2007 - Malerei und Fotografie > Ausstellung:
Bauhaus, Dessau, 1988 (Rudolf Ortner)
14.08.1998 - Gestorben:
Albert Hennig stirbt in Zwickau. Albert Hennig war ein deutscher Künstler aus der Bauhaus-Tradition, er wird der Gruppe „Die verschollene Generation“ zugerechnet.
09.05.1994 - Gestorben:
Anni Albers stirbt in Orange, Connecticut. Anni Albers, geborene Anneliese Fleischmann war eine deutsch-amerikanische Textilkünstlerin, Weberin und Grafikerin. Sie zählt zu den Künstlern und Lehrern des Bauhauses. Nach ihrer Emigration in die USA in der Zeit des Nationalsozialismus unterrichtete sie Weberei am Black Mountain College, North Carolina und war als selbständige Künstlerin tätig.
11.11.1990 - Gestorben:
Margarete Heymann stirbt in London. Margarete Heymann-Marks war eine deutsche Keramikerin und Bauhausschülerin jüdischer Abstammung, die in den 1920er Jahren durch ihre schlichte moderne Gebrauchskeramik international bekannt wurde. Sie gründete in Marwitz (Brandenburg) 1923 eine eigene Keramikwerkstatt, die sie 1933 aufgeben musste. Sie emigrierte 1936 nach England und begann dort eine neue Firma mit ihrer Keramikproduktion zu errichten. Ihre Entwürfe wurden als Greta-Pottery weltweit bekannt.
28.05.1990 - Gestorben:
Wilhelm Wagenfeld stirbt in Stuttgart. Wilhelm Wagenfeld war ein deutscher Produktdesigner. Der Bauhaus-Schüler zählt zu den bekanntesten Pionieren des Industriedesigns. Einige seiner Entwürfe werden als Design-Klassiker bis in die Gegenwart produziert, beispielsweise die gemeinsam mit Carl Jacob Jucker entworfene Bauhaus-Leuchte, heute auch Wagenfeldlampe genannt.
12.10.1986 - Gestorben:
Eugen Batz stirbt in Wuppertal. Eugen Batz war ein deutscher Maler und Fotograf. Batz war ein Schüler des Bauhauses und ein wichtiger Vertreter der Abstrakten Malkunst Deutschlands in der Nachkriegszeit und ein bedeutender künstlerischer Fotograf.
26.08.1986 - Gestorben:
Lore Ribbentrop-Leudesdorff stirbt in Berlin. Lore Ribbentrop-Leudesdorff war eine deutsche Bauhaus-Künstlerin.
1986 - Gestorben:
Henry Holmes Smith stirbt. Henry Holmes Smith. Er studierte an der Illinois State University und dem Art Institute of Chicago. Ab 1933 arbeitete er als selbstständiger Fotograf. Ab 1947 arbeitete er als Ausbilder für Fotografie an der Indiana University, von 1965 bis 1977 als Dozent. Sein Stil blieb von Bauhaus geprägt. Zu seinen Schülern zählen Jerry Uelsmann, Jack Welpott, Robert W. Fichter und Betty Hahn.
30.09.1985 - Gestorben:
Herbert Bayer (Künstler) stirbt in Montecito, Kalifornien. Herbert Bayer war ein österreichischer Fotograf, Grafikdesigner, Typograf, Ausstellungsarchitekt, Maler und Lehrer am Bauhaus in Dessau.
24.02.1985 - Gestorben:
Marguerite Friedlaender stirbt in Guerneville, Kalifornien. Marguerite Friedlaender, auch Marguerite Friedlaender-Wildenhain, war eine deutsch-englische Keramikerin und Porzellangestalterin. Sie lernte und lehrte am Bauhaus. Ihr Einfluss auf die Keramikgestaltung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle währte Jahrzehnte. Aufgrund ihres jüdischen Hintergrunds emigrierte sie 1933 zunächst in die Niederlande, später in die USA.
25.05.1984 - Gestorben:
Margaretha Reichardt wird. März 1907 in Erfurt. Margaretha „Grete“ Reichardt, verheiratete Wagner-Reichardt war eine deutsche Textildesignerin und Grafikerin. Sie war neben Gunta Stölzl eine der erfolgreichen Gestalterinnen aus der Textilwerkstatt des Bauhauses.
19.01.1984 - Gestorben:
Hans Maria Wingler stirbt in West-Berlin. Hans Maria Wingler war ein deutscher Kunsthistoriker. Zu den Schwerpunkten seiner kunstwissenschaftlichen Arbeiten gehörten expressionistische Malerei, vor allem Oskar Kokoschka, und das Bauhaus. Wingler gründete 1960 das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, dessen Direktor er bis zu seinem Tod war.
24.09.1983 - Gestorben:
Gyula Pap (Maler) stirbt in Budapest. Gyula Pap war ein ungarischer Maler, Lithograph, Silberschmied, Designer, Lehrer und Bauhausschüler.
18.06.1983 - Gestorben:
Marianne Brandt (Künstlerin) stirbt in Kirchberg. Marianne Brandt war eine deutsche Designerin, Fotografin, Malerin und Bildhauerin. Mit ihren Produktentwürfen in der Metallwerkstatt, von denen einige als Design-Klassiker noch heute nachgebaut werden, zählt sie zu den bekannten Bauhauskünstlern.
22.04.1983 - Gestorben:
Gunta Stölzl stirbt in Männedorf, Schweiz. Gunta Stölzl war Weberin und Textildesignerin. Sie gilt als Erneuerin der Handwebkunst und war die erste Meisterin am Bauhaus. Ihre Werke werden in Einzelausstellungen gezeigt und sind Bestandteil internationaler Kunstsammlungen.
01.11.1982 - Gestorben:
Eric Arthur stirbt in Toronto. Eric Ross Arthur, CC war ein kanadischer Architekt und Autor. Er zählte zu den führenden Architekten und Architekturtheoretikern Kanadas und vertrat die Bauhaus-Traditionen.
11.09.1979 - Gestorben:
Alexander Schawinsky stirbt in Locarno. Alexander Schawinsky war ein Schweizer Maler, Fotograf und Bühnenbildner. Er gehörte zum Bauhaus-Kreis um Walter Gropius.
12.01.1978 - Gestorben:
Wolfgang Tümpel stirbt in Herdecke. Wolfgang Tümpel war ein deutscher Bauhaus-Designer, Goldschmied und Hochschullehrer an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.
07.10.1976 - Gestorben:
Alfred Arndt stirbt in Darmstadt. Alfred Arndt war ein deutscher Architekt; er arbeitete von 1929 bis September 1932 als Meister am Bauhaus in Dessau.
30.12.1975 - Gestorben:
Walter Tralau stirbt in Köln. Walter Tralau war ein deutscher Architekt und Baubeamter. Als Student des Bauhauses in Dessau war er persönlicher Schüler von Walter Gropius. Er ist der Vater der Künstlerin und Galeristin Marianne Tralau.
1975 - Gestorben:
Heiner Knaub stirbt in Eberbach. Heiner Knaub war ein deutscher Maler. Sein Werk ist vor allem von Paul Klee und Wassily Kandinsky beeinflusst, deren Kurse Knaub nach 1928 am Bauhaus in Dessau besuchte. Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem ein Großteil seines Frühwerks zerstört wurde, trat Knaub nahezu nicht mehr öffentlich als Künstler in Erscheinung. Sein Werk wurde erst posthum wiederentdeckt. Seine Heimatstadt Eberbach hat 1985 den Saal des Neuen Kurhauses nach ihm benannt, auch ein Weg in Eberbach trägt inzwischen seinen Namen.
18.07.1974 - Gestorben:
Christian Dell stirbt in Wiesbaden. Christian Dell war Silberschmied, Lehrer für Industriedesign und Meister am Weimarer Bauhaus.
27.03.1971 - Gestorben:
Adolf Gustav Schneck stirbt Fellbach-Schmiden bei Stuttgart. Adolf Gustav Schneck war ein deutscher Architekt und Möbelbauer, der vor allem auch im Kontext des Bauhauses, mit dem Stil des Neuen Bauens bekannt wurde.
1971 - Gestorben:
Ella Bergmann-Michel stirbt in Vockenhausen bei Frankfurt am Main. Ella Bergmann-Michel war eine deutsche Malerin, Fotografin und Dokumentarfilmerin. Mit ihren Bild-Collagen gilt sie als Pionierin der klassischen Moderne, die besonders vom Dadaismus, Surrealismus und vom Bauhaus geprägt wurde.
1971 - Geboren:
Sigrid Pawelke wird in Regensburg geboren. Sigrid Pawelke ist eine deutsche Kuratorin und promovierte Performance- und Kunsthistorikerin, die in ihrer Dissertation die Bauhausbühne und ihre Einflüsse auf die Künste in Nordamerika untersuchte. Pawelke lebt in Frankreich, wo sie von 2011 bis 2016 an der Kunstakademie Aix-en-Provence unterrichtete.
05.07.1969 - Gestorben:
Walter Gropius stirbt in Boston, Massachusetts. Walter Gropius war ein deutscher (seit 1944 US-amerikanischer) Architekt und Gründer des Bauhauses. Neben Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusier gilt er als Mitbegründer der modernen Architektur.
1969 - Gestorben:
Georg Leowald stirbt. Georg Leowald war ein deutscher Architekt und Möbelgestalter in den Traditionen des Bauhauses und des Deutschen Werkbundes.
06.05.1967 - Gestorben:
Ludwig Hilberseimer stirbt in Chicago. Ludwig Karl Hilberseimer war Architekt und Stadtplaner und lehrte am Bauhaus und am Illinois Institute of Technology (IIT).
04.11.1965 - Gestorben:
Naum Slutzky stirbt in Stevenage/Hertfordshire. Naum Slutzky war ein ukrainischer Goldschmied, Lehrer für Industriedesign und Meister am Weimarer Bauhaus.
02.04.1962 - Gestorben:
Otto Haesler stirbt in Wilhelmshorst bei Potsdam. Otto Haesler war ein deutscher Architekt. Er gilt neben den Vertretern des Bauhauses wie Walter Gropius und Ludwig Mies van der Rohe als bedeutender Vertreter des Neuen Bauens.
03.02.1958 - Gestorben:
Richard Kauffmann stirbt in Jerusalem. Richard Kauffmann, hebräisch? ‏ריכרד קאופמן‎, war ein deutscher Architekt, der 1920 nach Palästina auswanderte und sich dort als Architekt, Siedlungs- und Stadtplaner hervortat. Er gehörte zu einer Gruppe von Architekten, die die Prinzipien des Bauhauses für die levantinische Landschaft adaptierten und damit die architektonische Grundlage für den entstehenden Staat Israel legten. Er wurde als Planer des Moschavs Nahalal und des Viertels Weiße Stadt in Tel Aviv-Jaffa bekannt.
25.08.1957 - Gestorben:
Hans Hildebrandt stirbt in Stuttgart. Hans Hildebrandt war ein deutscher Kunsthistoriker und Förderer der modernen Architektur, Kunst und des Bauhauses.
13.01.1956 - Gestorben:
Lyonel Feininger stirbt in New York. Lyonel Charles Adrian Feininger war ein deutsch-amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist. Ab 1909 war er Mitglied der Berliner Secession. Mit seinen Arbeiten am Bauhaus seit 1919 gehört er zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne.
1956 - Gründung:
Die Tecta Bruchhäuser & Drescher OHG ist ein Möbelproduzent mit Unternehmenssitz in Lauenförde, Niedersachsen, der in erster Linie für seine Bauhaus-Reeditionen und deren Weiterentwicklungen, wie den Kragstuhl, bekannt ist.
08.10.1955 - Gestorben:
Hans Knoll stirbt in Matanzas, Kuba. Hans Knoll war ein deutscher Unternehmer. Er gründete 1938 in New York die Hans G. Knoll Furniture Company, die als Knoll Associates durch ihre Zusammenarbeit mit Bauhaus-Künstlern ein internationaler Pionier unter den Designermöbelherstellern wurde.
19.07.1954 - Gestorben:
Hannes Meyer stirbt in Crossifisso di Lugano. Hans Emil Meyer, gen. Hannes Meyer war ein Schweizer Architekt und Urbanist, der auch in Deutschland arbeitete und dort als Lehrer und Direktor am Bauhaus großen Einfluss ausübte.
25.12.1952 - Gestorben:
Herman Sörgel stirbt in München. Herman Sörgel war ein deutscher Architekt des Expressionismus (Bauhaus) und Kulturphilosoph, der sich mit Raumtheorie und geopolitischen Fragestellungen beschäftigte.
02.12.1948 - Gestorben:
Joost Schmidt stirbt in Nürnberg. Joost Schmidt war ein deutscher Typograf, Maler und Lehrer am Bauhaus.
21.08.1948 - Gestorben:
Fritz Feigler stirbt in Ambach am Starnberger See. Fritz Feigler war ein deutscher Maler und Graphiker, dessen Werk dem Expressionismus zuzuordnen ist; er gehörte zum Kreis um Johanna Ey und Das Junge Rheinland und lehrte von 1926–1933 als Professor an der Staatlichen Hochschule für bildende Kunst Weimar, einer 1925 aus dem Bauhaus ausgegliederten Institution. Fast sämtliche Gemälde und der größte Teil seines graphischen Werkes verbrannten 1943 während eines Bombenangriffs.
14.12.1947 - Gestorben:
Lilly Reich stirbt in Berlin. Lilly Reich war eine deutsche Designerin der Moderne. Sie arbeitete ab 1926 über zehn Jahre eng mit Ludwig Mies van der Rohe zusammen, unter anderem am Barcelona-Pavillon und der Villa Tugendhat. Der Deutsche Werkbund nahm sie als erste Frau in seinen Vorstand auf. 1932 wurde sie Leiterin der Ausbau-Werkstatt des Bauhauses.
24.11.1946 - Gestorben:
László Moholy-Nagy stirbt in Chicago. László Moholy-Nagy (IPA: ) war ein Maler, Fotograf, Typograf und Bühnenbildner. Von 1923 bis 1928 war er Lehrer am Bauhaus.
04.02.1945 - Geboren:
Patrick le Quément wird in Marseille geboren. Patrick le Quément ist ein französischer Autodesigner. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters kurz nach Kriegsende wuchs er bei Verwandten seiner Mutter in England auf. Er studierte von 1962 bis 1966 an der Birmingham School of Art, unter anderem bei dem Goldschmied und Bauhaus-Lehrer Naum Slutzky. Le Quément war von 1987 bis 2009 Chefdesigner des Automobilherstellers Renault.
11.06.1944 - Gestorben:
Gertrud Grunow stirbt in Leverkusen. Gertrud Grunow war eine deutsche Opernsängerin und Pianistin, Meisterin am Bauhaus in Weimar.
06.11.1939 - Gestorben:
Adolf Brütt stirbt in Bad Berka. Adolf Brütt war ein deutscher Bildhauer. Brütt war der Gründer der Weimarer Bildhauerschule und Gießerei, die am 1. November 1905 eröffnet wurde und mit den Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst zusammenwirkte. 1910 ging Brütt nach Berlin zurück und Gottlieb Elster wurde sein Nachfolger. Vor den später vom Weimarer Bauhaus genutzten Lehrwerkstätten und Meisterateliers im so genannten Kunstgewerbeschulbau stand bis etwa 1926 Brütts „Mädchenfigur“ (1907). Das Ateliergebäude der Bildhauerschule mit Bildgießerei sowie die 1907 im angebauten Südflügel eröffnete Kunstgewerbeschule Weimar gehören seit 1996 zum geschützten UNESCO-Welterbe.
1937 - Sehenswürdigkeiten > Straßen und Plätze > Strada Mihail Kog?lniceanu:
Haus der Akademie , Bauhaus-Stil (Cluj-Napoca)
15.08.1934 - Gestorben:
Ludwig Ruff stirbt in Nürnberg. Ludwig Ruff war ein deutscher Architekt. Ruff begann im romantisierenden Gartenstadtstil, versachlichte in den 1910er Jahren seine Architektursprache und kam über eine gotisch-expressionistische Zwischenphase zu einer neoklassizistischen Überformung des Bauhausstils, die bereits auf die spätere Staatsarchitektur des Dritten Reichs hinführte, für die Ludwig Ruff als stilbildend angesehen werden muss. Sein Werk wurde von seinem Sohn Franz Ruff weitgehend bruchlos fortgeführt.
1930 - Werk > Bauwerk:
Reichsknappschaftshaus am Breitenbachplatz in Berlin-Wilmersdorf, Rüdesheimer Straße , im Bauhaus-Stil errichtetes Gebäude in Stahlskelettbauweise, Fassade mit Keramikplatten verkleidet, heute (Stand 2015) Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin (Max Taut)
1930 - Werk > Bauwerk:
Reichsknappschaftshaus am Breitenbachplatz in Berlin. - Im Bauhaus-Stil errichtetes Gebäude in Stahlskelettbauweise, Fassade mit Keramikplatten verkleidet. (Max Taut)
11.01.1926 - Geboren:
Eberhard Zeidler (Architekt) wird in Braunsdorf geboren. Eberhard Zeidler, OC, O.Ont ist ein deutsch-kanadischer Architekt. Er studierte an der dem Bauhaus nachfolgenden Hochschule für Baukunst und bildende Künste in Weimar und an der Technischen Hochschule Karlsruhe.
1924 - Werk > Aufsätze:
Weimarer Bauhaus und ägyptische Baukunst. In: Wasmuths Monatshefte für Baukunst, 8 , S. 69-86. (Werner Hegemann)
15.08.1923 - Wissenschaft & Technik:
bis 30. September: Die erste Bauhaus-Ausstellung findet in Weimar statt, u. a. mit der Präsentation eines Musterhauses.
05.01.1920 - Geboren:
Hans Maria Wingler wird in Konstanz geboren. Hans Maria Wingler war ein deutscher Kunsthistoriker. Zu den Schwerpunkten seiner kunstwissenschaftlichen Arbeiten gehörten expressionistische Malerei, vor allem Oskar Kokoschka, und das Bauhaus. Wingler gründete 1960 das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, dessen Direktor er bis zu seinem Tod war.
21.03.1919 - Ereignisse > Wissenschaft und Technik:
In Weimar entsteht das von Walter Gropius initiierte Bauhaus als eine Hochschule für Gestaltung. (21. März)
1919 - Wissenschaft & Technik:
21. März: In Weimar entsteht das von Walter Gropius initiierte Bauhaus als eine Hochschule für Gestaltung.
1919 - Gartenstädte im deutschsprachigen Raum > Schweiz:
1919 bis 1921 erbaut: Coop-Genossenschafts-Siedlung Freidorf in Muttenz, Kanton Basel-Landschaft, vom BauhausarchitektenHannes Meyer ist der bedeutendste Siedlungsbau der Schweiz aus der Zeit zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. (Gartenstadt)
08.05.1914 - Geboren:
Hans Knoll wird in Stuttgart geboren. Hans Knoll war ein deutscher Unternehmer. Er gründete 1938 in New York die Hans G. Knoll Furniture Company, die als Knoll Associates durch ihre Zusammenarbeit mit Bauhaus-Künstlern ein internationaler Pionier unter den Designermöbelherstellern wurde.
1912 - Gründung:
Die HUF HAUS GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen mit Sitz in Hartenfels im Westerwald, das international Holz-Glas-Bauten anbietet. Im Bereich Fertigbau ist das Unternehmen Weltmarktführer sowie Nischenführer für Fachwerkarchitektur. In der Bauhaustradition entwirft der Architekt Manfred Adams, Schüler von Sep Ruf, alle Bauwerke, die auf der Basis einer Fachwerkkonstruktion (Holzständerbauweise) errichtet werden und vorwiegend aus Holz und Glas bestehen.
27.07.1911 - Geboren:
Heinrich Neuy wird in Kevelaer geboren. Heinrich Neuy war ein deutscher Maler, Möbeldesigner und Architekt. Seine gestalterische Ausrichtung war geprägt durch die klassische Moderne. Nach einer Tischlerlehre studierte er am Bauhaus in Dessau bei Josef Albers, Wassily Kandinsky und dem Architekten Ludwig Mies van der Rohe.
1909 - Geboren:
Henry Holmes Smith wird in Bloomington, Illinois geboren. Henry Holmes Smith. Er studierte an der Illinois State University und dem Art Institute of Chicago. Ab 1933 arbeitete er als selbstständiger Fotograf. Ab 1947 arbeitete er als Ausbilder für Fotografie an der Indiana University, von 1965 bis 1977 als Dozent. Sein Stil blieb von Bauhaus geprägt. Zu seinen Schülern zählen Jerry Uelsmann, Jack Welpott, Robert W. Fichter und Betty Hahn.
1908 - Geboren:
Georg Leowald wird in Düsseldorf geboren. Georg Leowald war ein deutscher Architekt und Möbelgestalter in den Traditionen des Bauhauses und des Deutschen Werkbundes.
07.12.1907 - Geboren:
Albert Hennig wird im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher geboren. Albert Hennig war ein deutscher Künstler aus der Bauhaus-Tradition, er wird der Gruppe „Die verschollene Generation“ zugerechnet.
07.02.1905 - Geboren:
Eugen Batz wird in Velbert geboren. Eugen Batz war ein deutscher Maler und Fotograf. Batz war ein Schüler des Bauhauses und ein wichtiger Vertreter der Abstrakten Malkunst Deutschlands in der Nachkriegszeit und ein bedeutender künstlerischer Fotograf.
10.10.1904 - Geboren:
Walter Tralau wird in Bad Segeberg geboren. Walter Tralau war ein deutscher Architekt und Baubeamter. Als Student des Bauhauses in Dessau war er persönlicher Schüler von Walter Gropius. Er ist der Vater der Künstlerin und Galeristin Marianne Tralau.
26.03.1904 - Geboren:
Alexander Schawinsky wird in Basel geboren. Alexander Schawinsky war Bühnenbildner, Fotograf und Maler. Er gehörte zum Bauhaus-Kreis um Walter Gropius.
1904 - Geboren:
Heiner Knaub wird in Eberbach geboren. Heiner Knaub war ein deutscher Maler. Sein Werk ist vor allem von Paul Klee und Wassily Kandinsky beeinflusst, deren Kurse Knaub nach 1928 am Bauhaus in Dessau besuchte. Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem ein Großteil seines Frühwerks zerstört wurde, trat Knaub nahezu nicht mehr öffentlich als Künstler in Erscheinung. Sein Werk wurde erst posthum wiederentdeckt. Seine Heimatstadt Eberbach hat 1985 den Saal des Neuen Kurhauses nach ihm benannt, auch ein Weg in Eberbach trägt inzwischen seinen Namen.
01.09.1903 - Geboren:
Wolfgang Tümpel wird in Bielefeld geboren. Wolfgang Tümpel war ein deutscher Bauhaus-Designer, Goldschmied und Hochschullehrer an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.
16.08.1902 - Geboren:
Lore Ribbentrop-Leudesdorff wird als Hortense Lore Leudesdorff in Elberfeld geboren. Lore Ribbentrop-Leudesdorff war eine deutsche Bauhaus-Künstlerin.
24.07.1902 - Geboren:
Franz Heep wird in Fachbach an der Lahn geboren. Franz Heep, auch: Adolf Franz Heep, war ein brasilianisch-französischer Architekt deutscher Herkunft. Heep war Anhänger der Moderne und wurde stark vom Bauhausstil geprägt.
15.04.1900 - Geboren:
Wilhelm Wagenfeld wird in Bremen geboren. Wilhelm Wagenfeld war ein deutscher Produktdesigner. Der Bauhaus-Schüler zählt zu den bekanntesten Pionieren des Industriedesigns. Einige seiner Entwürfe werden als Design-Klassiker bis in die Gegenwart produziert, beispielsweise die gemeinsam mit Carl Jacob Jucker entworfene Bauhaus-Leuchte, heute auch Wagenfeldlampe genannt.
05.04.1900 - Geboren:
Herbert Bayer (Künstler) wird in Haag am Hausruck, Oberösterreich geboren. Herbert Bayer war ein österreichischer Fotograf, Grafikdesigner, Typograf, Ausstellungsarchitekt, Maler und Lehrer am Bauhaus in Dessau.
10.11.1899 - Geboren:
Gyula Pap (Maler) wird in Orosháza, Österreich-Ungarn geboren. Gyula Pap war ein ungarischer Maler, Lithograph, Silberschmied, Designer, Lehrer und Bauhausschüler.
10.08.1899 - Geboren:
Margarete Heymann wird in Köln geboren. Margarete Heymann-Marks war eine deutsche Keramikerin und Bauhausschülerin jüdischer Abstammung, die in den 1920er Jahren durch ihre schlichte moderne Gebrauchskeramik international bekannt wurde. Sie gründete in Marwitz (Brandenburg) 1923 eine eigene Keramikwerkstatt, die sie 1933 aufgeben musste. Sie emigrierte 1936 nach England und begann dort eine neue Firma mit ihrer Keramikproduktion zu errichten. Ihre Entwürfe wurden als Greta-Pottery weltweit bekannt.
12.06.1899 - Geboren:
Anni Albers wird in Berlin geboren. Anni Albers, geborene Anneliese Fleischmann war eine deutsch-amerikanische Textilkünstlerin, Weberin und Grafikerin. Sie zählt zu den Künstlern und Lehrern des Bauhauses. Nach ihrer Emigration in die USA in der Zeit des Nationalsozialismus unterrichtete sie Weberei am Black Mountain College, North Carolina und war als selbständige Künstlerin tätig.
26.11.1898 - Geboren:
Alfred Arndt wird in Elbing, Westpreußen geboren. Alfred Arndt war ein deutscher Architekt; er arbeitete von 1929 bis September 1932 als Meister am Bauhaus in Dessau.
01.07.1898 - Geboren:
Eric Arthur wird in Dunedin geboren. Eric Ross Arthur, CC war ein kanadischer Architekt und Autor. Er zählte zu den führenden Architekten und Architekturtheoretikern Kanadas und vertrat die Bauhaus-Traditionen.
05.03.1897 - Geboren:
Gunta Stölzl wird in München als Adelgunde Stölzl geboren. Gunta Stölzl war Weberin und Textildesignerin. Sie gilt als Erneuerin der Handwebkunst und war die erste Meisterin am Bauhaus. Ihre Werke werden in Einzelausstellungen gezeigt und sind Bestandteil internationaler Kunstsammlungen.
26.11.1896 - Geboren:
Alfred Arndt wird in Elbing, Westpreußen geboren. Alfred Arndt war ein deutscher Architekt; er arbeitete von 1929 bis September 1932 als Meister am Bauhaus in Dessau.
11.10.1896 - Geboren:
Marguerite Friedlaender wird in Lyon geboren. Marguerite Friedlaender, auch Marguerite Friedlaender-Wildenhain, war eine deutsch-englische Keramikerin und Porzellangestalterin. Sie lernte und lehrte am Bauhaus. Ihr Einfluss auf die Keramikgestaltung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle währte Jahrzehnte. Aufgrund ihres jüdischen Hintergrunds emigrierte sie 1933 zunächst in die Niederlande, später in die USA.
20.07.1895 - Geboren:
László Moholy-Nagy wird in Bácsborsód, Ungarn geboren. László Moholy-Nagy (IPA: ) war ein Maler, Fotograf, Typograf und Bühnenbildner. Von 1923 bis 1928 war er Lehrer am Bauhaus.
1895 - Geboren:
Ella Bergmann-Michel wird in Paderborn geboren. Ella Bergmann-Michel war eine deutsche Malerin, Fotografin und Dokumentarfilmerin. Mit ihren Bild-Collagen gilt sie als Pionierin der klassischen Moderne, die besonders vom Dadaismus, Surrealismus und vom Bauhaus geprägt wurde.
28.02.1894 - Geboren:
Naum Slutzky wird in Kiew, Russisches Kaiserreich geboren. Naum Slutzky war ein ukrainischer Goldschmied, Lehrer für Industriedesign und Meister am Weimarer Bauhaus.
01.10.1893 - Geboren:
Marianne Brandt (Künstlerin) wird in Chemnitz geboren. Marianne Brandt war eine deutsche Designerin, Fotografin, Malerin und Bildhauerin. Mit ihren Produktentwürfen in der Metallwerkstatt, von denen einige als Design-Klassiker noch heute nachgebaut werden, zählt sie zu den bekannten Bauhauskünstlern.
24.02.1893 - Geboren:
Christian Dell wird in Offenbach am Main geboren. Christian Dell war Silberschmied, Lehrer für Industriedesign und Meister am Weimarer Bauhaus.
05.01.1893 - Geboren:
Joost Schmidt wird in Wunstorf geboren. Joost Schmidt war ein deutscher Typograf, Maler und Lehrer am Bauhaus.
18.11.1889 - Geboren:
Hannes Meyer wird in Basel geboren. Hans Emil Meyer, gen. Hannes Meyer war ein Schweizer Architekt und Urbanist, der auch in Deutschland arbeitete und dort als Lehrer und Direktor am Bauhaus großen Einfluss ausübte.
02.02.1889 - Geboren:
Fritz Feigler wird in Düsseldorf geboren. Fritz Feigler war ein deutscher Maler und Graphiker, dessen Werk dem Expressionismus zuzuordnen ist; er gehörte zum Kreis um Johanna Ey und Das Junge Rheinland und lehrte von 1926–1933 als Professor an der Staatlichen Hochschule für bildende Kunst Weimar, einer 1925 aus dem Bauhaus ausgegliederten Institution. Fast sämtliche Gemälde und der größte Teil seines graphischen Werkes verbrannten 1943 während eines Bombenangriffs.
11.11.1888 - Geboren:
Johannes Itten wird in Süderen-Linden, Schweiz geboren. Johannes Itten war ein Schweizer Maler, Kunsttheoretiker, Kunstpädagoge und lehrender Meister am Bauhaus in Weimar. Itten zählt zu der Zürcher Schule der Konkreten. Er entwickelte eine Farbenlehre und gilt als Begründer der Farbtypenlehre.
20.06.1887 - Geboren:
Richard Kauffmann wird in Frankfurt am Main geboren. Richard Kauffmann, hebräisch? ‏ריכרד קאופמן‎, war ein deutscher Architekt, der 1920 nach Palästina auswanderte und sich dort als Architekt, Siedlungs- und Stadtplaner hervortat. Er gehörte zu einer Gruppe von Architekten, die die Prinzipien des Bauhauses für die levantinische Landschaft adaptierten und damit die architektonische Grundlage für den entstehenden Staat Israel legten. Er wurde als Planer des Moschavs Nahalal und des Viertels Weiße Stadt in Tel Aviv-Jaffa bekannt.
14.09.1885 - Geboren:
Ludwig Hilberseimer wird in Karlsruhe geboren. Ludwig Karl Hilberseimer war Architekt und Stadtplaner und lehrte am Bauhaus und am Illinois Institute of Technology (IIT).
16.06.1885 - Geboren:
Lilly Reich wird in Berlin geboren. Lilly Reich war eine deutsche Designerin der Moderne. Sie arbeitete ab 1926 über zehn Jahre eng mit Ludwig Mies van der Rohe zusammen, unter anderem am Barcelona-Pavillon und der Villa Tugendhat. Der Deutsche Werkbund nahm sie als erste Frau in seinen Vorstand auf. 1932 wurde sie Leiterin der Ausbau-Werkstatt des Bauhauses.
02.04.1885 - Geboren:
Herman Sörgel wird in Regensburg geboren. Herman Sörgel war ein deutscher Architekt des Expressionismus (Bauhaus) und Kulturphilosoph, der sich mit Raumtheorie und geopolitischen Fragestellungen beschäftigte.
07.06.1883 - Geboren:
Adolf Gustav Schneck wird in Esslingen am Neckar geboren. Adolf Gustav Schneck war ein deutscher Architekt und Möbelbauer, der vor allem auch im Kontext des Bauhauses, mit dem Stil des Neuen Bauens bekannt wurde.
18.05.1883 - Geboren:
Walter Gropius wird in Berlin geboren. Walter Gropius war ein deutscher (seit 1944 US-amerikanischer) Architekt und Gründer des Bauhauses. Neben Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusier gilt er als Mitbegründer der modernen Architektur.
13.06.1880 - Geboren:
Otto Haesler wird in München geboren. Otto Haesler war ein deutscher Architekt. Er gilt neben den Vertretern des Bauhauses wie Walter Gropius und Ludwig Mies van der Rohe als bedeutender Vertreter des Neuen Bauens.
13.03.1880 - Gestorben:
Martin Gropius stirbt in Berlin. Martin Gropius war ein deutscher Architekt. Sein Großneffe ist der Architekt und Bauhaus-Begründer Walter Gropius.
29.05.1878 - Geboren:
Ludwig Ruff wird in Dollnstein geboren. Ludwig Ruff war ein deutscher Architekt. Ruff begann im romantisierenden Gartenstadtstil, versachlichte in den 1910er Jahren seine Architektursprache und kam über eine gotisch-expressionistische Zwischenphase zu einer neoklassizistischen Überformung des Bauhausstils, die bereits auf die spätere Staatsarchitektur des Dritten Reichs hinführte, für die Ludwig Ruff als stilbildend angesehen werden muss. Sein Werk wurde von seinem Sohn Franz Ruff weitgehend bruchlos fortgeführt.
29.01.1878 - Geboren:
Hans Hildebrandt wird in Staufen im Breisgau geboren. Hans Hildebrandt war ein deutscher Kunsthistoriker und Förderer der modernen Architektur, Kunst und des Bauhauses.
26.09.1874 - Geboren:
Edmund Lill wird geboren. Edmund Lill ; † 1958) war ein deutscher Kaufmann und Fotograf, der insbesondere als Architekturfotograf der im Bauhaus-Stil durch den Architekten Walter Gropius errichteten Fagus-Werke bekannt wurde.
17.07.1871 - Geboren:
Lyonel Feininger wird in New York geboren. Lyonel Charles Adrian Feininger war ein deutsch-amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist. Ab 1909 war er Mitglied der Berliner Secession. Mit seinen Arbeiten am Bauhaus seit 1919 gehört er zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne.
08.07.1870 - Geboren:
Gertrud Grunow wird in Berlin geboren. Gertrud Grunow war eine deutsche Opernsängerin und Pianistin, Meisterin am Bauhaus in Weimar.
10.05.1855 - Geboren:
Adolf Brütt wird in Husum geboren. Adolf Brütt war ein deutscher Bildhauer. Brütt war der Gründer der Weimarer Bildhauerschule und Gießerei, die am 1. November 1905 eröffnet wurde und mit den Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst zusammenwirkte. 1910 ging Brütt nach Berlin zurück und Gottlieb Elster wurde sein Nachfolger. Vor den später vom Weimarer Bauhaus genutzten Lehrwerkstätten und Meisterateliers im so genannten Kunstgewerbeschulbau stand bis etwa 1926 Brütts „Mädchenfigur“ (1907). Das Ateliergebäude der Bildhauerschule mit Bildgießerei sowie die 1907 im angebauten Südflügel eröffnete Kunstgewerbeschule Weimar gehören seit 1996 zum geschützten UNESCO-Welterbe.
11.08.1824 - Geboren:
Martin Gropius wird in Berlin geboren. Martin Gropius war ein deutscher Architekt. Sein Großneffe ist der Architekt und Bauhaus-Begründer Walter Gropius.

"Bauhaus" in den Nachrichten