30.12.2010 - Gestorben:
Bobby Farrell stirbt in Sankt Petersburg, Russland. Roberto „Bobby“ Alfonso Farrell war ein niederländischer DJ und Tänzer, der als Mitglied der besonders in den 1970er Jahren erfolgreichen Musikgruppe Boney M. bekannt wurde.
2010 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Barbra Streisand (Gotta Go Home) – Duck Sauce
2009 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Felicidad America (Obama, Obama) (Boney M. feat. Sherita O. & Yulee B.)
2006 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Sunny (remixed by Mousse T., nur Promo)
2001 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Daddy Cool (nur UK)
2000 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Sunny (als Boney M. )
1999 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Hooray! Hooray! (Caribbean Nightfever Megamix)
1999 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Ma Baker (Boney M. vs. Sash!)
1999 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Daddy Cool '99 (Feat. Mobi T)
1994 - Gründung:
Boney NEM (russisch? Бони НЕМ) ist eine russische Metal-Band, die überwiegend Pop-Hits der russischen und westlichen Musik im Metal-Stil covert. Sie wurde 1994 von Kirill Nemoljajew gegründet und ist bis heute aktiv. Der Name der Band ist eine Verballhornung der bekannten Disco-Formation Boney M., die in der früheren Sowjetunion hohe Popularität genoss.
1994 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Papa Chico / Time to ReArray (Boney M. feat. Liz Mitchell)
1993 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Brown Girl in the Ring (Remix ´93)
1993 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Ma Baker (Remix ´93)
1992 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Christmas Megamix
1992 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Boney M. Megamix
1990 - Ehrung:
RSH-Gold
1990 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Stories / Rumours (Boney M. feat. Liz Mitchell)
23.04.1989-03.06.1989 - Nummer 1 Hit > Frankreich > Singles:
Boney M. - Megamix 1988
23.04.1989-05.06.1989 - Nummer 1 Hit > Frankreich > Alben:
Boney M. - Greatest Hits (Remix 88)
1989 - Diskografie > Singles (Deutschland):
The Summer Mega Mix
1989 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Malaika (Lambada Remix ´89)
1989 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Everybody Wants to Dance like Josephine Baker / Custer Jammin´ (keine Frank-Farian-Produktion und von ihm nicht autorisiert)
1988 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Megamix ´88 / Rasputin ´88
1988 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Rivers of Babylon (Remix ´88) / Mary's Boy Child (Remix ´88)
1986 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Daddy Cool´86 Anniversary Recording / B.M. a Go-Go (Medley)
1986 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Bang Bang Lulu / Chica da Silva
1985 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Mother and Child Reunion / I´m Alive (Frank Farian Corporation feat. Reggie Tsiboe)
1985 - Diskografie > Singles (Deutschland):
My Chérie Amour / Sample City
1985 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Young Free and Single / Blue Beach
1985 - Diskografie > Album:
Eye Dance
1984 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Somewhere in the World / Exodus
1984 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Happy Song / School's Out (mit Bobby Farell with the School Rebels)
1984 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Kalimba de Luna / Ten Thousand Lightyears
1983 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Jambo – Hakuna Matata (No Problems) / African Moon
1982 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Zion's Daughter / White Christmas
1982 - Diskografie > Singles (Deutschland):
The Carnival Is Over / Going Back West
1981 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Malaika / Consuela Biaz
1981 - Ehrung:
Goldene Europa 1977
1981 - Diskografie > Singles (Deutschland):
We Kill the World (Don't Kill the World) / Boonoonoonoos
1981 - Diskografie > Album:
Christmas Album
1981 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Little Drummer Boy / Boney M. on 45 (Medley)
11.05.1980-24.05.1980 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
Boney M - The Magic of Boney M
1980 - Diskografie > Singles (Deutschland):
I See a Boat (On the River) / My Friend Jack
1980 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Felicidad (Margherita) / Strange
1980 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Children of Paradise / Gadda-Da-Vida
12.10.1979-25.10.1979 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
Boney M. - Oceans of Fantasy
15.09.1979-14.11.1979 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Singles:
Boney M.: El Lute
28.04.1979-18.05.1979 - Nummer 1 Hit > Niederlanden > Singles:
Boney M. - Hooray! Hooray! It's a Holi-Holiday
12.01.1979-25.01.1979 - Nummer 1 Hit > Schweden > Singles:
Boney M. - Mary’s Boy Child / Oh My Lord
05.01.1979-11.01.1979 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Singles:
Boney M.: Mary’s Boy Child
1979 - Diskografie > Singles (Deutschland):
I'm Born Again / Bahama Mama
1979 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Gotta Go Home / El Lute
1979 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Hooray! Hooray! It's a Holi-Holiday / Ribbons of Blue
17.12.1978-20.1.1979 - Nummer 1 Hit > Schweiz > Singles:
Boney M.: Mary’s Boy Child/ Oh My Lord
25.11.1978-12.01.1979 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Singles:
Boney M. - Mary’s Boy Child
15.11.1978-14.03.1978 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Singles:
Boney M.: Rasputin
03.09.1978-30.9.1978 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Alben:
Boney M. - Nightflight to Venus
14.07.1978-21.9.1978 - Nummer 1 Hit > britische Charts > Singles:
Boney M. - Rivers of Babylon
29.04.1978-16.06.1978 - Nummer 1 Hit > Belgien > Singles:
Boney M. - Rivers of Babylon / Brown Girl in the Ring
04.03.1978-17.3.1978 - Nummer 1 Hit > Australien > Singles:
Boney M. - Rasputin
1978 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Mary's Boy Child – Oh My Lord / Dancing in the Streets
1978 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Rasputin / Painter Man
26.11.1977-2.3.1977 - Nummer 1 Hit > Irland > Singles:
Boney M. - Belfast
02.09.1977-29.09.1977 - Nummer 1 Hit > Niederlanden > Singles:
Boney M. - Ma Baker
29.07.1977-15.09.1977 - Nummer 1 Hit > Deutschland > Alben:
Boney M. - Love for Sale
15.07.1977-14.09.1977 - Nummer 1 Hit > Schweiz > Singles:
Boney M.: Ma Baker
12.02.1977-18.2.1977 - Nummer 1 Hit > Niederlanden > Singles:
Boney M. - Sunny
17.01.1977-21.03.1977 - Nummer 1 Hit > Norwegen > Singles:
Boney M. - Daddy Cool
11.01.1977-24.02.1977 - Nummer 1 Hit > Schweden > Alben:
Boney M. - Take the Heat off Me
1977 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Got a Man on My Mind / Perfect (Liz Mitchell)
1977 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Take the Heat off Me / Lovin´ or Leavin´ (Marcia Barrett)
1977 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Ma Baker / Still I'm Sad
1977 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Belfast / Plantation Boy
30.11.1976-24.2.1977 - Nummer 1 Hit > Schweiz > Singles:
Boney M. - Daddy Cool
1976 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Daddy Cool / No Woman, No Cry
1976 - Rundfunk:
1. März -Das sowjetische Fernsehen beginnt mit der Ausstrahlung der Fernsehhitparade Melodii i ritmy sarubeschnoi estrady (Melodien und Rhythmen der ausländischen Hitparade). Die Sendung, die bis zum Machtantritt Gorbatschows im Programm bleibt, macht vor allem unpolitische Stars aus dem Westen wie Boney M. oder ABBA populär.
1976 - Diskografie > Album:
Take the Heat off Me
1976 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Sunny / New York City
1975 - Diskografie > Singles (Deutschland):
Baby Do You Wanna Bump (Teil I und II)
12.07.1952 - Geboren:
Liz Mitchell wird in Clarendon geboren. Elizabeth Rebecca „Liz“ Mitchell ist eine jamaikanische Sängerin. Sie wurde vor allem als Leadsängerin der Band Boney M. bekannt.
15.07.1950 - Geboren:
Tony Esposito (Musiker) wird in Neapel geboren. Tony Esposito ist ein italienischer Musiker aus Neapel. Bekannt sind seine Hits Kalimba De Luna (1984), der von Pepe Goes To Cuba und Boney M. gecovert wurde, sowie Papa Chico aus dem Jahre 1985. Papa Chico erreichte im November 1986 den ersten Platz der österreichischen Charts.
06.10.1949 - Geboren:
Bobby Farrell wird in Sint Nicolaas, Aruba geboren. Roberto „Bobby“ Alfonso Farrell war ein niederländischer DJ und Tänzer, der als Mitglied der besonders in den 1970er Jahren erfolgreichen Musikgruppe Boney M. bekannt wurde.
06.10.1949 - Geboren:
Bobby Farrell, arubanischer Tänzer, Boney M. (+ 2010)
14.10.1948 - Geboren:
Marcia Barrett wird in Saint Catherine Parish, Jamaika geboren. Marcia Barrett ist eine karibische Sängerin. Sie war ein Mitglied der Popgruppe Boney M.
1943 - Geboren:
Jamaica Papa Curvin wird in Harewood, Jamaika geboren. Jamaica Papa Curvin, eigentlich Curvin Merchant ist ein jamaikanischer Reggaemusiker. Er ist besonders in Deutschland bekannt und ist oft auf Tournee. Gelegentlich wird er als „Germanys Grandfather of Roots Rock Reggae“ bezeichnet. 2005 konnte er beim ersten Reggaegrammy in Hamburg einen Preis erringen. Er reiste früher als Schiffsmusiker und gelangte so nach Hamburg. In alten Fernsehaufzeichnungen trat er oft als Schlagzeuger der Band Boney M. in Erscheinung. Er baute sich hier ein Studio auf und veröffentlichte eine Reihe von Alben. Zudem tritt er jedes Jahr an Heiligabend in Hamburg mit anderen Künstlern in der Markthalle auf.
22.04.1939 - Geboren:
Simon Napier-Bell wird in Ealing, London, England geboren. Simon Napier-Bell ist ein britischer Musikmanager, Produzent, Musiker, Komponist und Autor. Zu den Musikern und Bands, mit denen er zusammenarbeitete, gehören The Yardbirds, John’s Children, Marc Bolan, Japan, London, Asia, Ultravox, Boney M., Sinitta, Wham!, Blue Mercedes, Alsou und Candi Staton.
27.07.1914 - Geboren:
Fred Jay wird in Linz geboren. Fred Jay, eigentlich Friedrich Alex Jacobson war ein österreichischer Schlagertexter, der unter anderem die Texte für die Hits Es fährt ein Zug nach Nirgendwo (Christian Anders) und Rasputin (Boney M.) geschrieben hat.

"Boney M." in den Nachrichten