28.08.2013 - Jahreswidmungen:
50. Jahrestag der Rede Ich habe einen Traum des US-amerikanischen BürgerrechtlersMartin Luther King
22.07.2012 - Gestorben:
Oswaldo Payá stirbt in La Gabina, Municipio Bayamo. Oswaldo José Payá Sardiñas war ein kubanischerBürgerrechtler. Er war Aktivist der kubanischen Opposition.
19.05.2012 - Tagesgeschehen:
Peking/Volksrepublik China: Der blinde chinesische BürgerrechtlerChen Guangcheng darf mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten ausreisen.
07.02.2012 - Gestorben:
Patricia Stephens Due stirbt in Smyrna, Georgia. Patricia Stephens Due war eine US-amerikanischeBürgerrechtlerin. Sie zählte zu den Leitfiguren der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung der 1960er Jahre in Florida.
05.10.2011 - Gestorben:
Fred Shuttlesworth stirbt. Fred Shuttlesworth war ein Bürgerrechtler, der sich als Pastor in Birmingham (Alabama) gegen jede Form des Rassismus einsetzte.
12.07.2011 - Gestorben:
Karl-Heinz Ducke stirbt in Jena, Thüringen. Karl-Heinz Ducke war ein deutscher katholischer Geistlicher, Moraltheologe und Bürgerrechtler.
29.11.2010 - Tagesgeschehen:
München/Deutschland: Der frühere DDR-BürgerrechtlerJoachim Gauck wird mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet.
11.09.2010 - Gestorben:
Bärbel Bohley stirbt in Strasburg, Landkreis Uecker-Randow. Bärbel Bohley war eine deutscheBürgerrechtlerin und Malerin. Bekannt wurde sie als Mitbegründerin des Neuen Forums in der DDR.
30.04.2010 - Gestorben:
Gisela Wiese stirbt in Hamburg. Gisela Wiese war eine deutscheBürgerrechtlerin.
20.04.2010 - Gestorben:
Dorothy Height stirbt in Washington D.C.. Dorothy Irene Height war eine US-amerikanische Politikerin, Bürgerrechtlerin und Sozialarbeiterin.
10.04.2010 - Gestorben:
Arkadiusz Rybicki stirbt in Smolensk, Russland. Arkadiusz Czesław „Aram“ Rybicki war ein polnischer Politiker, Bürgerrechtler, Staatssekretär, Vizeminister und Abgeordneter im Sejm in der V. und VI. Wahlperiode.
03.10.2009 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland: Der gesellschaftspolitische Preis „Quadriga“ wird zum siebten Mal verliehen. Träger des Preises sind in diesem Jahr der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, Friedensnobelpreisträger und Ex-Präsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, der Schriftsteller und frühere tschechische Staatspräsident Václav Havel, die BürgerrechtlerinBärbel Bohley und der Sänger Marius Müller-Westernhagen. Der Preis steht unter dem Motto „Mauern fallen - Brücken bauen“.
2009 - Gestorben:
Ulrich Vultejus stirbt. Ulrich Vultejus war ein deutscher Richter, Bürgerrechtler und justizkritischer Autor.
05.09.2008 - Gestorben:
Thubten Jigme Norbu stirbt in Indiana. Thubten Jigme Norbu, anerkannt als Taktser Rinpoche war ein tibetischer Lama, Schriftsteller, Bürgerrechtler und Professor für tibetische Studien. Thupten Jigme Norbu, der älteste Bruder des vierzehnten Dalai Lama Tendzin Gyatsho, war einer der ersten hochrangigen Tibeter im Exil und Mitgründer des International Tibet Independence Movement.
02.05.2008 - Gestorben:
Mildred Loving stirbt in Milford, Virginia. Mildred Loving war eine afroamerikanischeBürgerrechtlerin in den Vereinigten Staaten. Sie gewann im Fall Loving v. Virginia einen Rechtsstreit vor dem obersten Bundesgericht um die Rechtmäßigkeit ihrer Heirat mit einem Weißen, der zum neuen Rechtsstandard erhoben wurde und vorherige Gesetze gegen Mischehen außer Kraft setzte.
10.08.2007 - Gestorben:
Irene Morgan stirbt im Gloucester County, Virginia. Irene Morgan Kirkaldy war eine US-amerikanische Bürgerrechtlerin. Sie beteiligte sich am Kampf um die Abschaffung der staatlich sanktionierten Rassentrennung in den USA.
15.05.2007 - Gestorben:
Yolanda King stirbt in Santa Monica, Kalifornien. Yolanda Denise King war die älteste Tochter des ermordeten US-amerikanischenBürgerrechtlersMartin Luther King Jr. sowie der 2006 verstorbenen Aktivistin Coretta Scott King.
15.04.2007 - Gestorben:
Helmut Ridder stirbt in Biebertal. Helmut Ridder war ein deutscher Verfassungsrechtler und Professor für Öffentliches Recht und die Wissenschaft von der Politik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Dort hat er zu den Gründungsprofessoren der erst 1965 wieder eröffneten rechtswissenschaftlichen Fakultät gehört; diese war 1946 aufgrund kriegsbedingter Zerstörungen geschlossen worden. Ridder galt als ein profilierter linksliberalerBürgerrechtler und trug zur Entwicklung des sogenannten „Gießener Modells“ der Juristenausbildung bei, das in der Verzahnung von Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Politikwissenschaft bestand.
31.01.2007 - Gestorben:
Adelaide Tambo stirbt in Johannesburg. Adelaide Frances Tambo, geborene Tshukudu,, auch bekannt als Ma Tambo, war eine südafrikanische Politikerin und Bürgerrechtlerin.
16.01.2007 - Tagesgeschehen:
Washington D.C./USA: Barack Obama hat den ersten Schritt dazu gemacht, der erste afro-amerikanische Kandidat mit echten Chancen bei der Wahl zum 44. Präsident der Vereinigten Staaten und Nachfolger von George W. Bush im November 2008 gewählt zu werden. Da der Amtsinhaber kein drittes Mal antreten darf, kommt es sowohl bei den Republikanern wie auch bei den Demokraten zu Machtkämpfen. Mit der Gründung eines Sondierungskomitees, um für seinen geplanten Wahlkampf Spenden zu sammeln und Planungspersonal anzuwerben, bekundigt Obama erstmals nicht zu übersehende Ambitionen auf das Präsidentenamt, das letztmals 1988 vom afroamerikanischen BürgerrechtlerJesse Jackson in vergleichbarer Weise angestrebt wurde.
11.08.2006 - Gestorben:
Mazisi Kunene stirbt in Durban. Mazisi Raymond Kunene war ein südafrikanischer Dichter, Schriftsteller und Bürgerrechtler.
10.02.2006 - Gestorben:
Bekololari Ransome-Kuti stirbt in Lagos. Bekololari Ransome-Kuti, volkstümlich bekannt als „Beko“, war ein nigerianischer Politiker, Bürgerrechtler und Arzt.
16.10.2005 - Gestorben:
Alvin M. Josephy junior stirbt in Greenwich, Connecticut. Alvin M. Josephy Jr. war ein US-amerikanischer Journalist, Historiker und Bürgerrechtler.
12.10.2005 - Gestorben:
C. Delores Tucker stirbt in Norristown, Pennsylvania. C. Delores Tucker war eine US-amerikanische Politikerin und Bürgerrechtlerin.
10.06.2005 - Gestorben:
Joseph-Marie Raya stirbt in Barry's Bay, Ontario, Kanada. Joseph-Marie Raya war von 1968 bis 1974 Erzbischof der Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche von Akka in Israel. Er wurde damit Nachfolger des zum Patriarchen von Antiochia ernannten Maximos V. Hakim. Er war nicht nur Theologe, sondern auch Bürgerrechtler und Autor. Als Erzbischof war er für sein Engagement zur Aussöhnung zwischen Christen und Juden und einem interreligiösem Dialog bekannt. Er war ein leidenschaftlicher Verfechter der Liturgie in den Landessprachen.
04.06.2005 - Gestorben:
Jürgen Seifert stirbt in Hannover. Jürgen Seifert war ein deutscher Politikwissenschaftler und Bürgerrechtler.
04.02.2005 - Gestorben:
Ossie Davis stirbt in Miami, Florida. Ossie Davis war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Bühnenautor und Bürgerrechtler.
10.01.2005 - Gestorben:
James Forman stirbt in Washington D.C., USA. James Forman war ein US-amerikanischer Bürgerrechtler.
07.01.2005 - Tagesgeschehen:
Philadelphia (Miss)/USA. Nach Berichten verschiedener Zeitungen wurde im US-Bundesstaat Mississippi 40 Jahre nach den Morden an drei Bürgerrechtlern durch Mitglieder des Ku-Klux-Klan Mordanklage gegen einen der mutmaßlichen Mittäter erhoben. Der heute 79-jährige war 1967 wegen Stimmengleichheit der Geschworenen freigesprochen worden. Der Fall wurde in dem Spielfilm Mississippi Burning -Die Wurzel des Hasses thematisiert.
17.06.2004 - Gestorben:
Jacek Kuroń stirbt in Warschau. Jacek Kuroń war ein polnischerBürgerrechtler, Publizist, Historiker, Pädagoge und Politiker.
19.07.2002 - Gestorben:
Alexander Iljitsch Ginsburg stirbt in Paris. Alexander Iljitsch Ginsburg war ein russischer Journalist, Schriftsteller, Herausgeber und Bürgerrechtler.
14.04.2002 - Gestorben:
Rudolf Tschäpe stirbt in Potsdam. Rudolf Tschäpe war ein deutscher Astrophysiker und Bürgerrechtler.
09.09.2001 - Gestorben:
Gerhard Hasse stirbt in Eisenach, Thüringen. Gerhard Friedrich Hasse war ein deutscher Chirurg und Bürgerrechtler in der DDR.
20.08.2001 - Gestorben:
Richard A. Cloward stirbt. Richard A. Cloward war ein US-amerikanischer Soziologe, Kriminologe und Bürgerrechtler.
05.11.2000 - Gestorben:
Bibi Titi Mohammed stirbt in Johannesburg. Bibi Titi Mohammed war eine Bürgerrechtlerin und Politikerin aus Tansania.
10.11.1995 - Gestorben:
Ken Saro-Wiwa stirbt in Port Harcourt, hingerichtet. Kenule Beeson Saro-Wiwa, genannt Ken Saro-Wiwa war ein nigerianischerBürgerrechtler, Schriftsteller und Fernsehproduzent. Er gründete die Movement for the Survival of the Ogoni People (MOSOP) und war Träger des Right Livelihood Awards ("Alternativer Nobelpreis"). Am 30. Oktober 1995 wurde er in einem Schauprozess mit acht weiteren Bürgerrechtlern zum Tode verurteilt.
16.09.1992 - Gestorben:
Millicent Fenwick stirbt in Bernardsville, New Jersey. Millicent Fenwick, geborene Millicent Vernon Hammond war eine US-amerikanische republikanische Politikerin, Bürgerrechtlerin und Publizistin. Sie war langjähriges Mitglied des US-Repräsentantenhauses für den Bundesstaat New Jersey. Fenwick setzte sich verstärkt für die Wahrung von Menschenrechten sowie die Rechte der Frau ein. Aufgrund ihrer unkonventionellen, enthusiastischen Art war sie eine beliebte Medienfigur.
17.04.1990 - Gestorben:
Ralph Abernathy stirbt in Atlanta, Georgia. Ralph David Abernathy war ein US-amerikanischerBürgerrechtler sowie baptistischer Geistlicher. Ab 1955 nahm er, bald als enger Freund von Martin Luther King, jr., an der Bürgerrechtsbewegung zur Gleichberechtigung von Afroamerikanern (Civil rights movement) teil.
1985 - Geboren:
Cao Haibo wird geboren. Cao Haibo ist ein chinesischerBürgerrechtler. Er ist durch die Einrichtung eines Online-Forums bekannt geworden, in dem Demokratie und politische Reformen in China gefordert wurden. Wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ wurde Cao Haibo am 1. November 2012 zu acht Jahren Haft verurteilt.
12.09.1977 - Gestorben:
Steve Biko stirbt in Pretoria. Stephen Bantu Biko, meist abgekürzt zu Steve Biko, war ein bekannter Bürgerrechtler in Südafrika. Er gilt als ein Begründer der Black-Consciousness-Bewegung.
12.09.1977 - Politik:
Der südafrikanische BürgerrechtlerSteve Biko stirbt nach Folterungen der Polizei einen Tag nach Einlieferung ins Gefängniskrankenhaus von Pretoria. Sein Tod wird bald darauf zum Symbol der Widerstandsbewegung gegen das Apartheidsregime und löst später ein Waffenembargo des Weltsicherheitsrats gegen das Land aus.
23.01.1976 - Gestorben:
Paul Robeson stirbt in Philadelphia, Pennsylvania. Paul LeRoy Robeson war ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Sportler, Autor und Bürgerrechtler.
21.04.1975 - Gestorben:
Percy Lavon Julian stirbt in Waukegan. Percy Lavon Julian war ein afroamerikanischer Chemiker und Bürgerrechtler.
25.07.1973 - Geboren:
Hu Jia wird in Peking geboren. Hu Jia ist ein chinesischer Bürgerrechtler, Umweltaktivist und überzeugter Buddhist.
12.06.1972 - Gestorben:
Saul Alinsky stirbt in Carmel, Kalifornien, USA. Saul David Alinsky war ein US-amerikanischer Bürgerrechtler, Wegbereiter des Community Organizing und Gründer der Industrial Areas Foundation.
01.02.1972 - Geboren:
Leymah Gbowee wird in Monrovia geboren. Leymah Roberta Gbowee ist eine Bürgerrechtlerin und Politikerin aus Liberia. 2011 wurde ihr der Friedensnobelpreis verliehen.
03.05.1971 - Geboren:
Bettina Hammer wird in Celle als Bettina Winsemann geboren. Bettina Hammer, Künstlername Twister, ist eine Bürgerrechtlerin und Autorin, die sich besonders in den Bereichen Datenschutz und Soziale Gerechtigkeit engagiert. Ihre Aktivitäten konzentrieren sich auf den Online-Bereich, insbesondere auf die Mitarbeit im Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung.
04.04.1968 - Gestorben:
Martin Luther King stirbt in Memphis, Tennessee. Martin Luther King jr. war ein US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler. Er zählt in der weltweiten Öffentlichkeit zu den bedeutendsten Vertretern des Kampfes gegen soziale Unterdrückung und Rassismus. In den Vereinigten Staaten war er zwischen Mitte der 1950er und Mitte der 1960er Jahre der bekannteste Sprecher der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung (Civil Rights Movement). In dieser Bewegung propagierte er den zivilen Ungehorsam als Mittel gegen die politische Praxis der „Racial Segregation“ (Rassentrennung) in den Südstaaten der USA, und nahm selbst an entsprechenden Aktionen teil. Wesentlich durch Kings Einsatz und Wirkkraft ist das Civil Rights Movement zu einer Massenbewegung geworden, die schließlich bewirkt hat, dass die Rassentrennung gesetzlich aufgehoben und das uneingeschränkte Wahlrecht für die schwarze Bevölkerung der US-Südstaaten eingeführt wurde. Wegen seines Engagements für soziale Gerechtigkeit erhielt King 1964 den Friedensnobelpreis.
1968 - Gestorben:
Səməd Behrəngi stirbt. Səməd Behrəngi (aserbaidschanisch: صمد بهرنگی , persisch: صمد بهرنگی ), iranischer Schriftsteller, Lehrer, Journalist und Bürgerrechtler wurde im Bezirk Tscherendab, Tabriz in ärmlichen Verhältnissen geboren. Nach dem Studium war er als Lehrer in verschiedenen, meist abgelegenen Dörfern in Aserbaidschan tätig. In seiner Rolle als Schriftsteller kritisierte er die damalige Politik in dem Iran.
1968 - Beispiele:
Martin Luther King, US-amerikanischer Bürgerrechtler, ??? 4. April (Heckenschütze)
07.10.1967 - Geboren:
Michelle Alexander wird in Stelle, Illinois geboren. Michelle Alexander ist eine US-amerikanische Juristin, Bürgerrechtlerin und Hochschullehrerin. Sie befasst sich vor allem mit Rassismus im US-amerikanischen Justizsystem und Alltag. Ihr 2010 veröffentlichtes Buch The New Jim Crow wurde zum Bestseller in den USA.
1967 - Geboren:
Ali al-Atassi wird geboren. Mohammad Ali al-Atassi (arabisch? ‏محمد علي الأتاسي‎, DMG Muḥammad ʿAlī al-Atāssī) ist ein syrischer Journalist und Bürgerrechtler. Er schreibt unter anderem für die Kulturbeilage der antisyrischen libanesischen Taqeszeitung an-Nahar.
26.09.1966 - Geboren:
Rainer Müller (Historiker) wird in Borna geboren. Rainer Rudolf Müller ist ein deutscher Historiker und Bürgerrechtler. Er gehörte in den 1980er-Jahren zur Opposition in der DDR. In Leipzig arbeitete er in verschiedenen Bürgerrechtsgruppen mit, die mit öffentlichen Aktionen zur Initiierung der Massenproteste von 1989 gegen die SED-Herrschaft wesentlich beigetragen haben.
13.04.1965 - Geboren:
Ran Yunfei wird in Youyang, Chongqing geboren. Ran Yunfei ist ein chinesischer Autor, Blogger, Bürgerrechtler und Unterzeichner der Charta 08. Er gehört der Minderheit der Tu an.
1965 - Geboren:
Debito Arudou wird als David Christopher Aldwinckle in Kalifornien geboren. Debito Arudou (有道 出人 Arudō Debito), ist ein japanischerBürgerrechtler und Autor US-amerikanischer Abstammung.
21.06.1964 - Gestorben:
Michael Schwerner stirbt. Michael Schwerner war ein Sozialarbeiter und amerikanischerBürgerrechtler, der 1964 ermordet wurde.
1964 - Gestorben:
Charles Lee Smith stirbt. Charles Lee Smith war ein US-amerikanischerBürgerrechtler. Für seinen Einsatz gegen die Vormachtstellung von Religionen nahm er eine Verurteilung wegen Blasphemie in Kauf. Smith gilt als letzter wegen Blasphemie Verurteilter in den USA.
1963 - Gestorben:
Albert S. Bard stirbt. Albert S. Bard war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt und Bürgerrechtler in New York City.
1963 - Geboren:
Maryam Namazie wird in Teheran, Iran geboren. Maryam Namazie ist eine Bürgerrechtlerin. Sie engagiert sich gegen das radikale Regime in Teheran und gegen Islamismus weltweit, u.a. als Sprecherin des Council of Ex-Muslims of Britain, der britischen Variante des Zentralrats der Ex-Muslime.
30.05.1962 - Geboren:
Martin Mejstřík wird in Kolín geboren. Martin Mejstřík ist ein tschechischerBürgerrechtler und Politiker.
20.02.1962 - Geboren:
Ralf-Uwe Beck wird in Eisenach geboren. Ralf-Uwe Beck ist ein evangelischer Theologe und Bürgerrechtler.
24.03.1960 - Geboren:
Ni Yulan wird geboren. Ni Yulan ist eine chinesische Anwältin und Bürgerrechtlerin. Wegen ihres Einsatzes für die Opfer von Landenteignungen wurde sie mehrmals festgenommen und zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.
1960 - Geboren:
Karsten Dümmel wird in Zwickau geboren. Karsten Dümmel ist ein deutscher Schriftsteller und ehemaliger Bürgerrechtler. Er war Gründungsmitglied mehrerer kirchlich oppositioneller Arbeitskreise, die sich für Menschenrechtsfragen und für die Freiheit des Wortes einsetzten. Auf Grund seiner kritischen Haltung zum SED-Regime begann das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) schon frühzeitig mit Zersetzungsmaßnahmen gegen ihn vorzugehen. Im Frühjahr 1988 wurde er von der Bundesrepublik freigekauft.
1959 - Geboren:
Carl Gibson (Autor) wird in Timișoara, Rumänien geboren. Carl Gibson ist ein deutscher Fach- und Sachbuchautor und ehemaliger Bürgerrechtler.
06.03.1958 - Geboren:
Ingrid Köppe wird in Berlin geboren. Ingrid Köppe ist eine deutsche Bürgerrechtlerin, Politikerin (Neues Forum) und Rechtsanwältin.
12.01.1958 - Geboren:
Andreas H. Apelt wird in Luckau/Brandenburg geboren. Andreas H. Apelt ist ein deutscher Publizist und Autor. Er war Bürgerrechtler in der DDR und ist ein Berliner Politiker (DA, CDU). Er war 1990 bis 2001 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses.
1957 - Geboren:
Fatimata M'Baye wird in Mauretanien geboren. Fatimata M'Baye ist eine afrikanische Bürgerrechtlerin.
1957 - Geboren:
Haschem Aghadscheri wird , pers.: هاشم آغاجری geboren. Haschem Aghadscheri ist ein iranischer Professor für Geschichte an der Tarbiat-Modaress-Universität in Teheran und ein bedeutender Bürgerrechtler. Das Todesurteil gegen ihn führte zu massenhaften Studentenunruhen im Iran.
17.11.1955 - Geboren:
Yolanda King wird in Montgomery, Alabama geboren. Yolanda Denise King war die älteste Tochter des ermordeten US-amerikanischenBürgerrechtlersMartin Luther King Jr. sowie der 2006 verstorbenen Aktivistin Coretta Scott King.
15.02.1955 - Geboren:
Siegfried Reiprich wird in Jena geboren. Siegfried Reiprich ist ein deutscherBürgerrechtler und Schriftsteller. Er war Gründungsmitglied des oppositionellen Arbeitskreises Literatur und Lyrik Jena. Auf Grund seiner kritischen Haltung zum SED-Regime wurde Siegfried Reiprich zwangsexmatrikuliert, später zur Ausreise genötigt und ausgebürgert. Seit Dezember 2009 ist Reiprich Geschäftsführer der Stiftung Sächsische Gedenkstätten.
15.05.1954 - Geboren:
Tan Zuoren wird in Chengdu geboren. Tan Zuoren ist ein chinesischer Autor, Umweltaktivist, Bürgerrechtler und Dissident. Weil er bauliche Mängel an Schulgebäuden beklagte, die während des Erdbebens in Sichuan 2008 einstürzten und so zum Tode tausender Schüler führten, wurde er im März 2009 verhaftet und im Februar 2010 zu fünf Jahren Haft verurteilt. Zuvor hatte er öffentlich Blut gespendet, um an die Opfer des Tian’anmen-Massakers zu erinnern.
14.07.1953 - Geboren:
Roland Jahn wird in Jena geboren. Roland Jahn ist ein deutscher Journalist und Leiter der Stasiunterlagenbehörde BStU. Als SED-Gegner und Bürgerrechtler gehörte er in der DDR zur Opposition. 1983 war er einer der Mitbegründer der oppositionellen Friedensgemeinschaft Jena und wurde noch im gleichen Jahr zwangsausgebürgert. Am 28. Januar 2011 wählte der Bundestag Jahn zum neuen Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU). Marianne Birthler übergab das Amt am 14. März 2011 ihrem Nachfolger.
26.01.1953 - Geboren:
Ulrike Poppe wird in Rostock geboren. Ulrike Poppe, geborene Wick ist eine Bürgerrechtlerin und ehemalige Oppositionelle in der DDR. Seit dem 1. März 2010 ist sie die zugleich erste BrandenburgerLandesbeauftragte zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur“. Als solche beschäftigt sie sich unter anderem mit den Akten-Hinterlassenschaften des Ministeriums für Staatssicherheit.
12.01.1953 - Geboren:
Arkadiusz Rybicki wird in Gdynia geboren. Arkadiusz Czesław „Aram“ Rybicki war ein polnischer Politiker, Bürgerrechtler, Staatssekretär, Vizeminister und Abgeordneter im Sejm in der V. und VI. Wahlperiode.
29.02.1952 - Geboren:
Oswaldo Payá wird in Havanna geboren. Oswaldo José Payá Sardiñas war ein kubanischerBürgerrechtler. Er war Aktivist der kubanischen Opposition.
18.08.1950 - Geboren:
Nadine Strossen wird in Jersey City, New Jersey geboren. Nadine Strossen ist eine US-amerikanische Juristin, Bürgerrechtlerin und ehemalige Präsidentin der American Civil Liberties Union (ACLU). Sie ist sowohl die erste Frau als auch die jüngste Person, die je den Vorsitz der ACLU übernahm. Ferner ist sie Beisitzerin im Council on Foreign Relations. Sie gehört nach Einschätzung von Magazinen wie National Law Journal, Working Woman Magazine und Vanity Fair zu den einflussreichsten Frauen und Juristen der USA. Sie arbeitet an der New York Law School als Professorin für Verfassungsrecht und Internationale Menschenrechte.
1949 - Geboren:
Roland Roth wird geboren. Roland Roth ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Bürgerrechtler.
24.10.1948 - Geboren:
Kweisi Mfume wird als Frizzell Gerard Gray in Baltimore, Maryland geboren. Kweisi Mfume ist ein US-amerikanischerBürgerrechtler und Politiker. Zwischen 1987 und 1996 vertrat er den Bundesstaat Maryland im US-Repräsentantenhaus.
01.09.1948 - Geboren:
Irina Gruschewaja wird geboren. Irina Gruschewaja ist eine weißrussischeBürgerrechtlerin. Gemeinsam mit ihrem Mann Gennadij Gruschewoi gründete sie 1989 die Stiftung Den Kindern von Tschernobyl, deren Bildungs- und Begegnungswerk Internationale Assoziation für humanitäre Zusammenarbeit sie heute als Präsidentin leitet.
14.04.1948 - Geboren:
Thomas Klein wird in Berlin geboren. Thomas Klein ist ein DDR-Bürgerrechtler und Historiker.
30.11.1947 - Geboren:
Katja Havemann wird geboren. Katja Havemann ist eine deutsche Bürgerrechtlerin und Autorin.
14.09.1947 - Geboren:
Sebastian Pflugbeil wird in Bergen auf Rügen, SBZ geboren. Sebastian Pflugbeil ist ein deutscher Physiker und Bürgerrechtler. Er war 1989 Mitbegründer des Neuen Forums und 1990 Minister ohne Geschäftsbereich in der letzten von der SED geführten DDR-Regierung (Regierung Modrow).
18.11.1945 - Geboren:
Mark Tushnet wird geboren. Mark Victor Tushnet ist ein US-amerikanischer Jurist, Hochschullehrer und Bürgerrechtler.
25.06.1945 - Geboren:
Labi Siffre wird in London geboren. Labi Siffre ist ein britischer Dichter, Sänger, Bürgerrechtler und Liedermacher.
24.05.1945 - Geboren:
Bärbel Bohley wird in Berlin geboren. Bärbel Bohley war eine deutscheBürgerrechtlerin und Malerin. Bekannt wurde sie als Mitbegründerin des Neuen Forums in der DDR.
04.05.1945 - Geboren:
Richard Albrecht wird in Apolda geboren. Richard Albrecht ist ein deutscher Sozialwissenschaftler und Bürgerrechtler.
16.05.1944 - Geboren:
Friedrich Schorlemmer wird in Wittenberge geboren. Friedrich Schorlemmer ist ein deutscher evangelischer Theologe, Bürgerrechtler und Mitglied der SPD. Er war ein prominenter Protagonist der Opposition in der DDR und ist weiterhin politisch aktiv.
01.04.1944 - Geboren:
J. Wilton Littlechild wird im Ermineskin Cree Reserve nahe Hobbema in Alberta geboren. J. Wilton Littlechild ist ein kanadischer Indianer und Bürgerrechtler.
23.11.1943 - Geboren:
Andrew Goodman wird geboren. Andrew Goodman war ein amerikanischer Bürgerrechtler jüdischer Abstammung, der 1964 ermordet wurde.
09.07.1943 - Geboren:
Rudolf Tschäpe wird in Reichenbach/O.L. geboren. Rudolf Tschäpe war ein deutscher Astrophysiker und Bürgerrechtler.
25.03.1942 - Geboren:
Ana Blandiana wird in Timișoara, Rumänien geboren. Ana Blandiana, mit bürgerlichem Namen Otilia Valeria Coman, ist eine rumänische Dichterin. Bis zur rumänischen Revolution von 1989 war sie Dissidentin und Bürgerrechtlerin. In Interviews beim Sender Radio Free Europe und in außerhalb Rumäniens veröffentlichen Publikationen deckte sie die Missstände unter Nicolae Ceaușescu im sozialistischen Rumänien auf. Ana Blandiana ist Gründungsmitglied der Bürgerlichen Allianz (Alianța Civica) und leitet die Gedenkstätte Sighet (Memorialul de la Sighet), ein Institut zur Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit Rumäniens.
06.11.1941 - Geboren:
Karl-Heinz Ducke wird in Langenau, Sudetenland geboren. Karl-Heinz Ducke war ein deutscher katholischer Geistlicher, Moraltheologe und Bürgerrechtler.
10.10.1941 - Geboren:
Ken Saro-Wiwa wird in Bori geboren. Kenule Beeson Saro-Wiwa, genannt Ken Saro-Wiwa war ein nigerianischerBürgerrechtler, Schriftsteller und Fernsehproduzent. Er gründete die Movement for the Survival of the Ogoni People (MOSOP) und war Träger des Right Livelihood Awards ("Alternativer Nobelpreis"). Am 30. Oktober 1995 wurde er in einem Schauprozess mit acht weiteren Bürgerrechtlern zum Tode verurteilt.
08.10.1941 - Geboren:
Jesse Jackson wird in Greenville als Jesse Louis Burns geboren. Jesse Louis Jackson, Sr. ist ein US-amerikanischer Politiker, Bürgerrechtler und Baptistenpastor. 1984 und 1988 bewarb er sich als Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei und wurde bei den Vorwahlen Dritter.
25.03.1941 - Geboren:
Gerd Poppe wird in Rostock geboren. Gerd Poppe ist ein deutscher Politiker. Bekannt wurde er als Bürgerrechtler in der DDR. Nach der Wende war er Minister ohne Geschäftsbereich der DDR, später Politiker bei Bündnis 90/Die Grünen und erster Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe.
02.08.1940 - Geboren:
Bekololari Ransome-Kuti wird in Abeokuta geboren. Bekololari Ransome-Kuti, volkstümlich bekannt als „Beko“, war ein nigerianischer Politiker, Bürgerrechtler und Arzt.
06.11.1939 - Geboren:
Michael Schwerner wird geboren. Michael Schwerner war ein Sozialarbeiter und amerikanischerBürgerrechtler, der 1964 ermordet wurde.
22.06.1939 - Geboren:
Mildred Loving wird in Central Point, Virginia als Mildred Delores Jeter geboren. Mildred Loving war eine afroamerikanischeBürgerrechtlerin in den Vereinigten Staaten. Sie gewann im Fall Loving v. Virginia einen Rechtsstreit vor dem obersten Bundesgericht um die Rechtmäßigkeit ihrer Heirat mit einem Weißen, der zum neuen Rechtsstandard erhoben wurde und vorherige Gesetze gegen Mischehen außer Kraft setzte.
1939 - Geboren:
Səməd Behrəngi wird geboren. Səməd Behrəngi (aserbaidschanisch: صمد بهرنگی , persisch: صمد بهرنگی ), iranischer Schriftsteller, Lehrer, Journalist und Bürgerrechtler wurde im Bezirk Tscherendab, Tabriz in ärmlichen Verhältnissen geboren. Nach dem Studium war er als Lehrer in verschiedenen, meist abgelegenen Dörfern in Aserbaidschan tätig. In seiner Rolle als Schriftsteller kritisierte er die damalige Politik in dem Iran.
20.11.1938 - Geboren:
Richard Aoki wird in San Leandro, Kalifornien geboren. Richard Aoki war ein US-amerikanischerBürgerrechtler. Er war eines der ersten Mitglieder der Black Panther Party, in der er Field Marshall wurde und der einzige Parteiführer aus einer asiatisch-amerikanischen Familie.
15.06.1937 - Geboren:
Anna Hazare wird oder 1938 in Bhingar in der damaligen Provinz Bombay, heute Maharashtra geboren. Kisan Baburao Hazare, bekannt als Anna Hazare, ist ein indischerBürgerrechtler, der eine wichtige Rolle bei den Demonstrationen gegen Korruption im Jahr 2011 spielt.
21.11.1936 - Geboren:
Alexander Iljitsch Ginsburg wird in Moskau geboren. Alexander Iljitsch Ginsburg war ein russischer Journalist, Schriftsteller, Herausgeber und Bürgerrechtler.
03.03.1934 - Geboren:
Jacek Kuroń wird in Lemberg geboren. Jacek Kuroń war ein polnischerBürgerrechtler, Publizist, Historiker, Pädagoge und Politiker.
25.06.1933 - Geboren:
James Meredith wird in Kosciusko, Mississippi geboren. James H. Meredith ist ein US-amerikanischerBürgerrechtler. Er war der erste afro-amerikanische Student an der University of Mississippi.
11.04.1933 - Geboren:
Denis Goldberg wird in Kapstadt geboren. Denis Goldberg ist ein südafrikanischerBürgerrechtler, der sich gegen die Apartheid einsetzte und als Angeklagter des Rivonia-Prozesses Bekanntheit erlangte.
20.03.1933 - Geboren:
Erwin Killat wird geboren. Erwin Killat war ein Bürgerrechtler in der DDR und ist seit 2002 Ehrenbürger von Zwickau.
11.06.1932 - Geboren:
James M. Nabrit III wird in Houston, Texas geboren. James Madison Nabrit III war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt und Bürgerrechtler. In zahlreichen Prozessen, mehrfach auch vor dem Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten, vertrat er die Interessen von Afroamerikanern, die sich gegen Rassentrennung in Schulen und andere Formen rassistischer Diskriminierung zur Wehr setzten.
12.03.1932 - Geboren:
Lê Hiền Đức wird geboren. Lê Hiền Đức ist eine Vietnamesin, die durch ihr Engagement gegen Korruption bekannt wurde. Am 12. Dezember 2007 wurde die Bürgerrechtlerin – gemeinsam mit dem Basler Strafrechts-Professor Mark Pieth – von Transparency International mit dem jährlich vergebenen „Integritätspreis“ ausgezeichnet.
26.11.1931 - Geboren:
Adolfo Pérez Esquivel wird in Buenos Aires geboren. Adolfo María Pérez Esquivel ist ein argentinischer Bildhauer, Architekt und Bürgerrechtler. 1980 erhielt er auf Grund seines an Mahatma Gandhi orientierten gewaltfreien Einsatzes für die Menschenrechte den Friedensnobelpreis. 1987 übernahm er das Präsidentenamt der International League for the Rights and Liberation of People. Er ist Mitglied des Ehrenschutzkomitees der Internationalen Koordination für die Dekade für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit für die Kinder der Welt (2001–2010).
29.05.1930 - Geboren:
Burkhard Hirsch wird in Magdeburg geboren. Burkhard Hirsch ist ein deutscher Politiker der FDP, Jurist und Bürgerrechtler. Er war von 1975 bis 1980 Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen und von 1994 bis 1998 Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Er gilt neben Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Gerhart Baum als bekanntester Vertreter des Flügels der FDP, der sich engagiert für den Schutz der demokratischen Bürgerrechte einsetzt und deren Einschränkung durch staatliche Überwachungsmaßnahmen zu verhindern sucht.
12.05.1930 - Geboren:
Mazisi Kunene wird in Durban geboren. Mazisi Raymond Kunene war ein südafrikanischer Dichter, Schriftsteller und Bürgerrechtler.
08.05.1930 - Geboren:
Helmut Palmer wird in Stuttgart-Untertürkheim geboren. Helmut Palmer war Pomologe, Bürgerrechtler und Kandidat bei etlichen Bürgermeister-, Landtags- und Bundestagswahlen. Bekannt wurde er als „Remstal-Rebell“.
18.07.1929 - Geboren:
Adelaide Tambo wird in Vereeniging geboren. Adelaide Frances Tambo, geborene Tshukudu,, auch bekannt als Ma Tambo, war eine südafrikanische Politikerin und Bürgerrechtlerin.
15.01.1929 - Geboren:
Martin Luther King wird in Atlanta, Georgia geboren. Martin Luther King jr. war ein US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler. Er zählt in der weltweiten Öffentlichkeit zu den bedeutendsten Vertretern des Kampfes gegen soziale Unterdrückung und Rassismus. In den Vereinigten Staaten war er zwischen Mitte der 1950er und Mitte der 1960er Jahre der bekannteste Sprecher der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung (Civil Rights Movement). In dieser Bewegung propagierte er den zivilen Ungehorsam als Mittel gegen die politische Praxis der „Racial Segregation“ (Rassentrennung) in den Südstaaten der USA, und nahm selbst an entsprechenden Aktionen teil. Wesentlich durch Kings Einsatz und Wirkkraft ist das Civil Rights Movement zu einer Massenbewegung geworden, die schließlich bewirkt hat, dass die Rassentrennung gesetzlich aufgehoben und das uneingeschränkte Wahlrecht für die schwarze Bevölkerung der US-Südstaaten eingeführt wurde. Wegen seines Engagements für soziale Gerechtigkeit erhielt King 1964 den Friedensnobelpreis.
04.10.1928 - Geboren:
James Forman wird in Chicago, Illinois, USA geboren. James Forman war ein US-amerikanischer Bürgerrechtler.
18.04.1928 - Geboren:
Jürgen Seifert wird in Berlin geboren. Jürgen Seifert war ein deutscher Politikwissenschaftler und Bürgerrechtler.
04.10.1927 - Geboren:
C. Delores Tucker wird in Philadelphia, Pennsylvania geboren. C. Delores Tucker war eine US-amerikanische Politikerin und Bürgerrechtlerin.
12.07.1927 - Geboren:
Ulrich Vultejus wird geboren. Ulrich Vultejus war ein deutscher Richter, Bürgerrechtler und justizkritischer Autor.
25.03.1926 - Geboren:
Richard A. Cloward wird in Rochester, New York geboren. Richard A. Cloward war ein US-amerikanischer Soziologe, Kriminologe und Bürgerrechtler.
11.03.1926 - Geboren:
Ralph Abernathy wird in Linden, Alabama geboren. Ralph David Abernathy war ein US-amerikanischerBürgerrechtler sowie baptistischer Geistlicher. Ab 1955 nahm er, bald als enger Freund von Martin Luther King, jr., an der Bürgerrechtsbewegung zur Gleichberechtigung von Afroamerikanern (Civil rights movement) teil.
1926 - Geboren:
Alice Shalvi wird in Essen geboren. Alice Shalvi ist eine israelische Professorin für Englische Literatur, Feministin und Friedensaktivistin.
07.04.1925 - Geboren:
Gerhard Hasse wird in Kirchmöser geboren. Gerhard Friedrich Hasse war ein deutscher Chirurg und Bürgerrechtler in der DDR.
22.08.1924 - Geboren:
Herman Toivo ya Toivo wird in Omangundu, Oshikoto, Nordzentralnamibia geboren. Herman Andimba Toivo ya Toivo ist namibischer Menschen- und Bürgerrechtler. Er war Mitbegründer und Parteivorsitzender der SWAPO. Durch seine bewusste Protesthaltung gegenüber der Apartheids-Politik Südafrikas, wurde er zu einem Symbol der Freiheitskämpfer für ein unabhängiges Namibia.
15.08.1924 - Geboren:
Hedy Epstein wird in Freiburg im Breisgau geboren. Hedy Epstein-Wachenheimer ist eine Schriftstellerin und Bürgerrechtlerin.
29.05.1924 - Geboren:
Gisela Wiese wird in Berlin geboren. Gisela Wiese war eine deutscheBürgerrechtlerin.
16.08.1922 - Geboren:
Thubten Jigme Norbu wird in Taktser geboren. Thubten Jigme Norbu, anerkannt als Taktser Rinpoche war ein tibetischer Lama, Schriftsteller, Bürgerrechtler und Professor für tibetische Studien. Thupten Jigme Norbu, der älteste Bruder des vierzehnten Dalai Lama Tendzin Gyatsho, war einer der ersten hochrangigen Tibeter im Exil und Mitgründer des International Tibet Independence Movement.
18.03.1922 - Geboren:
Fred Shuttlesworth wird in Mount Meigs, Montgomery County, Alabama, als Freddie Lee Robinson geboren. Fred Shuttlesworth war ein Bürgerrechtler, der sich als Pastor in Birmingham (Alabama) gegen jede Form des Rassismus einsetzte.
16.03.1922 - Gestorben:
Margarethe Lenore Selenka stirbt in München. Margarethe Lenore Selenka geborene Heinemann war eine deutsche Zoologin, Frauenrechtlerin und Friedensaktivistin.
18.07.1919 - Geboren:
Helmut Ridder wird in Bocholt geboren. Helmut Ridder war ein deutscher Verfassungsrechtler und Professor für Öffentliches Recht und die Wissenschaft von der Politik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Dort hat er zu den Gründungsprofessoren der erst 1965 wieder eröffneten rechtswissenschaftlichen Fakultät gehört; diese war 1946 aufgrund kriegsbedingter Zerstörungen geschlossen worden. Ridder galt als ein profilierter linksliberalerBürgerrechtler und trug zur Entwicklung des sogenannten „Gießener Modells“ der Juristenausbildung bei, das in der Verzahnung von Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Politikwissenschaft bestand.
06.10.1917 - Geboren:
Fannie Lou Hamer wird in Ruleville, Montgomery County, Mississippi, als Fannie Lou Townsend geboren. Fannie Lou Hamer war eine schwarze US-amerikanischeBürgerrechtskämpferin. In den 1960er Jahren kämpfte sie in den USA für das Stimmrecht und die Gleichberechtigung der Afroamerikaner.
09.04.1917 - Geboren:
Irene Morgan wird in Baltimore, Maryland geboren. Irene Morgan Kirkaldy war eine US-amerikanische Bürgerrechtlerin. Sie beteiligte sich am Kampf um die Abschaffung der staatlich sanktionierten Rassentrennung in den USA.
15.08.1916 - Geboren:
Joseph-Marie Raya wird in Zahlé im Libanon geboren. Joseph-Marie Raya war von 1968 bis 1974 Erzbischof der Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche von Akka in Israel. Er wurde damit Nachfolger des zum Patriarchen von Antiochia ernannten Maximos V. Hakim. Er war nicht nur Theologe, sondern auch Bürgerrechtler und Autor. Als Erzbischof war er für sein Engagement zur Aussöhnung zwischen Christen und Juden und einem interreligiösem Dialog bekannt. Er war ein leidenschaftlicher Verfechter der Liturgie in den Landessprachen.
18.05.1915 - Geboren:
Alvin M. Josephy junior wird in Woodmere, New York, USA geboren. Alvin M. Josephy Jr. war ein US-amerikanischer Journalist, Historiker und Bürgerrechtler.
1913 - Geboren:
Modikwe Dikobe wird in Seabe, bürgerlich Marks Rammitloa geboren. Modikwe Dikobe ist ein südafrikanischer Schriftsteller und Bürgerrechtler.
24.03.1912 - Geboren:
Dorothy Height wird in Richmond, Virginia geboren. Dorothy Irene Height war eine US-amerikanische Politikerin, Bürgerrechtlerin und Sozialarbeiterin.
25.02.1910 - Geboren:
Millicent Fenwick wird in New York City, New York geboren. Millicent Fenwick, geborene Millicent Vernon Hammond war eine US-amerikanische republikanische Politikerin, Bürgerrechtlerin und Publizistin. Sie war langjähriges Mitglied des US-Repräsentantenhauses für den Bundesstaat New Jersey. Fenwick setzte sich verstärkt für die Wahrung von Menschenrechten sowie die Rechte der Frau ein. Aufgrund ihrer unkonventionellen, enthusiastischen Art war sie eine beliebte Medienfigur.
30.01.1909 - Geboren:
Saul Alinsky wird in Chicago, Illinois, USA geboren. Saul David Alinsky war ein US-amerikanischer Bürgerrechtler, Wegbereiter des Community Organizing und Gründer der Industrial Areas Foundation.
11.04.1899 - Geboren:
Percy Lavon Julian wird in Montgomery, Alabama geboren. Percy Lavon Julian war ein afroamerikanischer Chemiker und Bürgerrechtler.
09.04.1898 - Geboren:
Paul Robeson wird in Princeton, New Jersey geboren. Paul LeRoy Robeson war ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Sportler, Autor und Bürgerrechtler.
1887 - Geboren:
Charles Lee Smith wird geboren. Charles Lee Smith war ein US-amerikanischerBürgerrechtler. Für seinen Einsatz gegen die Vormachtstellung von Religionen nahm er eine Verurteilung wegen Blasphemie in Kauf. Smith gilt als letzter wegen Blasphemie Verurteilter in den USA.
09.01.1876 - Gestorben:
Samuel Gridley Howe stirbt in Massachusetts. Samuel Gridley Howe war ein US-amerikanischer Arzt, Bürgerrechtler, Philhellene und Gründer der ersten Blindenschule der USA.
1866 - Geboren:
Albert S. Bard wird geboren. Albert S. Bard war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt und Bürgerrechtler in New York City.
07.10.1860 - Geboren:
Margarethe Lenore Selenka wird in Hamburg geboren. Margarethe Lenore Selenka geborene Heinemann war eine deutsche Zoologin, Frauenrechtlerin und Friedensaktivistin.
10.11.1801 - Geboren:
Samuel Gridley Howe wird in Boston, USA geboren. Samuel Gridley Howe war ein US-amerikanischer Arzt, Bürgerrechtler, Philhellene und Gründer der ersten Blindenschule der USA.

"Bürgerrechtler" in den Nachrichten