2014 - Film:
Sin City: A Dame to Kill For
2014 - Film:
The Prince – Only God Forgives (The Prince)
2013 - Film:
Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben (A Good Day to Die Hard)
2013 - Film:
G.I. Joe – Die Abrechnung (G.I. Joe: Retaliation)
2013 - Film:
Stirb langsam -Ein guter Tag zum Sterben (Originaltitel A Good Day to Die Hard) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2013 des Regisseurs John Moore. Es handelt sich um den fünften Teil der Stirb-langsam-Reihe. Wie in den vorangegangenen vier Filmen wird die Hauptrolle des John McClane wieder von Bruce Willis gespielt. Der Film startete in vielen Ländern am 14. Februar 2013. Die Premiere fand jedoch bereits am 7. Februar 2013 in Hongkong und in Singapur statt.

Stab:
Regie: John Moore
Drehbuch: Skip Woods
Produktion: Alex Young Wyck Godfrey
Musik: Marco Beltrami
Kamera: Jonathan Sela
Schnitt: Dan Zimmerman

Besetzung: Bruce Willis, Jai Courtney, Mary Elizabeth Winstead, Cole Hauser, Sebastian Koch, Julia Snigir, Radivoje Bukvic, Mike Dopud, Amaury Nolasco, Pavel Lychnikoff, Megalyn Echikunwoke, Aldis Hodge, Anne Vyalitsyna, Ivan Kamaras
2012 - Filmografie:
The Expendables 2 ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2012. Regie führte Simon West, das Drehbuch wurde von Richard Wenk, Ken Kaufman, David Agosto und Sylvester Stallone mit Charakteren von David Callaham verfasst.

Stab:
Regie: Simon West
Drehbuch: Ken Kaufman, David Agosto, Richard Wenk, Sylvester Stallone
Produktion: Avi Lerner, Danny Lerner,
Kevin King Templeton,
Les Weldon,
Basil Iwanyk,
John Thompson
Musik: Brian Tyler
Kamera: Shelly Johnson
Schnitt: Todd E. Miller

Besetzung: Sylvester Stallone, Jason Statham, Jet Li, Dolph Lundgren, Chuck Norris, Terry Crews, Randy Couture, Liam Hemsworth, Jean-Claude Van Damme, Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger, Yu Nan, Scott Adkins, Charisma Carpenter, Amanda Ooms
2012 - Film:
Fire with Fire – Rache folgt eigenen Regeln (Fire with Fire)
2011 - Film:
Catch.44 -Der ganz große Coup ist ein US-amerikanisches Actiondrama von Regisseur Aaron Harvey, der auch das Drehbuch schrieb. Hauptdarsteller des Ende 2011 erschienenen Films sind Malin Åkerman, Forest Whitaker und Bruce Willis. Die Geschichte wird nicht linear, sondern in verschiedenen Zeitsprüngen und Rückblenden erzählt.

Stab:
Regie: Aaron Harvey
Drehbuch: Aaron Harvey
Produktion: Michael Benaroya, Megan Ellison, Randall Emmett
Musik: Ben Zarai
Kamera: Jeff Cutter
Schnitt: Richard Byard

Besetzung: Malin Åkerman, Deborah Ann Woll, Nikki Reed, Forest Whitaker, Bruce Willis, Shea Whigham, Jimmy Lee Jr., Brad Dourif, Jill Stokesberry, P.J. Marshall, Michael Rosenbaum
2010 - Film:
Cop Out – Geladen und entsichert (Cop Out)
2010 - Filmografie:
The Expendables (zu deutsch: die Entbehrlichen) ist ein Ensemble-Actionfilm, bei dem Sylvester Stallone Regie führte und zusammen mit Dave Callaham das Drehbuch schrieb. Der Film zollt den Actionfilmen der achtziger und neunziger Jahre Tribut und hat eine Reihe bekannter Schauspieler dieses Genres in den Hauptrollen. Dazu gehören etwa Dolph Lundgren, Mickey Rourke, Jet Li, Jason Statham, Terry Crews, Randy Couture und Steve Austin. Außerdem haben Schauspieler wie Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis Kurzauftritte.

Stab:
Regie: Sylvester Stallone
Drehbuch: Dave Callaham (Handlung & Drehbuch)
Sylvester Stallone(Drehbuch)
Produktion: Kevin King Templeton John Thompson Robert Earl Avi Lerner
Musik: Brian Tyler
Kamera: Jeffrey L. Kimball
Schnitt: Ken Blackwell Paul Harb

Besetzung: Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren, Jet Li, Terry Crews, Randy Couture, Charisma Carpenter, Mickey Rourke, Giselle Itié, Lauren Jones, David Zayas, Eric Roberts, Steve Austin, Gary Daniels, Bruce Willis, Arnold Schwarzenegger
2009 - Filmografie:
Surrogates -Mein zweites Ich ist ein US-amerikanischer futuristischer Action-Thriller aus dem Jahr 2009, der Kinostart in den USA war der 24. September 2009, der deutsche Filmstart erfolgte am 21. Januar 2010. Die Regie führte Jonathan Mostow, die Hauptrolle spielt Bruce Willis.

Stab:
Regie: Jonathan Mostow
Drehbuch: Michael Ferris John D. Brancato
Produktion: Max Handelman David Hoberman Todd Lieberman
Musik: Richard Marvin
Kamera: Oliver Wood
Schnitt: Kevin Stitt

Besetzung: Bruce Willis, Radha Mitchell, Rosamund Pike, Boris Kodjoe, James Ginty, James Cromwell, Ving Rhames, Jack Noseworthy
2008 - Film:
Inside Hollywood ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2008. Regie führte Barry Levinson, das Drehbuch schrieb Art Linson anhand des eigenen Buches What Just Happened? Bitter Hollywood Tales from the Front Line.

Stab:
Regie: Barry Levinson
Drehbuch: Art Linson
Produktion: Mark Cuban, Robert De Niro, Art Linson, Jane Rosenthal
Musik: Marcelo Zarvos
Kamera: Stéphane Fontaine
Schnitt: Hank Corwin

Besetzung: Robert De Niro, Stanley Tucci, John Turturro, Kristen Stewart, Lily Rabe, Catherine Keener, Sean Penn, Bruce Willis, Robin Wright Penn, Dey Young, Michael Wincott, Mark Ivanir
2008 - Film:
Inside Hollywood (What Just Happened)
2007 - Film:
Verführung einer Fremden (Originaltitel: Perfect Stranger) ist ein US-amerikanischer Thriller von James Foley aus dem Jahr 2007. Der Film kam am 12. April 2007 in die deutschen Kinos. In Österreich sowie den Vereinigten Staaten lief er einen Tag später an. Die Hauptrollen werden gespielt von Halle Berry als Rowena Price und Bruce Willis als Harrison Hill.

Stab:
Regie: James Foley
Drehbuch: Todd Komarnicki (Drehbuch), Jon Bokenkamp (Geschichte)
Produktion: Elaine Goldsmith-Thomas
Musik: Antonio Pinto
Kamera: Anastas N. Michos
Schnitt: Christopher Tellefsen

Besetzung: Halle Berry, Bruce Willis, Giovanni Ribisi, Richard Portnow, Gary Dourdan, Florencia Lozano, Nicki Aycox, Kathleen Chalfant, Gordon MacDonald, Daniella Van Graas, Paula Miranda, Patti D’Arbanville, Clea Lewis, Tamara Feldman, Gerry Becker, Heidi Klum, Deirdre Lorenz
2007 - Film:
Stirb langsam 4.0 (Live Free or Die Hard)
2007 - Film:
Nancy Drew – Girl Detective (Nancy Drew)
2006 - Film:
Alpha Dog -Tödliche Freundschaften (Originaltitel: Alpha Dog) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Nick Cassavetes aus dem Jahr 2006.

Stab:
Regie: Nick Cassavetes
Drehbuch: Nick Cassavetes
Produktion: Sidney Kimmel Chuck Pacheco
Musik: Aaron Zigman
Kamera: Robert Fraisse
Schnitt: Shawn Broes Alan Heim

Besetzung: Emile Hirsch, Justin Timberlake, Anton Yelchin, Shawn Hatosy, Ben Foster, Sharon Stone, Dominique Swain, Chris Marquette, Fernando Vargas, Paul Johansson, Olivia Wilde, Lukas Haas, Bruce Willis, Heather Wahlquist, Amanda Seyfried, Vincent Kartheiser, Amber Heard, Joshua Alba
2006 - Filmografie:
16 Blocks ist ein deutsch-amerikanischer Actionfilm/Thriller aus dem Jahr 2006. Die Regie führte Richard Donner, die Hauptrolle spielte Bruce Willis.

Stab:
Regie: Richard Donner
Drehbuch: Richard Wenk
Produktion: Boaz Davidson Avi Lerner Danny Dimbort Arnold Rifkin
Bruce Willis
Musik: Klaus Badelt
Kamera: Glen MacPherson
Schnitt: Steve Mirkovich

Besetzung: Bruce Willis, Mos Def, David Morse, Jenna Stern, Casey Sander, Cylk Cozart, David Zayas
2006 - Ehrung:
Stern auf dem Walk of Fame
2006 - Filmografie:
Fast Food Nation ist die fiktionalisierte filmische Umsetzung des gleichnamigen Sachbuch-Bestsellers von Eric Schlosser. Regie führte Richard Linklater, der auch am Drehbuch mitarbeitete. Der Episodenfilm dokumentiert anhand der fiktiven Burgerkette Mickey's die Schattenseiten von Fast-Food-Ketten. Die Uraufführung dieses US-amerikanischen Films fand am 19. Mai 2006 im Rahmen des Wettbewerbs bei den Filmfestspielen in Cannes statt. Kinostart in Deutschland war der 1. März 2007.

Stab:
Regie: Richard Linklater
Drehbuch: Eric Schlosser
Richard Linklater
Produktion: Malcolm McLaren Jeremy Thomas
Kamera: Lee Daniel
Schnitt: Sandra Adair

Besetzung: Ana Claudia Talancon, Greg Kinnear, Catalina Sandino Moreno, Ashley Johnson, Ethan Hawke, Wilmer Valderrama, Patricia Arquette, Bobby Cannavale, Luis Guzmán, Kris Kristofferson, Bruce Willis, Avril Lavigne, Cherami Leigh
2005 - Auszeichnungen:
Goldene Kamera, Bester Internationaler Schauspieler
2005 - Filmografie:
Sin City ist eine Adaption des gleichnamigen Comics von Frank Miller aus dem Jahr 2005. Regie führten Robert Rodriguez und Frank Miller. Der Film begleitet diverse Charaktere durch ihren brutalen Alltag in der fiktiven Stadt Basin City, die den unrühmlichen Spitznamen Sin City -Stadt der Sünde -trägt. Die Handlung wird in mehreren surrealen Geschichten erzählt, die weitgehend unabhängig voneinander sind.

Stab:
Regie: Robert Rodriguez, Frank Miller , Gastregie: Quentin Tarantino
Drehbuch: Frank Miller
Produktion: Elizabeth Avellan
Musik: John Debney, Graeme Revell,
Robert Rodriguez
Kamera: Robert Rodriguez
Schnitt: Robert Rodriguez

Besetzung: Bruce Willis, Clive Owen, Elijah Wood, Mickey Rourke, Benicio del Toro, Jaime King, Rutger Hauer, Rosario Dawson, Michael Clarke Duncan, Alexis Bledel, Devon Aoki, Patricia Vonne, Brittany Murphy, Jessica Alba, Nick Stahl, Michael Madsen, Powers Boothe, Nicky Katt, Carla Gugino, Josh Hartnett, Marley Shelton, Tommy Flanagan, Jude Ciccolella, Rick Gomez, Nick Offerman, Makenzie Vega, Frank Miller
2005 - Film:
Die wilden Siebziger (That 70’s Show, Fernsehserie)
2005 - Auszeichnungen:
Officier dans l'ordre des Arts et des Lettres (franz. Kulturorden)
2005 - Diskografie > Kompilationen:
Ultimate Collection
2004 - Film:
Keine halben Sachen 2 -Jetzt erst recht! (The Whole Ten Yards) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Howard Deutch aus dem Jahr 2004. Sie ist eine Fortsetzung der Komödie Keine halben Sachen aus dem Jahr 2000. Die Hauptrollen spielten Bruce Willis und Matthew Perry.

Stab:
Regie: Howard Deutch
Drehbuch: George Gallo, Mitchell Kapner
Produktion: Allan Kaufman, Arnold Rifkin, Elie Samaha, David Willis, Joseph Merhi
Musik: John Debney
Kamera: Neil Roach, Dennis Weaver
Schnitt: Seth Flaum

Besetzung: Bruce Willis, Matthew Perry, Amanda Peet, Kevin Pollak, Natasha Henstridge, Frank Collison, Johnny Messner, Silas Weir Mitchell, Tasha Smith, Elisa Gallay
2004 - Film:
Ocean’s 12 (Originaltitel: Ocean’s Twelve) ist ein Spielfilm aus dem Jahr 2004 von Steven Soderbergh und die Fortsetzung des Films Ocean’s Eleven aus dem Jahr 2001. Die Besetzung aus dem ersten Teil wurde übernommen und um weitere bekannte Darsteller ergänzt. Der Film gehört zum Genre der Heist-Movies. Im Jahr 2007 folgte dann der dritte Teil Ocean’s 13.

Stab:
Regie: Steven Soderbergh
Drehbuch: George Nolfi
Produktion: Jerry Weintraub
Musik: David Holmes
Kamera: Steven Soderbergh
(als Peter Andrews)
Schnitt: Stephen Mirrione

Besetzung: Brad Pitt, George Clooney, Catherine Zeta-Jones, Matt Damon, Don Cheadle, Julia Roberts, Vincent Cassel, Andy García, Elliott Gould, Bernie Mac, Eddie Jemison, Casey Affleck, Scott Caan, Shaobo Qin, Carl Reiner, Robbie Coltrane, Eddie Izzard, Cherry Jones, Albert Finney, Bruce Willis, Mini Anden, Jared Harris, Don Tiffany, Topher Grace, Scott L. Schwartz
2003 - Film:
3 Engel für Charlie -Volle Power (Originaltitel: Charlie’s Angels: Full Throttle) ist ein im Jahr 2003 veröffentlichter Actionfilm und die Fortsetzung von 3 Engel für Charlie aus dem Jahr 2000. Die Hauptrollen wurden, wie im ersten Teil, von Cameron Diaz, Drew Barrymore und Lucy Liu übernommen. In einer Nebenrolle tritt Demi Moore als ehemaliger Engel für Charlie auf.

Stab:
Regie: McG
Drehbuch: John August, Cormac Wibberley, Marianne Wibberley
Produktion: Drew Barrymore, Leonard Goldberg, Nancy Juvonen
Musik: Ed Shearmur
Kamera: Russell Carpenter
Schnitt: Wayne Wahrman

Besetzung: Cameron Diaz, Drew Barrymore, Lucy Liu, Luke Wilson, John Cleese, Bernie Mac, Matt LeBlanc, Crispin Glover, Justin Theroux, Robert Patrick, Demi Moore, Rodrigo Santoro, Pink, Eve, Ashley Olsen, Mary-Kate Olsen, Jaclyn Smith, Shia LaBeouf, Bruce Willis, Tommy Flanagan, Ja’net DuBois
2003 - Film:
Tränen der Sonne (Tears of the Sun)
2002 - Film:
Das Tribunal ist ein US-amerikanischer Kriegsfilm aus dem Jahr 2002. Der Film beruht auf einer literarischen Vorlage des Autors John Katzenbach. In die deutschen Kinos kam der Film am 30. Mai 2002.

Stab:
Regie: Gregory Hoblit
Drehbuch: Billy Ray, Terry George, John Katzenbach (Roman)
Produktion: David Foster, Gregory Hoblit, David Ladd, Arnold Rifkin
Musik: Rachel Portman
Kamera: Alar Kivilo
Schnitt: David Rosenbloom

Besetzung: Bruce Willis, Colin Farrell, Terrence Howard, Cole Hauser, Marcel Iureș, Linus Roache, Sam Worthington, Dan van Husen, Vicellous Shannon, Maury Sterling, Sam Jaeger
2002 - Film:
True West (Fernsehserie)
2002 - Film:
Das Tribunal (Hart’s War)
2002 - Film:
Grand Champion
2001 - Film:
Banditen! (Originaltitel: Bandits) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2001. Der Regisseur war Barry Levinson, das Drehbuch schrieb Harley Peyton. Die Hauptrollen spielten Bruce Willis und Billy Bob Thornton.

Stab:
Regie: Barry Levinson
Drehbuch: Harley Peyton
Produktion: Patrick McCormick, Harley Peyton, David Willis
Musik: Christopher Young
Kamera: Dante Spinotti
Schnitt: Stu Linder

Besetzung: Bruce Willis, Billy Bob Thornton, Cate Blanchett, Troy Garity, Brian F. O’Byrne, January Jones
2000 - Diskografie > Kompilationen:
Master Series
2000 - Auszeichnungen:
American Cinematheque Gala Tribute; American Cinematheque Award
2000 - Diskografie > Kompilationen:
Millennium Series
2000 - Film:
Friends (Fernsehserie)
2000 - Film:
The Kid -Image ist alles (The Kid) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Jon Turteltaub, die im Jahr 2000 produziert wurde. In der Hauptrolle ist Bruce Willis zu sehen.

Stab:
Regie: Jon Turteltaub
Drehbuch: Audrey Wells
Produktion: Hunt Lowry Christina Steinberg Jon Turteltaub
Musik: Marc Shaiman Jason White
Kamera: Peter Menzies Jr.
Schnitt: Peter Honess David Rennie

Besetzung: Bruce Willis, Spencer Breslin, Emily Mortimer, Lily Tomlin, Chi McBride, Jean Smart, Dana Ivey, Daniel von Bargen, Stanley Anderson, Susan Dalian, Juanita Moore
2000 - Auszeichnungen:
Blockbuster Entertainment Awards, Bester Hauptdarsteller, für The Sixth Sense
2000 - Auszeichnungen:
People’s Choice Award, Favorite Motion Picture Star in a Drama
2000 - Film:
Keine halben Sachen (Originaltitel: The Whole Nine Yards) ist eine US-amerikanische Kriminalkomödie aus dem Jahr 2000 von Regisseur Jonathan Lynn mit Bruce Willis, Matthew Perry und Rosanna Arquette in den Hauptrollen.

Stab:
Regie: Jonathan Lynn
Drehbuch: Mitchell Kapner
Produktion: Elie Samaha
Musik: Randy Edelman
Kamera: David Franco
Schnitt: Tom Lewis

Besetzung: Bruce Willis, Matthew Perry, Rosanna Arquette, Michael Clarke Duncan, Natasha Henstridge, Amanda Peet, Kevin Pollak, Harland Williams, Richard Jutras
2000 - Film:
Unbreakable -Unzerbrechlich (Originaltitel: Unbreakable) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2000. Regie führte M. Night Shyamalan, der auch das Drehbuch verfasste. Der Film lässt sich den Genres des Comicfilms, des Melodrams und des Thrillers zuordnen. Er erzählt die Geschichte von David Dunn, dem einzigen Überlebenden eines Zugunglücks. Dieser lernt den Comic-Sammler Elijah Price kennen. Die Begegnung führt dazu, dass sich David allmählich seiner übernatürlichen Kräfte bewusst wird.

Stab:
Regie: M. Night Shyamalan
Drehbuch: M. Night Shyamalan
Produktion: Barry Mendel, Sam Mercer,
M. Night Shyamalan
Musik: James Newton Howard
Kamera: Eduardo Serra
Schnitt: Dylan Tichenor

Besetzung: Bruce Willis, Samuel L. Jackson, Robin Wright Penn, Spencer Treat Clark, Charlayne Woodard, Eamonn Walker, Leslie Stefanson, Johnny Hiram Jamison
1999 - Auszeichnungen:
Blockbuster Entertainment Awards, Bester Nebendarsteller, für Ausnahmezustand
1999 - Filmografie:
The Sixth Sense ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs M. Night Shyamalan aus dem Jahr 1999. Der Film wird dem Genre des Psycho-Thrillers zugeordnet, weil die Spannung und der Horror nicht durch blutrünstige Monster oder Gewaltexzesse, sondern durch ein subtiles Bedrohungsszenario und eine Psychologie der Angst erzeugt werden. Erzählt wird die Geschichte eines Jungen, der tote Menschen sieht und deshalb bei einem Psychologen in Behandlung ist.

Stab:
Regie: M. Night Shyamalan
Drehbuch: M. Night Shyamalan
Produktion: Kathleen Kennedy, Frank Marshall, Barry Mendel, Sam Mercer
Musik: James Newton Howard
Kamera: Tak Fujimoto
Schnitt: Andrew Mondshein

Besetzung: Bruce Willis, Haley Joel Osment, Toni Collette, Olivia Williams, Mischa Barton, Donnie Wahlberg, Trevor Morgan, Bruce Norris
1999 - Diskografie > Kompilationen:
Classic Bruce Willis: The Universal Masters Collection
1999 - Film:
An deiner Seite (The Story of Us)
1999 - Film:
Ally McBeal (Fernsehserie)
1999 - Film:
An deiner Seite (Originaltitel: The Story of Us) ist ein amerikanisches Filmdrama von Rob Reiner aus dem Jahr 1999. Die Hauptrollen spielten Bruce Willis und Michelle Pfeiffer.

Stab:
Regie: Rob Reiner
Drehbuch: Jessie Nelson , Alan Zweibel
Produktion: Frank Capra III, Jessie Nelson, Rob Reiner, Alan Zweibel
Musik: Eric Clapton, Marc Shaiman
Kamera: Michael Chapman
Schnitt: Alan Edward Bell, Robert Leighton

Besetzung: Bruce Willis, Michelle Pfeiffer, Colleen Rennison, Jake Sandvig, Casey Boersma, Tim Matheson, Rob Reiner, Julie Hagerty, Rita Wilson, Betty White
1999 - Film:
Breakfast of Champions -Frühstück für Helden ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Alan Rudolph aus dem Jahr 1999. Die Handlung der Filmkomödie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Kurt Vonnegut aus dem Jahr 1973.

Stab:
Regie: Alan Rudolph
Drehbuch: Alan Rudolph
Produktion: David Blocker David Willis
Musik: Mark Isham
Kamera: Elliot Davis
Schnitt: Suzy Elmiger

Besetzung: Bruce Willis, Albert Finney, Nick Nolte, Barbara Hershey, Omar Epps, Glenne Headly, Shawnee Smith, Lukas Haas
1998 - Filmografie:
Armageddon -Das jüngste Gericht (Originaltitel: Armageddon) ist ein US-amerikanischer Katastrophenfilm von Regisseur Michael Bay aus dem Jahr 1998, in dem eine Gruppe Bohrspezialisten die Vernichtung der Menschheit durch einen aus dem All heranrasenden Meteoriten abwenden muss. Die Hauptrollen verkörpern Bruce Willis, Ben Affleck und Liv Tyler. Der Titel des Films bezieht sich auf den biblischen Begriff des Harmagedon. Das Budget betrug 140 Millionen US-Dollar.

Stab:
Regie: Michael Bay
Drehbuch: Jonathan Hensleigh J. J. Abrams
Produktion: Jerry Bruckheimer Gale Anne Hurd
Michael Bay
Musik: Trevor Rabin
Kamera: John Schwartzman
Schnitt: Chris Lebenzon Mark Goldblatt Glen Scantlebury

Besetzung: Bruce Willis, Ben Affleck, Liv Tyler, Billy Bob Thornton, Will Patton, Steve Buscemi, Jason Isaacs, William Fichtner, Owen Wilson, Michael Clarke Duncan, Jessica Steen, Udo Kier, Keith David, Peter Stormare, Ken Hudson Campbell, Eddie Griffin
1998 - Film:
Ausnahmezustand (The Siege)
1998 - Film:
Das Mercury Puzzle (Mercury Rising)
1997 - Film:
Verrückt nach dir (Mad About You, Fernsehserie)
1997 - Film:
Das fünfte Element (The Fifth Element)
1997 - Diskografie:
Das fünfte Element ist ein Science-Fiction-Film von Luc Besson mit Bruce Willis und Milla Jovovich aus dem Jahr 1997. Das fünfte Element ist aufgrund seiner hohen Einspielergebnisse von über 260 Millionen Dollar einer der bisher kommerziell erfolgreichsten europäischen Filme.

Stab:
Regie: Luc Besson
Drehbuch: Robert Mark Kamen,
Luc Besson
Produktion: Gaumont, Patrice Ledoux
Musik: Éric Serra
Kamera: Thierry Arbogast
Schnitt: Sylvie Landra

Besetzung: Bruce Willis, Milla Jovovich, Gary Oldman, Ian Holm, Chris Tucker, Luke Perry, Brion James, Thomas Lister junior, Lee Evans, Charlie Creed-Miles, Tricky, Maïwenn Le Besco, John Neville, John Bluthal
1996 - Film:
Beavis und Butt-Head machen’s in Amerika (Beavis and Butt-Head Do America, Stimme)
1996 - Filmografie:
Last Man Standing (im Original auch: Welcome to Jericho oder Gundown) ist ein US-amerikanischer Film von Regisseur Walter Hill mit Elementen von Thriller, Actionfilm, Western, Gangsterfilm und Drama. Er ist eine Neuverfilmung von Akira Kurosawas Yojimbo -Der Leibwächter beziehungsweise Sergio Leones Für eine Handvoll Dollar und kam am 20. September 1996 in die US-amerikanischen Kinos.

Stab:
Regie: Walter Hill
Drehbuch: Walter Hill Akira Kurosawa Ryuzo Kikushima (Geschichte)
Produktion: Arthur Sarkissian Walter Hill
Musik: Ry Cooder
Kamera: Lloyd Ahern II
Schnitt: Freeman Davies

Besetzung: Bruce Willis, Bruce Dern, William Sanderson, Christopher Walken, David Patrick Kelly, Karina Lombard, Ned Eisenberg, Alexandra Powers, Michael Imperioli, Ken Jenkins, R.D. Call, Ted Markland, Leslie Mann, Patrick Kilpatrick, Luis Contreras
1995 - Film:
12 Monkeys (Originaltitel Twelve Monkeys) ist ein Science-Fiction-Film von Terry Gilliam aus dem Jahr 1995. Als Vorlage für das Drehbuch diente der französische Kurzfilm Am Rande des Rollfelds (La Jetée, 1962) von Chris Marker, der wiederum durch den Hitchcock-Klassiker Vertigo -Aus dem Reich der Toten inspiriert ist. Nach eigenen Angaben sah Gilliam Am Rande des Rollfelds erstmals bei der Premiere von 12 Monkeys, als er als Vorfilm gezeigt wurde.

Stab:
Regie: Terry Gilliam
Drehbuch: David Webb Peoples,
Janet Peoples
Produktion: Robert Cavallo, Robert Kosberg
Musik: Paul Buckmaster
Kamera: Roger Pratt
Schnitt: Mick Audsley

Besetzung: Bruce Willis, Brad Pitt, Madeleine Stowe, Christopher Plummer, Jon Seda, Vernon Campbell, Joseph Melito, David Morse, Simon Jones, Frank Gorshin, Lisa Gay Hamilton, Christopher Meloni, Annie Golden, Richard Stanley, Irma St. Paule
1995 - Film:
Stirb langsam: Jetzt erst recht (Die Hard: With a Vengeance)
1994 - Film:
Nobody’s Fool -Auf Dauer unwiderstehlich (Originaltitel: Nobody’s Fool) ist der Titel eines US-amerikanischen Spielfilms, den Robert Benton 1994 nach dem gleichnamigen Roman (erschienen 1993) von Richard Russo drehte. Die Kleinstadtkomödie beschreibt das Leben des alternden Gelegenheitsarbeiters Sully, der von Paul Newman gespielt wird.

Stab:
Regie: Robert Benton
Drehbuch: Robert Benton, nach dem Roman von Richard Russo
Produktion: Scott Rudin, Arlene Donovan
Musik: Howard Shore
Kamera: John Bailey
Schnitt: John Bloom

Besetzung: Paul Newman, Jessica Tandy, Bruce Willis, Melanie Griffith, Dylan Walsh, Pruitt Taylor Vince, Philip Seymour Hoffman, Alice Drummond, Josef Sommer, Philip Bosco, Catherine Dent, Gene Saks
1994 - Filmografie:
Pulp Fiction ist ein Film von und mit Quentin Tarantino aus dem Jahr 1994. Der Film wurde für sieben Oscars nominiert -darunter in der Kategorie Bester Film -und gewann in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch. Auf dem Filmfestival in Cannes wurde er mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Daneben ist der Film unter anderem auf der ALL-TIME 100 Movies-Liste des amerikanischen TIME-Magazin aufgelistet.

Stab:
Regie: Quentin Tarantino
Drehbuch: Quentin Tarantino Roger Avary
Produktion: Lawrence Bender
Kamera: Andrzej Sekula
Schnitt: Sally Menke

Besetzung: Samuel L. Jackson, John Travolta, Uma Thurman, Bruce Willis, Harvey Keitel, Maria de Medeiros, Ving Rhames, Tim Roth, Amanda Plummer, Eric Stoltz, Quentin Tarantino, Christopher Walken, Rosanna Arquette, Peter Greene, Frank Whaley, Phil LaMarr, Alexis Arquette, Steve Buscemi, Lawrence Bender, Angela Jones, Julia Sweeney
1993 - Film:
Tödliche Nähe (Striking Distance)
1993 - Film:
Tödliche Nähe (Originaltitel Striking Distance) ist ein US-amerikanischer Thriller des Regisseurs Rowdy Herrington mit Bruce Willis und Sarah Jessica Parker aus dem Jahr 1993.

Stab:
Regie: Rowdy Herrington
Drehbuch: Rowdy Herrington, Marty Kaplan
Produktion: Hunt Lowry, Arnon Milchan, Tony Thomopoulos
Musik: Brad Fiedel
Kamera: Mac Ahlberg
Schnitt: Pasquale Buba, Mark Helfrich

Besetzung: Bruce Willis, Sarah Jessica Parker, Dennis Farina, Tom Sizemore, Brion James, Robert Pastorelli, Timothy Busfield, John Mahoney, Andre Braugher, Tom Atkins
1992 - Film:
Der Tod steht ihr gut (Originaltitel: Death Becomes Her) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1992. Der Regisseur war Robert Zemeckis, das Drehbuch schrieben Martin Donovan und David Koepp. Die Hauptrollen spielten Goldie Hawn, Meryl Streep und Bruce Willis.

Stab:
Regie: Robert Zemeckis
Drehbuch: Martin Donovan, David Koepp
Produktion: Joan Bradshaw, Steve Starkey,
Robert Zemeckis
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Dean Cundey
Schnitt: Arthur Schmidt

Besetzung: Meryl Streep, Bruce Willis, Goldie Hawn, Isabella Rossellini, Ian Ogilvy, Adam Storke
1992 - Film:
Der Tod steht ihr gut (Death Becomes Her)
1992 - Film:
The Player
1991 - Film:
Hudson Hawk -Der Meisterdieb ist eine US-amerikanische Action- Komödie von Regisseur Michael Lehmann aus dem Jahr 1991. Bruce Willis spielt die Titelrolle, einen cleveren Meisterdieb. Weitere Darsteller sind Danny Aiello, Andie MacDowell, James Coburn und CSI-Miami-Star David Caruso. Außerdem noch dabei ist Sandra Bernhard, bekannt aus der Sitcom „Roseanne“.

Stab:
Regie: Michael Lehmann
Drehbuch: Bruce Willis, Robert Kraft, Steven E. de Souza
Produktion: Joel Silver
Musik: Michael Kamen
Kamera: Dante Spinotti
Schnitt: Chris Lebenzon, Michael Tronick

Besetzung: Bruce Willis, Danny Aiello, Andie MacDowell, James Coburn, Richard E. Grant, Sandra Bernhard, Donald Burton, Don Harvey, David Caruso, Andrew Bryniarski, Lorraine Toussaint
1991 - Film:
Tödliche Gedanken (Mortal Thoughts)
1991 - Film:
Last Boy Scout – Das Ziel ist Überleben (The Last Boy Scout)
1990 - Film:
Stirb langsam 2 (Alternativtitel: Stirb Langsam 2 -Die Harder; Originaltitel Die Hard 2: Die Harder) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1990. Es ist die Fortsetzung von Stirb langsam und der zweite Film der Stirb-langsam-Reihe mit Bruce Willis in der Rolle des Polizisten John McClane.

Stab:
Regie: Renny Harlin
Drehbuch: Steven E. de Souza, Doug Richardson
Produktion: Charles Gordon, Lawrence Gordon, Joel Silver
Musik: Michael Kamen
Kamera: Oliver Wood
Schnitt: Robert A. Ferretti

Besetzung: Bruce Willis, Bonnie Bedelia, William Sadler, Franco Nero, Dennis Franz, John Amos, William Atherton, Art Evans, Reginald VelJohnson, Fred Dalton Thompson, Tom Bower, Vondie Curtis-Hall, John Costelloe, Robert Patrick, John Leguizamo, Sheila McCarthy, Colm Meaney
1990 - Film:
Stirb langsam 2 (Die Hard 2)
1990 - Film:
Kuck mal, wer da spricht 2 (Look Who’s Talking Too)
1990 - Film:
Kuck mal, wer da spricht 2 (Originaltitel: Look Who’s Talking Too) ist eine Filmkomödie aus dem Jahr 1990 von Regisseurin Amy Heckerling, die zusammen mit Neal Israel auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielten John Travolta und Kirstie Alley.

Stab:
Regie: Amy Heckerling
Drehbuch: Amy Heckerling, Neal Israel
Produktion: Jonathan D. Krane
Musik: David Kitay
Kamera: Thomas Del Ruth
Schnitt: Debra Chiate

Besetzung: John Travolta, Kirstie Alley, Olympia Dukakis, Elias Koteas, Twink Caplan, Bruce Willis, Roseanne Barr, Damon Wayans, Gilbert Gottfried, Mel Brooks
1989 - Film:
Zurück aus der Hölle (In Country)
1989 - Film:
Kuck mal, wer da spricht! (in Österreich: Schau mal, wer da spricht, Originaltitel: Look Who’s Talking) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1989. Die Regie führte Amy Heckerling, die auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielten John Travolta und Kirstie Alley. Der Film wurde mit Kuck mal, wer da spricht 2 (1990) und Kuck mal, wer da jetzt spricht (1993) fortgesetzt.

Stab:
Regie: Amy Heckerling
Drehbuch: Amy Heckerling
Produktion: Jonathan D. Krane
Musik: David Kitay
Kamera: Thomas Del Ruth
Schnitt: Debra Chiate

Besetzung: John Travolta, Kirstie Alley, Olympia Dukakis, George Segal, Bruce Willis
1989 - Film:
Zurück aus der Hölle (Originaltitel: In Country) ist ein 1989 in den Vereinigten Staaten gedrehter Spielfilm um einen Vietnam-Veteranen. Das Drama basiert auf dem 1985 veröffentlichten Roman Geboren in Amerika (Originaltitel: In Country) von Bobbie Ann Mason.

Stab:
Regie: Norman Jewison
Drehbuch: Frank Pierson, Cynthia Cidre
Produktion: Norman Jewison, Richard Roth
Musik: James Horner
Kamera: Russell Boyd
Schnitt: Antony Gibbs, Lou Lombardo

Besetzung: Bruce Willis, Emily Lloyd, Joan Allen, Kevin Anderson, John Terry, Peggy Rea, Judith Ivey, Daniel Jenkins, Stephen Tobolowsky, Jim Beaver
1988 - Diskografie:
The Return of Bruno
1988 - Film:
Stirb langsam (Die Hard)
1988 - Film:
Stirb langsam (Originaltitel Die Hard) ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1988 von John McTiernan. In den Hauptrollen sind Bruce Willis und Alan Rickman zu sehen. Nach dem großen Erfolg des Filmes wurden vier Fortsetzungen produziert, die letzte davon, Stirb langsam -Ein guter Tag zum Sterben, kam im Februar 2013 in die Kinos. Es handelt sich bei dem Film um die Umsetzung des Buches „Nothing Lasts Forever“ aus dem Jahr 1979, geschrieben von Roderick Thorp, welches eine Fortsetzung des Romanes „The Detective“ aus dem Jahr 1966 ist.

Stab:
Regie: John McTiernan
Drehbuch: Jeb Stuart Steven E. de Souza
Produktion: Lawrence Gordon Joel Silver
Musik: Michael Kamen
Kamera: Jan de Bont
Schnitt: John F. Link Frank J. Urioste

Besetzung: Bruce Willis, Alan Rickman, Bonnie Bedelia, Reginald VelJohnson, Alexander Godunov, Paul Gleason, Robert Davi, De’voreaux White, James Shigeta, Hart Bochner, William Atherton, Clarence Gilyard Jr., Grand L. Bush, Rick Ducommun, Mary Ellen Trainor, Andreas Wisniewski, Al Leong, Dennis Hayden, Wilhelm von Homburg
1987 - Auszeichnungen:
Emmy, Bester Hauptdarsteller in einer Dramaserie, für Das Model und der Schnüffler
1987 - Film:
Blind Date -Verabredung mit einer Unbekannten (Blind Date) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Blake Edwards aus dem Jahr 1987.

Stab:
Regie: Blake Edwards
Drehbuch: Dale Launer
Produktion: Tony Adams
Musik: Henry Mancini
Kamera: Harry Stradling Jr.
Schnitt: Robert Pergament

Besetzung: Kim Basinger, Bruce Willis, John Larroquette, William Daniels, George Coe, Mark Blum, Phil Hartman, Stephanie Faracy, Alice Hirson
1987 - Auszeichnungen:
Golden Globe, Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für Das Model und der Schnüffler
1986 - Auszeichnungen:
People’s Choice Awards, Favorite Male Performer in a New TV Program
1985 - Serienstart:
Das Model und der Schnüffler (Originaltitel: Moonlighting) ist eine US-amerikanische Fernsehserie aus den Jahren 1985 bis 1989. Sie lief Anfang der 1990er Jahre im deutschen Fernsehen.

Genre: Comedy, Krimi
Idee: Glenn Gordon Caron
Musik: Lee Holdridge

Besetzung: Cybill Shepherd, Bruce Willis, Allyce Beasley, Curtis Armstrong
1985 - Film:
Twilight Zone (Fernsehserie)
1984 - Film:
Miami Vice (Fernsehserie)
1980 - Film:
Die erste Todsünde (The First Deadly Sin)
1980 - Film:
Ein Guru kommt (Fernsehfilm)
1980 - Film:
Ein Guru kommt (Deutscher Film von Rainer Erler)
19.03.1955 - Geboren:
Bruce Willis wird in Idar-Oberstein, Rheinland-Pfalz, Deutschland geboren. Walter Bruce Willis ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent, Musiker/Komponist und Drehbuchautor.

"Bruce Willis" in den Nachrichten