nanotechnologie oder Virtuelle Realität und der düsteren Endzeitszenarien in ihren Texten werden Voivod oftmals dem Cyberpunk zugeordnet.
1979 - Film:
Apocalypse Now (engl., etwa: „Apokalypse jetzt“ oder „Weltuntergang jetzt“) ist ein Kriegsfilm des Regisseurs Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1979, dessen Handlung während des Vietnamkriegs spielt. Er basiert auf einer freien Interpretation von Joseph Conrads Erzählung Heart of Darkness -Herz der Finsternis sowie auf Michael Herrs Vietnamkriegs-Reportagen An die Hölle verraten -Dispatches. Die Hauptfigur Captain Willard ist Angehöriger einer amerikanischen Spezialeinheit und erhält den Auftrag, den abtrünnigen, angeblich wahnsinnig gewordenen US-Colonel Kurtz zu töten. Willards Flussreise mit einem Patrouillenboot zu dessen Dschungelversteck, wo Kurtz wie ein König über eine Schar von Anhängern herrscht, entwickelt sich zum Panoptikum der Widersprüche und des Wahnsinns des Kriegs in Vietnam.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: John Milius
Francis Ford Coppola
Produktion: John Ashley Eddie Romero Mona Skager
Musik: Carmine Coppola
Kamera: Vittorio Storaro
Schnitt: Lisa Fruchtman Gerald B. Greenberg Walter Murch Richard Marks

Besetzung: Martin Sheen, Marlon Brando, Robert Duvall, Frederic Forrest, Sam Bottoms, Laurence Fishburne, Albert Hall, Dennis Hopper, Cynthia Wood, Colleen Camp, Linda Beatty, Harrison Ford, G. D. Spradlin, R. Lee Ermey, Glenn Walken, Scott Glenn, Christian Marquand, Aurore Clément
1978 - Werk:
The Apocalypse in the Harklean Version: A Facsimile Edition of Manuscript Mardin Orth. 35, fol. 143r–159v, with an Introduction. CSCO Band 400 ISBN 978-90-429-0441-5, Subsidia Band 56, Leuven/Louvain: Secrétariat du CSCO (Arthur Võõbus)
13.01.1968 - Geboren:
Ken Scholes wird im US-Bundesstaat Washington geboren. Ken Scholes ist ein US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasy-Autor. Er ist vor allem durch seinen Fantasy-Zyklus Psalms of Isaac über eine postapokalyptische Welt bekannt, die in Deutschland unter dem Namen Die Legende von Isaak beim Blanvalet-Verlag erscheint.
27.04.1926 - Geboren:
Tim LaHaye wird in Detroit, Michigan geboren. Timothy F. LaHaye ist ein evangelikaler Christ und Buchautor, ehemaliger Pfarrer einer Megachurch der Southern Baptists in Kalifornien. Er wurde bekannt durch die Left Behind-Romane (deutscher Titel: Finale – Die letzten Tage der Erde) über die Apokalypse, die er mit Jerry B. Jenkins schrieb. Er veröffentlichte insgesamt über 50 Bücher, zuerst eher Sachbücher zu Persönlichkeitsbildung und Beziehungsfragen, später Science Fiction aus evangelikaler Perspektive. Er ist auch Gründer des konservativen Council for National Policy.
1866 - Werk:
Die apokalyptischen Reiter. Dieses Werk präsentierte er 1867 im Salon de Paris. (Alfred Cluysenaar)
1742 - Weitere Werke:
Stift Altenburg: Kuppelfresko der Stiftskirche: eine Interpretation der Apokalypse des Johannes, die zu den bedeutendsten Barockfresken Mitteleuropas gehört, 1733; Bibliothek: drei Kuppelfresken mit allegorischen Personifikationen und szenischen Exempla; auf dem mittleren Fresko die Personifikation der göttlichen Weisheit und die Szene des Besuchs der Königin von Saba bei König Salomon (Paul Troger)

"Apokalypse" in den Nachrichten