2014 - Film > Fernsehen:
Years of Living Dangerously (Executive Producer und "Korrespondent")
2014 - Film > Kino:
Sabotage
2014 - Film > Kino:
The Expendables 3
2013 - Film > Kino:
The Last Stand
2013 - Film > Kino:
Escape Plan
2012 - Film:
The Expendables 2 ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2012. Regie führte Simon West, das Drehbuch wurde von Richard Wenk, Ken Kaufman, David Agosto und Sylvester Stallone mit Charakteren von David Callaham verfasst.

Stab:
Regie: Simon West
Drehbuch: Ken Kaufman, David Agosto, Richard Wenk, Sylvester Stallone
Produktion: Avi Lerner, Danny Lerner,
Kevin King Templeton,
Les Weldon,
Basil Iwanyk,
John Thompson
Musik: Brian Tyler
Kamera: Shelly Johnson
Schnitt: Todd E. Miller

Besetzung: Sylvester Stallone, Jason Statham, Jet Li, Dolph Lundgren, Chuck Norris, Terry Crews, Randy Couture, Liam Hemsworth, Jean-Claude Van Damme, Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger, Yu Nan, Scott Adkins, Charisma Carpenter, Amanda Ooms
03.01.2011 - Tagesgeschehen:
Sacramento/Vereinigte Staaten: Arnold Schwarzenegger übergibt das Amt des Gouverneurs von Kalifornien an den Demokraten Jerry Brown.
2011 - Film > Fernsehen:
California State of Mind: The Legacy of Pat Brown (Dokumentarfilm)
2011 - Film > Fernsehen:
16th Annual Critics' Choice Movie Awards
2010 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
The Expendables (Gastrolle)
2010 - Film:
The Expendables (zu deutsch: die Entbehrlichen) ist ein Ensemble-Actionfilm, bei dem Sylvester Stallone Regie führte und zusammen mit Dave Callaham das Drehbuch schrieb. Der Film zollt den Actionfilmen der achtziger und neunziger Jahre Tribut und hat eine Reihe bekannter Schauspieler dieses Genres in den Hauptrollen. Dazu gehören etwa Dolph Lundgren, Mickey Rourke, Jet Li, Jason Statham, Terry Crews, Randy Couture und Steve Austin. Außerdem haben Schauspieler wie Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis Kurzauftritte.

Stab:
Regie: Sylvester Stallone
Drehbuch: Dave Callaham (Handlung & Drehbuch)
Sylvester Stallone(Drehbuch)
Produktion: Kevin King Templeton John Thompson Robert Earl Avi Lerner
Musik: Brian Tyler
Kamera: Jeffrey L. Kimball
Schnitt: Ken Blackwell Paul Harb

Besetzung: Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren, Jet Li, Terry Crews, Randy Couture, Charisma Carpenter, Mickey Rourke, Giselle Itié, Lauren Jones, David Zayas, Eric Roberts, Steve Austin, Gary Daniels, Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger
13.10.2009 - Tagesgeschehen:
Sacramento/Vereinigte Staaten: Der amtierende kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger ernennt per Gesetz den 22. Mai zum Harvey-Milk-Day. An diesem Tag soll an kalifornischen Schulen an den im Jahr 1978 in San Francisco erschossenen Kommunalpolitiker Harvey Milk gedacht werden.
02.07.2009 - Tagesgeschehen:
Sacramento/Vereinigte Staaten: Gouverneur Arnold Schwarzenegger ruft wegen der dramatischen finanziellen Situation seines Bundesstaates den Finanznotstand aus.
28.02.2009 - Tagesgeschehen:
Sacramento/Vereinigte Staaten: Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger verhängt wegen einer anhaltenden Dürre den Ausnahmezustand über den Bundesstaat
2009 - Film > Fernsehen:
Desperate Beauty – Verzweifelte Schönheit Kambakkht Ishq
2009 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
Terminator: Die Erlösung (Computeranimation)
2008 - Film > Fernsehen:
60 Minutes
30.07.2007 - Tagesgeschehen:
USA/Österreich: 60. Geburtstag von Arnold Schwarzenegger.
2007 - Film:
Darfur Now -Six Stories, one hope ist ein Dokumentarfilm des Regisseurs Ted Braun, der über den Konflikt und die Menschenrechtsverletzungen im Süden Darfurs aus der Sicht von sechs verschiedenen Personen berichtet. Der Film versteht sich als ein Aufruf, die Krise in Darfur beenden zu helfen.

Stab:
Regie: Ted Braun
Drehbuch: Ted Braun
Produktion: Don Cheadle Cathy Schulman Mark Jonathan Harris
Musik: Graeme Revell
Kamera: Kirsten Johnson

Besetzung: Don Cheadle, Adam Sterling, George Clooney, Ahmed Mahmoud Abakar, Hejewa Adam, Luis Moreno-Ocampo, Pablo Recalde, Hillary Clinton, John Prendergast, Sam Brownback, Arnold Schwarzenegger
09.11.2006 - Tagesgeschehen:
USA: Die Auszählung der Kongress- und Gouverneurswahlen vom 7. November ist fast abgeschlossen. Die Demokratische Partei übernimmt nach der Mehrheit im Repräsentantenhaus auch die im US-Senat. Ferner erringt sie in sechs Bundesstaaten den Posten des Gouverneurs von den Republikanern. In Kalifornien setzt sich jedoch, wie zuletzt erwartet, Arnold Schwarzenegger (Rep.) durch. Unter den etwa 20 wiedergewählten Senatoren ist Hillary Clinton (New York), die Frau des früheren demokratischen Präsidenten Bill Clinton.
07.11.2006 - Tagesgeschehen:
USA: Bei den Kongresswahlen (mid-term elections) zum Repräsentantenhaus und Senat könnte in beiden Häusern die Mehrheit von den Republikanern auf die Demokratische Partei übergehen. Für die meisten republikanischen Kandidaten wirkt sich die Irak-Politik von Präsident George W. Bush negativ aus. Auch 36 Gouverneure werden gewählt; der Sieg von KaliforniensArnold Schwarzenegger, der sich von Bush seit 2005 durch neue Umwelt-Initiativen abkoppelt, scheint jedoch gesichert.
31.08.2006 - Tagesgeschehen:
Kalifornien: Der größte US-Bundesstaat beschließt ein Programm zur Reduzierung von Treibhausgasen. Ihr Ausstoß soll bis 2020 um 25 % gesenkt werden. Laut Gouverneur Arnold Schwarzenegger, der u. a. durch Österreichs Umweltpolitik angeregt wurde, wartet die Welt seit langem auf solche Initiativen der USA, das bislang die größte Umweltverschmutzung verursacht. Dies kann auch als indirekte Kritik an seinem Parteifreund George W. Bush gewertet werden.
09.11.2005 - Tagesgeschehen:
Kalifornien. Alle 4 Referenden über eine Reform-Agenda, die der amtierende „Governator“ Arnold Schwarzenegger den Bürgern vorgelegt hatte, wurden am Dienstag mehrheitlich abgelehnt, da die Gewerkschaften ihre vorgeschlagene Straffung heftig bekämpften. Die drei anderen Initiativen betrafen längere Probezeiten für Lehrer, neue Grenzen der Wahlbezirke und mehr Budgetrechte des Gouverneurs, wie er bei seiner Wahl angekündigt hatte. Schwarzeneggers anfänglich guter Ruf ist einer gewissen Enttäuschung gewichen, die seine Wiederwahl im Herbst 2006 gefährden könnte.
07.09.2005 - Tagesgeschehen:
Los Angeles/Kalifornien: Der Kongress von Kalifornien verabschiedet als erste Volksvertretung eines US-Bundesstaats ein Gesetz, das die "Ehe"schließung von homosexuellen Paaren erlaubt. Dies geschah gegen den ausdrücklichen Willen von GouverneurArnold Schwarzenegger.
2005 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
The Kid & I (Kurzauftritt)
2005 - Film > Fernsehen:
Imagine
2004 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
In 80 Tagen um die Welt (Around the World in 80 Days) (Kurzauftritt)
2004 - Film:
In 80 Tagen um die Welt aus dem Jahr 2004 ist eine Action-Komödie, die grob auf dem Roman Reise um die Erde in 80 Tagen (Le tour du monde en quatre-vingt jours) von Jules Verne aus dem Jahre 1873 basiert. Es handelt sich um einen für den in der Rolle von Passepartout agierenden Jackie Chan typischen Film mit Slapstick und Kung-Fu-Elementen.

Stab:
Regie: Frank Coraci
Drehbuch: David Titcher David Benullo David Goldstein
Produktion: Bill Badalato Hal Lieberman Jackie Chan
Musik: Trevor Jones
Kamera: Phil Meheux
Schnitt: Malcolm Campbell

Besetzung: Jackie Chan, Steve Coogan, Cécile de France, Ewen Bremner, Karen Joy Morris, Jim Broadbent, Ian McNeice, David Ryall, Arnold Schwarzenegger, Rob Schneider, John Cleese, Luke Wilson, Owen Wilson, Kathy Bates
2004 - Film > Ehrung:
Maverick Tribute Award (Lebenswerk)
17.11.2003 - Tagesgeschehen:
Sacramento/USA. Der Schauspieler Arnold Schwarzenegger wird in sein Amt als 38. Gouverneur von Kalifornien eingeführt.
07.10.2003 - Tagesgeschehen:
Kalifornien/USA. In Kalifornien fand eine Volksabstimmung zur Amtsenthebung des amtierenden Gouverneurs Gray Davis statt. Diese führte zur Abwahl Davis'. Die kalifornischen Wahlberechtigten konnten im Falle der Abwahl gleich für einen neuen Gouverneur abstimmen. Der republikanische Kandidat Arnold Schwarzenegger gewann hier vor dem Demokraten Cruz Bustamente. Im deutschsprachigen Raum hat die Wahl wegen der Kandidatur des gebürtigen Österreichers Schwarzeneggers Aufsehen erregt.
09.08.2003 - Tagesgeschehen:
Kalifornien. Arnold Schwarzenegger kandidiert offiziell bei den kommenden Wahlen zum Gouverneur in Kalifornien, die am 7. Oktober stattfinden.
2003 - Film:
Terminator 3 -Rebellion der Maschinen ist ein Science-Fiction-Film von Regisseur Jonathan Mostow aus dem Jahr 2003. Es ist die Fortsetzung der Filme Terminator (1984) und Terminator 2 -Tag der Abrechnung (1991).

Stab:
Regie: Jonathan Mostow
Drehbuch: Michael Ferris John D. Brancato
Produktion: Mario Kassar, Hal Lieberman, Joel B. Michaels, Andrew G. Vajna, Colin Wilson
Musik: Marco Beltrami
Kamera: Don Burgess Ben Seresin
Schnitt: Neil Travis Nicolas De Toth

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Nick Stahl, Claire Danes, Kristanna Loken, David Andrews, Mark Famiglietti, Earl Boen, Moira Harris, Chopper Bernet, Christopher Lawford, Carolyn Hennesy, Jay Acovone, M. C. Gainey
2003 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
Welcome to the Jungle (Cameo-Auftritt)
2002 - Film:
Collateral Damage -Zeit der Vergeltung von 2002 ist ein US-amerikanischer Actionthriller mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle.

Stab:
Regie: Andrew Davis
Drehbuch: Ronald Roose, David Griffiths, Peter Griffiths
Produktion: David Foster, Steven Reuther
Musik: Salvatore Basile, Graeme Revell
Kamera: Adam Greenberg
Schnitt: Dov Hoenig, Dennis Virkler

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Francesca Neri, Elias Koteas, Cliff Curtis, John Leguizamo, John Turturro, Jsu Garcia, Tyler Posey, Michael Milhoan, Rick Worthy, Raymond Cruz, Lindsay Frost, Ethan Dampf, Jorge Zepeda, Miguel Sandoval, Harry J. Lennix, Jane Lynch, Sven-Ole Thorsen
2002 - Film > Kino:
Collateral Damage – Zeit der Vergeltung (Collateral Damage)
2002 - Film > Fernsehen:
Liberty’s Kids: Est. 1776 (Stimme)
2001 - Film > Ehrung:
Taurus Honorary Award (Bester Action-Filmstar)
2001 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
Dr. Dolittle 2 (Sprechrolle)
2001 - Film > Kino:
Dr. Dolittle 2, (Stimme)
2001 - Film:
Dr. Dolittle 2 ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Steve Carr aus dem Jahr 2001. Sie ist eine Fortsetzung der Komödie Dr. Dolittle aus dem Jahr 1998.

Stab:
Regie: Steve Carr
Drehbuch: Larry Levin
Produktion: John Davis, Neil A. Machlis, Joseph Singer
Musik: David Newman
Kamera: Daryn Okada
Schnitt: Craig Herring

Besetzung: Eddie Murphy, Kristen Wilson, Raven-Symoné Pearman, Kyla Pratt, Denise Dowse, Kevin Pollak, Jeffrey Jones, Steve Zahn, Lisa Kudrow, Arnold Schwarzenegger
2000 - Film:
The 6th Day ist ein US-amerikanisch-kanadischer Actionfilm, der den Genres Science-Fiction und Thriller angehört, aus dem Jahr 2000. Die Regie führte Roger Spottiswoode, das Drehbuch schrieben Cormac Wibberley und Marianne Wibberley. Die Hauptrolle spielte Arnold Schwarzenegger.

Stab:
Regie: Roger Spottiswoode
Drehbuch: Cormac Wibberley, Marianne Wibberley
Produktion: Jon Davison, Mike Medavoy, Arnold Schwarzenegger
Musik: Trevor Rabin
Kamera: Pierre Mignot
Schnitt: Michel Arcand, Mark Conte, Dominique Fortin

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Michael Rapaport, Tony Goldwyn, Michael Rooker, Sarah Wynter, Wendy Crewson, Robert Duvall, Wanda Cannon, Steve Bacic, Terry Crews, Rodney Rowland, Ken Pogue, Colin Cunningham
1999 - Film:
End of Days -Nacht ohne Morgen ist ein US-amerikanischer Horror-Fantasy-Actionfilm des Regisseurs Peter Hyams und wurde im Jahr 1999 gedreht. Die Hauptrolle übernahm Arnold Schwarzenegger.

Stab:
Regie: Peter Hyams
Drehbuch: Andrew W. Marlowe
Produktion: Armyan Bernstein ; Bill Borden
Musik: John Debney
Kamera: Peter Hyams
Schnitt: Jeff Gullo ; Steven Kemper

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Gabriel Byrne, Robin Tunney, Kevin Pollak, Udo Kier, Rod Steiger, Linda Pine, Renee Olstead, CCH Pounder
1998 - Film > Ehrung:
World Artist Award
1998 - Film > Ehrung:
American Cinematheque Gala Tribute (Anerkennung für Beitrag zum Kino)
1997 - Film:
Batman & Robin ist eine US-amerikanische Comicverfilmung vom Regisseur Joel Schumacher aus dem Jahr 1997.

Stab:
Regie: Joel Schumacher
Drehbuch: Akiva Goldsman
Produktion: Benjamin Melniker Michael E. Uslan
Musik: Elliot Goldenthal
Kamera: Stephen Goldblatt
Schnitt: Dennis Virkler

Besetzung: George Clooney, Chris O’Donnell, Arnold Schwarzenegger, Uma Thurman, Alicia Silverstone, Michael Gough, Pat Hingle, John Glover, Jeep Swenson, Elle Macpherson, Vivica A. Fox, Eric Lloyd, Kimberly Scott, Sandra Taylor, Ralf Möller, Jesse Ventura, Doug Hutchison, Coolio, Nicky Katt
1996 - Film > Ehrung:
Golden Apple Awards (Männlicher Star des Jahres)
1996 - Film > Kino:
Versprochen ist versprochen (Jingle All the Way)
1996 - Film:
Eraser ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1996. Die Regie führte Chuck Russell, das Drehbuch schrieben Michael S. Chernuchin, Walon Green und Tony Puryear. Die Hauptrollen spielten Arnold Schwarzenegger, James Caan und Vanessa Lynn Williams. Der Film wurde 1997 für den Oscar in der Kategorie Bester Tonschnitt nominiert. Der Film startete am 22. August 1996 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Chuck Russell
Drehbuch: Michael S. Chernuchin, Walon Green, Tony Puryear
Produktion: Chuck Russell, Michael Tadross
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Adam Greenberg
Schnitt: Michael Tronick

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, James Caan, Vanessa Lynn Williams, James Coburn, Robert Pastorelli, James Cromwell, Danny Nucci, Joe Viterelli
1996 - Film > Ehrung:
Bambi
1994 - Film > Kino:
True Lies – Wahre Lügen (True Lies)
1994 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
One Man Weapon (Beretta’s Island) (Kurzauftritt)
1994 - Film:
True Lies -Wahre Lügen ist ein US-amerikanischer Film von James Cameron aus dem Jahr 1994 mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Der Film ist eine Neuverfilmung der französischen Komödie La Totale.

Stab:
Regie: James Cameron
Drehbuch: James Cameron;Originaldrehbuch La Totale! : Claude Zidi, Simon Michaël, Didier Kaminka
Produktion: Stepanie Austin, Lawrence Kasanoff, Rae Sanchini, Robert Shriver
Musik: Brad Fiedel
Kamera: Russell Carpenter
Schnitt: Conrad Buff, Mark Goldblatt, Richard A. Harris

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Jamie Lee Curtis, Tom Arnold, Tia Carrere, Art Malik, Grant Heslov, Eliza Dushku, Bill Paxton, Charlton Heston
1993 - Film:
Last Action Hero ist ein US-amerikanischer Actionfilm von John McTiernan aus dem Jahr 1993. Der Film ist eine Parodie auf das Genre des Actionfilms.

Stab:
Regie: John McTiernan
Drehbuch: Shane Black, David Arnott Story: Zak Penn, Adam Leff
Produktion: John McTiernan, Steve Roth
Musik: Michael Kamen
Kamera: Dean Semler
Schnitt: Richard A. Harris, John Wright

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Austin O’Brien, Charles Dance, Tom Noonan, Frank McRae, F. Murray Abraham, Anthony Quinn, Bridgette Wilson, Mercedes Ruehl, Ian McKellen, Noah Emmerich, Joan Plowright, Robert Prosky
1992 - Film > Als Regisseur:
Christmas in Connecticut (Regie)
1992 - Film:
Kategorie -männliche Filmstars: Gold Kevin Costner, Silber Jean-Claude Van Damme, Bronze Arnold Schwarzenegger
1992 - Film > Fernsehen:
Lincoln (TV-Film) (Stimme)
1992 - Film > Ehrung:
Kids' Choice Awards (Aufnahme in Hall of Fame)
1991 - Film > Ehrung:
Kids' Choice Awards (beliebtester Schauspieler)
1991 - Film:
Terminator 2 -Tag der Abrechnung ist ein Science-Fiction-Film von James Cameron aus dem Jahr 1991 und die Fortsetzung des Films Terminator aus dem Jahr 1984.

Stab:
Regie: James Cameron
Drehbuch: James CameronWilliam Wisher Jr.
Produktion: James Cameron
Musik: Brad Fiedel
Kamera: Adam Greenberg
Schnitt: Conrad Buff IV Mark Goldblatt Richard A. Harris Dody Dorn

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Edward Furlong, Robert Patrick, Earl Boen, Joe Morton, S. Epatha Merkerson, Castulo Guerra, Danny Cooksey, Jenette Goldstein, Xander Berkeley, Leslie Hamilton Gearren, Ken Gibbel, Robert Winley, Nikki Cox, Michael Biehn
1990 - Film > Als Regisseur:
Geschichten aus der Gruft (Tales from the Crypt) (TV-Serie), Episode Switch, (Darsteller und Regisseur)
1990 - Film:
Die totale Erinnerung -Total Recall ist ein Science-Fiction-Film des niederländischen Regisseurs Paul Verhoeven aus dem Jahr 1990 mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte Erinnerungen en gros von Philip K. Dick.

Stab:
Regie: Paul Verhoeven
Drehbuch: Ronald Shusett, Dan O’Bannon, Gary Goldman basierend auf der Kurzgeschichte Erinnerungen en gros von Philip K. Dick
Produktion: Andrew G. Vajna, Mario Kassar, Buzz Feitshans
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Jost Vacano
Schnitt: Frank J. Urioste

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Rachel Ticotin, Sharon Stone, Ronny Cox, Michael Ironside, Michael Champion, Marshall Bell, Rosemary Dunsmore, Lycia Naff, Robert Costanzo, Robert Picardo, Mickey Jones, Marc Alaimo, Dean Norris
1989 - Film > Ehrung:
Kids' Choice Awards (beliebtester Schauspieler)
1988 - Film:
Red Heat ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1988. Der Regisseur war Walter Hill, das Drehbuch schrieben Walter Hill, Harry Kleiner und Troy Kennedy Martin. Die Hauptrollen spielten Arnold Schwarzenegger und James Belushi.

Stab:
Regie: Walter Hill
Drehbuch: Walter Hill Harry Kleiner Troy Kennedy Martin
Produktion: Walter Hill Mario Kassar Andrew G. Vajna
Musik: James Horner
Kamera: Matthew F. Leonetti
Schnitt: Donn Aron Carmel Davies Freeman A. Davies

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, James Belushi, Peter Boyle, Ed O’Ross, Laurence Fishburne, Gina Gershon, Richard Bright, J.W. Smith, Brent Jennings, Gretchen Palmer, Pruitt Taylor Vince, Michael Hagerty, Brion James, Oleg Widow
1988 - Film:
Twins -Zwillinge (Originaltitel: Twins) ist eine US-amerikanische Spielfilm-Komödie aus dem Jahr 1988. Der Regisseur war Ivan Reitman, das Drehbuch schrieben William Davies, William Osborne, Timothy Harris und Herschel Weingrod. Die Hauptrollen spielten Arnold Schwarzenegger und Danny DeVito.

Stab:
Regie: Ivan Reitman
Drehbuch: William Davies, William Osborne, Timothy Harris, Herschel Weingrod
Produktion: Michael C. Gross, Joe Medjuck, Ivan Reitman
Musik: Georges Delerue, Randy Edelman
Kamera: Andrzej Bartkowiak
Schnitt: Donn Cambern, Sheldon Kahn

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Danny DeVito, Kelly Preston, Chloe Webb, Bonnie Bartlett, Trey Wilson, Marshall Bell, David Caruso, Nehemiah Persoff, Heather Graham
1987 - Film:
Running Man ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1987. Ihm dient der Roman Menschenjagd von Stephen King als Grundlage, jedoch weicht die Filmhandlung sehr stark von der des Romans ab.

Stab:
Regie: Paul Michael Glaser
Drehbuch: Steven E. de Souza
Produktion: Tim Zinnemann Georg Linder
Musik: Harold Faltermeyer
Kamera: Thomas Del Ruth
Schnitt: Mark Warner Edward A. Warschilka John Wright

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, María Conchita Alonso, Yaphet Kotto, Jim Brown, Jesse Ventura, Erland van Lidth, Marvin J. McIntyre, Gus Rethwisch, Toru Tanaka, Mick Fleetwood, Dweezil Zappa, Richard Dawson, Dey Young, Thomas Rosales Jr., Eddie Bunker, Sven Thorsen
1987 - Film > Kino:
Running Man (The Running Man)
1986 - Film:
Der City Hai ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1986 des Regisseurs John Irvin mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Der Film startete am 21. August 1986 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: John Irvin
Drehbuch: Luciano Vincenzoni Sergio Donati Gary de Vore Norman Wexler
Produktion: Martha Schumacher
Musik: Tom Bähler Chris Boardman Albhy Galuten Claude Gaudette
Kamera: Alex Thomson
Schnitt: Anne V. Coates

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Kathryn Harrold, Sam Wanamaker, Ed Lauter, Robert Davi, Joe Regalbuto, Steven Hill, Darren McGavin
1986 - Film > Kino:
Der City Hai (Raw Deal)
1985 - Film:
Red Sonja (alternativ: Die Rache der Schwertkämpferin) ist ein US-amerikanischer Barbarenfilm von 1985 mit Brigitte Nielsen und Arnold Schwarzenegger in den Hauptrollen. Regie führte Richard Fleischer, das Drehbuch schrieben Clive Exton und George MacDonald Fraser.

Stab:
Regie: Richard Fleischer
Drehbuch: Clive Exton George MacDonald Fraser
Produktion: Christian Ferry A. Michael Lieberman
Musik: Ennio Morricone
Kamera: Giuseppe Rotunno
Schnitt: Frank J. Urioste

Besetzung: Brigitte Nielsen, Arnold Schwarzenegger, Sandahl Bergman, Paul L. Smith, Ernie Reyes Jr., Ronald Lacey, Pat Roach, Terry Richards, Janet Agren, Hans Meyer, Francesca Romana Coluzzi, Stefano Maria Mioni, Tutte Lemkow
1985 - Film > Kino:
Phantom-Kommando (Commando)
1985 - Film > Kino:
Das Phantom Kommando (Commando)
1984 - Film > Kino:
Conan der Zerstörer (Conan the Destroyer)
1984 - Film:
Terminator (abgeleitet vom englischen Verb „to terminate“ = beenden) ist ein Science-Fiction-Film von James Cameron aus dem Jahr 1984. Darin verkörpert Arnold Schwarzenegger einen Androiden aus der Zukunft, dessen Auftrag lautet, Menschen zu töten (zu „terminieren“). Der unerwartet sehr erfolgreiche Autorenfilm ist der erste aus einer Reihe von bislang vier Kinofilmen sowie einer Fernsehserie.

Stab:
Regie: James Cameron
Drehbuch: James Cameron Gale Anne Hurd
Produktion: Gale Anne Hurd
Musik: Brad Fiedel
Kamera: Adam Greenberg
Schnitt: Mark Goldblatt

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Michael Biehn, Linda Hamilton, Paul Winfield, Lance Henriksen, Bess Motta, Earl Boen, Rick Rossovich, Dick Miller, Shawn Schepps, Bruce M. Kerner, Franco Columbu, Bill Paxton, Brad Rearden, Brian Thompson, Harriet Medin, Marianne Muellerleile
1982 - Film:
Kategorie -männliche Filmstars: Gold Maxwell Caulfield, Silber Adriano Celentano, Bronze Arnold Schwarzenegger
1980 - Sportliche Karriere > Titel:
IFBB Mr. Olympia (7x): 1970, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975
1980 - Sportliche Karriere > Titel:
IFBB Mr. Olympia: 1970, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975
1980 - Film > Fernsehen:
The Jayne Mansfield Story
1979 - Film:
Kaktus Jack ist eine US-amerikanische Western-Komödie mit Kirk Douglas und Arnold Schwarzenegger aus dem Jahr 1979.

Stab:
Regie: Hal Needham
Drehbuch: Robert G. Kane
Produktion: Mort Engelberg
Musik: Bill Justis
Kamera: Bobby Byrne
Schnitt: Walter Hannemann

Besetzung: Kirk Douglas, Ann-Margret, Arnold Schwarzenegger, Paul Lynde, Ruth Buzzi, Jack Elam, Robert Tessier, Mel Tillis, Strother Martin, Foster Brooks
1979 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
Scavenger Hunt (Kurzauftritt)
1977 - Film > Fernsehen:
California Okay (The San Pedro Beach Bums) (TV-Serie), Episode Lifting is my Life
1977 - Film:
Pumping Iron ist ein Doku-Drama aus dem Jahre 1977 und gilt als der Kultfilm des Bodybuilding. Er illustriert die Vorbereitung verschiedener Bodybuilder für die Contests Mr. Olympia (unter anderem die Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger und Lou Ferrigno) und Mr. Universum von 1975 in Pretoria, Südafrika.

Stab:
Regie: George Butler Robert Fiore
Drehbuch: George Butler
Produktion: Jerome Gary
Musik: Michael Small
Kamera: Robert Fiore
Schnitt: Lawrence Silk Geof Bartz

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Roger Callard, Franco Columbu, Lou Ferrigno, Matty Ferrigno, Victoria Ferrigno, Mike Katz, Serge Nubret, Patrick Reynolds, Robbie Robinson
1977 - Film > Fernsehen:
Die Straßen von San Francisco (The Streets of San Francisco) (TV-Serie), Episode Dead Lift
1976 - Film > Kino:
Mister Universum – Stay Hungry (Stay Hungry)
1976 - Film:
Mr. Universum (Original: Stay Hungry) ist ein US-amerikanischer Independentfilm von Bob Rafelson, in dem Arnold Schwarzenegger in einer seiner ersten Filmrollen zu sehen ist.

Stab:
Regie: Bob Rafelson
Drehbuch: Charles Gaines,
Bob Rafelson
Produktion: Bob Rafelson, Harold Schneider
Musik: Byron Berline, Bruce Langhorne
Kamera: Victor J. Kemper
Schnitt: John F. Link

Besetzung: Jeff Bridges, Sally Field, Arnold Schwarzenegger, Robert Englund, Scatman Crothers, Fannie Flagg, Joanna Cassidy, Ed Begley Jr., Joe Spinell, Franco Columbu
1974 - Film > Fernsehen:
Happy Anniversary and Goodbye
1973 - Film > Kino – Kurzauftritte, Sprechrollen, Cameos, usw.:
Der Tod kennt keine Wiederkehr (The Long Goodbye) (Kurzauftritt unter dem Pseudonym Arnold Strong)
1973 - Film > Kino:
Der Tod kennt keine Wiederkehr (The Long Goodbye) (unter dem Pseudonym Arnold Strong)
1970 - Film > Kino:
Hercules in New York (unter dem Pseudonym Arnold Strong)
1970 - Sportliche Karriere > Titel:
IFBB Mr. World
1969 - Sportliche Karriere > Titel:
IFBB Mr. Europe: 1966
1969 - Sportliche Karriere > Titel:
IFBB Mr. Universum
1969 - Film:
Hercules in New York ist ein 1969 unter der Regie von Arthur Allan Seidelman entstandener US-amerikanischer B-Movie, der insbesondere deswegen bekannt geworden ist, weil es der erste Spielfilm mit Arnold Schwarzenegger in einer Hauptrolle war. Trotz der eher mangelhaften Qualität hat der Film insbesondere unter Fans von Arnold Schwarzenegger aufgrund seiner unfreiwilligen Komik eine Art Kultstatus.

Stab:
Regie: Arthur Allan Seidelman
Drehbuch: Aubrey Wisberg
Produktion: Aubrey Wisberg
Musik: John Balamos
Kamera: Leo Lebowitz
Schnitt: Donald P. Finamore

Besetzung: Arnold Schwarzenegger, Arnold Stang, Deborah Loomis, James Karen, Michael Lipton
1969 - Sportliche Karriere > Titel:
IFBB Mr. International
30.07.1947 - Geboren:
Arnold Schwarzenegger wird in Thal, Steiermark geboren. Arnold Alois Schwarzenegger ist ein österreichisch-US-amerikanischer Schauspieler und US-amerikanischer Politiker. Er war von November 2003 bis Januar 2011 der 38.? Gouverneur von Kalifornien. Vor seiner politischen Laufbahn ist Schwarzenegger international bekannt geworden als der weltweit erfolgreichste Bodybuilder mit anschließender Karriere als Filmschauspieler, insbesondere durch seine Verkörperung des Terminators.

"Arnold Schwarzenegger" in den Nachrichten