05.04.2013 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union genehmigt die Fusion von Random House und Penguin Books zum Publikumsverlag Penguin Random House.
19.02.2013 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Auf dem Flughafen von Brüssel erbeuten unbekannte Diebe Diamanten im Wert von 37,5 Millionen Euro.
07.02.2013 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Der Sondergipfel der EU für die Haushaltsberatungen des Zeitraumes 2014-2020 beginnt.
30.01.2013 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Nach den Hilfspaketen für Griechenland gibt die Europäische Union ein Milliardenhilfspakt für Zypern frei.
21.01.2013 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Die Finanztransaktionssteuer wird in elf Staaten der Europäischen Union beschlossen.
2013 - Ausstellung:
Neo Rauch. The Obsession of the Demiurge. Selected Works 1993-2012, im Palais des Beaux-Arts (BOZAR), Brüssel, Belgien (kuratiert von Harald Kunde)
16.10.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach Ermittlungen des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung tritt John Dalli, der Europäische Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, von seinen Ämtern zurück.
14.10.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Gemeinderats- und Provinzratswahlen
22.09.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Federale Politie hob ein radikalislamisches Netzwerk aus, die junge Männer in Terrorcamps nach Somalia schickte.
03.05.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Mitglieder der Europäischen Kommission um José Manuel Barroso erklären, der Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine aus Protest gegen die Behandlung der inhaftierten Oppositionspolitikerin Julija Tymoschenko fernzubleiben.
01.02.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission verbietet die Börsenfusion der Deutschen Börse in Frankfurt am Main mit der New York Stock Exchange in New York City.
30.01.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: 25 der 27 Staaten der Europäischen Union beschließen auf einem Sondergipfel einen Fiskalpakt für mehr Haushaltsdisziplin; außerdem wird der neue Rettungsfonds ESM gebilligt.
23.01.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union verhängt infolge des Iranischen Atomprogrammes ein Ölembargo gegen das Land.
01.01.2012 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Dänemark übernimmt für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft und teilt sich infolge des Vertrages von Lissabon die EU-Präsidentschaft mit Herman Van Rompuy, der seit dem 1. Dezember 2009 Präsident des Europäischen Rates ist.
09.12.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Beim Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union unterzeichnet Kroatien den Beitrittsvertrag zur Europäischen Union, während Serbien der Status als Beitrittskandidat vorerst verwehrt bleibt. Mit Montenegro sollen im Juni 2012 Beitrittsgespräche aufgenommen werden. Hauptthema des Gipfels war die Gründung einer Europäischen Fiskalunion, zu der sich die 17 Euro-Länder und voraussichtlich die anderen EU-Staaten mit Ausnahme Großbritanniens zusammenschließen wollen.
06.12.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Eineinhalb Jahre nach den Parlamentswahlen ernennt König Albert II. Elio Di Rupo zum neuen Premierminister und vereidigt dessen Kabinett.
31.10.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Verhandlungspartner der künftigen Regierungskoalition einigen sich darauf, dass die sieben Kernreaktoren des Landes von 2015 an abgeschaltet werden.
27.10.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Staats- und Regierungschefs der Eurozone einigen sich auf einen Rettungsplan für Griechenland, der unter anderem vorsieht, dass die privaten Gläubiger auf 50 Prozent ihrer Forderungen gegenüber dem Land verzichten.
10.10.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Dexia S.A kündigt die Aufspaltung der Bank an.
28.09.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Kommission legt einen Gesetzentwurf zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer in der Europäischen Union vor.
28.09.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach neuen Zwischenfällen am Grenzübergang Jarinje sagt Serbien die von der Europäischen Union unterstützten Verhandlungen mit dem Kosovo bis auf Weiteres ab.
15.09.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: 15 Monate nach den Parlamentswahlen einigt sich der mit der Regierungsbildung beauftragte Sozialist Elio Di Rupo mit sieben weiteren Parteien auf die Teilung des umstrittenen Wahlkreises Brüssel-Halle-Vilvoorde.
11.08.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Angesichts der Turbulenzen an den Finanzmärkten und der anhaltenden Euro-Krise verbieten Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien die Leerverkäufe bestimmter Aktien vorübergehend.
21.07.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Vor dem Hintergrund der griechischen Finanzkrise einigen sich die Euro-Staaten auf ein zweites Hilfspaket für Griechenland. Dabei beteiligen sich auch private Gläubiger, deren Anteil am Gesamtpaket 37 von 109 Milliarden Euro betragen soll.
01.07.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Polen übernimmt für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft und teilt sich infolge des Vertrages von Lissabon die EU-Präsidentschaft mit Herman Van Rompuy, der seit dem 1. Dezember 2009 Präsident des Europäischen Rates ist.
24.06.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der Europäische Rat wählt den vom Rat der Europäischen Union vorgeschlagenen Chef der italienischen Zentralbank Mario Draghi zum Vorsitzenden der Europäischen Zentralbank. Er wird dieses Amt am 1. November 2011 vom Franzosen Jean-Claude Trichet übernehmen.
10.06.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission spricht sich für die Aufnahme Kroatiens in die Europäische Union aus.
03.05.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach Abschluss der Verhandlungen mit der Europäischen Union und dem Internationalen Währungsfonds werden Portugal Hilfen in Höhe von bis zu 78 Milliarden Euro zugesagt.
13.04.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Kommission für Wettbewerb verhängt wegen illegaler Preisabsprachen Strafen von insgesamt 315 Millionen Euro gegen die Waschmittelhersteller Procter & Gamble und Unilever; der ebenfalls beteiligte Henkel-Konzern geht wegen seiner Beihilfe zur Aufdeckung straffrei aus.
01.02.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien und Washington, D.C./Vereinigte Staaten: Sechs Wochen nach den Präsidentschaftswahlen verhängen die Europäische Union und die US-Regierung neue Sanktionen gegen Weißrussland.
01.01.2011 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Ungarn übernimmt für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft und teilt sich infolge des Vertrages von Lissabon die EU-Präsidentschaft mit Herman Van Rompuy, der seit dem 1. Dezember 2009 Präsident des Europäischen Rates ist.
2011 - Ausstellungen > Gruppenausstellungen:
Sympathy for the Devil Vanhaerents Art Collection Brüssel, Belgien (Yinka Shonibare)
2011 - Regelmäßige Veranstaltungen:
Brüssel, Belgien (66. Weltkongress) (Junior Chamber International)
2011 - Ehrung:
in Brüssel (Tyskie)
16.12.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Auf seinem Gipfeltreffen beschließt der Europäische Rat die Verankerung eines dauerhaften Euro-Krisenmechanismuses im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union.
15.12.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Bürger der zwei Balkanstaaten Albanien und Bosnien und Herzegowina dürfen nach fast zwei Jahrzehnten wieder ohne Visum in den Schengen-Raum reisen.
01.12.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der Europäische Auswärtige Dienst der Europäischen Union nimmt offiziell seine Arbeit auf.
28.11.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Finanzminister beschließen zur Stützung des irischen Staatshaushaltes und der irischen Banken ein Hilfspaket, das 85 Milliarden Euro aus dem Europäischen Stabilisierungsmechanismus umfasst.
09.11.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission gesteht Montenegro den EU-Kandidatenstatus zu.
16.09.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Staats- und Regierungschefs der 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union einigen sich auf den Abschluss eines Freihandelsabkommens mit Südkorea.
14.09.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Viviane Reding, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, wirft Frankreich vor, die Abschiebung von Roma nur aufgrund von deren Zugehörigkeit zu einer ethnischen Minderheit zu betreiben und spricht sich für die Einleitung eines Vertragsverletzungsverfahrens gegen Frankreich aus.
08.09.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission gibt bekannt, dass Plzeň in Tschechien und Mons in Belgien zu Kulturhauptstädten Europas werden.
01.08.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Das SWIFT-Abkommen, das es US-amerikanischen Terrorfahndern ermöglicht, Einsicht in EU-Konten zu bekommen, tritt in Kraft.
27.07.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Beginn der Beitrittsverhandlungen Islands mit der Europäischen Union.
26.07.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union beschließt massive Sanktionen gegen den Iran wegen dessen umstrittenen Atomprogramms.
01.07.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Das Land übernimmt für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft und teilt sich infolge des Vertrages von Lissabon die EU-Präsidentschaft mit Herman Van Rompuy, der seit dem 1. Dezember 2009 Präsident des Europäischen Rates ist.
30.06.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Das Stahlkartell Club Europa wird von der Europäischen Kommission zu 518 Millionen Euro Strafe verurteilt.
17.06.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union stimmen bei ihrem Gipfeltreffen für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Island.
13.06.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Bei den Parlamentswahlen erlangen die nationalistische N-VA in Flandern und die sozialdemokratische PS in Wallonien jeweils die Mehrheit der Wählerstimmen.
12.05.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission gibt „Grünes Licht“ für den Beitritt Estlands zur Eurozone. Estland übernimmt somit am 1. Januar 2011 als 17. EU-Staat die europäische Gemeinschaftswährung.
08.05.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union beschließen mit dem Internationalen Währungsfonds ein Rettungspaket zur Verhinderung von Staatsbankrotten in der Eurozone in Höhe von 750 Milliarden Euro.
29.04.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Abgeordnetenkammer beschließt ein landesweites Verbot von Burkas und Niqabs.
22.04.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach dem Bruch der Regierungskoalition infolge des Streites um den Wahlkreis Brüssel-Halle-Vilvoorde kündigt Premierminister Yves Leterme seinen Rücktritt an.
24.02.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission empfiehlt die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen zwischen der Europäischen Union und Island.
03.02.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission stellt den Haushalt Griechenlands unter EU-Kontrolle; bis 2012 muss das Land seine Neuverschuldung unter die Marke der EU-Konvergenzkriterien von drei Prozent des Bruttoinlandproduktes drücken.
21.01.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission genehmigt die Übernahme von Sun Microsystems durch Oracle ohne Auflagen.
19.01.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Bulgarin Rumjana Schelewa, die im Verdacht stand, Nebeneinkünfte verschwiegen zu haben, zieht ihre Kandidatur für die EU-Kommission zurück und tritt von ihrem Amt als bulgarische Außenministerin zurück.
19.01.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Finanzminister der 27 Mitgliedstaaten stimmen dem gemeinsamen Vorgehen gegen Steuerbetrügern zu.
07.01.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission vergibt die ersten Aufträge zur Errichtung des Satellitennavigationssystems Galileo, das bis 2014 fertiggestellt werden soll.
01.01.2010 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Spanien übernimmt für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft und teilt sich infolge des Vertrages von Lissabon als erster EU-Mitgliedstaat die EU-Präsidentschaft mit Herman Van Rompuy, der seit dem 1. Dezember 2009 Präsident des Europäischen Rates ist.
2010 - Ausstellung:
Art Contemporary Gallery Croissant Studio D.V.O, Brüssel, Belgien (Eva Janina Wieczorek)
2010 - Ausstellung:
Art Contemporary Gallery Croissant Studio D.V.O, kurierte Ausstellung,Brüssel, Belgien (Eva Janina Wieczorek)
19.12.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Bürger der drei Balkanstaaten Mazedonien, Montenegro und Serbien dürfen nach fast zwei Jahrzehnten wieder ohne Visum in den Schengen-Raum reisen.
03.12.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Außenminister der 28 NATO-Mitgliedstaaten erklären Montenegro offiziell zum Beitrittskandidaten, nennen jedoch kein mögliches Beitrittsdatum , und raten Bosnien-Herzegowina für den Status eines Beitrittskandidaten zu weiteren Reformen zur Demokratisierung.
25.11.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Yves Leterme wird als Nachfolger von Herman Van Rompuy, dem designierten Präsidenten des Europäischen Rates, zum Premierminister Belgiens ernannt
23.11.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: In einem Spitzentreffen der Europäischen Union wird über die Zukunft Opels und zukünftige Staatshilfen entschieden.
19.11.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die britische Politikerin Catherine Ashton, seit Oktober 2008 EU-Handelskommissarin, soll künftig das Amt der Hohen Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik bekleiden und somit „EU-Außenministerin“ werden. Für das Amt des zukünftigen Ratspräsidenten wird der belgische Premierminister Herman Van Rompuy nominiert.
27.10.2009 - Tagesgeschehen:
Wien/Österreich: Die Bundesregierung gibt bekannt, dass der amtierende ÖVP-Wissenschaftsminister Johannes Hahn als neuer österreichischer EU-Kommissar nach Brüssel gehen wird
07.10.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Kommission verhängt eine Kartellstrafe in Höhe von 67,6 Millionen Euro gegen mehrere Transformatoren-Hersteller und leitet Defizitverfahren gegen Deutschland und acht weitere EU-Staaten ein.
28.09.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der österreichische Schriftsteller Paulus Hochgatterer wird als einer der ersten mit dem neu gestifteten Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet.
16.09.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Das Europäische Parlament bestätigt den portugiesischen Christdemokraten José Manuel Barroso mit den Stimmen von Konservativen und Liberalen für eine zweite Amtszeit als Präsident der Europäischen Kommission.
11.09.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Kroatien und Slowenien einigen sich im Grenzkonflikt auf einen Kompromiss und infolgedessen hebt Slowenien sein Veto gegen eine Fortführung der Beitrittsverhandlungen Kroatiens mit der Europäischen Union auf. Lediglich der außenpolitische Ausschuss des slowenischen Parlamentes muss dieser Entscheidung noch zustimmen. Kroatien strebt einen Beitritt bis zum Jahr 2011 an.
01.09.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Das Herstellungsverbot von Glühlampen innerhalb der Europäischen Union tritt in Kraft. Eine EG-Verordnung verbietet die Herstellung von matten und klaren Glühlampen mit einer Leistung von mehr als 75 Watt. Damit beginnt deren Ausverkauf.
28.08.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission billigt endgültig die Übernahme von Austrian Airlines durch die deutsche Lufthansa.
01.08.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Anders Fogh Rasmussen tritt das Amt des NATO-Generalsekretärs an.
09.07.2009 - Tagesgeschehen:
München/Deutschland: Nach massiven Strafdrohungen aus Brüssel gibt die bayerische Staatsregierung ihren Widerstand gegen die Veröffentlichung der EU-Agrar-Subventionen auf. Von August 2009 an sollen die Daten im Netz stehen.
02.07.2009 - Tagesgeschehen:
Wien/Österreich und Brüssel/Belgien: Der geplante Verkauf der ehemaligen österreichischen Staatsluftfahrtgesellschaft Austrian Airlines an die deutsche Lufthansa wird von der EU-Kommission zurückgestellt und soll weiter geprüft werden.
01.07.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union erklärt Irland zur Brucellose-freien Zone.
23.06.2009 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland und Brüssel/Belgien: Die so genannten „SteueroasenBelgien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und die Schweiz geben der Forderung der OECD nach, bei der Bekämpfung der Steuerhinterziehung mitzuarbeiten und Steuerflucht zu bekämpfen.
22.06.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union erlaubt unter strengen Auflagen die Produktion und den Handel mit Fleisch von geklonten Tieren.
19.06.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Regierungschefs sprechen sich für eine zweite Amtszeit von José Manuel Durão Barroso als Präsident der EU-Kommission aus.
18.06.2009 - Tagesgeschehen:
Newark/Vereinigte Staaten: Auf einem Flug der Continental Airlines von Brüssel nach New York bricht Pilot Craig Lenell tot im Cockpit zusammen; der Co-Pilot und ein dritter Pilot, der auf längeren Flügen von Europa nach Nordamerika vorgeschrieben ist, übernehmen die Kontrolle und landen das Flugzeug mit 247 Menschen an Bord sicher auf dem Flughafen Newark.
18.05.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Um ca. 13 Uhr bricht ein Feuer im Hauptgebäude der EU-Kommission aus. Verletzt wird niemand.
01.04.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Albanien und Kroatien treten als 27. bzw. 28. Mitgliedstaat der NATO bei.
18.02.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union leitet Defizitverfahren wegen zu hoher Neuverschuldung gegen die EU Mitgliedsländer Frankreich, Spanien, Griechenland, Malta, Lettland und Irland ein.
23.01.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Bei einem Amoklauf in einer Kindertagesstätte in der Kleinstadt Dendermonde werden zwei Kleinkinder und eine Betreuerin getötet, zehn weitere Kleinkinder und fünf Kindergärtnerinnen werden verletzt.
14.01.2009 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Mit einer Kunst-Installation löst der tschechische Künstler David Černý einen Skandal aus. Das Kunstwerk, das in den Umrissen der 27 EU-Staaten angeblich nationale Eigenheiten zeigt, wurde von der tschechischen Regierung aus Anlass der EU-Ratspräsidentschaft in Auftrag gegeben.
2009 - ECOSY-Kongresse:
in Brüssel (Belgien) (Young European Socialists)
30.12.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: König Albert II. ernennt den ehemaligen Finanzminister Herman Van Rompuy zum belgischen Premierminister. Rompuy will die Fünf-Parteien-Koalition von Vorgänger Yves Leterme weiterführen.
22.12.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: König Albert II. nimmt das Rücktrittsgesuch von Premierminister Yves Leterme an. Leterme, der wegen des Skandals um die Fortis-Bank zurücktritt, führt die Geschäfte bis zur Ernennung eines Nachfolgers weiter.
12.12.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die 27 EU-Staaten einigen sich auf ein Konjunkturpaket von 200 Milliarden Euro, was 1,5% des Bruttoinlandsprodukts entspricht.
11.12.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Infolge der Finanzkrise verstoßen mittlerweile die Mitgliedsstaaten Frankreich, Großbritannien, Lettland und Litauen gegen das Maastricht-Kriterium der Neuverschuldung des Stabilitäts- und Wachstumspaktes.
11.12.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: EU-Gipfel
08.12.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Die Kommission der Europäischen Union gibt bekannt, dass ab September 2009 Glühlampen mit mehr als 100 Watt, ab 2010 Glühlampen mit mehr als 40 Watt und ab 2012 schwächere Glühlampen in der Europäischen Union nicht mehr verkauft werden dürfen.
03.12.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Vier Monate nach Russlands Intervention im Kaukasus-Konflikt 2008 und einer darauffolgenden Aussetzung der Zusammenarbeit mit Russland befürworten die NATO-Außenminister die Wiederaufnahme von Gesprächen im NATO-Russland-Rat.
20.11.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Landwirtschaftsminister einigen sich auf eine Kürzung der Direktzahlungen sowie auf eine Erhöhung der Milchquote.
12.11.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union verhängt ein Rekordbußgeld gegen ein Autoglas-Kartell bestehend aus dem japanischen Asahi-Konzern, das französische Unternehmen Saint Gobain, Pilkington in Großbritannien und Soliver in Belgien.
10.11.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Drei Monate nach dem Georgienkrieg haben die Außenminister der Europäischen Union die Wiederaufnahme der Verhandlungen mit Russland über ein neues Partnerschaftsabkommen befürwortet.
03.11.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission erwartet für Deutschland ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts preisbereinigt von null Prozent für das Jahr 2009 und von einem Prozent für das Jahr 2010. Grund für die ungünstige Einschätzung seien die weltweite Finanzkrise und Anpassungen auf dem Immobilienmarkt in einer Reihe von Ländern.
28.10.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die EU-Kommission genehmigt das 500 Mrd. Euro schwere Rettungspaket der Bundesregierung für die Banken vor dem Hintergrund der Finanzkrise ab 2007.
17.10.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Ergänzend zum EU-Gipfel vom 12. und 13. Oktober beschließen die 27 Staats- und Regierungschefs eine engere Kooperation am Finanzmarkt und unterstützen die Einrichtung einer internationalen Finanzmarktaufsicht.
16.09.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Eine vielbesuchte Konferenz der Europäischen Union zur Lage der Roma und anderer „Zigeuner“-Ethnien findet statt. Laut EU-Präsident José Barroso würden die etwa zehn Millionen Roma, die mit der EU-Erweiterung 2004 in die Union gekommen seien, nach wie vor diskriminiert, insbesondere in der Ostslowakei und in Rumänien. Sozialkommissar Vladimir Spidla betont, die EU müsse alle rechtlichen Möglichkeiten dagegen ausschöpfen und die Staaten zu mehr Engagement auffordern.
18.07.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der belgische König nimmt das Rücktrittsgesuch des Ministerpräsidenten Yves Leterme nicht an.
22.05.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Die Höchstdauer von Abschiebehaft soll in der EU 18 Monate betragen und Abschiebehäftlinge werden auf Initiative der deutschen Regierung keine Prozesskostenhilfe mehr erhalten. Auf diese Änderung des Asylverfahrens, der voraussichtlich im Juni die Innenminister zustimmen werden, einigten sich Vertreter der EU-Staaten.
07.04.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Im Luftraum der EU dürfen nun Airlines ihren Fluggästen die Benutzung eines Mobiltelefons während dem Flug erlauben, wenn die dafür notwendigen technischen Voraussetzungen geschaffen werden.
27.02.2008 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Gegen das Unternehmen Microsoft wird eine Geldbuße von 899 Millionen Euro verhängt. Es ist die höchste je gegen ein einzelnes Unternehmen erlassene Strafe der EU-Kommission.
2008 - Straßenläufe mit IAAF-Label > In den Vorjahren mit Labels ausgezeichnete Läufe:
Brüssel-Marathon, Brüssel (BEL): Silver (Straßenlauf)
2008 - Ausstellung/Projekt:
Bremer Landesvertretung in Brüssel (Marikke Heinz-Hoek)
28.11.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Europäische Union deckt internationales Kartell auf und EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes verhängt fast eine halbe Milliarde Euro gegen ein Glas-Kartell.
24.08.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel, Belgien: Zwei Monate nach der belgischen Parlamentswahl erklärte der designierte Ministerpräsident Yves Leterme die Koalitionsverhandlungen zwischen Christdemokraten und Liberalen für gescheitert.
23.06.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Der Europäische Rat gibt bekannt, dass er sich bei seiner Tagung am 21. und 22. Juni 2007 in Brüssel auf die Grundzüge des Reformvertrags geeinigt hat.
22.06.2007 - Tagesgeschehen:
Europa: Polens Premierminister Jarosław Kaczyński erntet angesichts seiner populistischen Milchmädchenrechnung, dass Polen aufgrund seiner Opfer während des Zweiten Weltkrieges innerhalb der Europäischen Union als Wiedergutmachung eine besondere Stimmengewichtung erhalten müsse, deutliche Kritik. Der bayrische Ministerpräsident Edmund Stoiber nennt die Aufrechnung unmöglich: „Wenn man die Debatte so führt wie Jaroslaw Kaczynski es tut, kann man die europäische Integration vergessen.“ Dem Fraktionsvorsitzenden der Sozialdemokraten im Europaparlament, Martin Schulz, vermitteln Kacynskis Äußerungen den Eindruck, dass dieser „mit antideutschen Gefühlen innenpolitisch punkten“ wolle. Aus der Perspektive des österreichische Bundeskanzlers Alfred Gusenbauer lösten die Auslassungen des polnischen Premiers in Brüssel nur allseitiges „Kopfschütteln“ aus. Dessen ungeachtet geht die polnische Presse kaum auf den Inhalt seiner Ausführungen ein.
21.06.2007 - Politik & Weltgeschehen:
/22. Juni: Die Grundzüge des EU-Grundlagenvertrags werden vom Europäischen Rat bei seiner Tagung in Brüssel beschlossen.
21.06.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: In Brüssel kommt der Europäische Rat zusammen, um über eine Neuformulierung des EU-Verfassungsentwurfes zu beraten. Ein Streitpunkt ist die „Doppelte Mehrheit“ bei Abstimmungen.
08.06.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der Europarat will Beweise dafür gefunden haben, dass die CIA illegale Geheimgefängnisse in Europa, wie z. B. Polen, betrieben hat. Laut Sonderermittler Dick Marty sei es unverschämt EU-Staaten als Subunternehmer für die Verwahrung mutmaßlicher Terroristen zu missbrauchen.
07.06.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der EU-Ministerrat legt einen Gebührenhöchstsatz für Mobiltelefonate im Ausland (Roaming) fest.
20.02.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Nach langen Verhandlungen verständigen sich die EU-Umweltminister auf eine gemeinsame Klimaschutzstrategie. Sie sieht unter anderem eine drastische Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen von mindestens 20 Prozent bis 2020 vor.
30.01.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Die im türkischen Wahlrecht verankerte Zehn-Prozent-Klausel ist nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte gültig. Nach diesem Gesetz werden die Stimmen für eine Partei, die bei der Nationalratswahl weniger als zehn Prozent bekommen hat, auf nationaler Ebene nicht berücksichtigt.
24.01.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/München: Der Siemens-Konzern wird von der EU-Kommission mit dem Rekord-Bußgeld von 418 Millionen Euro für illegale Markt- und Preisabsprachen bestraft. Der Schweizer Konzern ABB, der die Ermittlungen angestoßen hat, ist dabei Nutznießer von der Kronzeugenregelung und geht ohne Strafe hervor. Der aus Frankreich stammende Schneider-Konzern kommt mit 8,1 Millionen Euro vergleichsweise bescheiden davon. Allerdings werden weitere Strafen auf die japanischen Konzerne Mitsubishi, Toshiba, Hitachi, Fuji und AE Power Systems „warten“.
17.01.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Der EU-Kommissar Stavros Dimas möchte vor allen Dingen die deutsche Automobilindustrie zwingen bis 2012 eine Kohlendioxid-Obergrenze für Neufahrzeuge von 120 Gramm pro Kilometer einzuhalten. Derzeit gilt ein freiwilliger Wert von 140 Gramm, der für 2008 gelten soll, aber von den meisten Herstellern verfehlt wird. Dimas' deutscher Kollege Günter Verheugen lehnt die Pläne des Griechen energisch ab.
04.01.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Berlin: Aufgrund der demonstrativen Motorsägen-Aktion von Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) Ende November 2006 in der Kernzone des Biosphärenreservats „Niedersächsische Elbtalaue“ verlangt die EU-Kommission nach einer Beschwerde der Deutschen Umwelthilfe eine detaillierte Auskunft bis zum 20. Januar über die Abholzung im dortigen Gebiet. Laut der DUH gehe es darum den „Amoklauf Sanders an der Elbe zu stoppen“. Bereits damals hatte der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) Sanders eigenmächtiges Vorgehen als bloßen „Aktionismus“ gewertet und betont, dass eine Verträglichkeitsprüfung Vorrang habe. Nun geht es um die etwaige Verletzung europäischen Umweltrechts.
03.01.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Unter der Führung von Janelly Fourtou, der Gattin des Vorstandsvorsitzenden des französischen Medienkonglomerats Vivendi, wollen einige EU-Abgeordnete sämtliche Urheberrechtsverstöße kriminalisieren. Ihre scharfen Änderungsanträge zur Bewahrung geistigen Eigentums sehen die Beschränkung der geplanten Kriminalisierung etwa von Urheberrechts- oder Markenrechten auf Verstöße im gewerblichen Ausmaß als überflüssig an. Dabei haben sie vor allem Tauschbörsennutzer im Visier, da diese mit der vorgeschlagenen Korrektur von dem Anti-Pirateriegesetz erfasst werden könnten. Während sie von Geldstrafen von mindestens 600.000 Euro ausgeht, fordert niederländische Liberale Toine Mandersdass, dass jeder Kauf einer Schwarzkopie als „Hehlertätigkeit“ angesehen und entsprechend geahndet wird. In der Minderheit befinden sich jene Parlamentarier wie Eva Lichtenberger oder Edith Mastenbroeck , die den Geltungsbereich der Richtlinie gemäß den Empfehlungen des Industrieausschusses auf absichtlich begangene Markenrechtsverletzungen und Urheberrechtspiraterie beschränken möchten.
01.01.2007 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach Beschluss der EU-Kommission sind Luxemburg und Sibiu (Hermannstadt) die Kulturhauptstädte Europas 2007. Luxemburg hatte sich die 170.000-Einwohner-Stadt im Zentrum Rumäniens als Partner gewünscht, weil die Sprache der deutschen Minderheit dem „Lëtzebuergesch“ ähnlich sei.
2007 - Kongresse:
Brüssel, Belgien (CEISAL)
31.12.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union: Mit dem Beitritt von Bulgarien und Rumänien um 23 Uhr MEZ wird die Europäische Union auf 27 Mitgliedsstaaten erweitert.
11.12.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Ankara: Die Beitrittsverhandlungen der Türkei zur Europäischen Union werden nach dem Beschluss der EU-Außenminister in acht von 35 Bereichen „auf Eis gelegt“. Nach zehnstündigen Verhandlungen finden die 25 Minister einen Kompromiss, der das vorherige Ultimatum zur Öffnung aller türkischen Häfen und Flugplätze für Zypern ablöst. Die Verhandlungen in diesen Teil-Bereichen sollen erst dann fortgesetzt werden, wenn sich die Türkei nicht mehr weigert, ihre Häfen und Flughäfen für das EU-Mitgliedsland Zypern zu öffnen, und damit das Ankara-Protokoll über die Zollunion umsetzt. Damit setzt sich allerdings auch der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier gegenüber dem härteren Kurs der Bundeskanzlerin Angela Merkel durch, die eine ständige Revision mit festen Fristen gefordert hatte. Zypern sichert seinerseits im Gegenzug zu, den direkten Handel zwischen dem türkischen Nordzypern und der EU nicht länger zu blockieren.
21.11.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der Automobilhersteller Volkswagen AG möchte den Golf in Zukunft nur noch in Wolfsburg und in Mosel produzieren. Im Belgien sind daher rund 4000 Arbeitsplätze gefährdet. Allerdings könnte als Kompensation das neue Audi A3-Cabrio statt in Ungarn nun in Brüssel gefertigt werden.
06.11.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel, Deutschland: Beim Treffen der Euro-Gruppe lobte ihr Vorsitzender, Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker, die deutsche Budgetpolitik, die noch vor einem Jahr kritisiert wurde. Deutschland nehme nun den reformierten Stabilitätspakt sehr ernst, während eines Aufschwungs für schlechte Zeiten vorzusorgen. Zuvor hatten die 12 Finanzminister die Konjunkturentwicklung und die Lage der Staatsfinanzen debattiert. Die Kommission will im kommenden Jahr ein Ende des Defizitverfahrens gegen Deutschland empfehlen, weil dessen Neuverschuldung heuer auf 2,3 Prozent sinken dürfte.
18.10.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Die EU-Kommission beschließt, das Post-Monopol bis 2009 in der gesamten EU auslaufen zu lassen. Dadurch sollen künftig private Postdienste neben Paketpost auch Briefe befördern können. Großbritannien, Niederlande und Schweden haben ihre Märkte schon geöffnet, Italien ist jedoch gegen eine solche Liberalisierung.
28.09.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Der Verkehrsausschuss der EU beschließt die Verringerung des Handgepäcks bei Flugreisen, um der Gefahr von Bombenanschlägen vorzubeugen. In Zukunft sind nur Flüssigkeiten von jeweils bis 0,1 Liter (und einer Gesamtmenge von einem Liter) in durchsichtiger Verpackung zugelassen. Die Größe des Handgepäcks wird auf eine Größe von 56 mal 45 mal 25 Zentimeter begrenzt. Vor einigen Wochen konnte in England ein Anschlag in letzter Sekunde verhindert werden
27.09.2006 - Tagesgeschehen:
* Brüssel und Türkei: Das Europaparlament kritisiert, dass der türkische Reformprozess zu schleppend verlaufe. Wenige Stunden später gibt die Regierung in Ankara bekannt, dass sie die EU-Sozialcharta ratifiziert habe. Nur drei Elemente seien ausgenommen, da die Volkswirtschaft dafür noch nicht reif sei: Mindestlöhne, gleicher Lohn für Frauen und völlige Gewerkschaftsfreiheit
29.08.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Aachen: Die von den Bauern bei Rindern und Schafen gefürchtete Blauzungenkrankheit, die seit einer Woche auch in Deutschland grassiert, hat nunmehr 38 Höfe im Umfeld von Aachen befallen. Ganz Belgien, von dem die Seuche ihren Ausgang nahm, und Teile Frankreichs sind ebenso wie die Umgebung Aachens zum Sperrgebiet erklärt worden. Neben Nordrhein-Westfalen haben das Saarland und Rheinland-Pfalz Sperrzonen eingerichtet. Die Blauzungenkrankheit hat ihren Ursprung (Serotyp 8) offenbar in Afrika und wird durch Stechmücken übertragen. Für den Menschen ist die Krankheit nach bisherigen Erkenntnissen ungefährlich.
25.08.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel, Libanon: Die EU-Außenminister beraten mit UNO-Generalsekretär Kofi Annan, wer die Libanon-Friedenstruppe führen soll. Angeboten haben sich Italien (bis zu 3000 Soldaten) und jüngst auch Frankreich, das seine ursprünglich nur 200 Mann auf 1600 aufstocken will. Die UNO erachtet insgesamt 10.000 Soldaten für notwendig.
24.07.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Union legt die Richtlinien zu Förderung der Stammzellen-Forschung fest. Dabei sollen nur dann Fördermittel fließen, wenn bei den Studien keine Embryone getötet werden.
12.07.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Die EU-Kommission verhängt gegen Microsoft ein Zwangsgeld von 280,5 Millionen Euro - als Folge der Unnachgiebigkeit betr. das Betriebssystem Windows.
16.06.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel, Belgien: Die Staats- und Regierungschefs des EU-Gipfels billigen die Aufnahme Sloweniens in die Eurozone. Als erster der zehn neuen EU-Staaten wird Slowenien damit im Januar 2007 den Euro einführen.
29.05.2006 - Tagesgeschehen:
EU: In Brüssel einigen sich die Wirtschaftsminister über die schon seit Monaten diskutierte Dienstleistungs-Richtlinie (nur der Vertreter Litauens übt Stimmenthaltung). Die Richtlinie soll 2008/09 in Kraft treten und auch Gesundheits- und FinanzDL umfassen. (Ö1) Das EU-Budget für Atomforschung wird von 1,5 auf 4 Mrd. € erhöht, wovon aber 70 % auf die Entwicklung der umstrittenen Kernfusion entfallen. Der Rest ist zur Erhöhung der Reaktorsicherheit vorgesehen.
17.05.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Die EU-Kommission veranlasst in ihrem Kampf gegen den mangelnden Wettbewerb die Durchsuchung der Geschäftsräume der Energiemonopolisten E.ON Ruhrgas und RWE sowie einiger europäischer Konkurrenzunternehmen.
01.05.2006 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Die EU feiert „zwei Jahre EU-25“. Die Befürchtungen über eine massive Verlagerung von Arbeitsplätzen in die neuen EU-Staaten haben sich nach Einschätzung der EU-Kommission nicht bestätigt.
13.04.2006 - Tagesgeschehen:
Europäische Union, Türkei: Als Folge kurdischer Anschläge nimmt die Bereitschaft Ankaras zu den von Brüssel geforderten Reformen - Menschenrechte und kulturelle Freiheiten für die etwa 20 Millionen Kurden - ab, und der türkische Nationalismus gewinnt seit Beginn der Beitrittsverhandlungen im Oktober 2005 an Zustimmung. Auf entsprechende Kritik von Erweiterungskommissar Olli Rehn antwortet Außenminister Abdullah Gül, dass der Reformprozess keineswegs stillstehe und neue Regelungen bevorstünden. Sie enthalten laut Gül mehr Rechte für nicht-moslemische Glaubensgemeinschaften und beschränken die Macht der Armee. Mehr Rechte für die Kurden sind allerdings nicht vorgesehen, ebenso wenig ein politischer Dialog. Die Regierung Erdogan lehnt jede Amnestie und auch Verhandlungen mit Kurdenführern ab, die der PKK nahestehen.
2006 - 2-Euro-Gedenkmünzen:
Wiedereröffnung des Brüsseler Atomiums (Belgische Euromünzen)
2006 - Sieger des Großen Preises von Spangenberg:
Deutschland? Marcus Ehning mit Anka (CSI Spangenberg)
16.12.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel, EU-Gipfel: Bei der Gipfelkonferenz der EU-Regierungschefs gelingt eine Einigung auf die Budget-Richtlinien 2007–2013, nachdem Großbritannien den Partnerländern im Hinblick auf seinen „Britenrabatt” um ca. 10 Mrd.Euro entgegenkommt.
02.12.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel,Washington (D.C.): Die EU fordert die USA formell zu Klarstellungen über die Berichte auf, die von CIA-Gefangenentransporten und geheimen Gefängnissen in Osteuropa sprechen. Das US-Außenministerium kündigte eine Antwort auf ein Schreiben des britischen EU-Ratsvorsitzenden Jack Straw an. Auch das EU-Parlament will bessere Auskünfte zu den Berichten.
23.11.2005 - Tagesgeschehen:
Deutschland: Bundeskanzlerin Angela Merkel beginnt schon am Tag nach ihrer Vereidigung mit wichtigen Antrittsbesuchen: erst in Paris, anschließend in Brüssel. Frankreichs Staatschef Jacques Chirac hatte zu Merkels Vorgänger Gerhard Schröder ein sehr freundschaftliches Verhältnis, weshalb Merkel betonte, an der deutsch-französischen Kooperation werde sich nichts ändern. Vor einigen Tagen sagte sie, von der durch Schröder beförderten „Achse Paris-Berlin“ und engsten Kontakten zum russischen Präsident Wladimir Putin wenig zu halten, wenn dabei Warschau vor den Kopf gestoßen werde.
03.11.2005 - Tagesgeschehen:
EU/USA. Nach einem Bericht der „Washington Post“ unterhält der US-Geheimdienst CIA mehrere Geheimgefängnisse für hochrangige Terrorverdächtige in Osteuropa und Asien. Zu den acht Standorten des verborgenen Gefängnissystems wurden neben Thailand und Afghanistan auch „mehrere Demokratien in Osteuropa“ genannt. Die Namen der osteuropäischen Länder hielt die Zeitung nach eigenen Angaben auf Bitten von US-Vertretern zurück. Diese fürchten demnach, dass nach einem Bekanntwerden der Gefängnisstandorte es zu Anschlagsversuchen kommen könnte. Auf diese Medienberichte hin hat sich nun die EU-Kommission eingeschaltet. Man werde die Berichte prüfen, versicherte ein Sprecher von EU-Justizkommissar Franco Frattini in Brüssel. Dabei handle es sich um eine „heikle Angelegenheit“, denn die EU habe keine direkten Kompetenzen in diesem Bereich.
19.10.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Nach der Entscheidung der EU-Kommission darf die italienische Großbank Unicredit die Münchner HypoVereinsbank übernehmen. Bedenken, die aufgrund größerer Aktivitäten beider Unternehmen in Polen und Kroatien bestanden, scheinen nach dem Bericht der Kommission ausgeräumt. Damit entsteht die größte internationale Banken-Fusion innerhalb Europas.
15.10.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel: Laut EU-Gesundheitskommissar Markos Kyprianou werden Veterinärexperten nächste Woche die jüngsten Entwicklungen analysieren und ihren Risiko-Katalog erweitern. Die Impfvorräte würden ausreichen, seien aber innerhalb der EU ungleichmäßig verteilt.
05.10.2005 - Tagesgeschehen:
Österreich, Brüssel: Der EuGH kippt das Gentechnik-Verbotsgesetz in Oberösterreich.
23.09.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Schweiz: Die Europäische Kommission hat die Schweizer vor einem Nein beim Referendum am Sonntag über die Öffnung des heimischen Arbeitsmarktes für Bürger aus den neuen EU-Ländern gewarnt. Eine Ablehnung des Abkommens über die Personenfreizügigkeit werde „Auswirkungen“ auf das Verhältnis zwischen der EU und der Schweiz haben, sagte eine Sprecherin von EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner am Freitag in Brüssel. Sie äußerte zugleich die Hoffnung, dass sich die Schweizer der Entscheidung ihrer Regierung anschließen und mit Ja stimmen werden. Nähere Angaben zur Art der möglichen Auswirkungen machte die Sprecherin nicht.
09.09.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die NATO stellt für die USA Schiffe und Flugzeuge bereit, um die Hilfe für die Hurrican-Opfer zu unterstützen. Das sagte Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer nach einem Treffen des NATO-Rates in Brüssel. In New Orleans haben inzwischen auch die Helfer des THW mit der Arbeit begonnen.
31.08.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Berlin. Die EU-Kommission hat die Türkei am Mittwoch aufgefordert, das Ende Juli unterzeichnete Zollunions-Protokoll vollständig umzusetzen. Ankara müsse vor allem auch zyprischen Schiffen die Benutzung türkischer Häfen erlauben, sagte die Sprecherin von Erweiterungskommissar Olli Rehn in Brüssel.
27.08.2005 - Tagesgeschehen:
Berlin/Deutschland. Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) rechnet für 2005 mit einem Staatsdefizit von 3,7 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes. Diesen Wert werde Eichel am kommenden Mittwoch an die EU-Kommission in Brüssel melden, berichtete die „Welt am Sonntag“, unter Berufung auf Regierungskreise. Im März hatte Eichel, bei seiner letzten Halbjahresmeldung, demnach noch ein Minus bei Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherungen von nur 2,9 Prozent prognostiziert. Die Verschlechterung führen Eichels Experten laut „Welt am Sonntag“ vor allem auf die schleppende Konjunktur zurück, die geschätzte Steuereinnahmen geringer und die Ausgaben für die Arbeitslosigkeit höher ausfallen ließen.
01.08.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Seit heute gilt ein EU-weites Tabakwerbeverbot. Es darf weder in Zeitungen, Zeitschriften, im Radio noch im Internet für Zigaretten geworben werden. Auch für große Sportveranstaltungen (wie beispielsweise die Formel 1) gilt dieses Verbot. In den meisten europäischen Ländern wird es aber erst einmal bei der Theorie bleiben. Deutschland beispielsweise hat wegen der momentanen Auflösung des Deutschen Bundestages die Regelungen noch nicht in ein nationales Recht umgesetzt.
13.07.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die EU-Wettbewerbshüter in Brüssel geben wie erwartet bekannt, dass die Siemens AG die österreichische VA Technologie übernehmen darf, wobei aber aus kartellrechtlichen Gründen der Wasserkraftwerksbau verkauft werden muss.
10.07.2005 - Tagesgeschehen:
Luxemburg/Brüssel Bei der Abstimmung über die Europäische Verfassung stimmten 56,52 Prozent der Luxemburger für und 43,48 Prozent gegen den Vertrag.
08.06.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn kündigt die Aufschiebung des Beginns von Beitrittsverhandlungen mit der Republik Kroatien an. Als Grund werden Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Auslieferung mutmaßlicher Kriegsverbrecher an das UN-Tribunal in Den Haag angegeben.
25.04.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die Europäische Union hat am 25. April 2005 die Beitrittserklärungen von Rumänien und Bulgarien mit unterschrieben. Beide Staaten treten voraussichtlich ab 1. Januar 2007 der EU bei. Damit wird die EU aus 27 Staaten bestehen.
12.04.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Die Europäische Kommission erklärt ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Serbien und Montenegro.
23.02.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/EU. Die Europäische Union hat der westafrikanischen Republik Togo Sanktionen angedroht. Sollte das Land keine Fortschritte bei der Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Ordnung und beim demokratischen Prozess machen, behalte sich die EU „Maßnahmen“ zur Unterstützung der von der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS verhängten Sanktionen vor, hieß es in einer in Brüssel veröffentlichten Erklärung des Präsidenten des Rats der Europäischen Union.
18.02.2005 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Im Atomstreit mit dem Iran schließt US-Präsident George W. Bush einen Militärschlag nicht aus, bevorzugt aber eine diplomatische Lösung. „Ein Präsident sollte niemals nie sagen“, sagte George W. Bush in einem am Freitagabend ausgestrahlten Interview mit dem belgischen Fernsehen. „Aber eine Militäraktion ... ist niemals die erste Wahl des Präsidenten.“ Das sei vielmehr die Diplomatie, „zumindest ist das meine erste Wahl“.
17.12.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die Europäische Union nimmt ab dem 3. Oktober 2005 Beitrittsverhandlungen mit der Türkei auf. Voraussetzung ist die Anerkennung der Republik Zypern durch die Türkei. Bulgarien und Rumänien sollen am 1. Januar 2007 beitreten können, die Unterzeichnung ist für den 25. April 2005 vorgesehen.
16.12.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. In der belgischen Hauptstadt beginnt der EU-Rat der Staats- und Regierungschefs aller Mitgliedsstaaten. Hauptthema ist ein möglicher Beschluss über den Beginn von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei .
16.12.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/EU. Das Europäische Parlament verabschiedet den EU-Haushalt 2005. Das Budget der erweiterten Union sieht eine Steigerung um 4,4 Prozent auf rund 106 Mrd. Euro vor.
22.11.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die Verteidigungsminister der EU-Mitgliedstaaten einigen sich auf die Bildung von 13 mobilen Kampfgruppen (battle groups) mit je rund 1.500 Soldaten, darunter ein deutsch-österreichisch-tschechischer Verband.
10.11.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Nach einer Entscheidung des Hohen Gerichtshofs muss sich der rechtspopulistische Vlaams Blok auflösen. Wenige Tage später konstituiert sich mit Vlaams Belang eine Nachfolgeorganisation.
09.11.2004 - Tagesgeschehen:
Bonn/Deutschland. Die Paketdiensttochterfirma der Deutschen Post DHL wird ihr europäisches Luftfrachtkreuz ab 2007 von Brüssel zum Flughafen Leipzig/Halle verlagern. 3.500 Arbeitsplätze sollen dort direkt entstehen.
05.11.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Auf ihrem EU-Gipfel in Belgien einigen sich die Staats- und Regierungschefs auf ein Hilfspaket für den Irak. Zudem wurde an der Verbesserung eines einheitlichen Asylrechts gearbeitet und die Beziehungen zur Vereinigten Staaten betont.
04.11.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Der designierte Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, stellt seinen abgewandelten Vorschlag für die künftige Kommission vor; unter anderem wird darin Franco Frattini den Kandidaten Rocco Buttiglione ersetzen.
29.10.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union. Handelskommissar Pascal Lamy präsentiert einen Gesetzesentwurf, der Entwicklungsländern Zugang zu billigen Medikamenten, zum Beispiel gegen die Seuchen AIDS und Malaria, ermöglichen soll. So genannte Zwangslizenzen sollen es Ländern der Dritten Welt ermöglichen, patentgeschützte Medikamente legal zu kopieren. Ein Reimport in die EU solcher Generika ist verboten.
13.10.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die EU-Kommission wird eine Klage beim Europäischen Gerichtshof gegen Deutschland einreichen. Das als VW-Gesetz bekannte deutsche Gesetz zur Verhinderung einer feindlichen Übernahme von Volkswagen behindere den freien Kapitalverkehr in der Europäischen Union.
06.10.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die EU-Kommission empfiehlt die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, die aber nicht notwendigerweise in einen Beitritt der Türkei zur EU münden müssten. Ein konkretes Datum für den Beginn der Verhandlungen wurde noch nicht genannt, da dies eine Sache der Staats- und Regierungschefs sei, die bei einem Gipfel am 17. Dezember endgültig über dieses Thema entscheiden. EU-Kommissionspräsident Romano Prodi betont, dass die Aufnahme von Verhandlungen "unter Auflagen" empfohlen wird. Es sei die vollständige Umsetzung der Reformen in der Türkei und die Beachtung der Menschen- und Grundrechte sicherzustellen. Bei Rückschritten könnten die Gespräche wieder ausgesetzt werden.
23.09.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union. Nach der Zusicherung des türkischen Ministerpräsidenten Erdoğan, dass die türkische Strafrechtsreform ohne der zuletzt vieldiskutierten Bestrafung von Ehebruch passieren wird, steht laut dem EU-Kommissar für EU-Erweiterung, Günter Verheugen einer Aufnahme von Beitrittsgesprächen nichts mehr im Wege. Er habe sich auch bei einem mehrtägigen Besuch davon überzeugt, dass es nicht gerechtfertigt sei, die Türkei der "systematischen Folter" zu beschuldigen.
13.09.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union-Sudan. Die EU-Außenminister wollen die "Völkermord-Frage" in der Krisenregion Darfur klären und verstärken den Druck auf die sudanesische Regierung mit einer konkreten Androhung von Sanktionen. Unterdessen erklärt sich Khartum erstmals dazu bereit, eine Delegation von amnesty international nach Darfur reisen zu lassen.
12.08.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Das unabhängige Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (Olaf) ist zu dem vorläufigen Schluss gekommen, dass kein Missbrauch von EU-Geldern durch die palästinensischen Autonomiebehörde stattgefunden hat. Zuvor ist die EU-Kommission zum gleichen Ergebnis gekommen, nachdem Medienberichte von Missbräuchen berichteten. Die Kommission kündigte unterdessen an, weitere Gelder für Opfer von Hauszerstörungen im Westjordanland bereitzustellen.
12.08.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Der künftige Präsident der EU-Kommission, der konservative Portugiese José Manuel Durão Barroso, hat sein neues Kommissionkabinett heute vorgestellt. Der bisherige EU-Kommissar für Erweiterung und Entwicklung der EU, der SPD-Politiker Günter Verheugen, wird nun EU-Industriekommissar und einer von drei Vize-Präsidenten der EU-Kommission.
09.08.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union. Eine in den Sudan entsendete Delegation der Europäischen Union konnte in der Krisenregion Darfur keine Beweise für einen Völkermord finden. Pieter Feith (Berater des Koordinators der EU-Außenpolitik Javier Solana): “Wir haben dort nicht die Situation eines Genozids, aber es ist klar, dass das Töten weit verbreitet ist, im Stillen und langsam weiter geht und die Dörfer noch immer brennen.”
08.08.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Viele Verletzte der Gasexplosion am 30. Juli werden die Behandlung ihrer schweren Brandwunden nur mit Mühe bezahlen können, berichteten belgische Medien. Die Krankenkassen übernehmen den Angaben zufolge die Bezahlung der notwendigen Arzneimittel für die zahlreichen Brandopfer nicht. Manche Patienten dürften deshalb eine Rechnung von 15 000 Euro präsentiert bekommen.
30.07.2004 - Tagesgeschehen:
Ghislenghien/Belgien. Eine verheerende Gasexplosion im belgischen Ghislenghien, 30 km südöstlich von Brüssel, hat in weitem Umkreis Schäden angerichtet und mindestens 15 Menschen das Leben gekostet. 200 Personen wurden nach offiziellen Angaben verletzt, 30 davon schwer. Die Explosion ereignete sich, nachdem Bauarbeiter versehentlich ein Leck in eine Gaspipeline geschlagen hatten. Riesige orangerote Flammen stiegen über dem Unfallort auf und versengten noch Fahrzeuge, die mehrere hundert Meter entfernt standen. Auch zwei nahe gelegene Fabriken fingen Feuer.
18.06.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Beim EU-Gipfel in Brüssel konnten sich die Staats- und Regierungschefs der 25 EU-Länder auf einen gemeinsamen Text für die EU-Verfassung einigen. Dieser Text muss nun noch von den 25 Mitgliedsländern ratifiziert werden.
17.06.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. In der belgischen Hauptstadt treffen sich die Staats- und Regierungschefs der 25 Staaten der Europäischen Union zu einem Gipfeltreffen. Themen sind zum einen die Verabschiedung der europäischen Verfassung, als auch die Bestimmung des Nachfolgers von Kommissionspräsident Romano Prodi, dessen Amtszeit am 31. Oktober endet.
19.05.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die EU-Kommission hat den Genmais der Schweizer Firma Syngenta zugelassen. Dies ist die erste Zulassung von gentechnisch veränderten Lebensmitteln seit mehr als fünf Jahren.
19.05.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. EU und Schweiz haben die Verhandlungen zu den Bilateralen II beendet. Als Ergebnis tritt die Schweiz bis 2007 dem Schengener Abkommen bei. Außerdem wurden Vereinbarungen bei der grenzüberschreitenden Zinsbesteuerung getroffen.
18.05.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Der Wettbewerbsrat der Europäischen Kommission hat heute nachmittag nach heftigen Diskussionen für die Einführung von Softwarepatenten gestimmt. Das Europaparlament muss aber im Herbst noch dem Gesetzentwurf zustimmen.
27.04.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi besucht zum ersten Mal seit 15 Jahren Europa. Er erklärte, sein Land sei entschlossen, eine führende Rolle im Einsatz für den Frieden in der Welt einzunehmen.
27.04.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die europäische Kommission hat das deutsche Postgesetz, das der deutschen Post ein Monopol bis 2007 garantiert, als Verstoß gegen EU-Wettbewerbsrecht bewertet. Es geht hier speziell um das Verbot, die Briefe (Massensendungen) vorsortiert bei der Post anzuliefern, um dadurch Porto zu sparen. Dies gestattet die Post nur bestimmten Großkunden.
12.01.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Nach den Plänen der EU-Kommission sollen die Markenzeichen Made in Germany, Made in Italy geprüft werden. Diese sollen dann durch das Label Made in the European Union ersetzt werden. Die Industrie protestiert bereits heftig gegen die Pläne von EU-Kommissar Lamy.
05.01.2004 - Tagesgeschehen:
Brüssel. Der Niederländer Jaap de Hoop Scheffer tritt sein Amt als neuer NATO-Generalsekretär an. Er löst den Briten George Robertson ab.
31.12.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Heute endet die Amtszeit des NATO-Generalsekretärs George Robertson.
13.12.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Der EU-Gipfel zur europäischen Verfassung ist gescheitert. Es kam zu keiner Einigung über die zukünftige Stimmenverteilung. Die großen Länder (Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Italien) präferieren eine Verteilung nach Bevölkerung. Spanien und Polen hielten dagegen an der Verteilung des EU-Gipfels in Nizza fest, die ihnen einen höheren Einfluss sicherte. Nun tritt der Verfassungsvorschlag des Konvents vorerst nicht in Kraft.
17.10.2003 - Tagesgeschehen:
Belgien/Brüssel. Ein zweitägiges EU-Gipfeltreffen in Brüssel endete mit wenig konkreten Beschlüssen. Ein Novum war, dass sich ein Regierungschef durch den eines anderen Mitgliedstaates vertreten ließ: um bei den "Reform"-Entscheidungen im Bundestag anwesend sein zu können, ließ sich Bundeskanzler Gerhard Schröder vom französischen Präsidenten Jacques Chirac vertreten.
01.10.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. EU-Kommissions-Präsident Romano Prodi schlägt ein Programm zur Wirtschaftsförderung in der EU vor. Hauptpunkte sind die Förderung des Verkehrswesens sowie des Bereichs Forschung und Entwicklung.
27.08.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel. Im Vorfeld der Abstimmung im Europaparlament über die Einführung von Software-Patenten am 1. September finden heute Proteste von Aktivisten aus der Open-Source-, bzw. Freie-Software-Szene statt. Die vom FFII und Eurolinux organisierte Demonstration in Brüssel wird begleitet von einer Online-Demo, bei der zahlreiche Projekte ihre Eingangsseite durch eine Protestseite ausgetauscht haben. (ffii.org, orf.at, heise.de)
10.07.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Europäische Union. Der endgültige Textentwurf für die Verfassung der Europäischen Union wurde unterzeichnet.
26.06.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. EU-Agrarkommissar Franz Fischler gibt die Einigung der EU-Agrarminister bekannt. Demnach werden Prämien für Landwirte nicht mehr an die Produktion gekoppelt sondern sollen nur noch ein Überleben der Betriebe ermöglichen. Die Landwirte sollen sich verstärkt nach der Nachfrage auf dem Markt richten.
22.05.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien. Die EU-Kommission hält die Zugangsgebühren der Telekom an ihre Konkurrenten für zu hoch und verurteilt die DTAG zu einer Strafe von 12,6 Mio EUR.
29.04.2003 - Politik:
Gemeinsame Erklärung auf dem Pralinengipfel in Brüssel, Belgien, von Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien zur Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik
02.04.2003 - Tagesgeschehen:
Europäische Währungsunion. Von Brüssel wurde gegen Frankreich ein offizielles Defizit-Verfahren wegen überhöhter Neuverschuldung von 3,1 Prozent eröffnet.
17.02.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der Streit, der die NATO zu spalten droht, nimmt ein Ende. Der Türkei werden Defensivwaffen zugesagt und die Vereinten Nationen sollen die Führungsrolle im Irak-Konflikt beibehalten.
10.02.2003 - Tagesgeschehen:
Brüssel/Belgien: Der NATO-Rat hat sich auch in einer zweiten Sondersitzung nicht auf Planungen zum Schutz der Türkei im Fall eines Irak-Krieges einigen können. Belgien und Frankreich halten am Veto gegen den Antrag der Vereinigten Staaten fest, der Einspruch wird von Deutschland unterstützt; damit ist das am 6. Februar eingeleitete Schweigeverfahren angehalten.
2003 - Politik:
26. März: Unterzeichnung des NATO-Beitrittsprotokolls in Brüssel durch Estlands Außenministerin Kristiina Ojuland
2003 - CowParade Städte > Europa:
Brüssel, Belgien (CowParade)
18.11.2002 - Politik & Weltgeschehen:
Chile unterzeichnet das Assoziationsabkommen mit der EU in Brüssel
10.06.2000 - Sport:
Im Eröffnungsspiel der elften Fußball-Europameisterschaft 2000, die mit Belgien und den Niederlanden erstmals zwei Gastgeber hat, gewinnt die belgische Mannschaft in Brüssel gegen Schweden mit 2:1.
07.01.2000 - Politik & Weltgeschehen:
Monaco eröffnet eine eigene Ständige Vertretung bei der EU in Brüssel.
28.07.1999 - Tagesgeschehen:
Kenia: Die 15 bzw. 14 Jahre alten Jugendlichen Yaguine Koita und Fodé Tounkara versuchen aus dem westafrikanischen Guinea als blinde Passagiere in einer Maschine vom Typ Airbus A330 der Sabena (Flug 520) von Conakry (Guinea) nach Brüssel (Belgien) zu Fliegen und erfrieren auf diesem Flug. Das Geschehen erregt, nach dem Fund der Leichen der Beiden am 2. August, internationale Aufmerksamkeit und ein von ihnen geschriebener Brief wird weltweit veröffentlicht.
1999 - Werk:
Trash People („Schrottarmee“): Die Trash People starteten ihren Zug um die Welt 1996 in Xanten und machten Station in Paris und Moskau , Peking und an der Chinesischen Mauer (2001). Danach wurden sie in Kairo und Gizeh (2002), Zermatt (2003), Kilkenny Castle (2003), Gorleben (2004) und 2005 in Brüssel ausgestellt. Bis zum 1. Mai 2006 waren die eintausend 1,80 m großen, aus Müll gepressten Figuren auf dem Roncalliplatz vor dem Kölner Dom zu sehen, dann sollen sie in die Nähe der Brooklyn Bridge in Brooklyn/New York. Die Trash People machten noch einen Stop auf der Piazza del Popolo in Rom. Ab dem 4. Juni 2007 bevölkerten sie die Plaça Reial in Barcelona, gleich neben den Ramblas. Sie waren in Syracus. Der Wert einer einzelnen Figur liegt laut dem Energieversorger RheinEnergie AG bei etwa 2 Euro Brennwert. Im März 2011 besuchten die "Trash People" die Arktis und wurden im Flusstal Adventdalen in der Nähe der Ansiedlung Longyearbyen auf Spitzbergen aufgestellt. Bevor die Schrottarmee ins Museum geht, werden die Figuren ab Juli 2011 in der Wallfahrtsstadt Telgte im Münsterland letztmals zu sehen sein. Die "Einkehr in Telgte". Eine Aktion von HA Schult konnte noch bis zum 31. Juli 2011 besucht werden.
15.09.1998 - Gesellschaft:
Brüssel, Belgien. Die Europäische Kommission gibt die Potenzpille Viagra frei.
22.04.1996 - Politik & Weltgeschehen:
Aserbaidschan unterzeichnet in Brüssel das Partnerschafts- und Kooperationsabkommen mit der EU.
1996 - :
– 1999: Brüssel (Karin Storch)
1995 - Veranstaltungsorte:
Brüssel (World Music Expo)
1995 - Ausstellung:
Palais des Beaux-Arts, Brüssel (Víctor Grippo)
01.06.1994 - Politik & Weltgeschehen:
Unterzeichnung Kirgisistans des PfP (Partnership for Peace) der NATO in Brüssel
1993 - Gruppenausstellung:
Goethe- Institut/Brüssel „Transfer Brüssel–Düsseldorf“, Brüssel (Christian Sery)
1993 - Lokale Büros:
Belgien: Brüssel (Chapman Taylor)
1993 - Gruppenausstellung:
Goethe- Institut/Brüssel "Transfer Brüssel- Düsseldorf", Brüssel (Christian Sery)
1991 - Austragungsorte:
Belgien? Brüssel (Europäisches Olympisches Jugendfestival)
1991 - Kultur:
19. März: Uraufführung der Oper The Death of Klinghoffer von John Adams in Brüssel.
1987 - Musik:
Johnny Logan gewinnt am 9. Mai in Brüssel mit dem Lied „Hold Me Now“ für Irland die 32. Auflage des Eurovision Song Contest. Es war der zweite Sieg für Logan.
29.05.1985 - Katastrophen:
In Brüssel kommt es vor dem Endspiel des Europapokals der Landesmeister zu Krawallen im Heysel-Stadion, wobei 39 Menschen ums Leben kommen (siehe auch Heysel-Katastrophe)
1985 - Partnerstädte:
Belgien Brüssel, Belgien, seit (Washington, D.C.)
1983 - Städtepartnerschaften:
Belgien? Brüssel (Belgien), seit (Atlanta)
01.06.1981 - Politik & Weltgeschehen:
Naim Khader, Leiter der PLO-Vertretung in Brüssel, wird auf offener Straße erschossen.
1980 - Spiel:
Armor Attack (Cinematronics)
1979 - Adaption:
wurden die „wilden Kerle“ erstmals in Brüssel als noch unfertige Oper aufgeführt (Wo die wilden Kerle wohnen)
1972 - Erfolg:
Jugend-Weltrekord 3000 Meter: 8:06,8? min (Hans-Jürgen Orthmann)
22.05.1967 - Katastrophen:
Im Brüsseler Kaufhaus A l'Innovation bricht ein Feuer aus. Zu der Zeit befinden sich etwa 4.000 Menschen in dem Gebäude. Das Fehlen einer Sprinkleranlage begünstigt die rasche Ausbreitung des Feuers, das Kaufhaus brennt bis auf die Grundmauern nieder. Insgesamt kommen bei dem Unglück über 300 Menschen ums Leben, der Sachschaden beläuft sich auf über 85 Millionen Euro.
1965 - Ausstellung:
New York, The Museum of Modern Art (The Responsive Eye); St. Louis; Pasadena; Baltimore; Buffalo: Albright-Knox Art Gallery (Kinetic and optic Art today); Tel Aviv: Museum (Le Mouvement); Bern: Kunsthalle (Licht und Bewegung/Kinetische Kunst), Brüssel: Palais des Beaux-Arts; Baden-Baden: Staatliche Kunsthalle; Düsseldorf: Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen; Lund: Kunsthalle (Le merveilleux moderne); Paris: 4e Biennale; Bordeaux: SIGMA (Groupe de Recherche d’Art Visuel)
1964 - Kongresse der Sozialistischen Internationale seit der Neugründung 1951:
IX, Brüssel, 5.–6. September (Sozialistische Internationale)
1958 - Sehenswürdigkeiten/Kultur > Bauwerke/Hauptsehenswürdigkeiten:
Atomium in Laeken, das Wahrzeichen der Weltausstellung von
1958 - Ehrung:
Goldmedaille auf der Weltausstellung in Brüssel (Pawel Dmitrijewitsch Korin)
1956 - Ehrung:
Goldmedaille auf der Weltausstellung in Brüssel (Pawel Dmitrijewitsch Korin)
1955 - Ausstellung:
Bokujin-kai-Gruppe, Galerie Colette Allendy, Paris/Galerie Apollo, Brüssel. (Inoue Yūichi)
1947 - Sprachen und Gemeinschaften > Sprachenverhältnisse:
26? % Niederländisch- und 74? % Französischsprachige
10.12.1944 - Gestorben:
Paul Otlet, belgischer Informationspionier und Informationsvisionär stirbt 76-jährig in Brüssel.
1937 - Leben > Ehrung:
Erster Preis beim internationalen Ysaye-Wettbewerb in Brüssel (heute Concours Musical Reine Elisabeth) (Dawid Fjodorowitsch Oistrach)
1931 - Bisher durchgeführte UNICA – Kongresse:
Brüssel (Belgien) – 1. Internationaler Amateurfilm-Wettbewerb. Teilnahme von 5 Ländern. (Union Internationale du Cinéma)
1930 - Sprachen und Gemeinschaften > Sprachenverhältnisse:
35? % Niederländisch- und 65? % Französischsprachige
07.05.1926 - Kultur:
Uraufführung der Oper Les malheurs d'Orphée von Darius Milhaud am Théâtre de la Monnaie in Brüssel
29.04.1921 - Musik & Theater:
Uraufführung der Oper Der Spieler (Orig.: Le Joueur) von Sergei Sergejewitsch Prokofjew am Théâtre de la Monnaie in Brüssel
23.04.1910 - Kunst:
bis 1. November: In Brüssel findet die WeltausstellungBrüssel International -1910 statt. In der Abteilung der schönen Künste im französischen Pavillon werden unter anderem Werke von Claude Monet, Auguste Rodin, Pierre-Auguste Renoir und Henri Matisse ausgestellt. Das Hotel Astoria wurde speziell für die Weltausstellung erbaut und ist seither denkmalgeschützt.
1910 - Bauten und Inneneinrichtungen:
Inneneinrichtungen „Speisezimmer“ und „Damenzimmer“, gezeigt auf der Weltausstellung in Brüssel (Richard Riemerschmid)
1910 - Sprachen und Gemeinschaften > Sprachenverhältnisse:
49? % Niederländisch- und 51? % Französischsprachige
1910 - Zeittafel:
Teilnahme an der Weltausstellung in Brüssel mit Auszeichnungen (Soennecken)
13.02.1905 - Musik & Theater:
Uraufführung der Oper King Arthur von Isaac Albéniz in Brüssel
17.07.1902 - Weitere Ereignisse in Europa:
Ein panarmenischer Kongress in Brüssel ruft die europäischen Mächte zum Schutz der armenischen Christen vor den türkischen Muslimen auf.
04.04.1900 - Zweiter Burenkrieg im südlichen Afrika:
Auf dem Brüsseler Hauptbahnhof wird auf Albert Eduard, Prince of Wales, ein Attentat verübt, das jedoch misslingt. Der Täter, ein 16-jähriger Klempner, begründet seine Tat mit der britischen Unterdrückungspolitik im Burenkrieg. Die britische Presse macht am Folgetag die Hetzpolitik der kontinentaleuropäischen Staaten gegen den Burenkrieg für das Attentat verantwortlich. Am 5. Juli wird der Täter wegen Unzurechnungsfähigkeit freigesprochen.
1895 - Bauwerk:
„Bloemenwerf“, eigenes Wohnhaus in Uccle bei Brüssel (Belgien) (Henry van de Velde)
19.12.1881 - Musik & Theater:
Uraufführung der Oper Hérodiade von Jules Massenet am Théâtre de la Monnaie in Brüssel
1875 - Ausstellungen und Auszeichnungen > Juror:
in Brüssel, (Julius Cornelius Schaarwächter)
1847 - Arbeiterbildungsvereine vor 1848:
Deutscher Arbeiterverein Brüssel (Arbeiterbildungsverein)
1846 - Sprachen und Gemeinschaften > Sprachenverhältnisse:
68? % Niederländisch- und 32? % Französischsprachige
1846 - Historische Ladenpassagen:
Galeries Royales Saint-Hubert / Koninklijke Sint-Hubertusgalerijen in Brüssel (Ladenpassage)
05.05.1835 - Wissenschaft & Technik:
In Belgien wird die erste rein dampfbetriebene Eisenbahnlinie auf dem europäischen Kontinent zwischen Brüssel und Mecheln in Betrieb genommen.
1835 - Ereignisse > Wirtschaft:
In Belgien wird die erste Eisenbahnlinie auf dem europäischen Kontinent zwischen Brüssel und Mechelen in Betrieb genommen. (5. Mai)
1828 - Werk:
Histoire des premiers électeurs de Paris en 1789, extraite de leur procès verbal par Honoré Duveyrier... précédée d'une introduction et d'un essai sur le corps électoral..., Ch. Duveyrier, Paris, Brüssel (Honoré-Nicolas-Marie Duveyrier)
05.10.1817 - Kultur:
In Brüssel wird die Brunnenfigur Männeken Pis gestohlen.
1801 - Kultur:
Gründung der Königlichen Museen der Schönen Künste in Brüssel
1782 - Werk > Belgien:
Vaux-Hall (heute: Cercle Royal Gaulois) im Warandepark, Brüssel (Charles de Wailly)
25.10.1555 - Weitere Ereignisse in Europa:
Kaiser Karl V. teilt in Brüssel in einem feierlichen Staatsakt seine Entscheidung zur Abdankung mit. Sie wird im August des Folgejahres vollzogen.
1477 - Familiäres > Ehefrauen und Nachkommen:
Maria von Burgund (* 13. Februar 1457 in Brüssel; ??? 27. März 1482 in Brügge) ? Maximilian I., Sohn von Friedrich III., Kaiser des Heiligen Römischen Reichs und sein Nachfolger. (Karl der Kühne)
1402 - Baukunst > Profanbauten > Städtische Repräsentations- und Funktionsbauten:
Brüssel: Rathaus, ab (Gotik)

"Brüssel" in den Nachrichten