1995 - Film:
Clueless – Was sonst! (Clueless)
1988 - Film:
Inspektor Hooperman (Hooperman)
1987 - Film:
Amazonen auf dem Mond (Alternativtitel: Amazonen auf dem Mond oder Warum die Amis den Kanal voll haben; Originaltitel: Amazon Women on the Moon) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1987. Sie besteht aus 22 Episoden (in einer anderen Fassung 21 Episoden), bei den Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis und Robert K. Weiss Regie führten.

Stab:
Regie: Joe Dante, Carl Gottlieb, Peter Horton, John Landis , Robert K. Weiss
Drehbuch: Michael Barrie, Jim Mulholland
Produktion: George Folsey junior, John Landis, Robert K. Weiss
Musik: Ira Newborn
Kamera: Daniel Pearl
Schnitt: Malcolm Campbell, Marshall Harvey, Bert Lovitt

Besetzung: Michelle Pfeiffer, Peter Horton, Griffin Dunne, Rosanna Arquette, Steve Guttenberg, Carrie Fisher, Forrest J Ackerman, Russ Meyer, Robert Loggia, Monique Gabrielle, Howard Hesseman
1985 - Film:
Kopfüber in die Nacht (Into the Night)
1984 - Ehrung:
Goldene Himbeere-Nominierung für Der weiße Hai 3-D
1984 - Film:
Johnny G. -Gangster wider Willen ist eine US-amerikanische Gangster-Komödie aus dem Jahr 1984.

Stab:
Regie: Amy Heckerling
Drehbuch: Norman Steinberg Harry Colomby Bernie Kukoff Jeff Harris
Produktion: Michael Hertzberg
Musik: John Morris
Kamera: David M. Walsh
Schnitt: Pembroke J. Herring

Besetzung: Michael Keaton, Joe Piscopo, Marilu Henner, Maureen Stapleton, Peter Boyle, Richard Dimitri, Griffin Dunne, Dom DeLuise, Danny DeVito, Dick Butkus, Byron Thames, Alan Hale, Jr., Glynnis O'Connor, Ron Carey, Ray Walston, Georg Olden, Rick Rosenthal, Carl Gottlieb, Jack Nance, Vincent Schiavelli
1984 - Film:
Johnny G. – Gangster wider Willen (Johnny Dangerously)
1983 - Film:
Der weiße Hai 3-D (Jaws 3-D)
1983 - Film:
Der Weiße Hai 3-D ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahre 1982 mit Dennis Quaid, Bess Armstrong und Louis Gossett Jr. in den Hauptrollen. Der Film ist einer der wenigen, die Anfang der 1980er Jahre im 3D-Verfahren hergestellt wurden, und stellt die zweite Fortsetzung von Steven Spielbergs Der weiße Hai dar.

Stab:
Regie: Joe Alves
Drehbuch: Carl Gottlieb Michael Kane Richard Matheson Guerdon Trueblood
Produktion: Rupert Hitzig
Musik: Alan Parker
Kamera: James A. Contner Chris J. Condon
(nicht erwähnt)George D. Dodge
(nicht erwähnt)Austin McKinney
(nicht erwähnt)
Schnitt: Corky Ehlers Randy Roberts

Besetzung: Dennis Quaid, Bess Armstrong, Simon MacCorkindale, Louis Gossett Jr., John Putch, Lea Thompson, P. H. Moriarty
1981 - Film:
Caveman (deutsch: Höhlenmensch), aus dem Jahre 1981, ist eine US-amerikanische Filmkomödie des RegisseursCarl Gottlieb über die Abenteuer des Steinzeitmenschen Atouk, gespielt vom Ex-Beatle Ringo Starr.

Stab:
Regie: Carl Gottlieb
Drehbuch: Rudy De Luca, Carl Gottlieb
Produktion: David Foster, Lawrence Turman
Musik: Lalo Schifrin
Kamera: Alan Hume
Schnitt: Gene Fowler Jr.

Besetzung: Ringo Starr, Dennis Quaid, Shelley Long, Barbara Bach, Jack Gilford, Cork Hubbert, Mark King, Paco Morayta, Evan C. Kim, Ed Greenberg, Carl Lumbly, Jack Scalici, Erika Carlsson, Gigi Vorgan, Sandra López Sierra, Esteban Valdez, John Matuszak
1979 - Film:
Mork vom Ork (Mork & Mindy)
1979 - Filmografie:
Reichtum ist keine Schande (The Jerk) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Carl Reiner aus dem Jahr 1979 und der erste Spielfilm, in dem Steve Martin eine Hauptrolle spielte.

Stab:
Regie: Carl Reiner
Drehbuch: Steve Martin, Carl Gottlieb, Michael Elias
Produktion: David V. Picker, William E. McEuen
Musik: Jack Elliott
Kamera: Victor J. Kemper
Schnitt: Bud Molin

Besetzung: Steve Martin, Bernadette Peters, Bill Macy, M. Emmet Walsh, Dick O'Neill, Carl Gottlieb, Carl Reiner
1978 - Filmografie:
Der weiße Hai 2 (Jaws 2) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Jeannot Szwarc aus dem Jahr 1978.

Stab:
Regie: Jeannot Szwarc
Drehbuch: Carl GottliebHoward Sackler
Produktion: David Brown Richard D. Zanuck
Musik: John Williams
Kamera: Michael C. Butler
Schnitt: Steve Potter Arthur Schmidt Neil Travis

Besetzung: Roy Scheider, Lorraine Gary, Murray Hamilton, Joseph Mascolo, Jeffrey Kramer, Keith Gordon
1977 - Film:
The Absent-Minded Waiter ist ein US-amerikanischer Kurzfilm aus dem Jahr 1977.

Stab:
Regie: Carl Gottlieb
Drehbuch: Steve Martin
Produktion: William E. McEuen
Musik: Marvin Hamlisch

Besetzung: Steve Martin, Buck Henry, Teri Garr, Naomi Stevens
1977 - Film:
The Absent-Minded Waiter (Kurzfilm)
1976 - Ehrung:
WGA Award für Der weiße Hai
1976 - Ehrung:
Golden Globe Award-Nominierung für Der weiße Hai
1976 - Ehrung:
BAFTA -Nominierung für Der weiße Hai
1976 - Film:
Cannonball ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1976 mit David Carradine als Hauptdarsteller. Dieser Film ist einer von zwei im Jahr 1976 veröffentlichten Filmen, die sich mit einer illegalen, transkontinentalen Rallye beschäftigt, die in mehreren, aufeinander folgenden Jahren durchgeführt wurde. Das gleiche Thema war später Grundlage für die Filme Auf dem Highway ist die Hölle los (1981), Auf dem Highway ist wieder die Hölle los (1983) und Cannonball Fieber -Auf dem Highway geht’s erst richtig los (1989).

Stab:
Regie: Paul Bartel
Drehbuch: Paul Bartel, Don Simpson
Produktion: Samuel W. Gelfman
Musik: David Axelrod
Kamera: Tak Fujimoto
Schnitt: Mort Tubor

Besetzung: David Carradine, Bill McKinney, Veronica Hamel, Gerrit Graham, Robert Carradine, Belinda Balaski, Mary Woronov, James Keach, Dick Miller, Paul Bartel, Judy Canova, Archie Hahn, Carl Gottlieb, David Arkin, Roger Corman, Don Simpson, Martin Scorsese, Sylvester Stallone
1975 - Film:
Der weiße Hai (auch Der Weiße Hai; englisch Jaws, wörtlich „Kiefer“ bzw. als zoologischer Begriff für Raubtiere „Maul“) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von 1975, der unter der Regie von Steven Spielberg gedreht wurde. Dieser Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Peter Benchley, der darin Haiangriffe verarbeitete, die zwischen dem 1. und 12. Juli 1916 stattfanden und die vier Todesopfer forderten. Insgesamt wurden in diesen zwölf Tagen fünf Personen angegriffen. Zusammen mit dem zwei Jahre später erschienenen Krieg der Sterne läutete der Film die Ära des Blockbuster-Kinos in Hollywood ein und gilt bis heute als einer der besten Thriller. Er sorgte zudem für einen Boom des Tierhorror-Genres und hatte neben den offiziellen Fortsetzungen zahlreiche weitere Haifilmproduktionen zur Folge.

Stab:
Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Peter BenchleyCarl Gottlieb
Produktion: David Brown Richard D. Zanuck
Musik: John Williams
Kamera: Bill Butler
Schnitt: Verna Fields

Besetzung: Roy Scheider, Robert Shaw, Richard Dreyfuss, Lorraine Gary, Murray Hamilton, Carl Gottlieb, Jeffrey Kramer, Susan Backlinie, Jonathan Filley, Chris Rebello, Jay Mello, Craig Kingsbury, Lee Fierro, Jeffrey Voorhees, Dr. Robert Nevin, Peter Benchley
1973 - Film:
Der Tod kennt keine Wiederkehr (The Long Goodbye)
1970 - Film:
MASH
1969 - Ehrung:
Emmy für The Smothers Brothers Comedy Hour
1968 - Film:
Tennisschläger und Kanonen (I Spy)
18.03.1938 - Geboren:
Carl Gottlieb wird in New York geboren. Carl Gottlieb ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler.
1938 - Film:
18. März: Carl Gottlieb, US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur

"Carl Gottlieb" in den Nachrichten